Meine Diep-Flap-OP

  • Liebe Sonnenglanz

    Ich freu mich über den Zopf. Wobei das Binden noch schwer fällt, da der rechte Arm nicht mit macht.

    Ansonsten sind die Haare ordentlich gewachsen und meiner Meinung nach viel dichter als vorher.


    Ich hoffe auch, dass sich der Kampf gelohnt hat. Der Bauch gefällt mir inzwischen. Sieht mit der Hüfte auch nicht mehr so komisch aus. Bin aber auch erfolgreich beim Abnehmen. Inzwischen sind seit dem 1. Krankenhaustag fast 10 kg weg. Wobei das meiste ja die Op war. 😃



    Wenn die Angst anklopft, schick die Hoffnung an die Tür. 🌻

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lieselotte () aus folgendem Grund: persönliche Konversation gekürzt. Dieser Strang ist zum Thema Diep flap OP.

  • Gestern habe ich, pünktlich 6 Wochen nach OP 🙄, meine Miederhose erhalten. Sie sitzt soweit gut, aber den großen Lappen (Verbandsmaterial) musste ich gegen kleine Kompressen tauschen, da ich sonst das Atmen hätte einstellen müssen.

    Ansonsten habe ich meine Medikamente reduziert. Ich habe seit 2 (mit heute 3) Tagen nur noch Bauchschmerzen und Durchfall. Jetzt lass ich die Eisentabletten weg und nehme nur noch 2 statt 4 Schmerztabletten. Tagsüber hat das gut geklappt, aber jetzt habe ich schon ordentliche Schmerzen. Aber die Bauchschmerzen waren auch nicht mehr auszuhalten. 😢

    Morgen habe ich wieder einen Termin zur Nachsorge.

  • Hallo an alle, auch bei mir steht bald eine beidseitige OP an und ich hatte mich eigentlich für den Aufbau Diep-flap durchgerungen (hatte noch keine Besprechung mit Ärzten). Was ich jetzt hier lese, macht mir ziemliche Angst. Das es kein Spaziergang wird war mir klar. Aber ist das ganze sooo zeit- und vor allem schmerzintensiv? Wie lange dauert es in der Regel danach? Und vor allem, wie lange muss Mieder und Bauchgurt getragen werden? Wann kann man wieder arbeiten? Sollte ich das ganze nochmal überdenken? Ich weiß, alles ist individuell, aber was haben euch eure Ärzte vor der OP gesagt. Meiner rät mir auf jeden Fall dazu.


    Ich danke euch schon jetzt für eure Infos.

  • Hallo Gipsy66

    Ich bin kein Maßstab für die OP. Die starken Schmerzen, die ich noch habe sind nur in der rechten Brust, die bei mir ja auch die Problemseite ist. Jetzt 7 Wochen nach OP tun Bauch und linke Seite nur noch wenig weh.

    BH und Miederhose muss ich jetzt noch 6 Wochen tragen, BH vermutlich noch länger. Normalerweise aber nur 6 Wochen nach OP.

    Auch wenn der Bauch kaum noch schmerzt fühlt es sich ohne Miederhose komisch an, sodass ich ganz froh drüber bin.

    Aber bestimmt schreiben noch andere was von ihren Erfahrungen.

  • Liebe Gipsy66 ,

    ich bin sicherlich auch eher ein Negativbeispiel.

    Aber sogar ich bin nach 2,5 Wochen wieder arbeiten gegangen und nach 8 Wochen habe ich eine Kreuzfahrt gemacht.

    Schmerzmittel brauchte ich schon nach wenigen Tagen nicht mehr.

    Die Miederhose habe ich zumindest tagsüber einige Monate getragen, den BH sogar über ein Jahr. War nicht unbequem und hat den nötigen Halt gegeben.

    LG Kirsche

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe Gipsy66 , ich hatte zwar “nur“ einseitigen Diep aber bei mir hat es super geklappt. Ich war schon am nächsten Tag raus aus dem Bett und habe wenig Schmerzmittel gebraucht. Ich habe meiner Ärztin voll vertraut und wurde nicht enttäuscht. Ich habe keine Miederhose bekommen. Muss aber sagen das ich mir selber eine besorgt habe und mich bis heute (OP 27.11.19) mit etwas festerem am Bauch wohler fühle. Nur Mut. 😘 LG Galleon

  • Hallo SunSil , ups. Das war natürlich 2018. Nicht unbedingt ein Mieder. Shapeware reicht auch und auch nicht immer. Ich glaube es ist abhängig von dem was ich tue. Es sind auch keine Schmerzen sondern Druck. Ich fühle mich dann einfach wohler. Meine Ärztin sagt auch es ist alles in Ordnung und ich soll den Bauch mit einem Noppenball massieren. LG

  • Hallo ihr Lieben,

    bin wieder online. Zwei Tage nach der Operation geht es mir recht gut. Bis gestern Mittag war ich auf intensiv, auf Station angekommen durfte ich mich auf die Bettkante setzen. Heute erstmal nach draußen. War richtig schön due frische Luft. Alles in allem geht es mir sehr gut. Fühle mich richtig gut aufgehoben und bereue meine Entscheidung absolut nicht. Meine ganze Panik vorher völlig unbegründet. Wenn ich do weiter mache, kann ich Montag wieder nach Hause 💋 Lg sunsil