Meine Diep-Flap-OP

  • Ich kann mich Birgitmaus nur anschließen, irgenwann kommt der Moment wo Dir klar ist, was Du willst. Ich hatte auch eine Phase in der ich sehr verwirrt war und einfach nicht mehr wusste, was ich wollte. Ich war schlussendlich in 3 Kliniken zur Beratung, habe mit dem KID und dem BrCa-Netzwerk Kontakt aufgenommen, hier Erfahrungsberichte aufgesogen und mir viele Gedanken gemacht, die ich mit Hilfe einer Pro- und Contraliste sortiert habe. Und plötzlich war der Zeitpunkt da, an dem ich ganz sicher war, was ich wollte und was - im Fall, dass es nicht so optimal läuft wie gewünscht - mein Plan B wäre. So vorbereitet bin ich ganz entspannt in die OP gegangen.

    Wünsche Dir eine gute Entscheidung

  • Hallo BirgitMaus,letztes jahr hatte ich ein Gespräch bzgl.diep flat mit einem plastischen Chirurgen. Aber da ging es eher um das, was genau gemacht wird.Nicht so wirklich um mich. Wandere immer zwischen Brustzenrum u. Chirurgen hin u.her. Irgendwann hatte ich dann erstmal genug und hab es nun seit einem Jahr ruhen lassen...und nun den Salat..Es pieckt und zwickt und muss schnellstens raus...nächsten Termin im September bekommen..

  • Liebe Eule,


    da bist Du doch ein paar Schritte weiter:

    Du hast Informationen gesammelt... hattest "die Schnauze voll" und erst mal alles ruhen lassen.

    Und jetzt sagt Dir Dein Körper, es muss was passieren.


    Ich hatte eine Zimmergenossin, die war Ärztin und hatte ein ähnliches Thema: Das Silikon hat sich verkapselt und musste nach 4 Jahren raus. Das ganze auch noch bei beiden Brüsten, also Doppel-Diep-Flap.

    Sie hatte auch mächtigen Respekt vor der OP. Und dann ist sie auch nach 2 Tagen aufgestanden. Am schmerzhaftesten empfand sie die Bauchnarbe, die spannte. Aber: nach 9 Tagen ist auch sie ziemlich fit entlassen worden.


    Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du alle Info´s für Dich gut sortiert bekommst.


    LG

    Birgit

  • Hallo, liebe Kirsche!

    Danke dir! Das hört sich doch gar nicht so schlimm an, wie ich dachte ! Ich kann ja im Vorfeld schon ein paar Dinge in der Wohnung organisieren. Meine Freundin kann auch in 15 min da sein. Aber man will ja keinem zur Last fallen, bzw. möglichst selbständig zurechtkommen.

    Jetzt sind von der Klinik die Papiere gekommen und ich werde langsam nervös. Von meiner operierenden Ärtzin hört man zwar nur Gutes , ich habe auch Vertrauen zu ihr, aber ich kriege trotzdem Angst! Ein Jahr ohne OP war auch mal gut, aber den Rest meines Lebens ohne meine linke Brust kann ich mir auch nicht vorstellen ( zumal es die Möglichkeit gibt...) Ach, was für eine Sch.... ! Das braucht doch kein Mensch! !

    Trotzdem bin ich unheimlich froh, hier von dir und den anderen tapferen Frauen zu lesen und ich bemühe mich, positiv zu denken , zu denken: „ Alles wird gut“ !

    Grüße auch an Birgit !

    Einen schönen Restsommer noch!

    LG von Freddie

  • Hei!

    Habe jetzt nächsten Freitag auch ein Gespräch bezüglich der Diep-flap. Bin gespannt, was da rumkommt. Wenn die das in einer OP machen könnten, also Brustdrüse raus, Bauchspeck rein, dann könnte ich mich dafür erwärmen.

    Freddie : wie bist Du mit der BH-Prothese zurechtgekommen?

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Hallo friluftsiv,

    wünsche dir für deine Beratung hilfreiche Informationen.

