Ruhendes Krankengeld wegen verspäteter Abgabe AU (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung)

  • Hallo zusammen,

    jetzt hab ich mal ein großes Ärgernis. Habe meine letzte AU mit 10 Tagen Verspätung an die KK übermittelt. Ausgestellt war sie vom Arzt rechtzeitig, nur weitergeleitet habe ich sie zu spät.

    Zwei Tage nach Übermittlung kommt ein Brief ins Haus geflattert, dass das Krankengeld ruht für die Zeit von Ausstellung der AU durch den Arzt bis zum Eintreffen bei der KK.

    Wer hat von Euch Erfahrung mit einem Widerspruch? Ich habe jetzt zwar einen Brief aufgesetzt (mit Gründen Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtsnisprobleme, Schwierigkeiten in der Erledigung von Alltagsangelegenheiten während Akutbehandlung usw. ), würde aber gern wissen, ob von Euch das schon mal jemand durchgeboxt hat. Die Rechtslage scheint eindeutig auf Seiten der KK zu sein, aber vielleicht gibts da ja sowas wie Kundenorientierung.

    Hat jemand Ahnung, ob die KK da "Spielräume" mit der nachträglichen Aufhebung des Ruhens von Krankengeld hat?


    Ute

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Hallo Ute,


    bei so ziemlich allen rechtlichen Entscheidungen, die Sozialrecht betreffen, gibt es einen Ermessensspielraum.

    Zudem: hatte dich irgendjemand aufgefordert, Die AU-Bescheinigung innerhalb einer bestimmten Frist einzureichen und darauf hingewiesen, dass das Krankengeld sonst ruht? Die Versicherungsanstalten habe eine Aufklärungspflicht. Wenn sie der nicht nachkommen, sind Entscheidungen ganz schnell ungültig.

    Ich habe tatsächlich letztes Jahr Widerspruch eingelegt, als die KK mir für 2 Monate des Vorjahres kein Krankengeld zahlen wollte, mit der Begründung, ich hätte die AUs nicht rechtzeitig eingereicht. Hatte ich tatsächlich erst nach Aufforderung 10 Monate später getan.

    Allerdings deshalb, weil mir die Sachbearbeiterin, als ich da schlapp direkt nach der OP saß, mitgeteilt hatte, ich hätte keinen Anspruch auf Krankengeld... Als ein paar Monate später klar war, dass ich doch Anspruch hatte, lagen zwar die neuen AUs vor, aber nicht die vom Vorjahr.

    Ich hatte nach 2 Wochen Antwort auf den Widerspruch und das fehlende Geld auf dem Konto.

    So, wie du das beschreibst, hast du das vermutlich schon ganz richtig geschrieben und begründet.

    Ich hätte tatsächlich nicht gewusst, dass eine AU umgehend auch zur KK muss. Ich habe gerade nachgeguckt (Ich hab hier noch eine von vorletzter Woche rum liegen:)) Da steht keine Frist drauf. Ich hab gedacht,ich muss die erst einreichen, wenn ich was von denen will. (Mein Arbeitgeber muss aktuell zahlen, deshalb dachte ich das eilt nicht mit der KK)


    Lieben Gruß

    Esma

  • Liebe Ute,

    ich kann dir nicht bzgl Widerspruch helfen, allerdings wg Spielraum-den hat die Krankenkasse! Ich war teils einfach zu schlapp u antriebslos u habe die Au auch fast 2 Wochen später geschickt. Hat die nicht weiter gestört, mich hat nur der Sachbearbeiter angerufen u daran erinnert...Lg

  • Hallo Ute,


    ich kann verstehen, dass Du mit anderen Dingen beschäftigt bist und dann die Weiterleitung Deiner AU-Bescheinigung an die Krankenkasse untergehen kann. Leider hat Deine Krankenkasse aber Recht. Mit dem Schreiben über die Höhe des Krankengeldes wurdest Du darüber informiert, dass es zum Verlust bzw. Ruhen des Krankengeldes kommt, wenn die AU-Bescheinigung zu spät eingereicht wird. Weiterhin steht eine rechtliche Belehrung auf der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, auf der Ausfertigung für den Versicherten und auf der Bescheinigung für die Krankenkasse sogar oben.

    Dennoch drücke ich Dir für Deinen Widerspruch die Daumen. Vielleicht hilft hier auch ein Telefonat mit dem Sachbearbeiter. Einfach um Kulanz bitten, drohen hilft hier nicht.


    Ich wünsche Dir einen schönen Abend und ein ruhiges Wochenende.

    Liebe Grüße,

    die Brühlerin

  • Danke für Eure Rückmeldungen. Ich hoffe ja auf Verständnis von Seiten der KK. Mir ist schon klar, dass die im Recht sind, nur wenn sie das beim kleinsten Vergehen des Versicherten gleich knallhart durchsetzen, fänd ich das schon übel. Zumal ich schon einige Male der Eingangsbestätigung meiner Krankmeldung bei der KK hinterherlaufen musste. Ich schicke das immer per Mail mit der Bitte um Bestätigung, weil ich genau das vermeiden wollte, dass so eine AU verloren geht und ich dann die Dumme bin. Tja, dann warten wir mal ab......

    LG

    Ute

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Liebe Ute,

    ich würde einfach anrufen, geht schneller und die Sachlage ausführlich mit Chemoproblemen geg. bis ins Detail erklären. Ich hab festgestellt das man mit reden mehr erreicht als mit schreiben. Ich erhielt auch so einen Brief und nach meinen Anruf wurde das ruhen des KG wieder aufgehoben Brief kam 2 Tage später als Bestätigung.

    Die Mails werden zwar gelesen aber zeigen nicht die gleiche Wirkung wie ein persönliches Gespräch mit den Sachbearbeiter.

  • Hallo,

    Ich habe nächste Woche deswegen meine Verhandlung vor dem Sozialgericht. Habe 2x Widerspruch eingelegt. Und am Ende blieb mir nur die Einreichung einer Klage gegen die KK? Auch bei mir war es so, dass die AU nicht fristgerecht von mir eingeschickt wurde. Allerdings habe ich ein anderes Formular eingeschickt, welches mir mein Arzt ausgefüllt hat. Eine AU hatte er mir nicht gegeben. Bin gespannt,, wie es ausgeht. Ich finde auch, dass die KK eine Fürsorgepflicht hat und sich melden sollte, wenn sie merkt, dass ich was völlig falsches abgegeben habe.

    Liebe Grüße

    Sabi

  • Das Telefonat mit der Sachbearbeiterin hat nichts ergeben, leider! Aufhebung des Ruhens des Krankengeldes ist angeblich nicht möglich.:evil:Begründung: alle müssen gleich behandelt werden.

    Jetzt bleibt nur der schriftliche Widerspruch. Ich habe allerdings wenig Hoffnung. Mal schauen....


    Eine schöne Restwoche

    Ute


    Sabi: ich wünsche Dir viel Erfolg bei deiner Klage

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Liebe Ute,

    mir ist das auch passiert. Ich war sehr geschwächt und habe an dem Tag als ich die AU abgeholt habe in der Praxis einen Kreislaufzusammenbruch erlitten. Erst Tage später habe ich mich an die AU erinnert und sie prompt zu spät abgegeben. Die Kasse hat mir auch das Krankengeld verweigert. Eine Bescheinigung über meine gesundheitliche Verfassung und das ich nicht geschäftsfähig war, ausgestellt von meiner Ärztin, hat die Krankenkasse umgestimmt und sie haben nachgezahlt.

    Liebe Grüße Maja

  • Liebe Maja,

    danke für Deinen Tipp. Dann werde ich mal in der Praxis anrufen und die bitten, mir eine ähnliche Bescheinigung auszustellen.

    Es ist einfach so maßlos ärgerlich, sich mit solcher Bürokratie rumzuärgern. Als ob wir nichts Anderes im Kopf haben.

    LG

    Ute

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Es ist wirklich nervig. Ich habe mir angewöhnt, schon gleich einen Briefumschlag mitzunehmen, wenn ich meine AU abgeholt habe. Die habe ich dann gleich in der Praxis eingetütet und auf der anderen Straßenseite in den Briefkasten gesteckt.


    Ich wünsche euch allen viel Erfolg mit Widersprüchen und Klagen und hoffentlich nicht zu viel Stress damit.


