• Liebe Anni2.0
    schõn das du zu uns gefunden hast, weniger schön natürlich der Grund.
    Aber wir versuchen füreinander da zu sein, zu unterstützen mit Tipps und Ratschlägen, oder einfach nur zuhören und verstehen.
    Schau dich in Ruhe um und wenn du Fragen hast, nur raus damit, es ist fast immer jemand da und hat ein offenes Ohr für dich.
    Sei lieb gegrüßt, Sylvi :hug:

  • Hallo, jetzt der 2. Versuch... Ich bin neu und nach einiger Zeit der Beobachtung jetzt doch bei Euch.
    Ich in 36 Jahre jung und Mama von 2 wundervollen Kindern (2 und 12).
    Ich bekam im März diesen Jahres meine Diagnose B5b (invalides, laboläres Mamakarzinom) links.
    Der Hammerschlag, wie wahrscheinlich für alle...
    Nun habe ich mich für eine Amputation mit sofortigem Silikonaufbau für beide Seiten entschieden(rechts war ein Fibroadenom) und bin glücklich damit.
    Ich schäme mich schon fast, da ich nur Tamoxifen nehmen muss... Keine Bestrahlung, keine Chemo.
    Nun dreht sich das Gedankenkarusell wieder und meine Gyn ist da keine Hilfe (bin schon auf der Suche nach einer Neuen)...
    Ich brauche dringend Hilfe und jemand der vielleicht ein Fragen beantworten kann und hoffe dies hier zu finden...
    Liebe Grüße in die Runde....

  • Liebe Anni 2.0


    Herzlich willkommen hier im Forum .Du musst dich in keinster Weise dafür fast schämen ...das ist doch toll , das du keine Chemo U d Bestrahlung brauchst.....Trotzdem geht es die Welt bei dieser Diagnose aus den Angeln und jeder muss auf seine Weise damit fertig werden .
    Stelle gerne alle deine Fragen , hier ist immer jemand für Dich da
    Es grüßt dich ganz herzlich
    Mosicha

    Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.

  • Herzlich willkommen in unserer Runde - auch wenn jeder andere Ort für eine Begegnung besser gewesen wäre.
    Meine BK-Diagnosen sind fast vier und knapp 3,5 Jahre her, habe gleich zweimal "hier" geschrien... . Auch ich trage beidseitig Implis seit 12/13 - und hatte auch außer Ops nur noch Tam verordnet bekommen - hurra, 3,5 von 10 geschafft :thumbsup: Allerdings bin ich rund 20 Jahre älter als du und meine Kids sind inzwischen 24 und 22.
    Wenn du irgend etwas fragen möchtest, mach das, meist ist hier jemand unterwegs und Antworten kommen recht schnell. Gern darfst du mich auch per PN fragen, wenn es persönliche Erfahrungen betrifft.
    Alles Gute für dich :thumbsup:

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Liebe Annu2.0,
    Ich heiße Dich herzlich willkommen in diesem schönen Forum.
    Du brauchst Dich nicht dafür zu schämen, dass nicht alles durchmachen mzsst. Ist doch super!
    Ich hatte nur rechts Mastektomie , aber hier sind auch Mädels mit beidseitigem Aufbau dabei - stell einfsch Deine Fragen, irgendwer ist immer online.
    Ich wünsche Dir einen guten Austausch hier im Forum!
    LG Kirsche

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Hallo Anni2.0
    ich möchte dich ganz herzlich in diesem Forum begrüßen und willkommen heißen! Ich wünsche dir einen guten Austausch mit anderen Betroffenen.
    Bist du schon amputiert oder steht dir die Op noch bevor? Da hast du ja noch Glück im Unglück, dass du weder Chemo noch Bestrahlung benötigst. Nachdem der erste Riesenschreck langsam vergeht,
    fängt das Gedankenkarussell an, sich langsam zu drehen. Stöbere einfach in den threads oder stelle deine Fragen einfach hier, es ist fast immer jemand online, der dir zuhören und antworten wird.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und positive Energie für die kommende Zeit und für heute noch einen schönen Abend!
    Lg Katzi64

  • Liebe Anni,
    auch von mir ein herzliches Hallo. Ich glaube, wir hätten uns alle lieber in einem anderen Chat kennengelernt, aber nun ist es halt so.
    Ich freue mich für Dich, das Dir Chemo und Bestrahlung erspart bleiben. Ängste und Sorgen bringt die Diagnose Krebs aber trotzdem mit sich und hier bist Du genau richtig, um alles loszuwerden.
    Wir hören Dir zu, wenn es dir schlecht geht und wir freuen uns mit dir, wenn du schöne Erlebnisse mit uns teilst.
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und keine Nebenwirkungen.
    LiebeGrüße,
    Die Brühlerin

  • Liebe Anni,


    ich kenne dieses Gefühl, sich fast zu schämen, denn ich muss zwar noch die Bestrahlung hinter mich bringen, aber ich brauchte keine Chemo. Das war die beste Nachricht seit der Krebsdiagnose. Tamoxifen muss ich auch nehmen.
    Ja, man fühlt sich ein bisschen privilegiert, aber auch manchmal nicht ganz dazugehörend, weil man eben über die Therapie nicht so mitreden kann. Aber die Ängste und Sorgen sind genau dieselben.


    Ich wünsche Dir einen guten Austausch hier im Forum.


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Hallo liebe Anni,


    bloß nicht schämen. Das nützt niemandem. Am wenigsten Dir. Deine Angst wird die gleiche sein wie bei vielen von uns, egal mit welcher Therapie. Ich habe die Erfahrung gemacht, je offensiver ich von meiner Krankheit berichte, desto mehr Verständnis und Hilfe erfahre ich. Hier bist Du gut aufgehoben. Stelle alle Fragen, es finden sich immer ein paar Frauen, die Erfahrungen damit haben.
    Ich habe die ganze Latte an Behandlungen, Mama rechts und links, erst Chemo, dann OP, und jetzt kommt die Strahlentherapie. Gleichzeitig habe ich mit der Antihormontherapie begonnen.


    Liebe Grüße
    Christina


    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.

  • Liebe Anni2.0,


    herzlich willkommen in unsrem Forum. Wie Du schon bei den Antworten gelesen hast, kennen wir Dein Gedankenkarussell sehr gut. Grade mit 2 wundervollen Kindern machst Du Dir sicher noch extra Gedanken! Ich wünsche Dir hier einen guten Austausch, der Dir hilft, Deine Gedanken zu ordnen. Fühle Dich verstanden und angenommen so wie Du bist.

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.