    Möglich ist theoretisch natürlich vieles. Habe mich mit etlichen Fragen schriftlich vorbereitet. Damit zu drei Spezialisten. Zu Techniken, Verlauf, Kontrolle, etc vor den Ärzten ihre Einschätzungen je notiert.

    Überzeugt hat mich wohnortnah das Team einer Klinik.

    LG Cypresse

  • Hallo Friluftsiv !

    Wenn es sein muss, kommt man mit der BH Prothese zurecht. Äußerlich sieht kein Mensch den Unterschied. Aber es gab auch Tage, da hat mich das Ding total genervt. Besonders, als es jetzt die Wochen so extrem heiß war. Da war das ganze Ding schnell durchgeschwitzt.Zu Hause habe ich den BH sofort ab gemacht! Im Turnhemd macht mich jeder Blick in den Spiegel traurig! 😔Im Winterhalbjahr war es nicht ganz so schlimm. Da hat man mehr an.

    Dann kommt für mich noch dazu, dass die Modelle eher sehr sportlich sind, mit breiteren Trägern uns so. Ich freu mich darauf, nach der OP irgendwann mal wieder schöne Wäsche kaufen zu können, dann kann der BH Träger mal wieder rausschauen. ...Das sind aber im Moment noch ganz große Luxusprobleme ( dass ich überhaupt wieder an solche Dinge denken kann, ist schon ein Wunder)

    Liebe Grüße an alle

  • Vielen Dank für Deine Antwort. Ich bin ja noch arg hin und her gerissen und sportliche BHs würden mich jetzt nicht so schrecken, weil ich eh so was lieber trage.

    Bin auf Freitag gespannt und auf Deine weiteren Berichte.

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Hi Ihr tapferen Heldinnen, toll, wie Ihr das Thema anpackt und bewältigt. Ich hänge gerade zwischen „Baum und Borke“ und weiß beim besten Wilken nicht, was ich von meiner Situation halten soll. Vielleicht habt Ihr Tipps für mich?


    Nov. 2016 Vorsorge - „alles i.O.

    Mai 2017 selber Knoten getastet

    Juni Biopsie und Untersuchungen in Ch... :

    Tumor 16 mm, Juli Op, Tumor 35 mm. Histologie: Weitere OP erforderlich da Tumor randständig.

    Ergebnis: Total-total-OP buchstäblich nur noch Haut und Knochen am Thorax. Tumor 75 mm!


    Richtig fiese Optik, Epithese hatte keinen Halt. Gute Onkologin, hohe fachliche Kompetenz, aber sehr, sehr kühl. Sehr kurz angebunden.


    Bei einem Krankenhausaufenthalt in einem kirchlichen KKH (in snderer Sache) meinte die Chefärztin, ich soll meine Brust aufbauen lassen. Ich bin schon durch die Verwachsungen total schief ... blablabla „und wir haben eine sehr gute Rek-Abt.“


    Dort Termin, Prof. hat alles gut erklärt angeschaut (insgesamt. 3 Termine) und mich operiert. Tadelloses med. Ergebnis. Mir geht es nach 5 Wochen blendend. Aber die Optik ist KATASTROPHAL! Das ist keine Brust, nur eine kleine Erhebung, ohne Unterbrustfalte und geht konturlos in den Oberkörper über.


    Nach jetzt 5 Wochen hat sich der Prof. endlich blicken lassen (ich war Privatpatientin bei ihm) und meinte nur: ist ja bisschen klein ausgefallen. Ihr Gewebe sackte bis auf 2 cm Höhe zusammen. „Wir mussten das fast alles mehrfach gefaltet ab der Achsel reinpacken.“ Dann knuffte er mich hinten am Rücken, sagte noch: „na da haben wir ja, was noch fehlt, das packen wir Ihnen noch oben drauf, machen Sie für November einen Termin!!“


    Und weg war er.


