Bin neu hier

  • Hallo, ich bin die Neue! :)
    Im September 2016 habe ich die Diagnose Brustkrebs - invasiv Duktal, NST 3 - erhalten. Großer Schock!!!! Rechte Seite bereits 6 cm groß. Die Chemos ( 4× Epirubicin und 12x Taxol) habe ich am 11.04.17 geschafft. Nächste Woche ist OP (Mastektomie).

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden (Carl Hilty ) :)

  • Hallo Stupsi,
    erstmal möchte ich dich ganz herzlich in diesem Forum begrüßen und willkommen heißen! Ich wünsche dir einen guten Austausch mit anderen Betroffenen!
    Du hast mit den Chemos ja schon einen ganz erheblichen Teil deiner Behandlung geschafft. Ja, die Diagnose überrollt einen und man/frau hat anfangs gar keine Gelegenheit, das alles zu verarbeiten. Und während der Chemo hast du meist andere Sorgen.
    Mein Tumor war auch ca. 5cm groß und lag in der Tiefe auf dem Brustmuskel, so dass ich eine ziemlich radikale Ablatio ( mit Entfernung von Teilen des Brustmuskels) bekam. Anschliessend wurde bei mir noch bestrahlt.
    Schau dich einfach mal im Forum um und stöbere ein bisschen in den Threads. Es ist fast immer jemand da, der auf deine Fragen antwortet oder dich bei Ängsten und Sorgen trösten und virtuell in den Arm nehmen kann.
    Wenn du den genaueren Op - Termin hast, kannst du ihn gerne schreiben, wir nehmen dich und das Datum dann gerne in den Drück - die - Daumen - Strang auf.
    Wirst du anschliessend eigentlich noch bestrahlt?
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft, positive Energie und Durchhaltevermögen für die kommenden Therapien!
    Lg Katzi64

  • Liebe Stupsi,


    herzlich Willkommen in diesem Forum.
    Das Schlimmste (Chemo) hast Du bereits hinter Dir. Ich hatte letztes Jahr auch eine Mastektomie (ohne Aufbau) mit axillaerer Lymphknotenentnahme , war für mich lange nicht so schlimm wie die 9 Zyklen EC-Chemo. Hatte so gut wie keine Schmerzen, die Drainagen wurden nach zwei Tagen entfernt, auch völlig schmerzlos. Den linken Arm konnte ich nach 3 Wochen wieder ganz normal bewegen. Hatte bis jetzt auch kein Lymphoedem. Das Einzige, was geblieben ist, ist ein Taubheitsgefühl in der Achsel, aber ich habe mich daran gewöhnt und kann gut damit leben.


    Ich wünsche Dir alles Gute für Deine bevorstehende OP. :)


    Liebe Grüße Kylie :hug:

  • Hallöchen liebe Stupsi :P


    ein herzliches Willkommen in unserem tollen Forum :thumbsup:


    Deine Chemo ist geschafft, da hast du schon den ersten Berg hinter dir. Für nächste Woche wünsche ich dir alles Gute für deine OP.
    Die Daumen werden in Aktion sein.


    Liebe Stupsi, hier bei uns kannst du alles Fragen, deine Ängste und Sorgen ein stückweit loswerden, es ist immer jemand da……


    Ich wünsche dir einen guten Austausch :thumbup:


    Grüßle :) ika :)

  • Liebe stupsi,


    herzlich willkommen in unserem Forum, schön, dass Du uns gefunden hast. Das mit dem "großen Schock" glaube ich Dir sofort, das ging mir genauso. Und jetzt die OP, da hat Dein Gedankenkarussell bestimmt doppelte Geschwindigkeit. Ich wünsche Dir hier einen guten Austausch, die ersten Antworten hast Du ja schon erhalten.

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.

  • Hallo Stupsi,


    von mir auch ein herzliches Willkommen.
    Wir drücken dir die Daumen für deine OP. Du hast die Chemo geschafft, du schaffst auch die OP. Und wenn du Fragen hast, dann frag einfach. Wir haben ja alle Erfahrung mit den ganzen Behandlungen, und es tut gut, sich auszutauschen.


    LG Nordlicht :hug:

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Liebe Stupsi,


    Auch von mir ein herzliches willkommen. Hier bist Du gut aufgehoben!
    Ich kann dich gut verstehen. Mein einer Tumor war 8 cm, die andere Seite "nur" 1,2. Ich hatte auch zuerst Chemo und bin letzte Woche erst operiert worden. Einmal Brustabnahme und einmal brusterhaltend. Ich kann deine Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen, aber es wird alles gut werden. Mir geht es ähnlich wie Kayli, nicht viele Schmerzen und gute Beweglichkeit. Am Freitag werde ich schon nach Hause entlassen. Du schaffst das und wir stehen an deiner Seite.


    Liebe Grüße
    Christina


    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.

  • Hallo Stupsi,


    drück Dir die Daumen für deine OP.


    Auch ich mit 8cm Tumor, linke Seite Ablatio mit Lymphknoten. Ich kann auch alles gut bewegen, auch kein Lymphödem.
    Auch für mich war Chemo weitaus anstrengender als die Op.


    Gute Genesung!

  • Hallo Ihr Lieben,
    vielen Dank für die nette Begrüßung. Schön dass es Gleigesinnte gibt. Grundsätzlich bin ich ja sehr positiv eingestellt, dennoch machen Eure Beiträge zusätzlich Mut. Meine OP ist am 03.05.17, aufgeregt bin ich trotzdem.
    Drücke Euch und wünsche gute Genesung

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden (Carl Hilty ) :)

  • Liebe stupsi



    Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.Es tut mir leid , hatte dein Post irgendwie überlesen die Tage ...drücke dir für deine OP am 3.5. ganz fest die Daumen .l


    Liebe Grüße von Mosicha

    Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.

