Tamoxifen

  • Liebe cat58 auch wenn es mir leid tut, dass du auch solche Probleme hat, bin ich froh, nicht damit alleine zu sein. Ich ahbe schon gedacht , ich habe einen an der rassel. Das kann doch nciht normal sein, dachte ich. Ich hab sie jetzt geschluckt, bin auch noch nicht umgefallen, und trinke eine Flasche Wasser hinterher. Wenn ichmich hier nicht mehr melden sollte, wisst ihr warum.

    Was ist Taxol, dasselbe wie TAmoxifen? Das ist ja auch blöd, wenn man noch andere Medikamente nehmen muss wie du jetzt das Antibiotika: Die Ärzte wissen doch nichts über Wechselwirkungen. Ich wünsch dir, dass sie wenigstens helfen und vor allen Dingen gute Besserung. Hast du einen Infekt?

    danek für den Zuspruch, ich hoffe, dass ich nicht jeden tag so ein Theater mache. Ich bin bestimmt eine Stunde um die Tabletten rumgeschlichen.
    LG Patricia

  • Hallo pegesa

    Ich hab das Gefühl, Du redest dir die Angst auch selber irgendwie ein. Geh doch mal ganz locker ran. Mach die Augen zu und steck dir die Tablette in den Mund, spül mit viel Wasser nach... Und dann Augen wieder aufmachen. Und dann wäre es auch schon passiert. Das ist deine beste Lebensversicherung, wie Sonnenglanz schon gesagt hat. Und du hast doch noch ganz viele Pläne. Du bist doch eine starke Frau und kannst deine Angst bestimmt überwinden. Absetzen kannst du später immer noch, aber wenn du es gar nicht versuchst, kannst du doch nicht wissen, ob du sie verträgst.

    Naja, deine Entscheidung. Aber wenn du schon schleichst, dann mach wenigstens Qigong dabei, so mit Gehen und Windatmung, Guolin Qigong eben.😉 😉😉 👣👣atmen, 👣👣atmen, 👣👣atmen, ... usw. 😉😉😉

    Das soll ja auch gut sein und mindestens kommst du auf andere Gedanken, weil du dich auf die Schritte und Bewegungen konzentrieren musst.....

    Ich bin überzeugt, Du schaffst das.

    Liebe Grüsse. Mimosa

  • Mimosa schimpf doch nicht mit mir:(. Ich habe sie ja jetzt geschluckt mit viel Wasser. Ihr habt ja alle recht, mein Kopf weiß das, ich kann doch auch nichts dafür. Starke Frau, manchmal aber nicht immer. Deine Beschreibung ist lustig, von dem Qi Gong, kennst du es oder machst du dich lustig darüber??

  • Mimosa ihr seid alle so starke, klare Frauen . Ich glaube in meinen Hirn sind ein paar Synapsen nicht vernetzt, mir fehlt da was.

    Danke fürs Daumen drücken und wenn ich morgen wieder so rumzicke, tritts du mir bitte wieder in den Allerwertesten ja??!!!

  • pegesa

    Ich kenne es, habe es in Bad Münstereifel von einer Chinesin gelernt, die in China damit "Grossmeisterin" ist. Das ist ein ziemlich hoher Rang bei solchen Sachen. Und die hat es uns an zwei Wochenenden, also viermal ca. 8 Stunden, richtig gut beigebracht und auch die sogenannte Theorie dazu etwas erklärt. Dazu gab es noch kurze Abhandlungen über TCM, traditionelle chinesische Medizin, Und praktische Übungen.

    Jetzt lehrt sie immer noch Guolin Qigong, aber irgendwo in Köln.

    Ja, sieht wirklich lustig aus, ist aber auch wirklich was gutes. Eine Stunde Guolin Qigong, richtig gemacht, Und du fühlst dich wie neugeboren. Den besten Effekt hat man, wenn man es in der Natur, im Wald, macht.

    LG. Mimosa

  • Liebe pegesa ,


    ich nehme die guten Tamoxifen bereits seit Dezember 2017 und bin noch nicht tot umgefallen ^^.

    Bitte verzeih mir mein kleines Späßchen ;).

    Ich kann schon verstehen, dass du Angst davor hast - es ist halt etwas Neues und Unbekanntes. Du weißt nicht was auf dich zukommt - und ja, so etwas ist beängstigend. Auch ich habe Probleme mit Neuem und Unbekanntem, aber wenn ich es dann hinter mich gebracht habe (wie z. B. die erste Tablette schlucken) dann bin ich erleichtert und alle Ängste sind verflogen :).

    Es ist übrigens nicht vonnöten, dass du gleich eine ganze Flasche Wasser trinkst aufgrund der Einnahme, aber wenn es dir gut tut, dann mach das ruhig. Es schadet definitiv nicht ;).

    Ich :hug:dich mal ganz lieb und fliege in Gestalt eines Vögelchens bei dir vorbei, um dein Päckchen Angst abzuholen und im bayerischen Meer zu versenken.


    GLG

    Pschureika

  • Mimosa ich habe hier in der Nähe jemanden gesucht und wollte es unbedingt machen. Hab aber niemanden gefunden. Ich habe nur mal normales QiGong gemacht und fand das auch schon gut. Man soll das ja nur draußen machen wegen dem Sauerstoff. Ich würde gerne so einen Kurs machen.

    Also war es kein Witz von dir! Wendest du es noch an und von der TCM machst du da noch was?

  • pegesa


    Die Situation die du beschreibst erinnert mich an ein Kleinkind das nichts nehmen möchte.

    Warum denkst du das du das Mittel bekommst? Damit du überlebst und nicht Tod umfällst 😉


    Ich kann auch nicht verstehen warum du deinen Ärzten nicht vertraust und denkst die geben dir ein falsches Mittel? Das kann ja nur sein wenn du dort nicht alles erzählst . Klar gibt es auch unemphatische Ärzte, haben wir hier ja häufig schon erlebt, aber Das hat ja nichts mit einem festgelegten behandlungsweg, dem du ja auch zustimmen musstest, zu tun.

    Oder hattest du kein aufklärungsgespräch das wird doch bei Brustkrebs genauso sein, oder?

    Vergess bitte auch nicht die Ärzte haben im Gegensatz zu uns Medizin und auch noch die onkologischen fachrichtung studiert - wir alle nicht! Oder ist ein Onkologen hier an Bord?


    Also geh das ganze als Frau und Kämpferin an, denn abbrechen kannst du immer - und hier ist davon auch noch nie jemand Tod umgefallen 😉



    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Also, ich wollte das Letrozol sofort nehmen. War richtig erleichtert, als ich es endlich durfte. Das, Zeug macht dem Mist🦀 den Garaus.


    Keine stärkeren NWs, Sport sei Dank, bisher.


    Neee, ist klar, klar und strukturiert. Ich habe Büchern das Fliegen gelehrt. Neeee, neee, also das Kompliment gilt nicht für mich. Auch nicht, wenn ich lese, wie gut andere Ärzte kommunizieren können. Da regieren Ungeduld und Wut meine Gefühle.


    Gut, du hast es geschafft. Wie, ist egal. Hauptsache du schaffst es. U d falls NWs auftreten, wird neu überlegt.


    Das Ufer gehört zum Hotel, liegt aber nicht direkt am Gebäude.


  • Liebe pegesa ,

    ich komme von der Schiene Brustkrebs nicht Hormon abhängig mit Therapieansatz 4 EC + 12 Pacli

    Bei den Pacli ist Paclitaxel (Taxol) der Hauptwirkstoff. Der löst leider bei vielen von uns starke Polyneuropathien (Gefühlsstörungen in Händen und Füßen aus.

    Ich finde es toll, dass du dich doch noch getraut hast, die Tablette zu nehmen! Es ist manchmal nicht leicht, gegen sein Bauchgefühl zu entscheiden. Aber morgen wirst du feststellen, dass es schon einfacher ist ;)

    Ja, ich habe mir wohl irgendeinen Infekt eingefangen, aber was genau ??? Keinen hat's wirklich interessiert...

  • Liebe pegesa ,

    ich nehme Tam seit 1.11.13 - habe tatsächlich damals mehrere Wochen die Packung angestarrt, mich gefragt..... Dann habe ich mir gesagt, ich starte den Versuch - abbrechen kann ich immer noch, aber ich möchte die "Versicherung" nicht von vornherein ausschlagen. Hatte reichlich NW, besonders zwischen Monat 7 und Monat 24, war da tatsächlich manchmal vor Abbruch - aber die meisten davon verschwanden wieder!! Was geblieben ist, sind die Wallungen, mal mehr, mal weniger - die habe ich aber hauptsächlich frühmorgens, gegen 4 Uhr. Das nervt, aber behindert mich nicht im Alltag. Und ich nahm langsam, aber stetig zu, in 5 Jahren 20 kg ||, hier gibt es es dazu aber auch gegenteilige Berichte! Irgendwann habe ich begriffen, ich ernähre mich nicht anders als vorhr, aber mein Stoffwechsel reagiert anders. Die Kilos sind dank .... komplett wieder weg und seit rnd 8 Monaten habe und halte ich das Gewicht, was ich auch zu Therapieende hatte.

    Zusammenfassung: Ich würde Tam eine Chance geben - Abbruch ist immer möglih, wenn es gar nicht geht.

    Wünsche dir alles Gute!:hug:

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Liebe Pschureika über deinen Witz musste ich jetzt aber sehr lachen, eigentlich wollte ich es auch schreiben, habe aber gedacht, dass es nicht passend ist. Und außerdem schreibst du so lieb und ich fühle mich sehr verstanden und ich gucke schon dei ganze Zeit nach oben um das kelien Vögelchen zu shene. Du bist echt lieb. Und hast doch selbst gerade wieder Kummer und musst bibbern. Ich bewundere deine Stärke, woher nehmt ihr die nur? Ich sag bei mir sind die Wurzeln krank und deswegen auch der ganze Baum, aber ich arbeite mit meiner Therapeutin daran, dss die WUrzeln stärker werden und ich ein starker Baum werde, dem kein Sturm was anhaben kann.

    Danke dir und ich würde mit dir Vögelchen auch gerne mitfliegen nach Bayern, da sind die Seen besonders schön.

    Ich drück dich auch mal ganz lieb und vor allen Dingen die Daumen.

    Patricia:hug:<3:*

  • Liebe cat58 , oh Manno, das braucht kein Mensch. Es stimmt und nach dem, was man mir erklärt hat, ist es so, dass Antibiotika die Mitochondrien zerstören, die die Nervenzellen mit Kraft versorgen. Ob dein Medikament auch diese Wirkung hat, weiß ich nicht. Blöd ist es allemal, vor allem, wenn man eh schon kribbelige Beine hat. Meist passiert das nur bei einer Langzeiteinnahme. Ich drück dir die Daumen, dass es gut geht.


    Ich hätte da auch Nöte, nachdem ich schon so lange mit den Polyneuropathien rum machen muss. Aber giecher71 , hat mir neuen Mut gegeben.


    Alles Gute für dich


    LG Sonnenglanz

  • Hallo zusammen,


    spannend das alles zu lesen. Ich habe heute nun das zweite Mal die Tamoxifen eingenommen.

    Ich bin jetzt mit Xeloda seit 10 Tagen fertig. Ich habe jetzt bewusst ein bisschen gewartet um zu sehen, welche Nebenwirkungen sich verbessert haben. Meine Neuropathien sind leider noch alle da. Auch die Gelenkschmerzen und mein Lymphödem im Arm.


    Gerade, wenn man mehrere Chemos hinter sich hat, dann weiß man am Ende fast nicht mehr, was von was kommt.


    Wenn man den Beipack von den Tamoxifen liest, steht da jetzt schon viel drin, das ich durch die Chemos bereits schon habe. Einschließlich der Hitzewallungen. Ich wurde ab der 1.Chemo in die Menopause versetzt. Wusste immer nicht, ob die Wallungen von der Chemo kommen oder eben von der Menopause.


    Spannend fand ich auch Gespräche mit meinen gleichaltrigen Freundinnen. Manche erzählten von den gleichen Symptomen, die ich während der Chemo auch hatte. Müdigkeit, Gelenkprobleme, Hitzewallungen, Langsamkeit ... Ich denke vieles wäre auch ohne Chemo auch gekommen. Klar haben wir noch einige weitere Probleme, auch manchmal verstärkt, aber einiges wäre altersbedingt auch so gekommen. Ich will unsere Nebenwirkungen auf gar keinen Fall kleiner machen, dafür leide ich viel zu sehr selber darunter. Aber das ist mir neulich aufgefallen und wollte das nur mal schreiben.


