Brustaufbau mit Eigengewebe: DIEP-Flap (Bauch)

  • Liebe Angel12,

    Du bist hier nicht die absolute Ausnahme. Ich verstehe Dich seeeehr gut. Mir haben hinterher alle gesagt, nach einem Jahr würde ich meine Entscheidung gut heißen und mich nur noch über das Ergebnis freuen. Ich wünsche mir/Dir sehr, dass dies bei Dir der Fall ist. Ich bin auch nach über 2 Jahren nicht wirklich glücklich mit meiner Entscheidung. Wenn Dein Bauch, so wie meiner rumzickt und hart bleibt, geh Deinen Ärzten auf die Nerven. Lass Dich nicht abwimmeln mit: Da müssen Sie Geduld haben, das kann schon mal ein Jahr dauern. Nach einem Jahr sagen Dir die gleichen Ärzte, dass sie jetzt nach soooo langer Zeit nichts mehr für Dich tun können.

    Ich denke ganz fest an Dich und wünsche, dass der rechte Lappen genauso gut wie der Linke wird und die Quälereien nicht sinnlos sind. Ich :hug: Dich ganz vorsichtig :hug:

    LG Kirsche

  • Liebe Angel12 ,

    Es tut mir sehr Leid, was du durchgemacht hast. Ich bin richtig geschockt, wie lange die OP gedauert hat und wieviele Komplikationen noch dazugekommen sind. Ich drücke dir die Daumen, dass der rechte Lappen und der Bauchnabel erhalten bleiben.

    Erhol dich von diesem Alptraum.

    Basti

  • Liebe Angel12, ich bin froh, dass es dich gibt, auch wenn du so leiden musst. Ich bin so froh, dass du hier bist, dass ich grad ganz arg mit den Tränen kämpfen muss. Auch wenn man nicht sagen kann, dass es gut gegangen ist, aber du bist hier.


    Ich wünsche dir von Herzen, dass alles nun heilt und gesund wird und dass du vor allem keine Schmerzen hast und überhaupt nur alles Gute.


    Mein Gott, was für ein Albtraum.


    :hug::hug::hug:LG Sonnenglanz

  • liebe Angel12 das ist ja alles der Horror! Mir drängt sich leider die Vermutung auf, dass die Klinik nicht die beste Wahl war, aber es hilft nichts, jetzt ist es zu spät. Ich wünsche dir von Herzen dass alles gut wird!!!

  • Liebe Angel12 , vielen Dank für deinen Bericht. Das ist ja Wahnsinn, was du durch hast. Ich wünsche dir, dass es jetzt nur noch bergauf geht und der rechte Lappen auch gut heilt. Da ich das Silikon auch nicht so 100 % gut Verträge war ich gespannt, was du berichtest. Aber es hat mir bestätigt, sollte ich mal vor der Entscheidung stehen, dass für mich diese Methode nicht gut ist. So viel ist mir die Brust einfach nicht wert. Gute Besserung meine Liebe!

  • Liebe KatzenMom 64

    Danke dir. Jeden Tag ein Stück besser.


    Liebe Kirsche

    Das tut mir sehr leid, dass du immer noch Probleme hast. Bei mir ist es Nicht der Bauch, der Probleme macht, sondern die rechte Brust. Das wird auch noch ne Weile dauern.

    Danke dir.


    Liebe Basti

    Vielen lieben Dank.


    Liebe Sonnenglanz

    Vielen lieben Dank. Bei deinem Beitrag kamen mir auch ein bisschen die Tränen. Ja ich bin noch hier und ich bin froh das ich noch hier sein darf.


    Liebe Chippendale

    Danke dir. Es ist immer schwer zu sagen, ob es die richtige Klinik ist. 200 Ops laufen gut und meine eben nicht. Ich wurde vorgewarnt, dass es schwierig wird, abgebrochen werden muss oder dass der Lappen absterben würde. Allerdings habe ich mir nicht so einen Horror vorgestellt.


    Liebe Anne79

    Ich danke dir. Das kann ich gut verstehen. Im Nachhinein war es das für mich auch nicht wert. Egal ob es hinterher toll aussehen wird. Ich drücke dir die Daumen das du für dich wenn es soweit ist eine gute Lösung findest.


    Ich war jetzt schon ein paarmal auf der Bettkante und auch ein paar Schritte gelaufen. Heute Morgen Wurden meine Haare am Waschbecken gewaschen danach war ich allerdings fix und alle und hatte Kreislaufprobleme. Aus dem Bett raus und rein komme ich mittlerweile alleine bin allerdings immer noch ganz schnell erschöpft. Aber besser als im Bett eingesperrt zu sein, das war jetzt lange genug.

