Hallo zusammen, ich habe gestern die Diagnose Brustkrebs erhalten und bin wie in Schockstarre :(

  • Liebe Pschureika

    Das liest sich doch schon mal viel Hoffnungsvoller und gut . Ich bin sehr erleichtert das du in München warst zur Zweitmeinung ...und du hast eine tolle Nachbarin , nur gut das es sie gibt . Bitte drücke sie ganz lieb :hug:

    Jetzt kannst du in den Kampf ziehen und bist auch gestärkt . Es gibt Hoffnung das du diesen fiesen Mop los wirst 😘:hug:

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Liebe Pschureika , Uih, das klingt aber mal nach einem kompetenten Onkologen.


    Und das ist genau der Grund, warum auch ich gewechselt bin. Es ist wichtig, dasFrau das Gefühl hat, hier werde ich kompetent betreut und kann so noch lange Leben.

    Und die Krebszentren arbeiten immer intensiver gute zusammen.


    Bei meiner Freundin hat Essen, als Spezialzentrum für Lebermetas den Hut aufgehabt, damit sie nicht so weit fahren musste, hat Dortmund nach Anweisung von Essen die Chemo und Blutchecks durchgeführt.


    So kannst du das doch auch halten, so kannst du die Ausführung in deiner Heimatstadt machen lassen und nur Spezialuntersuchungen und Eingriffe in der neuen Klinik.

    Wie weit ist es bis dahin?

    Hoffnung ist unser Salz in der Suppe 🍀🍀.

  • Liebe Pschureika ,

    ich freue mich sehr über Deine positiven Zeilen.

    Sehr gut finde ich die Idee von Eli, nur für Spezialuntersuchungen und Eingriffe einen weiteren Weg hinzunehmen. Ausser, der Fahrweg ist nicht viel weiter nach München?

    Auf jeden Fall habe ich den Ring vorbereitet. Du kannst einsteigen in findest Deine Ecke gut gepolstert vor. Die gegnerische Ecke habe ich wieder mit Glassplittern gespickt und kurz vor die Ecke mehrere Bananenschalen drapiert. Dein Gegner wird darauf ausrutschen und dann in den Splitter zerschellen. Du musst ihn nur noch in seine Ecke treiben. Wir feuern Dich an! Alle Karten sind verkauft.

    Uiuiui, das wird laut!

    Meine Gedanken sind bei Dir.

    LG Kirsche

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe Elenear , liebe Peppe ,


    München und Landshut sind "ghupft wie gsprunga" wie man in Bayern sagt ;). Beide Städte sind also von der Entfernung her nahezu gleich weit. München ist etwas näher, dafür aber blöder zum Fahren.

    Wenn ich mich für München entscheide (und ich glaube das werde ich), dann lasse ich dort alle Behandlungen von A-Z durchführen. Ich glaube auch nicht, dass Landshut die gleichen Möglichkeiten bieten kann (SIRT, RFA). Zumindest wurde es dort mit keiner Silbe erwähnt, dass so etwas auch in Betracht kommen könnte. München ist halt eine Uniklinik, und Landshut ein Ableger einer Uniklinik. Anscheinend gibt es da tatsächlich große Unterschiede. Damit hätte ich nicht gerechnet, da beides zertifizierte Brustzentren sind. Again what learned ;)


    LG

    Pschureika

  • ich hätte niemals gedacht, dass es da solche Unterschiede gibt.

    Ich hab erst vor einiger Zeit einen Artikel gelesen, glaub es war im Stern, da ging es darum, dass das überleben bei Krebs auch ein Stück weit von der Klinik / den Ärzten abhängt, an die man gerät:(, Dein Überleben ist jetzt save, Du scheinst die richtige Klinik gefunden zu haben:hug::thumbup:

  • Liebe Pschureika ,

    ich glaube auch, mit solchen "Spezialfällen" ist Frau in einer Uniklinik besser aufgehoben. Die Ärzte haben dort zumeist schon viele seltene Verläufe gesehen und die technischen Möglichkeiten sind auch oft besser. Bin auch ein Anhänger des "Alles in einer Hand", sofern entfernungstechnisch machbar.

    Drücke dir die Daumen für eine erfolgreiche und erträgliche Leberpunktion!

    LG Katzi64

  • Liebe Pschureika , ich habe meine Chemozeit dort verbracht und denke ich weiß sogar, welche von den Schwestern Deine Nachbarin ist. Zumindest weiß ich, welche aus Erding kommt. Das sind taffe und tolle Mädels, die gut und fürsorglich sind. Ich freue mich, dass Du Mut geschöpft hast und Dein Kampfgeist wieder brennt. Falls Du Dich für diese Klinik entscheidest, freu ich mich schon mal drauf mit Dir Stuhl an Stuhl zu sitzen wenn ich meine Bisphosphonate bekomme.

    Liebe Grüße Ringelblume

  • Liebe Pschureika,


    Auch ich wünsche Dir viel Kraft Hoffung und ganz viel Zeit

    und freue mich, dass du in München eine gute Klinik gefunden hast

    liebe Grüße Josi

    Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang und bleibe für immer bei meinem Gott!

  • Liebe Pschureika ,


    ich zitiere mal hierher.


    Gut, dass Du zu Hause bist, nach meiner Erfahrung erholt man sich da am besten. :)


    Ich freu mich sehr, dass Du Dich positiver und kämpferisch anhörst. :hug:


    Und wenn Du Dich jetzt nicht zwei Tage schonst, gibt es Forumskeile. ^^

  • Liebe Pschureika ,

    wir suchen jetzt alle gemeinsam jemanden, der gern Leberknödel isst. Am besten schreiben wir einen Wettbewerb aus. Der Sieger bekommt Deinen Knödel und Du bist ihn los ;)

    Spaß beiseite - es tut mir sehr leid, dass Du diese Schmerzen erleiden müsstest. Höre nicht eher mit den Schmerzmitteln auf, bis es Dir wieder gut geht!

    Ich denk an Dich :hug:

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Was für eine sch...Nachricht, liebe Pschureika . Ich habe das jetzt erst alles von Dir gelesen, da ich paar Tage im Urlaub war. Das tut mir total leid für Dich, ich hoffe Du hast die richtige Klinik gefunden und schicke Dir ganz viel Kraft. Ich drücke immer fest meine Daumen für Dich, das die Behandlungen anschlagen und Du keine NW ertragen musst. Du bist eine tapfere Kämpferin und Du bist sehr sympathisch, obwohl wir uns nicht persönlich kennen, Deine Art zu schreiben macht Dich sympathisch. Ich drück Dich mal ganz leicht, wenn Du willst.

    L.g.von Amy

  • Hallo ihr Lieben,


    Ich wollte mich mal wieder melden.

    Ich bin immer noch in Hannover und habe hier eine wundervolle Gastgeberin, die alles gibt, um mich aufzuheitern. Ich weiß nicht was ich ohne sie machen würde, so allein und fernab von meiner Heimat.


    Wir haben den mir hier empfohlenen Maschsee besichtigt ;), welchen ich mir wesentlich größer vorgestellt hatte ^^. Aber es war ein toller Ausflug bei herrlichem Wetter.

    Heute waren wir am Steinhuder Meer. Ich dachte, das sei auch so ein kleiner Tümpel wie der Maschsee, aber weit gefehlt :D. Hier konnten wir nicht rundum laufen, dieses Gewässer ist tatsächlich riesig. Ich habe mir lecker Eis mit Eierlikör und Currywurst mit Pommes gegönnt um kräftig in die hoffentlich bald stattfindende OP zu gehen.

    Ich fühle mich gut hier, zwar weit weg von zu Hause, aber irgendwie auch psychisch besser. Der Tapetenwechsel tut mir anscheinend gut. Jetzt hoffe ich nur, dass das morgige MRT nicht noch schlimmeres ans Tageslicht bringt und ich schnell operiert werden kann.


    LG

    Pschureika