Triple negativ (TN)

  • Uiuiui diese ganzen Begriffe, da komm ich noch nicht mit.

    PCR was bedeutet das?

    Bine007 12x wöchentlich Paclitacel? Hast du dich da vertippt? Und die Tabletten, sind die Teil der Chemo? Davon hab ich noch nichts gehört, aber ich hab Dienstag mein erstes Gespräch beim Onkologen.

  • Dija

    Die 12 mal Paclitaxel sind glaube ich normal , also jede Woche eine

    Ich bekomme auch 12 mal Paclitaxel und Carboplatin im wöchentlichen Abstand

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • pcr= pathologische komplett remission = Tumor komplett weg nach Chemo.


    Paclis sind üblicherweise 12x wöchentlich (manchmal auch 4x alle 3 Wochen, dann aber höhere dröhnung)

    Dazu (davor oder danach) oft ec im 3 oder 2-wochen Rhythmus.

    Richte dich auch 5-6 Monate Chemo ein.

  • Beste Therapie?

    Ich wurde nun bei einer immuntherapie studie eingeschlossen. Bekomme am montag gesagt das ich das medikament bekomme und nicht das placebo und ab dienstag soll es dann eigentlich losgehen mit 8 zyklen carboplatin/nab-pac dann kommt op und dann falls ich es noch brauch 4 zyklen EC chemo.

    Meine Sorge sind immer die vielen lympfknoten die befallen sein sollen?!

    Und oft lese ich das carboplatin und dieses nab-pacli den tumor nicht sooo viel verkleinern sondern ehr das EC- aber ist es dann wirklich das beste wenn man es nach der op gibt?!



    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben und teilweise gelöscht, da im Vorstellungsthema ebenfalls gepostet

  • Liebe Juli, willkommen im Forum, auch wenn der Anlass nicht schön ist. Zu deiner Frage kann ich leider nichts sagen. Ich hatte die Standart 4EC,12Pacli. Ich drück dir die Daumen für deine Therapie

  • die ärztin meinte das diese therapie wohl bei lungenkarzinom und hautkrebs schon zugelassen ist und dort wohl sehr gute erfolge erzielte und dann wurde es an Brustkrebspatientinnen versucht und da gab es wohl auch sehr gute ansprechraten...sodas diese chemo wohl in 5 jahren standarttherapie bei triple negativen brustkrebs sein wird.

    Vielleicht frag ich montag nochmal bei der chemoaufklärung ob das wirklich so das beste ist:/ ... aber eigentlich ist das so ziemlich das beste zentrum in deutschland...die würden mir das net geben wenn sie nicht denken würden das es das beste ist.

  • Hallo liebe July,


    vertraue deinen Ärzten :)


    Es läuft bei jedem anders , aber bei mir hat sich nach 6x Nab+Carbo der Tumor um 70%. verkleinert :)

  • Hallo ,


    Würdet ihr alle mit triple negativ . 4 ec und 12 Taxol mit carboplatin behandelt ?

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben

  • Hallo Hilfee5

    Ich schon. Habe EC hinter mir und beginne Freitag mit Pacli wöchentlich und alle 3 Wochen zusätzlich Carboplatin

  • Hilfee5

    Das Carboplatin soll wohl das Herz stark belasten. Daher nur alle 3 Wochen.

    Wurde mir jedenfalls so gesagt, also muss ich mich drauf verlassen


    Aber Pacli ist ja trotzdem wöchentlich

  • Hallo Hilfee5,

    Ich hatte auch einen triple negativen Tumor und wurde mit 4 EC und 12 mal Paclitaxel plus Carboplatin behandelt. Das Carboplatin ist noch recht neu. Es verbessert die Aussichten eine pathologische Komplettremission zu erreichen nochmal um ungefähr 10 Prozent.

    Ich wuensche dir fuer deine Chemotherapie alles Gute. Du bist stark und schaffst das.

  • nö. Carboplatin gibt es schon ne ganze Weile. Wurde zunächst bei brca gegeben. Nun eher nicht mehr bei brca und hormonpositiv, dafür oft auch bei TN ohne brca.

    Du bist nun mit der Therapie fast durch, du kannst sie rückwirkend nicht mehr ändern. Du musst lernen mit der Situation umzugehen wie sie ist. Du wirst definitiv nichts und niemanden finden, der dir zu 100% sagt, du bist geheilt oder nicht bzw was du dafür tun müsstest. Mit einer Restunsicherheit müssen wir alle leben und lernen mit ihr umzugehen. Vielen von uns hilft eine Psychotherapie einen Weg zurück in ein normales Leben zu finden. Ich kann dir das nur wärmstens empfehlen. Mir hilft es sehr mit jemandem über meine Ängste zu sprechen und zu erörtern was ich tun kann.