Silvi123 - Eierstockkrebs Figo 3b

  • Liebe Sylvia Silvi123

    Super wie ich von dir heute dein tolles Ergebnis am Telefon erfahren habe, das dein TM so toll gesunken

    ist das gibt Hoffnung das die Chemo angeschlagen hat, und so soll es auch sein.

    Deiner Schwester wünsche ich auch alles liebe und Gute.

    Und du ,mache weiter so kämpfe was das Zeug hält und mach das Mistvieh platt.

    Denn wir wollen ja noch länger ein Kontakt haben, alles Liebe für dich.

    Liebe Grüße

    Hanni<3

  • Liebe Klabautermann ,liebe Bonny und Frieda , vielen Dank für euer Mitfreuen. Ja, mein Onkologe hat am Freitag angerufen um es mir mitzuteilen. Ich habe die letzten Monate nicht mehr nach dem TM gefragt, weil es mich zu sehr getriggert hat. Ich schätze, dass er zum Schluss ungefähr bei 700 war. Nach nur einer Chemo ist er runter auf 64.

    Ich weiß jetzt, dass sich die Plagerei lohnt. Im Moment bekomme ich nur Carboplatin und anschließend soll Niraparib dazu kommen. Es muss nur geklärt werden, ob die Krankenkasse die Kosten übernimmt. Mein Onkologe meint, dass es kein Problem ist, wenn man den Erfolg vorweisen kann.

    Für meine Schwester wünsche ich mir, dass sie auch bald mit so guten Ergebnissen aufwarten kann. Sie hatte vor ein paar Wochen auch mit der Chemo begonnen und gleich die volle Dosis bekommen. Nun musste schon zweimal verschoben werden, weil sie sich nur langsam erholt.

    Ich habe mit meinem Onkologen über sie gesprochen. Sie ist genauso groß und schwer wie ich. Ich bekomme nur 70% Carboplatin und meine Blutwerte erholen sich immer recht schnell.

    Meine Schwester wird mit ihrem Onkologen über mich und meine Dosis sprechen.

    Wünsche euch allen einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße Sylvia

  • Hallo miteinander

    Auch ich habe mich entschlossen hier beizutreten. Ich heiße Pia ,bin 40 Jahre alt und habe am 27.07.22 also kürzlich die Diagnose Eierstockkrebs bekommen.

    Typ Ic ,untersuchen laufen am 2.09 total op was mir ziemlich Angst macht.

    Glg

  • Liebe OttosMama82 , herzlich willkommen hier in unserem Forum.

    Dass du Angst hast, können wir uns gut vorstellen. Die große OP ist ein Riesenschritt, um wieder gesund zu werden. Du wirst staunen, wie schnell du dich davon erholst.

    In welchem Stadium du bist, wird man sicher nach der OP feststellen.

    Egal, wie es aussieht, es geht weiter. Ich lebe damit schon über sieben Jahre und einige hier noch viel länger.

    Wichtig ist für dich, dass du dich in einem zertifizierten Eierstockkrebs-Zentrum operieren lässt.

    Wenn du Fragen hast, stelle sie gerne. Hier ist immer jemand, der dir antwortet.

    Jetzt wünsche ich dir alles Gute und verliere nicht den Mut. Du bist zum Glück in einem sehr frühen Stadium.

    Liebe Grüße Sylvia

  • Hallo ihr Lieben, war vergangene Woche ein bisschen erkältet. Konnte mir nicht vorstellen, Corona zu haben, weil ich nirgendwo hingehe.

    Meine Freundin war die Tage davor schon erkältet und ruft mich dann an, dass sie Corona hat und ich mich testen soll.

    Der Test fiel auch bei mir positiv aus. Ich war schockiert.

    Es ist mir dann ein paar Tage richtig schlecht ergangen. Der Husten ist am schlimmsten und ist heute noch nicht verschwunden.

    Trotzdem, ich habe mich heute wieder getestet und bin immer noch positiv. Mein Mann ist die ganze Zeit negativ.

    Gut, wir gehen uns soweit wie möglich aus dem Weg.

    Mein Mann macht alle Erledigungen, sonst wären wir aufgeschmissen.

    Ich habe gesagt, so wird auch wenigstens der Gefrierschrank mal leerer.

    Werde mich diese Woche noch in häuslicher Quarantäne aufhalten und nächste Woche wieder testen. Hoffentlich dann negativ.

    Passt alle gut auf euch auf.

    Liebe Grüße Sylvia

  • Liebe Silvi123, so ein Mist, dass Du jetzt auch noch Corona hast. Schön, dass der TM so schnell runtergegangen ist. Wie oft bekommst Du das Carboplatin und gehen davon die Haare aus?

    Alles Gute.

  • Liebe Silvi123 !


    Dieses C.-Virus lässt aber auch niemanden aus! :rolleyes: Tut mir echt leid für dich!

    Schön, dass dein Mann fit ist und dich bei der Versorgung unterstützt!

    Wünsche dir gute und rasche Besserung; v.a., dass sich der lästige Husten bald verabschiedet!


    Alles Gute, auch für deine Schwester! virengeschützte :hug::)

  • Liebe Lymphe , Marie Louise, 18-09-Sonnenschein , Vielen Dank für eure Genesungswünsche!

    Bin auf dem Weg der Besserung, aber noch richtig schwach.

    Ich bekomme Carboplatin alle drei Wochen und meine Haare gehen davon nicht aus. Eigentlich vertrage ich es ganz gut. Ab dem dritten Tag nach der Chemo habe ich mit Übelkeit zu kämpfen. Habe gute Medikamente dagegen bekommen.

    Meine Schwester bekommt die gleiche Chemo wie ich. Auch sie verliert keine Haare. Ich denke, dass Paclitaxel für den Haarverlust verantwortlich war.

    Wünsche euch auch alles Gute!

    Liebe Grüße Sylvia

  • Hallo, Silvi123 !


    Bin froh für dich, dass du dich etwas besser fühlst!

    Die Schwäche ist trotzdem mühsam. :rolleyes: Hatte vor 2 Monaten einen wirklich leichten Verlauf. Die Schwäche hat mich an die blöden

    Tage nach den Chemos erinnert; damit habe ich mich schwer getan!


    Gut, dass du und deine Schwester das Carbo.... gut vertragen. Möge es richtig gut wirken! <3

    glg

  • Silvi123 Hallo ich habe gerade gelesen das du auch mit Corona kämpfst. Wenn ich lese wie es Dir geht, kommt mir das bekannt vor. Bin zwar 3 mal geimpft, aber mich hat es auch ganz schön erwischt. Lese das du auch so erschöpft bist?????Wünsche Dir weiterhin eine gute Besserung und das es schnell wieder aufwärts geht.


    Lg Michi

  • Liebe Milena ,lieber Marie Louise ,

    Die Erschöpfung ist sehr ausgeprägt. Ich stehe immer wieder ein bisschen auf und versuche eine Arbeit zu erledigen. Anschließend bin ich schweißgebadet und verschwinde wieder ins Bett.

    Die ersten drei Tage hatte ich Durchfall und Erbrechen und hätte ich es nicht anders gewusst, wäre ich von einem Magen-Darm Infekt ausgegangen.

    Es geht mir zum Glück jeden Tag ein bisschen besser. Ich bin auch dreimal geimpft und wer weiß, wie die Sache ohne Impfung ausgegangen wäre.

    Liebe Grüße Sylvia

  • Hallo ihr Lieben, will mich wieder melden. Hatte vergangene Woche, Donnerstag, wieder Chemo. Diesmal hat es mir sehr zugesetzt. Ich nehme an, dass die Kombination von Corona und Chemo schuld war. Seit gestern geht es mir etwas besser, so dass ich aufstehen kann und ein bisschen Haushalt. Ich denke, dass es jetzt von Tag zu Tag besser wird.

    Immerhin habe ich schon drei von sechs Chemos geschafft und den Rest bekomme ich auch noch hin.

    Also ihr Lieben, nicht aufgeben, auch wenn mal schlechte Tage dabei sind.

    Liebe Grüße Sylvia

  • Liebe Silvi123 , dann hast du jetzt Halbzeit, das ist doch schon super 👍. Ich quäle mich schon durch mein letztes Drittel mit den Pacli, aber die wöchentliche Gabe ist echt zäh. Aber wie du schon sagst, aufgeben ist keine Option. Ich wünsche dir schöne möglichst nebenwirkungsarme Tage bis zum nächsten Termin ✊✊

  • Liebe Katrin T. ,vielen Dank! Leider eben erst gelesen. Wünsche dir auch, dass du die Chemo, möglichst Nebenwirkungsfrei, durchziehen kannst.

    Ich habe jetzt vier geschafft und gebe zu, dass ich mich immer langsamer erhole. Es geht in richtige Richtung. Mein TM ist im grünen Bereich.

    Am meisten macht mir die Erschöpfung zu schaffen. Übelkeit quält mich zum Glück nur in der ersten Woche.

    Wenn alles gut klappt, habe ich Anfang November meine letzte und dann soll es, wenn es nach Berlin geht, mit Niraparib weitergehen.

    Da muss mein Onkologe klären, ob die Krankenkasse die Kosten übernimmt.

    Wünsche allen einen angenehmen Tag!

    Liebe Grüße Sylvia

  • Hallo ihr Lieben, mal wieder ein kurzer Bericht von mir. Am 3. November hatte ich meine letzte Chemo und der TM CA125 ist bei 7. Die Chemo hat also gute Arbeit geleistet. Mein Onkologe hatte leider nicht auf dem Schirm, dass ich eigentlich fertig bin und mit Niraparib weitermachen soll. So die Empfehlung aus Berlin.

    Nun habe ich am 24. November einen Termin und bin gespannt wie es weitergeht. Chemo will ich auf keinen Fall. Wenn es mit der Kostenübernahme der Krankenkasse nicht geklärt ist, mache ich lieber eine Pause.

    Am 6. Dezember habe ich Termin für CT und gehe davon aus, dass meine Metastasen in beiden Lungenflügeln verschwunden sind.

    Werde euch weiter berichten.

    Liebe Grüße an alle von Sylvia

  • Alles Gute für dich liebe Silvi123,

    ich wünsche dir, dass sich die Metastasen vom Acker gemacht haben. Für das CT am 6. Dezember hast du schon einmal meine gedrückten Daumen. 👊👊👊👊👊👊👊👊👊👊👊👊👊👊🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

  • Liebe Mieze66 ,vielen Dank! Meine Daumen sind auch für dich gedrückt, für gute Ergebnisse. Was mich die Erfahrungen der letzten, fast acht Jahre lehrt, niemals aufgeben. Ich freue mich über jeden Tag, den es mir einigermaßen gut geht. Jetzt, ohne Chemo, wird es mir jeden Tag ein bisschen besser gehen.

    Wünsche uns allen hier gute Ergebnisse! Liebe Grüße Sylvia

  • Da hast du Recht liebe Silvi123,

    aufgeben wäre nicht gut, denn man kann ja auch einmal Glück haben und ein Stillstand wird erreicht.

    Danke für deine guten Wünsche und hab ein schönes Wochenende. Mieze66 ❤️ ❤️