LEO70 - Hallo zusammen

  • Liebe LEO70 ,

    ich :hug:Dich mal vorsichtig.
    Ich verstehe sehr gut, dass es Dir vor den nächsten Monaten graut. Beim ersten Mal ist frau auf diesem Gebiet noch völlig ahnungslos und unbedarft. Ich drück ganz fest die Daumen für erträgliche NW. Und auch für die Variante 6x TC (halte ich für verträglicher ;))

    GlG Kirsche

  • LEO70 ...ich wünsche dir eine schnelle gute Besserung.Dass die Chemo bald beginnt,ist ja gut.

    Hattest du eines davon schonmal gehabt?

    Du schaffst das... drücke dich

  • HAllo Kirsche Hallo Mama 83 ,


    Danke euch ganz herzlich:hug:, bin froh wenn endlich etwas Ruhe einkehrt. Hetze gefühlt von einem Termin zum anderen.

    Ich hatte vor 15 Jahren TAC......die Anthracline würden jetzt wegfallen, da gibt es eine Höchstdosis, welche wir jetzt erreichen würden.

    Kirsche , wieso hältst du TC für verträglicher? Bin im Moment dankbar für jede Info......

    Werde abwarten, was die TUKO empfiehlt und dann diese Chemo machen. Die Profis werden schon wissen was sie tun......


    LG:)

  • Liebe LEO70,

    ich selbst hatte unter Docetaxel zwar auch einige blöde NW und natürlich ist auch Cyclophosphamid nicht ohne

    aber es scheint mir, dass bei beiden keine Spätfolgen oder bleibende NW auftreten. Zumindest habe ich das in den letzten Jahren, in denen ich hier mitlese, für mich so mitgenommen.

    Die Paclis rufen bei fast allen oder zumindest vielen hier irreparable Polyneuropathien hervor.

    Taxane machen uns insgesamt müde, schlapp und antriebslos. Es scheint mir aber, dass die Auswirkungen nach 12 Wochengaben nachhaltiger schädigen als nach weniger (wenn auch hochdosierteren) Gaben. Keine Ahnung, ob ich recht habe. Ist nur so ein Gefühl nach fast 4 Jahren Beschäftigung mit dem Schalentierthema.

    LG Kirsche

  • Danke für die Info liebe Kirsche , das mit den Polyneuropathien macht mir auch Sorgen......

    Und ja, durch die Beschäftigung mit dem Thema werden wir zum Profi. Das Wissen welches ich mir auf diese Weise angeeignet habe, hätte ich bei Ersterkrankung gerne gehabt......

    Wir wachsen mit unseren Problemen.:)

  • Kirsche danke für deine Erfahrungsberichte.


    Leo, das glaube ich dir....es ist ja wahnsinn, dass wir alle nochmal kämpfen müssen und wie stark wir alle sind....wir packen es.

  • Hallo meine Lieben:)

    morgen geht es jetzt los mit der TC- Chemo:rolleyes:, bin schon ganz gespannt wie es wird, ob die NWs wieder ähnlich sind als beim letzten mal.....

    Tasche ist gepackt, ich habe mich entschieden meine Hände und Füße zu kühlen um Neuropathien zu vermeiden. Hoffe es wirkt.

    Ich melde mich wieder und werde berichten;)

  • Liebe LEO70,

    ich drücke die Daumen, dass ich in Punkt besserer Nachhaltigkeit recht habe. Und dafür, dass die kurzzeitigen NW erträglich bleiben.

    LG Kirsche

  • Liebe LEO70

    ich schicke dir viele gute Gedanken und drücke feste die Daumen, dass du auch diesmal wieder gewinnst.


    LG

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

  • Liebe LEO70 ,:)

    jetzt hast du die erste Chemo hinter dir. Hoffe, dass die Nebenwirkungen erträglich sind oder besser gar nicht erst kommen.

    Meine Daumen sind fest gedrückt. Knuddel dich :hug:

    Liebe Grüße Christel:whistling:

  • Hallo:) an alle

    melde mich mal wieder mit einem kurzen Update

    Bin mal wieder durch mit meiner Akutbehandlung......:love:

    Alles in allem hab ich die Chemo recht "gut" vertragen.....hab mir bei Nebenwirkungen auch einige hilfreiche Tips hier im Forum geholt.

    Meine letzte Chemo war am 26.11. Haare wachsen so langsam wieder, allerdings noch weißer als vorher8|;)

    Die letzte Bestrahlung war am 12.02. Meine Haut hat diesmal schon sehr gelitten und ich hatte auch einige nässende Stellen, welche aber Dank Lasertherapie alle innerhalb einiger Tage zu waren......inzwischen ist die bestrahlte Haut nur noch etwas gerötet. Ich hätte nie gedacht, daß sich das so schnell erholen kann.....

    Ende Dezember hab ich auch wieder mit Tamoxifen begonnen, Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, Hitzewallungen und Durchschlafstörungen, aber beides gut auszuhalten. Ich hoffe das bleibt so......

    Jetzt wäre es natürlich toll, wenn endlich mal Ruhe einkehren würde.....am besten für immer.;)


    LG und alles Gute an euch alle

    LEO

  • Liebe LEO70

    Schön das du Akutbehandlung hinter dir hast. Und es ist schön zu hören das du kaum Nebenwirkungen hast, oder zumindest halten sie sich in Grenzen. Ich drücke dir die Daumen das es so bleibt und das nun endlich Ruhe bei dir einkehrt.

    ✊✊✊✊🍀🍀🍀🍀

    LG

    Dax

  • LEO70


    Du bist einen schweren Weg gegangen und hast es nun hinter dir. Natürlich wünsche ich dir, das es niemals wieder kommt.

    Es lebt nur der, der lebend sich am Leben freut. -Menander der Athener


  • LEO70

    herzlichen Glückwunsch zur überstandenen Akuttherapie. Du hast jetzt wahrlich oft genug "hier" geschrieen. Von nun an gilt: Hände auf den Rücken (am besten verknoten). Du hast dein K-Pensum mehr als erfüllt.

    Alles Gute

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)