    Wenn die Angst anklopft, schick die Hoffnung an die Tür. 🌻

  • Liebe Angel12 ,

    Ich wohne alleine in einem Reihenhaus mit kleinem Garten. Ich hab mir auch Gedanken gemacht, wie das zu Hause alles gehen soll. Austehen vom Bett und Sofa war für mich in der ersten Woche das größte Problem. Das Kopfteil habe ich sehr steil gestellt. So war ich gezwungen auf dem Rücken zu schlafen und konnte besser aufstehen über die nicht operierten Seite. Auch Strecken ging die ersten Wochen überhaupt nicht. Daher war mein kleiner Hocker goldwert. Im Garten konnte ich zwar meine Topfpflanzen gießen aber Unkraut jäten und den Rasen mähen gingen nicht. Zu Fuß einkaufen ging gleich. Schwere Sachen hat mir aber meine Nachbarin eingekauft. Autofahren war wegen des Gurtes und der Schaltung auch nicht sehr angenehm. Aber irgendwie hat sich für jedes Problemchen eine Lösung gefunden.

    Ich hoffe, dass dich die ersten Wochen jemand Unterstützen kann, denn bei dir sind ja beide Seiten operiert. Auf jeden Fall wirst du jede Woche eine deutliche Verbesserung der Beweglichkeit.

    Schön, dass du dir schon Gedanken für zu Hause machst. Ich deute das mal als gutes Zeichen. :)

    Alles Gute und liebe Grüße Basti

  • ich weiß, das klingt jetzt wieder fies, aber ich habe zuhause überhaupt keine Hilfe gebraucht. Was doof war, war einkaufen und an der Kasse stehen, also lange stehen war für mich und meinen Kreislauf ein Problem und ich bin so ca. 1-2 Wochen nicht selbst Auto gefahren, aber eher wegen dem Angurten....


    und ich denke auch je länger die OP dauert, desto größer ist die Belastung für den Körper und desto länger dauert es sich davon zu erholen.


    Operieren nicht einige Kliniken einen Doppel-Diep mit mehreren Chirurgen im Team gleichzeitig? Ich denke sowas ist auf alle Fälle sinnvoll....

  • Danke liebe@Basti.

    Ich bekomme einen Pflegedienst für die Wundversorgung, soll mal schauen, was es fürs Bett gibt und einen Rolli, wenn wir länger weg wollen. Fahren ja am 01.09 zu den Karl May Festspielen.

    Ich soll schon mal gucken, was wir so brauchen. Entlassung ist frühstens in 1,5 bis 2 Wochen.


    Chippendale

    Es ist doch nicht gemein, sondern gut, wenn du keine Hilfen gebraucht hast. Das wird bei mir anders aussehen.

    Ne klare Antwort wieviel von den plastischen Chirurgen dabei waren hab ich nicht bekommen, aber der Saal war wohl gerappelt voll. Und bei der Not OP sind alle plastischen Chirurgen aus dem Bett geholt worden.

    Wenn die Angst anklopft, schick die Hoffnung an die Tür. 🌻

  • Gestern nach dem Blutegeln sah die Wunde an der rechten Seite zum ersten Mal ein wenig rosig aus. Bisher war sie immer dunkel lila beziehungsweise dunkelblau also helfen die Blutegel super

    Wenn die Angst anklopft, schick die Hoffnung an die Tür. 🌻

  • Liebe Angel12, Blutegel saugen das zu viel an Blut heraus, verdünnen es, dass es besser resorbiert werden kann und werden für diesen Einsatz unter 'sterilen ' Bedingungen aufgezogen. Sie desinfizieren sogar die Wunden. Es sind ganz liebe Tierchen. 👍Und ich freue mich zu lesen, daß es hoffentlich aufwärts geht.


    Vielleicht sprichst du mal mit dem Sozialdienst bei dir im KH. Bei mir waren die ein bisschen zäh, was die Termine anging, aber bei dir könnte das ja anders sein. Wie sollst du wissen, was du brauchst.


    Gute Besserung für dich.


    LG Sonnenglanz

  • Danke liebe Sonnenglanz

    Ja. Feine Wundertierchen. War ne Idee einer Schwester und die Ärzte haben es aufgegriffen.


    Der Sozialdienst kommt nächste Tage. Das hat die Station schon organisiert.

    Wenn die Angst anklopft, schick die Hoffnung an die Tür. 🌻

  • Angel12 Das tut mir so leid, dass es bei Dir so schwierig war. Einfach nur doof.

    Ich wünsche Dir jetzt eine richtig gute Besserung! Und dass es jetzt komplikationslos weiter geht. Das war jetzt echt genug an Dingen die schief gehen können.

    Lass Dich ganz lieb :hug:

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Liebe Angel12 ,

    Den Bauchgurt habe ich nach ziehen der Drainagen nicht mehr getragen. Noch in der Klinik kam jemand vom Sanitätshaus und brachte mir 2 Miederhosen (und 2 kompr. BH's), die im Schritt durch Häckchen zu öffnen waren. Den Bauchgurt durfte ich mit nach Hause nehmen aber getragen habe ich ihn mehr.

    Schmerzen im Lendenwirbelbereich hatte ich nicht, eher im Schulterbereich, was aber sicher nur vom langen liegen kam.

    Alles Gute für dich,

    Basti