  • Liebe Stupsi,


    Klar bist du aufgeregt vor der OP, waren wir alle doch auch. Du kannst mit dem guten Gefühl in die OP gehen, dass wir an dich denken und dir die Daumen drücken; du wirst sehen, das hilft. ;)


    Alles Gute für dich
    Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Hallo Ihr Lieben,
    fühle mich jetzt schon hier gut aufgehoben.
    Um auf die Frage von Katzie64 zu antworten, ja, Bestrahlung erhalten ich dann auch noch.
    Christina und Kylie, könnt Ihr mir noch einen Tip für nach der OP geben? Sollte ich gleich wieder mit der Beweglichkeit beginnen?

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden (Carl Hilty ) :)

  • Liebe Stupsi,
    Willkommen auch von mir :hug: .
    Deine Angst und Aufregung ist doch normal, verstehen wir alle. Aber auch du schaffst das :thumbsup: . Meine OP war im Juli letzten Jahres, beidseitige Mastektomie. Was mõglich ist nach der OP wirst du schnell selbst merken, es wird dir ein Physiotherapeut in der Klinik zur Seite stehen und auch die Årzte werden dir sagen, wie weit du gehen kannst und wascdu noch lassen solltest. Das ist ganz individuell, je nach oP Verlauf, der Wundheilung, deiner Kraft und deinem Kõrper. Bei mir brauchte alles viel mehr Zeit da ich sehr viel an Gewicht und Muskeln verloren hatte und es ja auch beide Seiten waren. Hier gibt es sehr viele Frauen die sehr schnell wieder mobil und fit waren. Aber wie gesagt, es ist individuell. Jetzt erstmal die OP und dann in kleinen Schritten weiter, du wirst sehen was dir wie schnell mõglich ist. Ich hatte keine Bestrahlung und konnte nach 12 Wochen in die AHB, dort wurde dann meine Beweglichkeit größtenteils wieder hergestellt. Vorher macht es auch keinen Sinn in die AHB zu gehen, da ich zumindest den Kompressions BH 12 Wochen 24h tragen musste und ich dort dann vieles noch nicht an Training håtte machen dürfen.
    Wie gesagt vieles davon wird dir in der Klinik erzählt und vorgeschlagen.
    Jetzt drūcke ich dir ganz fest die Daumen :thumbsup: alles wird gut :thumbsup: .
    LG Sylvi

  • Liebe Stupsi,


    ich drücke Dir auch ganz fest die Daumen für Deine OP am 03.05.17. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Bei mir wurde in der OP letztes Jahr im Juli die linke Brust sowie die befallenen Lymphknoten aus der Axilla entfernt. Einen Aufbau habe ich nicht machen lassen. Ich kam um 07.30 Uhr in den OP, war um 13.00 Uhr auf meinem Zimmer und konnte sofort eigenständig auf die Toilette gehen. Nur die Drainagen waren etwas hinderlich. Ich hatte überhaupt keine Schmerzen, brauchte keine Schmerzmittel, nur Schlaftabletten. Du hast einen Wickelverband um die Brust, solange wirst Du am Oberkörper von der Schwester gewaschen. Ich bin mit den Drainagen sogar ins Café im Krankenhaus gegangen. OP war am Donnerstag, am Samstagmorgen wurden die Drainagen gezogen (bei mir waren es zwei), tat auch nicht weh. Am Sonntagmorgen kam eine Physiotherapeutin, die mir Übungen gezeigt hat, wie ich den Arm am besten belaste. Am Sonntag und Montag kam sie nochmals und zeigte mir weitere Übungen. Ich konnte zwei Tage nach der OP meinen Arm voll bewegen und auch komplett ueber den Kopf heben. Bis heute habe ich keinerlei Einschränkungen, nicht einmal ein Lymphoedem. Das Einzige, was mir geblieben ist, ist ein Taubheitsgefühl in der Axilla. Am Dienstagmorgen wurde ich bereits entlassen.


    Also hab keine Angst, es geht bestimmt alles gut und ist auch schnell vorbei.


    Ganz liebe Grüße Kylie :hug:

  • Liebe Stupsi,


    wie die anderen schon gesagt haben, in der Klinik kommt ein Physiotherapeut und schaut individuell, wie es mit der Beweglichkeit im Arm aussieht. Bei mir kam die Therapeutin einmal am Tag nach der OP und dann noch mal am Tag der Entlassung. Ich brauchte keine besonderen Übungen, sie hat mir aber trotzdem noch mal ein Blatt mitgegeben, auf dem Übungen beschrieben sind. Also falls sich merke, ich habe irgendwelche Schwierigkeiten, kann ich die sofort ausprobieren. Und anrufen kann ich sie auch bei Bedarf. Du siehst, man wird in der Klinik gut umsorgt.


    Alles Gute für deine OP
    Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Liebe Stupsi,

    bist Du schon in der Klinik? Vielleicht erreichen Dich meine Worte ja noch.


    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für Deine OP. Morgen um die Zeit hast Du die OP voraussichtlich hinter Dir und dann geht es bergauf. :thumbsup:


    Sei fest umarmt Kylie :hug:

  • Liebe Stupsi,


    auch von mir ein herzliches Willkommen bei uns und einen guten Austausch :)


    Für Deine Op. morgen drücke ich ganz fest die Daumen :thumbsup: :thumbsup: und schicke Dir ein großes Paket mit ganz vielen Mutmachbonbons und Energielutschern. :D


    Toi toi toi


    shirley :hug: