Pschureika - Hallo zusammen, ich habe gestern die Diagnose Brustkrebs erhalten und bin wie in Schockstarre :(

  • Liebe Pschureika ,

    die neuen Nachrichten sind keine guten und deine Angst nachvollziehbar und bis in mein tiefstes Inneres zu spüren. Du baust hier immer alle auf, hast immer ein liebevolles Wort. Was kann ich dir schreiben, um dich aufzubauen? Ich weiß es nicht und fühle mich schlecht deswegen.

    Was ich dir sagen kann, ist dass du in meinen Gedanken und meinem Herzen bist und ich sehr hoffe, dass eine akzeptable Lösung für dich gefunden wird.

    Ich umarme dich fest!

  • Liebe Pschureika , meine liebe Namensvetterin, das war jetzt ein ganz schöner Schock ;(. Es tut mir so leid. Ich drück Dich mal (ziehe auch meine 😷 dafür auf). Ich kann Dir gut nachempfinden wie besch....en Du Dich fühlst. Lass es raus, schreib es hier im Forum, wir stehen alle hinter Dir<3

    Der Leberexperte hat hoffentlich einen guten Plan und ist dann mit im Tumorboard. Solange sie eine andere Idee haben, ist es noch nicht zu spät und hey "Aufgeben ist keine Option". Außerdem haben wir eine Verabredung, die Leberknödel los zu werden und zu feiern.

    Wenn die Therapie steht und Du Deine Gedanken wieder sortiert hast, denke bitte mal über die Hyperthermie nach. Ich habe mittlerweile einige getroffen, die eine langjährige Lebensverlängerung erreicht haben. Ich weiß nicht, ob wir die Knödel dadurch los werden, aber Zeit rausschlagen und noch ein paar Jahre länger leben ist schon was.

    Liebe A..... Du bist eine taffe Frau und schaffst auch diese Hürde. Wir alle stehen hinter Dir und sind in Gedanken bei Dir.

    Ich wünsche Dir das Beste. Viel Glück:!::hug: 🙏🍀🙏🍀🙏🍀🙏🍀🙏🍀🙏🍀🙏

    A.

  • Liebe Pschureika ,


    Mir fehlen einfach die Worte, es tut mir so unendlich leid und ich bin so traurig 😢

    Ich habe ganz fest gehofft, dass dieser fiese Leberknödel verschwindet.

    Aber bitte geb noch nicht auf. Du bist bisher immer so kämpferisch gewesen und ich wünsche mir, dass dein Kampfgeist wieder zurück kommt.

    Ich nehme dich einmal fest in die Arme und werde auch weiter an dich denken und dir alles Glück der Welt wünschen.


    Ganz liebe Grüße Anja

  • liebe Pschureika , das tut mir so unendlich leid. So eine Nachricht haut jede um und wir sitzen hier im gleichen Boot und können das sicher am besten nachvollziehen. Bitte verzweifel nicht! Warte ab, was die Ärzte Dir anbieten. Ich sag mir immer, einen Schritt nach dem anderen und nicht zu weit in die Zukunft schauen.

  • Liebe Pschureika


    nein, was für ein ................................. das gibt es doch nicht, alles hat so gut angeschlagen, ich habe mir Dir gezittert und mich mit Dir gefreut, auch wenn ich nicht immer gleich geschrieben habe.....

    Ach, aber so doch nicht, ich kann es nicht fassen, mir geht es wie Dir, nur dass ich die Angst nicht am eigenen Leib erfahren muss, die kann ich Dir nicht abnehmen, aber ich teile gern, meine Freundschaft, Zuversicht, Kraft, Durchhaltevermögen, das alles schicke ich Dir, verbunden mit der Hoffnung, dass die Leberspezialisten sich noch was einfallen lassen für Dich, was ganz sicher hilft. Ich wünsche es Dir so sehr , ich umärmel Dich :hug::hug::hug::hug::hug:


    Alles Liebe

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Alice () aus folgendem Grund: Liebe Lucia0605, Du hast ja soooo Recht, aber Regeln sind Regeln ....

