"alter" Hase = "neue" Themen ?

  • Liebe Tanne,


    Auch ich war nach der Therapie mit Bestrahlung völlig energielos. Am liebsten nur schlafen - das Sofa war mein bester Freund. Alles war mir zu viel. Eine bleierne Müdigkeit mit völliger Erschöpfung bestimmte meinen Alltag.

    Ich denke, das war psychosomatisch bei mir. Solange ich in diesem Therapierhythmus drin war - jeden Tag um 8h zur Bestrahlung, danach direkt ins Büro - musste ich ja funktionieren. Ein paar Wochen nach der Bestrahlung ging es noch und dann fing es an. Mein Energielevel nahm immer mehr ab. Alles war mir zu anstrengend. Diese Phase ging über ca. ein halbes Jahr. Danach ging es Schritt für Schritt besser. Aber ich habe bis heute immermal wieder Tage, da geht nicht viel bei mir. Als Rettung vor dieser Trägheit mache ich mir dann so viele Termine in den Kalender, wie möglich.

    Ich denke, dass diese Müdigkeit sein muss. Wir haben so viel körperlich und psychisch durchgemacht, da ist ein bisschen Stillstand und Insichkehren mehr als legitim.

    LG November

  • Liebe Tanne, :hug:


    während meiner Reha hatte ich u.a. einen Film gesehen zur Fatique. Vor Jahren von vielen Ärzten belächelt und runtergespielt - wird das Thema heute ernst genommen. Die Fatique ist sehr verbreitet und es gibt viele Betroffene. Die DVD konnte ich mir mitnehmen und habe sie mir gestern auch nochmal angeschaut. Wenn Du magst kann ich diese Dir gern weiter geben. Auch habe ich mir im vergangenen Jahr die blauen Ratgeber der Deutschen Krebsgesllschaft schicken lassen (alle kostenlos) . Auch dort war eine Ratgeber zum Thema Fatique dabei.


    Ich wünsche Dir alles Gute und vielleicht wird es schon ein wenig besser wenn dann der Frühling kommt.


    Ganz liebe Grüße Blume :)

  • Liebe Tanne,

    lass dich mal :hug:wenn du magst.

    Ich drück die Daumen, daß es bald besser wird.

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden (Carl Hilty ) :)

  • Vielen lieben Dank für eure lieben Worte :*

    Meine Blutwerte sind fast in Ordnung. Etwas Unterzuckerung. Aber ich habe mir ja bis Ostern Schokolade und Süßigkeitenverbot auferlegt. Donnerstag ist Magenspiegelung. Mit dem Mitbewohner habe ich schon mein Leben lang zu tun :P

    Ich habe mich jetzt durch die deutsche Fatique Gesellschaft gelesen. Von den 11 Symptomen treffen schon mal 6 auf mich zu. Werde das am Freitag dann mit dem doc. besprechen und in Angriff nehmen.

    Auf dem krebskongress am Wochenende in Berlin wurde auch gesagt, dass diesem Thema mehr Beachtung geschenkt werden soll. Aber irgendwie komme ich mir immer noch belächelt vor.

    Es ist eine subjektive Einschätzung. Jeder hat andere Maßstäbe und Empfindungen.

    Ich war schon immer "hyperaktiv". Da sind jetzt vielleicht auch einige froh, dass ich ruhiger geworden bin. Aber ich bin nicht zufrieden X(X(

    Und ich habe Angst, dass ich es nicht in den Griff bekomme.

    Ich bin einerseits froh, dass ich nicht alleine bin mit dem Thema. Aber auch traurig, dass diese Krankheit so sehr den Rest unseres Lebens beeinflusst.

    Seid alle lieb umarmt von Tanne, die sich auf den Weg aus dem Loch macht :thumbup:

  • Hallo Tanne,


    Ich habe ja schon zweimal die verschiedenen Therapien mitgemacht. Beim letzten mal die 25 Bestrahlungen.

    Ich habe gar keine Beschwerden und kann alles voll geniessen. Müdigkeit kenne ich gsd überhaupt nicht. Täglicher Sport ist mein ständiger Begleiter.

    Ich wünsche dir baldige Besserung.

    Lg Keinohrhase

  • Hallöchen,

    beim durchstöbern bin ich hier auf den ‚alten Hasen‘ Thread gestoßen und es wurde hier schon länger nichts mehr geschrieben, was ich schade finde.

