Eierstockkrebs Figo 3b

  • Hallo zusammen, möchte kurz berichten, was sich bei mir so tut. Nachdem mein CT gut ausgefallen ist, habe ich meinen Onkologen um eine Überweisung für die Eierstockkrebs-Sprechstunde in der Ch....

    gebeten. Da habe ich Termin am 10. November, am gleichen Tag davor Avastin. Bin so froh dass es so schnell geklappt hat, dass ich es sogar in Kauf nehme, davor Avastin zu bekommen. Normalerweise lege ich mich danach sofort hin.

    Am Montag war ich zum Mammographie Screening und bekomme in einer Woche Bescheid.

    Gestern war ich bei meiner Neurologin, weil ich ein anderes Antidepressiva bekommen habe, dass mir richtig gut tut.

    Muss ich jetzt ein halbes Jahr nehmen und dann schauen wir weiter.

    Morgen geht's zu meiner Schmerztherapeutin und da wollen wir schauen, ob wir die Dosis erhöhen.

    Am Freitag Physiotherapie und Zahnarzt.

    Ihr seht, mir ist nicht langweilig.

    Ich schreibe gerade auch nicht so viel, aber ich lese alles mit und wünsche, dass wir alle gute Befunde bekommen. Bin immer froh, wenn hier jemand etwas positives zu berichten hat.

    Liebe Grüße Silvi

  • Liebe Silvi123.

    Hui, bei den ganzen Terminen kommt wirklich keine Langeweile auf..

    Darf ich fragen warum Du in die EK Sprechstunde gehst?

    Super, dass Dein neues Antidepressivum so gut wirkt. Ich habe auch schon im Laufe der Jahre zweimal das Medikament gewechselt. Mein Neurologe meinte, es wäre normal, dass nach einigen Jahren ein Gewöhnungseffekt Eintritt und das Medikament dadurch nicht mehr richtig wirkt.

    Ich drücke Dir für alle Termine die Daumen.

    LG Naticatt

  • Liebe Naticatt , klar darfst du fragen. Ich gehe seit meiner Diagnose, alle drei Monate zur Nachsorge zum Gynäkologen. Für ihn reicht es, wenn er beim Ultraschall kein Wasser im Bauch sieht. Als ich vor zwei Jahren das Rezidiv hatte, war ich den Monat davor zur Nachsorge und laut Gynäkologen alles in Ordnung. Habe damals auf eine Überweisung in die Eierstockkrebs-Sprechstunde bestanden. Das mache ich jetzt jedes Jahr einmal und fühle mich damit sicherer. Danke für deine Daumen. Meine sind immer dauergedrückt für euch alle.

    Liebe Grüße Silvi

  • Hallo Silvi123 freue mich auch sehr dass dein Letzter Befund ok war und hoffe es bleibt so. Ich gehöre auch zu den Eierstockkrebs Kandidaten.

    Darf ich fragen was man in der Eierstockkrebssprwchdtunde genau macht/untersucht.

    Ich bin von meinem Onkologen vor 3 Monaten nach der Chemo auch einfach entlassen worden mit nur alle 3 Monate Ultraschall. Habe eine wahnsinnige Angst vor einem Rezidiv. Habe auch noch das BRCA1 Gen.

    Gruß und alles Gute

  • Liebe Schicksal , in Berlin ist das europäische Eierstockkrebs Kompetenzentrum. Da wissen sie alles über unseren Krebs. In der Sprechstunde bin ich kommende Woche das dritte Mal. Es wird, meiner Meinung nach, wesentlich gründlicher geschaut, als es bei meinem Gynäkologen der Fall ist.

    Ich habe auch einen Gendefekt, Brip1, der für Eierstockkrebs zuständig ist. Meine jüngere Schwester ist im Sommer auch an Eierstockkrebs erkrankt und hat den gleichen Defekt. Meine andere Schwester hat dieses Gen und sich vorsorglich die Eierstöcke entfernen lassen.

    Bis ich 2015 an Eierstockkrebs erkrankt bin, war Krebs kein Thema in unserer Familie.

    Wenn du noch Fragen hast, gerne.

    Liebe Grüße Silvi

  • Hallo zusammen, heute kam der Brief von dem Mammographie Screening.

    Unauffälliger Befund. Eine Sorge weniger.

    Am Mittwoch noch Berlin und wenn da auch die Daumen nach oben zeigen, kann ich mich wieder entspannen.

    Wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Silvi

  • Liebe Marie Louise , die vergangene Woche war ziemlich anstrengend. Fast jeden Tag ein bis zwei Arzttermine.

    Wenn der Mittwoch rum ist, kann ich hoffentlich erstmal aufatmen. Die ständigen Schmerzen beunruhigen mich schon. Hoffe einfach mal, dass es nur Verwachsungen sind. Wünsche dir auch alles Gute und immer gute Ergebnisse bei Untersuchungen.

    Liebe Grüße Silvi

  • Liebe Silvi123 !


    Habe gelesen, dass die Ärzte in Berlin nichts Besorgniserregendes gesehen haben. Das freut mich sehr für dich! :hug:

    Nun sollten die Schmerzen noch leichter werden, oder?!


    Danke für die guten Wünsche!

    Darf vermelden, dass bei mir alles stabil ist. Freue mich sehr, da mir das Niraparib sehr zugesetzt hat und die Dosis verringert werden musste.

    Dass es trotzdem gut wirkt und ich einen guten Teil meiner Lebensqualität zurückbekommen habe, freut mich sehr! :)


    glg ML

  • Liebe Marie Louise , freue mich sehr, dass bei dir alles stabil ist und hoffentlich bleibt.

    Bei mir war es so, dass ich mich nach dem letzten Termin in Berlin nicht richtig freuen konnte. Der Arzt, der mich untersucht hat, war sehr unfreundlich.

    Was ist überhaupt wollte. Ob ich nicht weiß, dass man während einer laufenden Therapie keine Zweitmeinung einholt. Wer das überhaupt veranlasst hat, dass ich immer noch Avastin bekomme. Dass die Krankenkasse sowas mitmacht. Dass ich sicher weiß, dass 75 bis 80% die fünf Jahre nicht überleben.

    Ich wollte nur noch raus.

    Habe ihm gesagt, dass die Empfehlung von dieser Klinik kommt.

    Fast hätte ich gesagt, dass Prof Dr Se...... es auch unterschrieben hat.

    Aber egal, es kommt auf das Ergebnis an und das zählt.

    Bin gespannt wie es weitergeht.

    Werde auf jeden Fall berichten.

    Allen hier wünsche ich ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Silvi