Kurze Vorstellung von mir

  • Hallo Zusammen,

    ich bin an Brustkrebs erkrankt und habe meine Chemotherapie 4 EC u. 12 Taxol vor einigen Tagen zum Abschluß gebracht. Es werden noch insgesamt zwei 2 OP's, Bestrahlung und eine Herceptinbehandlung stattfinden. Die Einahme von Tamoxifen wird für 10 Jahre erfolgen.

  • Liebe Brain,

    ein herzliches Willkommen in unserem schönen Forum. Das Schwierigste hast Du hinter Dir. Den Rest schaffst Du auch noch. Lass uns wissen, wann Deine Termine sind, damit wir feste die Daumen drücken können.

  • Hallo Annillein,

    danke für deine Begrüßung.

    Die Chemo habe ich sehr unterschiedlich vertragen. Ich hatte Probleme mit den Schleimhäuten, Haut und mit dem Magen.

    Nun bemerke ich seit ca. 3 Tagen eine tägliche Verbesserung.

    Ich wünsche dir und alle Anderen weiterhin alles gute und ich kann mit Sicherheit sagen:" Im Nachhinein ist die Zeit schnell vergangen. Ich habe immer von EC zur EC Therapie geschaut und danach immer von Woche zu Woche. Und so habe ich anstrengenste Zeit hinter mir gelassen. Und nach nicht mal 2 Wochen nach Chemoende ertappe ich mich, die vergangene nicht so schöne Zeit verblassen zu lassen.

  • Hallo Brain,

    auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich hatte meine letzte Chemo vor 3 Wochen und merke nun auch täglich wie es aufwärts geht und die Chemo schon gaaaaaanz weit weg zu sein scheint. Okay, beim Blick in den Spiegel ist das ganze natürlich wieder sehr präsent, die langen Haare fehlen halt. Aber mein Gesicht hat schon fast wieder "normale" Form und ich bin mir nicht mehr ganz so unbekannt.

    2 OPs? Hoffentlich mit einem gewissen Abstand zur Erholung. Wir haben hier einen "Daumen-Drück-Strang", wenn Du schreibst, wann Du Deine OP-Termine hast, nimmt Alesi Dich mit auf die Liste und wir können Dich virtuell begleiten und Dir die Daumen drücken.

    LG

    Heideblüte

  • Hallo Brain,

    auch ich möchte dich ganz herzlich in diesem Forum begrüßen und willkommen heißen!

    Du hast mit der Chemo ja schon den für viele Betroffene härtesten Teil der Therapie hinter dir.

    Warum 2 Ops?

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die kommenden Behandlungen!

    LG Katzi64

  • Heideblüte und Katzi64, euch auch vielen Dank für die freundliche Begrüßung. Heideblüte, dann erkennst du dich bereits im Spiegel, das finde ich nach dem kurzen Therapieende super. Das freut mich für dich. Der Blick in meinem Spiegelbild ist wegen der angegriffenen Gesichtshaut, keine Wimpern und Augenbrauen noch fremd, auch wenn Ich meine Haare ( dünner und kürzer) behalten habe. Ich habe eine Kühlhaube getragen, dazu werde ich in den nächsten Tagen im passenden Thread etwas schreiben. Katzi64, zuerst wird eine Sentinel OP mit brusterhaltender Therapie und aufgrund der Befunde eine Brustreduktion durchgeführt und 6 Monate nach Bestrahlungsende wird die andere Brust angeglichen. Auch danke für die Info zum Daumen-Drück-Thread .

  • Bevor ich mich nun für heute zurückziehen werde, möchte ich mich für die schnelle, freundliche Aufnahme und über den Umgang miteinander bedanken. "Das" ist mir im Vorfeld als stille Leserin sofort aufgefallen. Gute Nacht!

  • Hallo Brain,


    ich möchte dich auch ganz herzlich in unserem Forum Begrüßen.


    Den anstrengendsten Teil hast du schon mal geschafft, die OPs sind gut zu schaffen und ich finde die Bestrahlungen auch. Jedenfalls war es so bei mir!

    Dass die 2. OP nach 6 Mon. in Planung steht, finde ich sehr gut! Denn dann hat sich die Bestrahlungsseite regeneriert und für den Heiligungsprozess ist das auch für die gegenüberliegende Seite sehr von Vorteil.


    Brain, hier bei uns kannst du all deine Fragen stellen und deine Sorgen und Ängste ein stückweit bei uns lassen.

    Ich wünsche dir für deine bevorstehende OP alles gute und einen guten Austausch hier im Forum…..


    Grüßle :) ika :)

  • Hallo Brain,


    herzlich willkommen hier im Forum der Frauenselbsthilfe. Ich kann mich meinen Vorgängerinnen nur anschließen und Drücke Dir auch meine Daumen . Viel Kraft für die weitern Therapien und einen guten Austausch.

  • Hallo Brain, schön, dass du dieses Forum durch dein Dabeisein bereicherst! Ich bin zwar auch noch ziemlich "neu" und auch erst am Anfang meines Weges - aber umso mehr nehme ich auf, welche Erfahrungen andere schon machen konnten / mussten ....wie auch du. Es ist ein guter Mechanismus unserer Seele, dass schmerzhafte Erfahrungen mehr und mehr verblassen. Vor allem dann, wenn du siehst, dass es immer ein wenig besser wird. Und so soll es doch bis zu deinen OPs sein:)

    Liebe Grüße sendet dir

    Linde

  • Liebe Brain,

    Habe schon wieder kurze graue Haare (meine fingen direkt nach der EC wieder an zu wachsen) und hatte mir vor der Chemo noch fix die Augenbrauen mit permanent Makeup machen lassen. So kann ich mein Gesicht schon ganz gut wieder erkennen. Die Wimpern fehlen natürlich, sind gerade zum 2. Mal ausgefallen.

    Hautprobleme hatte ich bis auf die rötungen nach der chemo glücklicherweise nicht. Kältekappe wäre bei mir sehr teuer (85€ pro sitzung für die kappe plus gut 100 € taximehrkosten pro fahrt, da die kasse nur das nächstgelegene Krankenhaus für die Chemo zahlt) gewesen daher hab ich es nicht gemacht. Hab aber ein haarband aus meinen Haaren machen lassen, damit seh ich dann ziemlich normal aus.

    6 Monate zwischen den OPs sollte zu schaffen sein.

    Grüße

    heideblüte

  • Hallo ika-ulm, Rose, Linde, euch auch vielen Dank für die freundliche Aufnahme hier im Forum.


    In meinem Brustzentrum wird die angleichende OP erst ein halbes Jahr nach ende der Bestrahlung durchgeführt, da sich die bestrahlte Brust noch verändern kann.


    Heideblüte, die Kosten für die Kühlhaube sind leider sehr hoch. In meinem Brustzentrum werden zur Zeit noch die Kühlhaube und ab der Taxol - Chemo zzgl. die Kühlhandschuhe und Kühllatschen für die Füße kostenfrei zur Verfügung gestellt.


    Augenbrauen mit permanent Makeup zu gestalten ist eine gute Idee. Ich habe von natur aus eher dünne Augenbrauen, deshalb bin ich mal gespannt ob diese überhaupt nachwachsen werden. Ansonsten wäre das permanent Makeup für mich die erste Wahl. Zum Glück können wir auf solche Allternativen zurück greifen.

  • Leider finde ich den Daumen drück Thread nicht , deshalb schreibe ich hier mal meine wichtigsten Daten auf.

    Am 22.08. gehe ich für 3 Tage ins KH. Dort werden verschiedene Untersuchungen durchgeführt, u.a. Magen-und Darmspiegelungen.

    Am 06.09. werde ich im Brustzentrum / KH stationär aufgenommen und einen Tag später erfolgt die OP.


    Ach ja, wo schreibe ich denn meine Geschichte auf? In der Pinnwand?

    Ohje, bin doch sehr verunsichert, wo und wie ich hier was schreibe oder finde usw. :/

  • Guten Morgen, ich sehe gerade das noch jemand schon aktiv ist. Ein herzliches Willkommen auch von mir. Ich kann auch nicht mehr schlafen. Bekomme heute Nachmittag die Ergebnisse der Biopsie. Das der "Mistkerl" bösartig ist, weiß ich ja. Jetzt kommt der Rest. Ich habe eine Riesen Angst. Euch allen einen schönen Tag.