Brustaufbau mit Eigengewebe: DIEP-Flap (Bauch)

  • Hallo Ihr Lieben, Kylie, Kirsche,vielen Dank fuer eure lieben Worte. Ich mag zwar das Essen hier nicht, fühle mich aber dafür sehr sicher und gut aufgehoben.:) Da muss ich mich zu Hause entspannen, damit ich locker bleibe. Falls etwas ist, hoffe ich, ihr gebt mir wieder so tolle Tipps wie bisher! Ich wohne 160 km vom Krankenhaus entfernt und kann nicht mal eben hinfahren.:(

    LG

  • hallo, ich bin noch in der chemo soll mich aber vor der op Planung schon mal beim schönheitschirurgen zwecks Beratung wiederaufbau vorstellen. Ich liebäugle mit der diep flap methode habe aber eine Frage die ich bei Google nicht beantwortet finde😁aber wir haben hier ja Spezialisten 😊.

    Meine bauchhaut ist übersät mit sehr großen striae auch schwangerschaftsstreifen genannt. Ist das eine kontraindikation ?auch habe ich 2x einen kaiserschnitt gehabt.


    Lg Claudia

  • Hallo Claudia.s.,

    auch ich hatte extreme Schwangerschaftsstreifen am Bauch. Da ich einen Teil Bauchhaut an die Brust bekommen habe, sind die Streifen jetzt an der Brust. 😂

    Auch habe ich ebenfalls 2 Kaiserschnitte hinter mir. Mein PC fand das gut, er meinte, dann wäre der Bauch gut durchblutet.

    Wenn die Angst anklopft, schick die Hoffnung an die Tür. 🌻

  • Hallo an Alle, meine 1-seitige diep flap wird am 25.3. sein, wenn ich nicht vorher „abspringe“. Mache mir viele Gedanken und frage mich, ob ich mit dem Bild „Nachher“ zufrieden bin? Am Ende sehe ich danach aus wie Frankenstein? Zusammen geflickt, lauter Narben und das Wichtigste fehlt ohnehin? Warum also das Alles?

    Alles, was ist, wie groß und gut es sei, besteht seine Zwecke und geht vorüber. Franz von Assisi

  • Hallo an alle, bin länger nicht mehr hier gewesen, da ich nach meiner OP (beidseitige Mastektomie mit Einsatz von Implantaten als Platzhalter) im Oktober einiges durchlebt habe und irgendwie Abstand von allem brauchte. Komplikation über mehrere Wochen mit einem Implantat bis es schließlich entfernt wurde (GsD!).


    Nun habe ich übermorgen meine Deap-OP, auch beidseitig und so langsam bekomme ich Muffensausen. Ich wollte das die ganze Zeit und bin auch jetzt noch überzeugt, dass es für mich das richtige ist.


    Was muss ich eurer Meinung nach noch beachten? Bin gut aufgeklärt (hoffe ich zumindest🙄), aber vielleicht hat jemand noch einen Tipp für mich? Hoffe einfach nur, dass es anwächst...


    Ganz lieben Dank schon mal.

  • Hallo Gipsy66 , mir geht’s genau wie dir: ich bin überzeugt, dass diese Deep-OP genau das Richtige ist für mich. Aber bin trotzdem sehr am Grübeln, wenn ich über den Aufwand und das Ergebnis nachdenke... letztendlich mache ich eine neue Baustelle auf?

    Alles, was ist, wie groß und gut es sei, besteht seine Zwecke und geht vorüber. Franz von Assisi

  • Hallo Wanderin , ich sehe es als zumindest vorläufigen Abschluss von einer Zeit, die man endlich hinter sich lassen möchte. Vielleicht kannst du es auch so sehen? Klar ist es aufwändig und man weiß nicht, ob es sich lohnt. Und nach einem halben Jahr muss ich nochmal hin, dann wird der "Feinschliff" erfolgen. Aber die Implantate waren definitiv keine Option. Fühle mich mit 53 einfach noch zu jung und habe keine Lust auf Fibrosen und (wenn der Krebs hoffentlich nicht wiederkommt) auf nochmalige OP an der Stelle bzgl. Wechsel der Implantate.


    Habe in den letzten Wochen soviel Mist erlebt, es muss einfach klappen 🙄🙏🙏.