  • Liebe Pschureika ,


    Bist für mich eine der Heldinnen dieses Forums.

    Immer hilfsbereit, tröstend und gute Worte für die Hilfe suchenden.


    Du siehst an den Einträgen, wie sehr du geschätzt wirst.

    So viele, die an dich denken und dir Kraft wünschen.


    Ich bin sicher, dass es morgen wieder Hoffnung für dich gibt.

    Etliche Medikamente sind noch nicht ausprobiert und das eine - welches lange wirkt - wird dabei sein.


    Wir denken an dich.

  • Liebe Pschureika ,

    ich bin tief erschüttert. Hatte Dich auf einem guten Weg gesehen und mir um Dich keine Sorgen gemacht.

    Jetzt möchte ich Dich eine Weile halten, biete Dir meine Schulter.

    Kann Dir Deine Ängste nicht nehmen, wünsche mir und Dir Deinen Kampfgeist zurück. Mag Deinen Avatar so gern und wünsche mir und Dir dieses Lächeln wieder ins Gesicht.

    Wir haben hier im Forum einige Statistiktrotzerinnen und ich wünsche mir und Dir, dass Du eine davon sein wirst.

    Dafür sende ich Dir ein großes Kraft-Zuversicht-Durchhaltevermögen-Paket mit ganz viel positiver Energie.

    LG Kirsche

  • Liebe Pschureika ,


    wir leiden alle mit dir. Wir wollen aber auch alle mit dir Kämpfen. So wie eine Löwin um ihr Junges kämpft. Wir fahren alle Krallen und Zähne aus um gemeinsam den Feind in die Flucht zu schlagen.

    Mir ist dabei klar, dass du an vorderster Front stehst. Aber du sollst einfach wissen, dass wir gedanklich alle hinter dir stehen. Und das sind mit Sicherheit noch mehr, als es hier schreiben.

    Lass dich von diesem riesigen Kraftpaket stärken. Ich hoffe für dich so sehr, dass dann die bösen Zellen alle Reißaus nehmen.


    Ich wünsche dir vor allem, dass die Ärzte für dich den geeigneten Plan finden können, der dir wieder Zuversicht und vor allem konkrete Heilungsschritte bieten kann.


    Nimm dir alle Freiheiten der Welt, die du brauchst um heil zu werden. Alles Liebe und Gute

    Ingrid

  • Liebe Pschureika ,

    besser, den Leberexperten fällt was ein.

    Denen wird auch was einfallen, sind ja Experten.

    Und falls nicht kommen wir alle hier persönlich vorbei und helfen denen auf die Sprünge, denn darin sind wir Experten💪🥊

    Und Deine Angst, die knuddeln wir weg.

    Deine Uhr tickt noch sehr lange. Geht gar nicht anders, Du wirst noch gebraucht 👩‍❤️‍👩

    Lieben Gruß

    von Rike

  • Liebe Pschureika <3 ich schreibe ganz selten, aber ich lese sehr viel und es tut mir jedesmal in der Seele weh wenn eine Chemo nicht den gewünschten Erfolg bringt sondern ein Progress.

    Da ich dich nur als Kämpferin kenne, wird dein Kampfgeist bei so vielen lieben Zuspruch bald wieder zum Vorschein kommen.

    Deine Ängste kann ich verstehen, aber du weißt es selber nicht jede Chemo bringt den gewünschten Erfolg.

    Aber vertraue den Experten, von mir bekommst du ein Super Kraftpaket mit schönen leckeren Zutaten mit ,sehr viel Mut, noch mehr Kraft, und ganz viel Zuversicht. mit viel Stärke, und das wichtigste ist verliere nicht den Glauben an dir selbst.

    Denn du bist nicht am Ende angelangt.

