Tamoxifen

  • Reihe mich auch mit ein... Ab Juni darf ich die Pille auch nehmen... Bin gespannt wie es wird

    :)Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter :)


  • Bei TAM ist es wie überall: alles kann, nichts muss

    Probiert es erst einmal aus, wechselt bei nicht erträglichen NW den Hersteller und wartet ein paar Monate ab.

    Eine NW vergehen, andere kommen - aber ist das nicht mit allen Wehwehchen beim Altern so?

    Ich :hug: Euch und wünsche eine gute Nacht

  • Nicki-Lydina , dein Tumor hat 0 Punkte von 12 für Östrogen und 1 Punkt von 12 für Progesteron.

    Warum um Himmels willen, solltest du TAM nehmen?

    Oder vertue ich mich da!? Hatte es in deinem Profil gelesen.

    Kläre das doch lieber noch mal ab.

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Hallo Cookie

    Ich hab auch sehr tiefe Hormonrezeptoren und 1.Tumor wurde TN getestet und dies mehrmals. Ich bin ein besonderer Fall ✌ Bei mir wurde ebenfalls geraten Tam zu nehmen. Ich hoffe die wisse was sie tun..

    Ich lasse diese Woche (ich hoffe das klappt wegen Auffahrt) den Tam Test machen. Wie der genau Name ist kann ich euch nicht sagen:/

    LG aus den hohen Bergen

    Ticino

  • Ticino, dann sag mal bescheid.

    Den Test finde ich interessant.

    Allerdings ist es bei mir so eindeutig, ich habe auf beide Hormone 100%, da ist TAM für mich auf jeden Fall wichtig.

    Aber bei einem Punkt!?

    Natürlich werden die Ärzte wissen was sie tun, aber das wäre mir definitiv mal ne Frage oder einen Test wert.

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Ticino ,

    TAM-Test ? Würde mich auch interessieren. Bin gespannt auf eine Aussage von Dir.


    Cookie

    genau so sehe ich das auch. Du hast dich nicht verlesen, die Rezeptoren-Angaben stimmen so bei mir 100 %ig.

    Irgendwie denke ich, sie hat das in dem Bericht aus Routine-Ablauf so mit drin stehen. Am Dienstag wird das am Abend mit meiner ambulanten Gyn. geklärt.


    LG Nicki-Lydina

  • Nicki-Lydina , meine Freundin hatte einen Tumor, der 0 auf Östrogen hatte und 3 Punkte auf Progesteron.

    Ihr wurde keine Antihormontherapie empfohlen.

    Vor allem hätte man das ja mit dir besprechen müssen.

    Ist vielleicht wirklich aus Versehen in deinen Bericht gerutscht.

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Cookie

    meine ambu.Gyn. kennt mich seit 1996. Die TAM-Nebenwirkungen passen so gar nicht zu mir.

    Gut, dass du das mit den Hormon-rezeptoren hier geantwortet hast, werde ich auf jedem Fall mit einfliessen lassen. Das lässt sich sicher mit ihr gut klären.

    Bei ersten Schock der Diagnose im Herbst, waren ihre Worte: Wir kriegen sie wieder repariert ^^.

    LG Nicki-Lydina

  • Cookie

    Nein, hab es ja noch nicht verschrieben bekommen, nur im Abschlussbericht gelesen.

    Ich hab, ehm gegoogelt und die Nebenwirkungen gehen angeblich auf die Knochen, das Gewicht, die Nerven, können Schlaganfall auslösen.... . Das passt alles gar nicht.

    LG Nicki-Lydina

  • Ich würde sagen, dass es zu niemandem passt 😉

    Ich hoffe zumindest, dass ich verschont bleibe, denn ich muss es auf jeden Fall nehmen.

  • Naja. Ich hatte halt schon mit der Wirbelsäule bis hin zu einem Krankenhausaufenthalt Probleme. Übergewicht hab ich auch, also von wegen Zunahme durch Tam. Und so geht das zu dem was ich oben schrieb bei mir weiter. Passt also wirklich nicht.

    Hoffe schon sehr auf Routineschreiben und das ich es nicht nehmen muss.

  • zum Test kann ich sagen,dass Frau Tam einige Wochen (sprach von 8 Wochen) genommen haben muss,damit es einen "Spiegel" im Blut hat. Das abgenommene Blut wird einmal durch die ganze Schweiz geschickt! 8|:/ Labor in Lausanne.

  • Es gibt auch einen Tamoxifen DNA Test ( einfach googeln, da gibt es auch ein ineressantes Webinar/Video). Den kann man unabhängig davon durchführen, ob man schon Tam nimmt oder nicht. Ich überlege noch, ob ich den machen soll.

  • Hallo Ihr Lieben,

    heute bin ich ein wenig entnervt. Seit Monaten habe ich diese permanente Übelkeit vom TAM. Eine 14tägige Panto-Kur hat 2 Wochen gehalten, die letzten Wochen bin ich wöchentlich mit einer Panto ausgekommen, die letzten 10 Tage alle 2-3 Tage eine Tablette und seit heute leider null Wirkung. Bin nun auf MCP umgestiegen. Mal sehen, wie lange das jetzt gut geht. Als nächstes habe ich noch Ond.. im Schrank (alles noch von der Chemo). Hat noch jemand dieses Übelkeitesproblem so extrem auf TAM? Ist es bei irgendjemandem wieder weggegangen? Was mache ich nach Ond... - vielleicht wirkt dann Panto wieder?

    Tut mir leid, dass ich heute nicht so gut drauf bin. Arbeiten war aber heute wirklich nervig mit Übelkeit bis zur Unterlippe und morgen will ich ordentlich tanzen auf dem Jubiläumsball meiner Tanzschule. Wehe, da geht es mir nicht gut!

    So - genug gejammert. Wünsche Euch einen schönen Abend :hug:

  • Hallo liebe Kirsche,


    ich nehme ja jetzt schon 4 Jahre Tamoxifen. Habe auch oft morgens mit Übelkeit zu tun, manchmal ist es wochenlang ok dann wieder da.

    Aber meist ist es morgens dann nach einer Stunde von alleine wieder ok. Was mir aber aufgefallen ist:

    Ich nehme Tamoxifen abends und manchmal esse ich dann nichts mehr weil ich manchmal erst nachmittags zu Mittag esse.

    Ich habe das Gefühl, dass es dann morgens mit der Übelkeit schlimmer ist. Im Beipackzettel steht glaube ich auch, dass man Tam zum Essen nehmen soll.

    Ich sollte eigentlich auch immer Pan... nehmen da ich durch die Chemo eine leichte chronische Magenschleimhautentzündung habe.

    Da Pan... aber zur Osteoporose führen kann habe ich nach und nach auf Schüssler Salze umgestellt und komme gut damit klar.

    Vielleicht helfen die auch gegen deine Übelkeit?

    Hoffe du bekommst das bald in Griff.


    Viele liebe Grüße


    feenhund

  • Ich nehme tamoxifen erst seit drei Tagen und es stimmt, es soll zu einer Mahlzeit mit einem Glas Wasser eingenommen werden.

    Ich soll das jetzt erstmal drei Monate lang noch vor einer chemo oder OP nehmen, um meinen tumor möglichst zu verkleinern und die Knochenmetastasen in Schach zu halten.