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • nachdem ich jetzt auch das Kleingedruckte mal gelesen habe....

    wir sind auch dafür verantwortlich, dass die AU bei der KK eingeht. Also wenn die Post es verbummelt......sind wir angeschmiert. Daher wähle ich eher den Weg per E-Mail und da immer mit der Bitte um Bestätigung. Notfalls habe ich ja auch meine versandte E-Mail auf dem Rechner.

    Nordlicht hast du einen Zeugen dabei, wenn du den Umschlag einwirfst? :):) sonst könntest du ja im Falle eines Falles alles Mögliche behaupten:D

    LG

    Ute

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Ich hoffe jetzt einfach mal, dass auch meine Endbescheinigung, die ich gestern eingeworfen habe, nicht irgendwo verloren geht, und dann bin ich damit ohnehin erst einmal durch.

    Man könnte den Brief natürlich auch bei der Post direkt abgeben und sich das bescheinigen lassen.


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Hallo ihr Lieben

    Das ist mir auch mal passiert . Hatte die Krankmeldung vergessen zu bestellen und nach 5 Tagen ist mir das eingefallen . Aber ich bekam da kein Recht weil da das Datum nicht geändert werden konnte . Da hat meine Krankenkasse auch die Zahlung für die 5 Tage verweigert.

    Aber ich wusste dann dass ich was falsch gemacht hatte . Da bin ich nicht gegen angegangen. Habe aber danach besser aufgepasst, indem ich mir die Termine notierte an dem die Krankmeldung endete.

    Ich habe mir wie Nordlicht auch dann zu Hause einen Briefumschlag fertig gemacht , und dann in den nächsten Briefkasten geworfen.

    So ist mir das nie wieder passiert.

    Heute brauche ich das zum Glück nicht mehr. ^^

    LG und einen schönen Abend

    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Liebe Ute,

    ich hatte auch einmal genau das gleiche Problem (verspätete Abgabe der AUB an die KK). Habe ein Schreiben an die KK verfasst mit der Begründung, dass ich alleine lebe und es auch aus Krankheitsgründen (Schlappheit, Müdigkeit u.ä.) versäumt habe, die AUB rechtzeitig weiterzugeben, habe mich auch in aller Form höflich dafür entschuldigt. Meine Hausärztin hat eine entsprechende Bescheinigung ausgestellt, diese habe ich dem Schreiben beigefügt. Anschließend hat die KK anstandslos alles nachgezahlt und die Zahlung fortgesetzt.

    Viel Glück!! und schönen Abend, Lupine

  • meine Krankenkasse scannt eh alle Post ein und vernichtet die originale. Daher schicke ich meine AUB per Mail, spart auch das Porto. Ich bekomme umgehend eine eingangsbestätigung und habe die gesendete Mail als Beweis. Ich fotografiere das Ding direkt mit dem Handy und sende es gleich los, ist schnell gemacht. Ich stelle mir auch immer für den letzten Tag der AUB einen Wecker im Handy damit ich es nicht vergessen kann.

  • Hallo ihr Lieben,

    ich gebe meine AU-Bescheinigungen immer dem Taxifahrer, der mich nach Hause fährt. (Bereite zuvor schon den frankierten und adressierten Umschlag vor). Er wirft sie für mich freundlicherweise in den Postkasten. Direkt nach der Chemo wäre ich dazu nicht selbst in der Lage - auch in den Tagen danach nicht. Es klappt wunderbar; ich vergewissere mich immer beim Arbeitgeber, ob er die Bescheinigung erhalten hat und gehe davon aus, wenn er sie hat, hat sie die KK auch vorliegen. Im Moment bin ich noch nicht im Krankengeldbezug, aber mit der nächsten AU-Bescheinigung, die heute erfolgt, wird es auch bei mir soweit sein.


    LG

    Pschureika

  • ich könnte mich gerade in den Hintern beißen :cursing: mir ist jetzt genau dasselbe passiert. Ich habe die au viel zu spät beantragt und somit auch viel zu spät bei der kk eingereicht. Jetzt bekomme ich ich für 2 1/2 Wochen kein Krankengeld ;(

    Habt ihr ideen für den Widerspruch? Was kann ich als Gründe für meine Versäumnis nennen?

    Angerufen habe ich schon bei der Sachbearbeiterin. Die ließ nicht viel mit sich reden.

    Ach man, ich bin echt blöd...