    Da ich mich in der Nachsorge befinde und immer wieder mal mit Zipperlein zu kämpfen habe ,möchte ich mich hier gerne austauschen und hoffe ich bin hier richtig?🤔


    Wem geht es so wie mir?

    Meine Bestrahlungen sind nun gut 1 Jahr her, aber immer wieder kämpfe ich mit Erschöpftheit und Antriebslosigkeit. Vorher war das nicht so. Meine Belastbarkeit ist irgendwie anders geworden.:(


    Anemone66

  • Liebe Anemone66 ,
    ich bin mit meinen Bestrahlungen jetzt seit 15 Monaten durch. Sobald ich mich zur Ruhe begebe, fallen mir die Augen zu. Da reichen schon wenige Minuten in meiner Hängematte oder auf dem Sofa. Die Antriebslosigkeit kenne ich auch sehr gut und überwinde sie nur durch meine vielen Hobbies und die perfektionistische Ader. Mein Mann sagt auch, ich wäre nicht mehr so belastbar.
    Seit 3 Monaten zickt nun mein bestrahlter Brustmuskel rum. Jede falsche Bewegung führt zum Krampf. Also geht z.B. Schwimmen nur ganz vorsichtig.

    LG Kirsche

  • Liebe Kirsche ,

    da sind wir uns aber ähnlich was die perfektionistische Ader anbelangt!;) und leider auch der Brustmuskel!

    Manchmal zwickt und pocht er so , dass ich mir schon wieder Sorgen mache.

    Sollte vielleicht Sport machen das sich meine Muskeln nicht verkürzen:/aber habe so wenig Zeit dazu. Nach der Arbeit wenn ich Abends nach Hause komme bin ich immer so platt...

    Zumindest lasse ich mir immer mal wieder Lymphdrainage verschreiben, damit sich der Muskel nicht zu arg verhärtet, machst du das auch?

    Vielleicht hätte ich mir auch eine Reha gönnen sollen -aber dachte das brauche ich nicht .

    Nun lenke ich mich auch mit meinen Hobby‘s ab wie du. Bin schon eifrig am basteln , mach das erste mal an einem Künstlermarkt mit. Da vergisst man die Müdigkeit! Da heißt es nur noch produzieren :S

    Was für Hobbys machst du?


    So nun gehe ich mal ins Bett und wünsch eine Gute Nacht :sleeping:


    Liebe Grüße

    Anemone66




  • Liebe Anemone66 ,


    meine Bestrahlungen sind jetzt fast 2 Jahre vorbei und diese Antriebslosigkeit ist bei mir fast zum Dauerzustand geworden. Gerade Sachen, die ich nicht so gern mache, wie die "geliebte Hausarbeit" fallen mir immer schwerer. Ach brauche ich viel öfter Pausen , egal was ich mache, nach 1h brauche ich eine Pause.

    Bei mir muckt nicht der Brustmuskel auf, sondern Dauerschmerzen auf geringen Level habe ich zwischen beiden Narben.


    LG

    Kalinchen

  • liebes kalinchen du sprichst mir aus der Seele bei mir sind die Bestrahlung fast zwei Jahre her und ich bin auch oft schlapp da denke ich immer vielleicht muss ich mir einfach mal einen Ruck geben und das schlimme ist gestern in der Uniklinik gewesen neuer Fahrplan am Donnerstag geht schon eine neue Chemo los man ich habe gedacht vielleicht geht es auch ohne sone Angst 😓 lg Lissy

  • Anemone66

    wenn Du verhindern willst, dass Deine Muskulatur sich verkürzt, versuch's doch mal mit Dehnungsübungen! Die kannst Du auch schon morgens im Bett oder abends auf der Couch machen. Das hilft mir immer super bei Schmerzen in der Muskulatur. Dein Physiotherapeut kann Dir bestimmt Tipps geben. Oder guck dir ne Anleitung bei You... an.


    Liebe Grüße und schönes Wochenende

    Bine61

  • :*Liebe Kalinchen , lissie , Anemone66 , Kirsche  :*bei mir ist es nicht anders, ich hatte gedacht OP Bestrahlung und das war es, meine B war anfang 2016, und seidem plage ich mich mit viele Sachen herum,kein Antrieb, die Müdigkeit ist schon Chronisch geworden, und was mir fehlt

    das ist mein Nachtschlaf, vorher hatte ich nie Probleme gehabt, aber jetzt...

