Pausen in der Chemotherapie ok?

  • Liebe Foris,

    zwar komme ich nicht so oft zum Mitlesen, aber ich bin froh, dass es dies Forums gibt!

    Und ich hoffe, meine Frage ist hier richtig:

    Ich habe 4 EC und 12 Pacli , eigentlich ohne Pause, verordnet bekommen. Nun kommt es durch Terminschwierigkeiten dazu, dass ich zwischen Pacli 7 und 8

    2 Wochen statt der üblichen 7 Tage Pause haben soll. Bisher wurde das " Schema F" auf Biegen und Brechen durchgezogen. Auch, wenn es mir wirklich nicht gut ging und die Blutwerte knapp.Nun bin ich verunsichert. Und würde gern wissen, wie es bei euch gehandhabt wird/wurde.

    Wurden immer 12 weekly durchgezogen oder weniger? Gab es größere Pausen zum Verschnaufen? Das hatte ich schonmal gelesen irgendwo...Wie sind eure Erfahrungen?

    Würde mich über Antworten sehr freuen!

    liebe Grüße,


    Marini

  • Hi Marini,

    bei uns wird durchgezogen. wg. Himmelfahrt wurden wir alle um einen Tag nach vorn verschoben, damit keiner eine Woche aussetzen muss. Selbst wenn die Blutwerte mal nicht optimal sind, wird versucht in der Woche zu bleiben. Es gibt dann diese Leukospritze und 24 h später wird nochmal gemessen und versucht die Chemo zu geben. Wenn es gar nicht geht, wird dann eben ausgesetzt.

    Grüße

    Heideblüte

  • Hallo Marini,

    mir wurde von der Onkologin mal angeboten, eine Woche mit dem Pacli auszusetzen. Wohl, weil ich so elend wirkte und meine Blutwerte (vor allem der Hb - Wert) nicht so gut waren. Habe mich aber dafür entschieden, sofort weiter zu machen.

    Von daher glaube ich aber, das eine einwöchige "Verschnaufpause" für das Endergebnis nicht entscheidend ist.

    Lg Katzi64

  • Liebe Marini,

    ich musste diese Woche auch mit der Pacli aussetzen. Eigentlich wäre die 4. dran gewesen. Aber meine Leberwerte waren nicht in Ordnung und auch die Leukos zu niedrig. Die Pause tut mir richtig gut und ich gehe mal davon aus, dass sie das nicht machen würden, wenn es riskant wäre. Ich habe das schon bei einigen Mitpatientinnen mitbekommen, dass sie wegen eines Infekts oder wegen der Blutwerte ausgesetzt haben.

    Gute Nacht

    radaev

  • Liebe Marini,

    Meine Freundin hat 2x eine Woche ausgesetzt, weil sie in Urlaub fahren wollte. Ging auch ohne Probleme.

    LG Kirsche

  • Hallo Marini,


    ich habe nach Pacli 6 für eine Woche ausgesetzt. Die Leukos konnten sich erholen und ich war paar Tage im Kurzurlaub.

    Das hat mir gut getan - inzwischen habe ich Pacli 7 problemlos bekommen.


    LG Blume

    :) Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi. ;)

  • Ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Antworten!

    Ich habe heute auch noch im KID angerufen, die Info gebe ich hier wieder, falls nochmal jemand ne Frage zum Thema Pause hat:

    generell wird im Chemo-Schema in der curativen Behandlung ein strengerer Maßstab als in der palliativen Situation angelegt.

    D.h. gilt der Krebs offiziell als heilbar, muss/ sollte frau alles dran setzen, die Intervalle einzuhalten.

    Im Behandlungsprotokoll wird 100% Behandlungsintensität vorgegeben ( in unserem Fall 4xEC dreiwöchentlich, 12xPacli wöchentlich).

    Durch Verschiebungen zeitlich oder in der Dosisstärke ändert sich die Dosisintensität ( Dosisgabe pro Zeit).

    es sollten immer mind. 85% Dosisintensität angestrebt werden, um dieselbe Überlebenszeit zu haben.

    Uahh---ich hoffe, das ist verständlich so?! Sonst gern beim KID anrufen. Die können das sicher besser erklären.