    Und was das Aussehen angeht - es ist sicherlich ungewohnt, aber ich vertraue dem Chirurgen. Er meinte als Antwort auf die Frage, ob ich denn hinterher wieder ansehnlich sei, "das ist das Ziel" 😀. Uch werde mal nächste Woche berichten, wie es gelaufen ist.

  • Liebe Gipsy66,liebe Wanderin 🤗

    ich drücke euch sehr die Daumen für eure Op's und bin davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung ist.

    Ich habe nach Implantatwechsel, Kapselkontraktion und Schmerzen seit 3Jahren auch die DiepFlap im Juli vor mir.

    Daher bin ich gespannt und voller Hoffnung für euch 🍀🍀

    Liebe Grüße Pünktchen 🐞

  • Liebe Gipsy66 , liebe Wanderin ,

    mein PC meinte zu meinen Zweifeln damals: Seien Sie doch froh - andere zahlen viel Geld für diese OP! Neue Brust und straffen Bauch, was wollen Sie mehr?

    Ganz vom Tisch zu wischen ist dieses Argument nicht. Auch mit großen Wundheilungsstörungen und/oder anderen Problemen ist die Diep-Flap zu bewältigen. Einige von uns brauchen mehr Zeit und Geduld als andere.

    Die Narben sind nur ohne Bekleidung zu sehen und verblassen mit der Zeit. Darüber braucht Ihr Euch gar keine Sorgen zu machen.

    Ich drücke Euch beide Daumen für ein gutes Gelingen :thumbup::thumbup:

  • Da kann ich Kirsche nur zustimmen. Mein Bauch ist toll geworden und auch wenn mein Diep ja extrem problematisch war, sind die Narben an der Problembrust verblasst und sehen jetzt schon nicht mehr so schlimm aus. Nur die Form ist schlimm, aber erstmal ging es ums Überleben des Lappens. Und links sind die Narben jetzt nach 6 Monaten noch leicht gerötet, aber es sieht immer besser aus.

    Wenn die Angst anklopft, schick die Hoffnung an die Tür. 🌻

  • Liebe Wanderin, liebe Gipsy66, ich hatte heute vor 2 Wochen eine einseitige Diep Flap OP und bin total happy, dass ich es gemacht habe. Als ich nach der OP an mir herunter guckte, war mir so als wenn die Brust nie ab gewesen wäre. Ein gutes Gefühl.;) Die neue Brust sieht jetzt schon toll aus. Ist noch etwas geschwollen, hat aber eine tolle Form. Ich habe schon von Einigen gehört, dass sie jetzt schönere Brüste haben als vorher von der Form her. Der Bauch sieht auch gut aus; es ist wie Kirsche sagt.

    Das Nervigste für mich sind die Kompressionsunterwäsche, da diese zwickt...für die Narben und Wundheilung ist sie jedoch super.....und dass der Bauch in den ersten Tagen nicht angespannt werden soll und ich nach vorn gebeugt gehen musste. So viele Lutschbonbons habe ich noch nie gelutscht, um bloss nicht zu husten!^^

    Wenn ihr gute Ärzte habt, ist das alles machbar. Jetzt, nach 2 Wochen fühle ich mich schon sehr gut.

    Meine Ärztin meinte heute auch, wie Angel12 schreibt, dass die Narben verblassen und man mit Bepa...salbe oder Silikonpflaster arbeiten kann.

    Vor der OP hat mich die Narbenfrage mehr beschäftigt als jetzt.;)

    LG

  • Danke Dudi73 , das beruhigt mich doch sehr. Hoffe, der Operateur ist so gut wie sein Ruf. Vertrauen habe ich, aber man weiß halt nie, wie der eigene Körper reagiert. Ich will mal das beste hoffen🙄...


    Bis hin ein paar Tagen! LG an alle, Gipsy

  • Hallo ihr Lieben, ich bin so froh und dankbar für eure Antworten ❤️ Ihr helft mir/uns damit ungemein. Liebe Gipsy, dir wünsche ich alles Gute für die OP übermorgen, auf dass du schnell wieder auf die Beine kommst 🍀 und Dir Dudi73 wünsche ich weiterhin gute Besserung ohne Husten 👍

    Alles, was ist, wie groß und gut es sei, besteht seine Zwecke und geht vorüber. Franz von Assisi