    Vielleicht liegt es auch daran, das ich Drainage ohne ende habe, denn ohne Drainage läuft bei mir garnichts mehr, und meine geliebte Thorax-Bandage viele können sich kein Begriff machen wie das aussieht, vor allending in der heißen Zeit war das sehr angenehm, das ist meine Ausrüstung die ich jeden Tag brauche.aber ich versuche alles positiv zusehen,deshalb habe ich mir auch eine schicke Farbe ausgesucht.

    Meine Therapeutin meint es gab schon fälle wo nach 8 Jahren Schluß war,naja da habe ich ja nur noch 6 Jahre vor mir, aber die Sondergenehmigung habe ich von der Kasse bis 2021.

    Haushalt klappt überhaupt nicht mehr, habe seid 2017 Pflegegrad

    Aber trotz aller Schwierigkeiten sehe ich alles noch sehr positiv, ich hoffe das irgendwann eine Besserung eintrifft,was ich auch für Euch hoffe,

    <3:hug:Ich wünsche Euch alles Gute<3:hug:und für alle noch viele schöne Jahre<3:hug:Liebe Grüße mimosengina<3:hug:

  • Nachtschlaf, damit hatte ich schon Probleme vor der Diagnose und ist natürlich nicht besser geworden. Jetzt kann ich schon froh sein, wenn ich meine 5h Schlaf an einem Stück bekomme und nicht noch 1-2mal wach werde. Und tagsüber fallen einen Augen zu, wenn man den Fernseher anschaltet oder ein Buch lesen will.


    lissie , drücke dir ganz fest die Daumen für deine Chemo, dass du sie gut verträgst und danach endgültig dein Untermieter auszieht.

  • Liebe Anemone66 ,

    ich mache jeden Morgen Qi Gong, gehe Tangotanzen, tanze Standard/Latein, mache Zumba, gehe zum Rehasport, singe im Chor und engagiere mich ehrenamtlich bei den Soroptimisten. Zwischendurch organisiere ich Reisen, Treffen (wie unser Forumstreffen) und gesellige Abende.

    Ach so ja - tagsüber leite ich ein Hotel.

    Habe also keine Zeit für Müdigkeit und treibe mich immer wieder hoch.

    Mein Brustmuskel ist eher verhärtet als verkürzt.

    Lymphdrainage bekomme ich regelmäßig für mein Ödem in der Hand. Gehe jetzt wegen meiner fiesen inneren Bauchnarbe (seit Diep Flap 7/17 total verhärtet) zur Osteopathin und werde mir sicherlich Zeit abzwacken, um meine Prana Heilerin mal wieder zu besuchen.

    LG Kirsche

  • Hallöchen wollte euch allen ausführlicher zurückschreiben, aber bin mal wieder nicht aus dem Bett gekommen!!:(

    Ihr seid alle so früh wach , wie macht ihr das?? Nachts schlafe ich so schlecht das ich morgens nicht aus dem Bett komme- seufz!

    Nun muß ich mich sputen da ich gleich zur Arbeit muß und leider morgen am verkaufsoffenen Sonntag auch!!😫

    Bine61 dank dir, habe ich heute Nacht Dehnungsübungen gemacht!

    mimosengina oh man du machst ja auch was mit!!Und hoffentlich wird es bald besser! Aber dein ‚Anzug‘ ist cool! Modische Farben;)

    Kalinchen , das mit dem wenig Schlaf Nachts kenne ich leider auch

    lissie meine Daumen sind für die Chemo gedrückt und dann nie wieder diesen unerwünschten Besucher!


    So , nun muß ich aber los , wünsch euch ein schönes Wochenende!

    Und wäre schön weiterhin was von euch zu hören!

    :*

    Liabs Grüßle

    Anemone66

  • Liebe Kirsche das muß ich auch sagen woher nimmst Du die Kraft:thumbup::thumbup::thumbup:da sage ich nur Klasse.:*:*

    Ich bin froh das ich auf mein Laufband trainieren kann,aber das ist für mich OK.:thumbup::thumbup:

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen:thumbup::thumbup::thumbup:das deine Kraft und Stärke Dir erhalten bleibt<3:thumbup::hug:

    ;);)Viele liebe Grüße mimosengina:*:*