    Liebe Grüße und eine schöne Woche,

    Marini

  • ich persönlich finde es auch nicht richtig wenn aus internen/organisatorischen Gründen pausiert werden muss. Doof genug ist es, wenn man aus gesundheitlichen Gründen zu einer Pause gezwungen wird. Für andere Gründe hätte ich kein Verständnis.....

    LG Chippendale

  • Pausieren aus organisatorischen Gründen sollte eigentlich tabu sein. Dass es mal zu einer Verschiebung von 1 oder 2 Tagen dadurch kommen kann, finde ich akzeptabel, das geht manchmal halt nicht anders, aber mehr sollte es wirklich nicht sein.


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Hallo liebe Foris,


    sowohl der OA im Brustzentrum als auch alte und neue Onkologin hatten bei mir von Anfang an eine Pause zwischen den 12 Paclis geplant.

    Hängt das damit zusammen, dass ich als "nicht mehr heilbar" gelte, sondern nur noch palliativ behandelt werde?

    Wie bereits erwähnt mir hat die Pause gut getan. Morgen werde ich sehen ob das Pacli gewirkt hat.


    LG Blume

    8)

    :) Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi. ;)

    2 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Einen Teil dieses Beitrages in das neue Thema "Gedanken zu heilbar und palliativ" verschoben.

  • Ich bekam die Pacli mit Carboplatin und aus diesem Grunde wurde nach jeweils 3 Gaben eine Woche Pause eingeschoben. Einmal musste ich zusätzlich pausieren, weil die Leukos schlecht waren, obwohl ich mich eigentlich gut fühlte.


    Ich finde aber auch, dass Terminschwierigkeiten als Grund für eine Zwangspause nicht gehen :thumbdown:


    An Feiertagen wurden wir alle auf den nächsten Tag zusammengeschoben. Dann war es eben sehr voll und man musste warten oder einen Besucherstuhl nehmen, geht alles - frau will ja fertig werden :)

  • Ich denke auch, dass Terminprobleme in der Praxis kein Grund für eine Verschiebung sind. Dann müssen die eben einen Stuhl mehr hinstellen oder mal ne Stunde länger bleiben. Ich hatte meine erste EC auch erst um 11 statt um 8 weil es so voll war.

    Liebe Grüße

    Heideblüte

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Einen Teil des Beitrages in den Thread "Gedanken zu heilbar und palliativ" verschoben.

  • Liebe Foris,


    Blume hat sich in diesem Thread Gedanken zum Thema "heilbar und palliativ" gemacht und einige von Euch haben Blume dazu auch geantwortet.


    Damit die Ursprungsfrage dieses Thread nicht zu sehr in den Hintergrund tritt und zudem die von Blume geäußerten wichtigen Gedanken die notwendige Aufmerksamkeit erhalten, findet Ihr Blumes Überlegungen und Eure dazu geposteten Beiträge jetzt unter Gedanken zu heilbar und palliativ


    Viele Grüssles



    Saphira

  • Hallo Marini,

    dein Beitrag ist schon etwas zurück, aber ich hatte auch mehrere Pausen. Und mir persönlich hat das garnicht gepasst, da ich mich nie schlecht gefühlt habe! Musste die letzte EC um eine Woche verschieben, da meine Blutwerte so schlecht waren. Hab danach geheult wie nochmal was, weil das meinen ganzen "Zeitplan" durcheinander geworfen hat :P

    Ja, da hab ich mich noch richtig reingesteigert...

    Die Taxol musste ich insgesamt 3mal verschieben (die genauen Zyklen weiß ich nicht mehr), auch wegen schlechter Blutwerte.

    Die Leuko-Spritze habe ich nie bekommen. Meine Freundin musste sie nehmen, da sie die EC alle 2 Wochen bekam (ich alle 3 Wochen). Die Spritze ist aber anscheinend nicht ganz ohne. Lass Dich dazu von deinen Ärzten genau aufklären, falls Du die in Erwägung ziehst.

    LG

    Mäusel

    Denke nicht so oft an das, was dir fehlt,
    sondern an das, was du hast!