    Momentan merke ich von den Tamoxifen noch nichts. Ich hoffe, das bleibt so.


    Das selbe wünsche ich euch auch.


    Und wenn doch was kommen sollte, dann müssen wir halt wieder Nutzen und Nebenwirkungen abwägen.


    Ingrid

  • Liebe pegesa ,


    da freue ich mich sehr, dass ich dich zum Lachen bringen konnte :).

    Du schreibst von kranken Wurzeln, die gesund werden müssen.. Ich war auch (2013) fast ein Jahr lang in psychotherapeutischer Behandlung - ich hatte null Selbstvertrauen und null Lebensfreude. Kurz gesagt: Ich war depressiv. Mit Hilfe meines Therapeuten und mit viel Arbeit an mir selbst, habe ich es geschafft, die kranken Wurzeln hinreichend zu düngen, sodass sie genesen sind - und der ganze Baum gleich mit dazu :).

    Ich war nicht immer so stark wie du glaubst ;) - auch jetzt habe ich noch dunkle Momente, die ich aber als ganz normal betrachte angesichts der Tatsache, welche Krankheit ich habe. Da wäre es ja eher eigenartig, wenn ich frohlockend "Juhuu, ich habe Krebs" singend durch die Gegend rennen würde ;).

    Ich habe gelernt, mich so anzunehmen wie ich bin, mit meinen Stärken und mit meinen Schwächen - und mich (zumeist) für gut zu befinden, egal was andere von mir denken und über mich reden. Die Depression und der Krebs haben mich stärker gemacht, als ich es jemals war. Und natürlich die vorangegangene Therapie, die mir die Augen geöffnet hat.


    Liebe Patricia, ich glaube ganz fest, dass auch du dich noch zu einem starken, kraftvollen und blühenden Baum entpuppen wirst, wenn du den Dünger nur reichlich an dich ranlässt ;)


    (Das Vögelchen war gerade eben bei dir - hast du es gesehen?)


    LG

    Pschureika

  • Liebe BiggiL , ich musste eben schmunzeln über deinen Vergleich mit dem Kleinkind, ja du hast recht, ich bin das manchmal, tut mir leid. Und mit einem Kleinkind muss man manchmal auch so sprechen, wie du jetzt gerade. ehrlich gesagt, hat mit mir niemand über die Einahme oder über das Mittel gesprochen, ob ich Vorerkrankungen habe oder was auch immer. Es ist halt das Mittel der Wahl bei hormonabhängiggem Brustkrebs und es wurde nicht darauf eingegangen ob ich postmeno bin oder nicht. Von daher so richtig aufgeklärt fühle ich mich nicht. aber ich war ja jetzt brav und habe es genommen. Versuch macht Klug. Danke dir für deine ehrlichen Worte. Ich werde mich zusammenreißen.

    Liebe Grüße Patricia

  • Liebe cat58 ich ahtte zwischenzeitlich nachgelesen bei dir und habe das mit dem Tamox dann verstanden. Tut mir sehr leid, dass ich manchmal so dumm frage, aber ich weiß eben nicht sehr viel über diese ganzen Behandlungen, Über dei Neuropathien ahbe ich schon hier viel gelesen und Sonnenglanz hat ja auch schlimm damit zu tun: mein Bruder hat auch bei seinen letzten Chemos viel Probleme mit seinen Händen, daher weiß ich das auch. Es tut mir so leid, und ich stelle mich hier so an wegen diesen blöden Tabletten, wo ich noch nicht mal weiß, ob sie überhaupt NW haben und ihr macht viel schlimmeres durch. Ich wünsch dir gute Besserung hoffe wirklich, dass die Antibios dir helfen.

    Fühl dich gedrückt und alles Liebe und danke für dein Mitgefühl:hug:

    Patricia

  • Liebe Sonnenblümchen tut gut, dass ich nciht allein bin mit meiner Angst. 20 Kilo zunhemen, das würde mich aber schon erschrecken, ich ahbe gerade mühsam 11 Kilo abgenommen und möchte, dass das so bleibt. Wie hast du abgenommen, das kann ich nicht erkennen, weil nur.... da stehen. Danke dir fürs Mutmachen. Ich nehem es jetzt auch und hoffe auch wenig bis garkeine NW.

    Auch für dich alles Liebe und Gute

    Patricia:hug: