Brustaufbau mit Eigengewebe: DIEP-Flap (Bauch)

  • Liebe Basti

    Ganz herzlichen Dank für das Teilen Deiner Erfahrung. Das mit dem aufstehen wird bei mir sicher auch nicht einfach. Vielleicht besorge ich mir noch ein Keilkissen, denn ich kann mein Kopfteil nicht höher stellen. Hab mir schon eines von meinen alten, 80x80 Kissen aus dem Keller geholt. Mei, irgendwie muss es ja gehen. Mal sehen.

    Und über Kopf muss ich eigentlich gar nichts greifen. Und großen Mut macht mir, dass Du gleich selbst kleine Einkäufe machen konntest. Das macht mir richtig Mut. Danke.


    Alles Liebe

    Sajana

  • Hallo Sajana


    ich habe meinen Diep Flap gerade hinter mir! Ich war 6 Tage im Krankenhaus. Alles in Reichweite zu haben ist auch jeden Fall ein super Tipp, denn auch ich kann meinen Arm nicht gut hochstrecken. Mit dem Aufstehen über die Seite klappt, wenn du erstmal entlassen bist schon ganz gut. Beim Schlafen Kopf etwas erhöht und ich habe mir noch eine Rolle unter die Beine gelegt, damit der Bauch etwas entlastet wird. Inzwischen schlafe ich aber wieder ganz normal. Autofahren konnte ich nach 14 Tagen, kleinere Strecken laufen ging aber direkt nach Entlassung.


    Das wird schon!


    Alles Gute!

  • Liebe monkele76

    Das klingt ja wirklich gut. Das freut mich, dass es bei Dir so gut gegangen ist. Da hoffe ich mal, bei mir wird's ähnlich.

    Vielen Dank fürs Mut machen - nach 14 Autofahren: Das sind tolle Aussichten :-)

    Ganz liebe Grüße und weiter gute Besserung

    Sajana

  • Hallo ihr Lieben,

    ich hatte das ‚Sondierungsgespräch‘ für die Implantatentfernung und Rückführung des Brustmuskels auf die Brustwand. Es wird dann auf DIEP-Flap hinauslaufen.

    Eine Sache habe ich bei den vielen Infos nicht verstanden: es wird nach 24h ein weitere kurzer Eingriff vorgenommen, bei dem ein Hautstück entfernt werden soll. Warum nochmal genau? Bei mir wird keine Haut verpflanzt vom Bauch. Oder heben die was vom Gewebe der Bauchdecke auf, falls Haut abstirbt? Ich habe da irgendwie dicht gemacht 🙈

    Das weiß doch sicher jemand von euch ‚alten Häsinnen‘.

    Liebe Grüße

    Pling

  • Hallo Pling,

    Normalerweise wird ca 1 Tag nach der Op der “Monitor “ entfernt. Nach der OP wird ja anfangs alle 30 Minuten geschaut, ob alles gut durchblutet wird. Mit dem kleinen Stück ist es wohl leichter zu erkennen, ob das Gewebe durchblutet wird.

    Bei mir war der Monitor größer, mein Arzt hat es gut gemeint… ich hatte vorher ein D Cup und nach Diep ein C. Mir hätte ein B auch gereicht. Daher habe ich jetzt noch ein Dreieck mit Bauchhaut an den Brüsten. War anfangs nicht so schön, aber jetzt nach 9 Monaten sieht man dies kaum noch. Die Narben unter der Brust sind noch sichtbar… die obigen jetzt fast komplett weg.

    Alles Gute für Deine Operation

    Grüße Augenzuunddurch

  • Hallo Pling


    ich hatte keinen Monitor. Es wird ja ein Bauchgefäß oder manchmal auch 2 Gefäße in der Brust angeschlossen. Genau an dieser Stelle haben die Ärzte oben an der Haut einen kleinen Mini Faden eingenäht, damit die Schwestern die Stelle finden können, der Faden wurde bei Krankenhausentlassung wieder gezogen. Dann wurde jede Stunde mit einem Mini Doppler Gerät (wie ein Kugelschreiber) geschaut, ob das Gefäß in Ordnung ist (man hört es). Es wurde dann auch gar nichts mehr nachoperiert, deshalb weiß ich leider nicht, was das bei dir genau sein soll......


    Viele Grüße :)

  • Danke für Deine Antwort, monkele76

    Das kommt vielleicht daher, dass meine OP skinsparing war und mit Implantat unter Brustmuskel. Der ist jetzt unter der Haut verwachsen und muss gelöst werden. Ich habe in dem Bereich mehrere Narben aus vorangegangenen OPs. Da besteht erhöhte Gefahr, dass die Haut abstirbt.

    Warst Du in D?

  • Hallo Pling

    .

    nein, ich war nicht in D-G., ist aber eine sehr gute Adresse dort! Ich war in einem KH weiter südlich.

    So wie ich das verstehe, wird ein Großteil deiner Haut behalten und der Diep Lappen darunter geschoben?

    Das hatte der Operateur uch bei mir überlegt, da wären dann 2 Schichten gewesen, also die Brusthaut plus Lappen inkl. Haut darunter geschoben.

    Falls dann was abstirbt, hast du noch eine Lage darunter.....

    ich hatte im Bauchbereich einioge OPs, die hatten auch ein bisschen Sorge mit dem Lappen. Ist aber alles gut gegangen, er sitzt jetzt bombenfest.

    Wo lässt du den Eingriff machen?


    LG :)

  • Hallo monkele76,

    Ich habe es so verstanden, dass die Bauchhaut vom Gewebe runterpräpariert wird. Ich behalte die Brusthaut vollständig, so der Plan. Außer, es geht was schief beim Präparieren und Rückführen des Muskels. Ich muss wohl nochmal nachfragen.

    Ich hatte mich in D-G vorgestellt für eine Zweitmeinung. Die waren super da! Ich lasse es nun aber in HH machen, das ist für mich näher dran.

    Ich hoffe, dass ich gleich nach Weihnachten einen Termin bekomme, ich möchte nicht so gern im Sommer mit dem Bauchmieder rumlaufen.

    LG Pling

  • Hallo Pling


    der Bauchmieder im Sommer wäre für mich auch eine Katastrophe gewesen.....

    ich habe nur einen Bauchgurt aus dem Krankenhaus, den trage ich über einem Hemdchen, dann kratzt es nicht so.....das Teil aus dem Sanitätshaus zum unten Zuknöpfen hatte ich nie an.... In der kälteren Jahreszeit geht das gut mit dem Gurt !

    Frage mit deiner Bauchhaut nochmal nach....mein Operateur sagte, dass es inkl. der Haut nochmal eine extra gute Stabilität gibt....Sie entnehmen die Haut am Bauch ja sowieso.


    LG :)

  • Hallo Pling,

    So wie ich es verstanden habe, sitzt der Monitor mittig. Bei mir wurden ja beide Brustwarzen entfernt und da sitzen die Monitore. Da, wie geschrieben bei mir auch Bauchhaut mit versetzt wurde.. habe ich quasi ein kleines Dreieck. Spitze in der Mitte und dann 2 Nähte nach unten. Diese sind aber so fein genäht, dass sie echt nicht mehr sichtbar sind. Bei der Nachkontrolle hat mein Operateur zwar noch geschaut, ob er die Dreiecke verschwinden lassen kann, dafür war meine Brust wohl zu groß und fest 🙈. Jetzt im Nachhinein bin ich froh, kann mit der Form gut leben.

    Klingt jetzt irgendwie kompliziert, weiß aber nicht wie ich es beschreiben soll.

    Frag einfach nochmal nach, bevor der Eingriff bei Dir ist.

    Liebe Grüße Augenzuunddurch

  • Hallo Ihr Lieben


    Ich bin nach meiner Diep Flap OP seit Donnerstag wieder Zuhause, noch zieht der Bauch heftig.... Würde mich interessieren, wie lange das be EUch so war.

    Schlafen ist tatsächlich wegen Rücklage schwierig, ansonsten komme ich aber gut zurecht. War schon (mit Omatrolley) einkaufen, spazieren und kann mich selbst versorgen mt kochen. Also im Großen und Ganzen läuft es ganz gut. Nächsten Mittwoch muss ich zum Fäden ziehen und Kontrolle.


    Ich fand es schon super heftig, mir war von der Narkose 3 Tage super schlecht und pünktlich zu Halloween bin ich als Frischoperierte rumgelaufen. Trotzdem ist das Ergebnis jetzt schon richtig toll. Und scöner Nebeneffekt: Mein Lymphödem am Arm ist verchwunden.


    Es hat sich also trotz allem gelohnt.....


    Habt es schön und bleibt gesund

    Sajana

  • Hallo Sajana ,

    Super dass die OP so gut geklappt hat und Du jetzt schon zufrieden bist.

    Die Probleme mit dem Bauch hatte ich auch extrem. Die ersten 4 Wochen war ich sehr steil im Bett gelegen. Ich hatte meinen Lattenrost oben und unten geknickt und so konnte ich gut schlafen. Das aufstehen war ja immer die größere Hürde… ca 6 Wochen war es da noch schmerzhaft.. aber zum Glück nur an einer Position.

    Zu mir hat man gesagt 3 Monate gut aufpassen, so lange kann auch noch innen was aufgehen. Erst dann ist der Bauch safe. Hab mich daher auch gut gehalten.

    Ich sag bei jeder OP immer vorher, dass mir von der Narkose schlecht wird.. dann bekommt man gleich was gegen Übelkeit. Diesen Tipp kann ich nur jeden empfehlen. Für Dich kam es leider zu spät 🥴.

    Das mit dem lymphödem ist ja klasse. Freut mich für Dich.

    Jetzt wünsche ich Dir eine gute Wundheilung.

    Grüße Augenzuunddurch

  • Liebe Sajana


    schön, dass du alles gut überstanden hast!!

    Hab ein bisschen Geduld, das mit dem Bauch wird immer besser, automatisch, wenn du dich etwas bewegst. Bei mir sind jetzt 6 Wochen rum und ich merke kaum noch Zug. Immer schön die Bauchkompression tragen, damit innen alles gut verheilt!

    Ich habe mir so eine Riesenrolle, eine Art Stillkissen für Kinder, mit ins Bett genommen und habe es an die operierte Seite gelegt, damit ich mich nicht versehentlich auf die operierte Brust lege....

    Schön, dass dir das Ergebnis gefällt :thumbup:

    Hast du auf deinen Fäden noch solche Pflasterstreifen? Die hatte ich und ich frage mich, ob man die auch weglassen kann......


    LG :)

  • Liebe Augenzuunddurch , liebe monkele76


    Danke für Eure Kommentare und entschuldigt, dass ich mich erst jetzt melde. Ich war jetzt nochmal eine Woche im Krankenhaus, weil ich eine Entzündung im Bauchraum mit ziemlich hohem Fieber hate. War sehr heftig, aber jetzt hoffe ich, geht es nur noch bergauf.


    Nachdem ich jetzt noch eine weitere Woche Krankenhaus mit Krankenhausbett hatte, ging das mit dem Aufstehen - ich habe mich aber heute dabei ertappt, wie ich Zuhause in die Luft gegriffen habe, auf der Suche nach dem Griff über dem Bett :/ Aber trotzdem hat diese eine Woche in Bezug auf Bauchziehen schon was gebracht, ich kann ganz gut aufstehen. Und das Ziehen wird langsam erträglich. Zum Schlafen habe ich mir ein Keilkissen gekauft, damit liege ich erhöht.


    Dann wünsche ich Dir, monkele76 weiter gute Besserung - Du bist mir 4 Wochen voraus..... aber ich denke das Schlimmste habe ich auch geschafft. Trotzdem ist das Ergebnis einfach jetzt schon toll. Also kein Vergleich zu dem Silikonbusen von vorher.


    Liebe Grüße

    Sajana

  • Oh je, eine Entzündung im Bauch😱 Sajana , das hört sich nicht gut an. Und ja, ab jetzt geht es aufwärts. Man merkt wirklich jeden Tag, dass es besser wird. Das mit der Suche nach dem Dreieck über dem Bett hatte ich auch 🙈

    Ich wünsche Dir weiterhin gute Wundheilung und beste Gesundheit für die Zukunft

    Liebe Grüße Augenzuunddurch

  • Liebe Sajana


    blöd, dass du nochmal so lange ins Krankenhaus musstest....

    aber mal ganz ehrlich, ich habe so langsam den Eindruck, dass es nach dieser Riesen OP immer irgend eine Baustelle gibt, entweder Bauch oder Brust....ich hatte ja die Entzündungen an der Brust :rolleyes: inzwischen auch verheilt.....

    es ist einfach ein Riesen Eingriff in den Körper und ich denke auch, trotz aller Schwierigkeiten, der Eingriff hat sich absolut gelohnt!!!

    Gut, dass sie die Entzündung bei dir so schnell und gut behandelt haben!

    Wenn der ganze Schorf weg ist und die Nähte vollständig geschlossen sind, kannst du vorsichtig mit Narbenöl starten. Mir tut das sehr gut.

    Ich habe eins, dass die Apotheke selbst herstellt, ist nicht teuer und macht die Narben schön geschmeidig.


    Alles Gute weiterhin und liebe Grüße :)

  • Liebe monkele76

    Ja, Du hast schon recht, es ist einfach ein sehr großer Eingriff und gar nicht so einfach für den Körper. Aber ich denke, ich bin jetzt auf einem guten Weg. Im Moment ist bei mir noch etwas Schorf an der Brust, aber nicht mehr viel und schon jetzt sind die Narben relativ fein. Ich bin sehr zuversichtlich, dass man das in einem Jahr schon kaum mehr sieht. Ich hab vom Krankenhaus eine Salbe bekommen, mit der ich jetzt schon schmiere. Und sobald der Schorf weg ist, ich schätze mal so in einer Woche, nehme ich Narbengel.


    Aber wie Du schreibst trotz allem, es ist einfach schön, dass man wieder eine Brust hat, die natürlich aussieht.


    Dir weiterhin alles Gute und Liebe

    Sajana

  • Hi Ihr Lieben


    Noch eine Frage in die Runde: Wie lange musstet Ihr denn auf dem Rücken schlafen? Mein Arzt hat "bis auf weiteres" in den Arztbrief geschrieben. Das kann ja jetzt alles mögliche heißen....:/ Ich hatte eigentlich gehofft, nach 3 Wochen sei das überstanden... X(Wie war das denn bei Euch?


    Danke für Eure Antworten

    Sajana