Meine Diep-Flap-OP

  • mein Tip an alle nach der OP, ich hatte in meinem Leben nie zuvor eine Schlaftablette genommen und man sollte die nicht zu lange nehmen, aber im KH hab ich das ausprobiert und es war für die erste Zeit nach der OP sehr angenehm. Man schläft einfach entspannter, aber man soll sie wirklich nur so lange wie unbedingt nötig nehmen...

  • Herzlich Willkommen liebe Seraphina im Forum der FSH.


    Ich wünsche Dir einen guten Austausch über Dein spezielles Thema und finde die Aussage, dass Du nach 20,5 Jahren krebsfrei bist, sehr ermutigend für unsere Foris. Für Deine jetzt anstehende OP alles Gute und viel Kraft und einen guten Heilungsverlauf. Erzähle uns ruhig ein wenig oder auch mehr, hier ist immer jemand oder auch mehrere online, die auch sabbeln wollen.

  • Hallo zusammen Eule ist heute Nachtaktiv 8)

    Lenah75 . Also im Moment hab ich einen Expander der nicht befüllt ist..heisst etwas Haut ist noch da aber ungefähr ein Drittel zu der anderen Seite. Es wird also Haut vom Bauch, und hoffentlich gaaanz viel Fett entfernt, und zum Aufbau genutzt.

    Kann mir das optisch auch noch nicht so wirklich vorstellen..am 4.2. Gespräch mit PC letzte Fragen stellen uiuiui..Hab auch noch schlechte Leberwerte die werden grad noch abgeklärt hoffe das die nicht die op verhindern. Möchte es jetzt echt mal abschließen und endlich den harten "Klumpen" raushaben.

    Seraphina auch ein herzliches Hallo von mir. Dann bist du die nächste die dran ist mit der op - wenn ich das richtig überblicke hier. Daumen drücken angesagt.

    Und 20jahre krebsfrei ist toll zu hören. Hab schon so oft gelesen das der verdammte Krebs zurück gekommen ist. Schön das es auch anders geht. Hast du noch Medikamente genommen u.wielange?

    Mir ist auch schon ganz Bange vor der schlaflosen Rückenliegezeit :rolleyes:

    Übe schon immer Zuhause aber halt es nicht lange aus.

    Na ja müssen wir durch.

    LG Eule

  • Hallo in die Runde,

    Simmy und Chippendale : Ich wundere mich darüber wie wenig Bauchfett bei Euch entfernt wurde und dass dies wohl komplett in der Brust "verarbeitet" wurde. Ich dachte man würde nur ein Teil des Bauchfettes überhaupt verwenden können.

    Eule 2018 ich bin da völlig bei dir. Wenn ich schon so eine Op über mich ergehen lassen muss, hätte ich gerne, dass man reichlich Bauchfett entfernt (natürlich ohne Spannung). Dies werde ich dann in dem Vorgespräch mit dem PC auch mal fragen.

    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

    Seraphina Ich drücke dir für deine Op nächste Woche ganz dolle die Daumen.✊

    LG 🙂 Florentine

  • Eule 2018

    Hallo und danke für das Willkommen.

    Ja, nachträglich betrachtet habe ich wohl Glück im Unglück gehabt.

    Befund, sofortige OP, zweiter Befund, dass die Brust entfernt werden muss (ich wollte das damals nicht alles in einem „Arbeitsgang“) und nochmals 10 Tage später die Rekonstruktion mittels Expander. Keine Metastasen, kein Befall der Lymphknoten - nichts! Ich hatte keine Chemotherapie dafür bekam ich eine andere „Hölle“, nämlich zwei Jahre eine Hormontherapie unter Studienbedingungen, die mich in die Wechseljahre versetzte. Es war furchtbar. Volles Programm: schwitzen, Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen. Ich habe da sehr drunter gelitten.

    Mir hat man seinerzeit 640 g Drüsengewebe entfernt und einen 600 cm3 Expander verbaut. Leider bin ich in der Zwischenzeit nicht schlanker geworden Gr. 46 und Bauch hatte ich schon immer und auch Unterfett, was mich relativ faltenfrei sein läßt. Man muss ja auch mal das Positive sehen 😉. Der Countdown läuft!

    Liebe Florentine , auch dir danke für‘s Willkommen, ich freue mich sehr, dass ich mich hier austauschen kann.

    LG Seraphina

  • Hallo Florentine , also bei mir war am Bauch nicht mehr zu holen. Die neue Brust ist leider auch etwas kleiner als die Gegenseite. Das hatte mir der PC aber schon in der Vorbesprechung gesagt. Ob nur ein Teil des Bauchfetts verwendeten wurde kann ich gar nicht sagen 🤔das will ich dann beim nächsten Termin mal fragen. Interessiert mich jetzt auch:-) LG

  • Hallo Ihr Lieben,verfolge Euch schon eine ganze Zeit.Bin aber in Punkto Internet und solchen Sachen voll das Mammut;);)8o.Also ich bekomme am Dienstag als Übermorgen meine neue Bauchbrust;) .Möchte euch echt danken das Ihr hier so fleissig schreibt und vielen Mädls damit helft<3<3.Komme nach München in die selbe Klinik in der chippendal schon war.

  • Schnuffelmaus perfekt du wirst dich wohlfühlen dort!


    Florentine bei mir wurde auch das ganze Bauchfett verwendet, mehr hatte ich nicht, Die aufgebaute Brust wurde etwas größer als die andere Seite, da hat er dann beim Brustwarzenaufbau noch etwas Fett wieder abgesaugt. Hat er mir so erklärt, dass man das was man für den Aufbau nimmt nicht beliebig verkleinern kann. Aber bei 2 Seiten ist das sicher auch anders....egal ich bin sehr zufrieden

  • Ja bei der ersten Op ist es mir auch gut gegangen,als mir im July letztes Jahr die Brust abgenommen wurde ist auch schön verheilt und die Narkose hab ich auch sehr gut weggesteckt .Hoffe das bleibt weiter so. Aber ich habe normal Körbchen Größe D stellt euch vor eine Seite nix und andere Seite ein Riesen Busen.:(:(Also kann es nur besser werden;);)

  • Liebe Schnuffelmaus ,

    meine OP war am 12.07. und ich bin ab 01.08. wieder arbeiten gegangen. Ich habe kein gutes Heilfleisch und wurde auf Arbeit mehr umsorgt als zu Hause. Schwer Heben solltest Du 6-8 Wochen eher nicht. Mir ist schon das Bücken in den ersten Wochen sehr schwer gefallen.

    Gutes Gelingen :thumbup::thumbup:

    LG Kirsche