    Ich bin wirklich nicht auf den Kopf und auch nicht auf den Mund gefallen. Ich dachte nur immer: „Nicht hysterisch werden, nicht hysterisch werden ...“ Beruhigte mich und ging erst mal (vor 2 Tagen) nach Hause.


    Und nu? Ist jede von Euch mit der Brust zufrieden? Was ratet Ihr mir? Danke für jeden Rat.


    Ps: Ihr schreibt immer PC wofür steht das?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Charis () aus folgendem Grund: Klinikname entfernt

  • Hei!

    Also ich tippe mal, dass Du das PC meinst, das für "Plastischen Chirurg" stehen soll.

    Du hast ja auch schon einiges hinter Dir. Du hast nicht geschrieben welches Gewebe zum Aufbau genommen wurde. Bauchfett? Latissimus?

    Schreib mal, würde mich interessieren. Stehe auch vor einer Diep-flap Rekonstruktion und habe links 90 C/D.....

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Ha, Friluftsliv,


    danke für die Aufklärung „PC“, da bin ich einfach nicht drauf gekommen.


    Es war Bauchfett und jetzt sieht es aus wie ein plattes Schnitzelchen auf der Ablatio-Narbe. Ich will nicht ungerecht sein, von der Achsel an gibt es eine Wölbung, da war eben nur noch Rippen und dünne Haut und schon ziemlich verwachsen miteinander. Aber dann Geht das nur in eine kleine Erhebung über, die gerade mal nach etwas Aufpolsterung der Rippen aussieht.


    Bin sehr gespannt, ob es noch jemand gibt, mit einem Ergebnis, das nachgebessert werden muss.

  • Meist wird ja nachgebessert in dem die andere Seite angeglichen wird, aber das ist bei Dir ja wohl eher nicht die Methode der Wahl. Bin gespannt auf weitere Reaktionen.

    Und werde mal meinem Operateur sagen, dass ich mehr als ein Schnitzel will.

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Danke, tut mir richtig gut. 😀.


    Ich war heute bei meiner onk. Gynäkologin. Der rutschte ganz spontan: „Was is DAS denn?“ raus.


    Ich schrieb ja, dass ich sie bisher sehr kompetent aber kühl empfand. Das war komplett weg. Sie meinte, dass die Brust nicht nur Mini sondern auch einfach eine formlose Erhebung auf dem Thorax ist.


    Dank ihrer Initiative habe ich am 24.9. einen Termin bei einer sehr nachgefragten PC, (weniger „Schönheits-OPs als med. Erforderlich). Sie soll auch bei schwierigen Fällen noch Rat wissen - bin gespannt und werde berichten, falls Euch das überhaupt interessiert. So was ist wohl eher die Ausnahme. Hoffe ich für alle.

  • interessiert uns trotzdem, evtl. gibt es Betroffene

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden (Carl Hilty ) :)

  • Ja, bitte berichte. Drücke Dir ganz fest die Daumen!

    Hei!

    Bei mir ist die Entscheidung jetzt auch für die Diep-flap gefallen. Habe 2 plast. Chirurgen gefunden, die das machen werden. Termine sind gemacht und jetzt heißt es noch mal fast 2 Wochen warten. Werden mit Männe (der sehr urlaubsreif ist) ein paar Tage wegfahren, das tut ihm gut und mir verkürzt es die Wartezeit.

    Bin gespannt.

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Hallo Ihr Lieben,

    2 Monate nach DiepFlap mal ein Update von mir:

    - die Brust wird langsam weich, Narbe ist verheilt, keine Beschwerden

    - die Bauchnarbe ist endlich zu, hat an einigen Stellen noch ein bisschen Spannung, noch kein Gefühl im Bauch, aber dafür keine Einschränkungen

    Ich bin sehr zufrieden.

    Nächste Woche erarbeite ich mit meiner Trainerin einen persönlichen Trainingsplan. Ich freue mich endlich wieder mit Sport anfangen zu können.

    Ich wünsche allen Gleichgesinnten gute Heilung.

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden (Carl Hilty ) :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Namen des Sportstudios entnommen.