Pschureika - Hallo zusammen, ich habe gestern die Diagnose Brustkrebs erhalten und bin wie in Schockstarre :(

  • Hallo ihr Lieben,


    meine Mama ist seit heute wieder in der Augenklinik. Es muss nun operiert werden.

    Was genau das Problem verursacht, kann mit den Bildgebungen nicht festgestellt werden, weil das Auge zu sehr eingetrübt ist.

    Vermutet wird allerdings eine Netzhautablösung.

    Es gibt aber nun ein weiteres Problem: Da meine Mama vor ca. 10 Jahren nach einer Routine-OP (Gallenblase) und der Narkose reanimiert werden musste und die damalige Klinik dies vertuscht hat (es ist in keiner einzigen Akte vermerkt), so will die jetzige Klinik alle möglichen Untersuchungen vorab veranlassen und dann entscheiden, ob Mama gleich auf Intensiv kommt um nach der OP besser überwacht zu werden.

    Aufgrund dieses Problems könnte sich nun die gesamte OP nach hinten verschieben. Eigentlich war notfallmäßig morgen angesetzt, aber das steht nun in den Sternen. Oje oje, es ist wie ein Albtraum ;(.


    Ich danke euch sehr für euer Interesse und eure Anteilnahme :hug:


    Dieses Corona ist ein wahrer Fluch. Wenn ich könnte, wäre ich schon bei ihr - aber ich darf nicht. Auch mein Papa wurde wieder nach Hause geschickt.


    LG

    Pschureika

  • Hallo Pschureika , liebe Andrea, das tut mir sehr leid. Das sind ja alles Dinge die neben deiner Erkrankung leider vorkommen, aber es belastet eben doppelt und in der Corona-Situation und dann noch vor Weihnachten, eben umso mehr. Du kannst jetzt gar nichts anderes machen als auf die Ärzte in der Augenklinik vertrauen und so wie ich das gelesen habe, sind die ja sehr sorgfältig und umsichtig.
    drück dich und schicke dir und deiner Mama liebe Grüße

    Margarete

  • Liebe Pschureika

    ich kann dich gut verstehen, aber: Das ist von der Klinik schon sehr seriös und, so finde ich, auch mit viel guter Kompetenz ausgedacht. So minimiert sich das Risiko, dass deine Mama sterben kann quasi auf Null.

    Oft sind die Kliniken eher so bagatellisierend, wenn es um Betreuung geht, aber das hier, also die Intensiv-Station inklusive finde ich richtig gut!

    Liebe Grüße!

  • Liebe Pschureika,

    kann mich nur anschließen.

    Natürlich ist das Verschieben der Op blöd, aber wenn dadurch Risiken minimiert und beste Überwachung garantiert werden kann ist es sinnvoll.

    Wenn sie sogar in Betracht ziehen, Deiner Mutter ein Intensivbett zu geben passen sie wirklich gut auf sie auf, und das ist das Wichtigste.

    Unglaublich, das Verhalten der damaligen Klinik, da könnte man sehr wütend werden, aber das hilft nicht weiter...

    Man muss vorwärts schauen...

    Drücke die Daumen für eine baldige Op und eine gute Genesung 🍀💕

    lieben Gruß,

    Rike

  • Ich wünsche deiner Mutter alles Gute für die OP. Gut, daß die Ärzte vorsichtig sind. Ich bin vor Jahren mal nach einer Vollnarkose auf Intensiv aufgewacht, allerdings ohne Reanimation. Ich habe vermutlich auf das Sojaeiweiß im Narkosemittel reagiert. Alle Vollnarkosen danach verliefen problemlos, allerdings mache ich immer auf die Allergie aufmerksam. Bis dahin war mir nicht klar, daß Sojaeiweiß überhaupt in Narkosemitteln enthalten ist.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Ich drücke fest die Daumen, Pschureika ,

    alles Gute für Deine Mutter, Dich und Deinen Vater!

    Das ist für Euch alle sehr belastend, wer würde sich da keine Sorgen machen?

    Haltet die Ohren steif, und möge alles richtig gut gehen und wieder gut werden!

    Viele Grüße, gistela

    Am schönsten ist es für mich zwischen den Wurzeln meines "Wunderbaums", mit Blick in die Krone.

    Auch der Baum ist nicht mehr ganz gesund, so passen wir gut zusammen.

  • Ach du liebe Zeit Pschureika,

    das ist ja schrecklich, hoffentlich zieht es sich nicht all zu lange hin. Ich drücke deiner Mama, euch allen die Daumen, dass die OP rasch geschieht. ✊✊✊✊🍀🍀🍀🍀Sei lieb gegrüßt Mieze66

  • Liebe Pschureika

    ...ja, sicher gerade nicht einfach, besonders für deine Mama.

    ....die Klinik will verständlicherweise kein Risiko eingehen-weder für deine Mama noch für sich selbst.

    Ich hoffe, die OP findet trotzdem in Kürze statt😌✊✊✊✊und deine Mama kommt gut durch diese Zeit.

    Alles Liebe für euch

    19-09-Sonnenschein 😘

  • Hallo ihr Lieben,


    Mama wurde heute bereits operiert und es geht ihr gut :). Sie hatte Einrisse an der Netzhaut - diese wurden nun verödet. Zugleich hat sie eine neue Linse bekommen, damit sie in Zukunft sieht wie ein Adler ;).


    Ich bin sooo erleichtert!


    LG

    Pschureika

  • :):thumbup::hug:

    Am schönsten ist es für mich zwischen den Wurzeln meines "Wunderbaums", mit Blick in die Krone.

    Auch der Baum ist nicht mehr ganz gesund, so passen wir gut zusammen.

  • Liebe Pschureika

    Ich freue mich das deine Mama die OP gut geschafft hat und das es ihr gut geht ...schön das sie nun wieder ein Adlerauge hat 😁👍

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Liebe Pschureika es freut mich dass Deine Mama doch so schnell operiert wurde und alles gut gegangen ist. Ich habe den Stein der Dir vom Herzen gefallen ist gehört. Dir und deiner Mama weiterhin alles Gute und einen schönen 2. Advent.