Mikrokalk gefährlich???

  • Liebe Nidie du hast ja eine Megafriese auf deinem Avatar 🥰😍 ist das ein aktuelles Bild ?

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Liebe Oupps , ich denke, grundsätzlich hat immer der Pathologe das letzte Wort. All die bildgebenden Verfahren sind oft ungenau. Bei mir hat man in der Sono während und nach Chemo nichts mehr gesehen. In der Mammographie waren es noch 5 mm. Ursprünglich 1,4 cm. Nach OP waren es noch 1,2 cm , aber „nur“ noch G2 (Biopsie ergab damals G3). Meine Meinung ist, all die Untersuchungen vor und nach Chemo sind mit Vorsicht zu geniessen 🤷‍♀️.

    Wirkliches Ergebnis nur vom Pathologe. Aber letztlich hab ich mich über das G2 gefreut, ist immer gut, wenn es positiver ausfällt.

    GLG😃

  • Danke euch für die hilfreichen Beiträge! Mutze 70 Ja, G2 ist natürlich viel besser, alles Rückläufige ist die richtige Richtung. Dann war deine Behandlung richtig erfolgreich ? Glückwunsch !

    Das G3 sagte mir der Arzt von der ersten Biopsie bei der Besprechung des Gutachtens so leise, dass ich erstmal richtig unter Schock stand. Meine Schwester hatte schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht und brachte mich dann wieder auf den Teppich, da ich davon ausging, innerhalb weniger Wochen tot umzufallen. Sie wusste es bereits besser. Allerdings kommt bei mir eine Allround-Belastung hinzu, entsprechende Untersuchungen anderer Organe stehen noch an. Meine Wohnung war jahrelang umzingelt von Bauarbeiten /Parkplatz-Umbau/ Neubau - massiver Luftverseuchung, Radonwerte sind regional viel zu hoch und das Leitungswasser bei uns ist eine Katastrophe.

    Warum darf man Brokkoli während der Chemo nicht essen ?