    Ganz liebe Grüße

    KLabautermann<3:hug:<3

  • liebe Pschureika ,

    Ich glaube, wir beide "kennen " uns nich gar nicht, und dennoch lese ich so oft und gerne deine Beiträge. Deine Stärke und positive, liebevolle Art hat mir selbst schon sehr oft Mut gemacht. Darum erschüttert es mich zutiefst, dass du das alles durchmachen musst. 😔

    Du bist so eine tolle, starke Frau. Es muss auch diesmal einfach wieder gut gehen! Ich wünsche dir weiterhin viel Mut und Kraft diese schwere Zeit wieder zu überstehen. Es tut mir so leid, dass du Angst hast. Für carboplatin drücke ich dir alle Daumen, dass du auch das gut verträgst und deine befürchtete Übelkeit ganz weit weg bleibt! Bleib so wie du bist! Du bist hier wirklich meine absolute Heldin. Ich denke an dich 🤗

  • Liebe Pschureika ,

    Auch ich fühle mit dir!

    Mir fällt nur eine Aussage von dir ein, die ich mir immer uns Gedächtnis rufe:

    Auch wenn es laut Statistik sehr wenig Menschen gibt, die das Überleben oder damit gut weiter leben können, warum solltest du nicht diejenige sein?

    Das hast du mal geschrieben und da glaube ich fest dran! Besonders jetzt in diesem Fall!


    Es wird klappen, du wirst der Statistik den Popo zeigen!

  • Guten Morgen ihr Lieben <3,


    vielen, vielen Dank für euren zahlreichen Zuspruch! <3Das tut richtig gut!


    Um 8 Uhr kommt mein Taxi und um 09.30 Uhr habe ich das Gespräch. Geschlafen habe ich nicht gut, trotz Betäubung mit Alkohol. (Soll die Leber doch mal was Sinnvolles machen, anstatt vor sich hin zu metastasieren). Unvernünftig, ich weiß - aber der psychische Druck war nicht auszuhalten. So war ich zumindest in meinen Emotionen etwas gedämpft.


    Einige Fragen habe ich mir überlegt, die ich unbedingt beantwortet haben muss. Z. B. ob die OÄ selbst an den möglichen Erfolg der neuen Therapie glaubt. Denn so etwas fände ich schon extrem wichtig. Und dann möchte ich noch wissen, wie sich ein Tod aufgrund Leberversagen anfühlt, was mich da erwartet. Auch das finde ich sehr wichtig. Prognosen zur evtl. Lebenserwartung möchte ich hingegen nicht haben, denn niemand ist Hellseher; und ich möchte das auch gar nicht wissen.


    Es ist alles so pervers: Ich sehe aus wie das blühende Leben, trotz mittlerweile insgesamt 39 Chemos seit 2017. Wenn ich die Perücke aufsetze, kommt kein Mensch auf den Gedanken wie krank ich bin. Und nach wie vor fühle ich mich nicht so krank - ich habe ein leichtes Kneifen in der rechten Flanke, das wars.


    Ich weiß dass ich jetzt kämpfen muss. Ein chirurgischer oder sonstiger lokaler Eingriff an der Leber wäre das, was ich mir wünsche. Und dafür brauche ich Kraft, denn das ist kein Pillepalle-Eingriff. Jedoch habe ich auch Angst (da ist sie schon wieder :rolleyes:) dass ich da jetzt Hoffnungen reinsetze und dann doch nichts gemacht werden kann. In der Situation war ich ja letztes Jahr schon mal. Erst meinte der Experte, eine OP wäre möglich, dann nach weiteren Untersuchungen war der Befall doch zu groß. So hoffe ich, dass der Progress zumindest nicht die Ausmaße von damals angenommen hat.


    Ich melde mich nach dem Gespräch mit der OÄ und werde berichten.


    Seid alle ganz lieb :hug:

    Pschureika

  • Pschureika

    Liebe Andrea ich höre aus deinen Worten ein wenig Hoffnung herraus und das ein kleines Stück von deinem Kampfgeist

    wieder da ist, dass ist gut , mach weiter so, wir sind in Gedanken alle bei dir.

    LG Manuela