Kaputte Schleimhäute - was kann ich tun

  • Hallo waldfrau .


    mir hilft bei Entzündungen am Auge, einen lauwarmen Kamilleteebeutel aufzulegen. Das desinfiziert und beruhigt. Das gleiche gilt für mich im Mund da spüle und gurgle ich mit abgekühltem Kamillentee. Aber nicht schlucken, weil beim Spülen und Gurgeln auch Paritkel gelöst werden können, die dann an der Magenschleimhaut "weiterarbeiten". Im Wechsel zu Kamille nehme ich auch gerne Salbeitee zum Gurgeln. Auch nicht schlucken!


    Gute Besserung

    Bine61

  • .......... Onkologie weiß bescheid. Betäubungsmittel und Filgrastim sollen helfen...

    Filgrastim ist ein Immunstimmulanz, regt die Produktion der weißen Blutkörperchen an, ...... soll nur bewirken, dass die Leukozyten-Werte ansteigen, um eine Infektion zu verhindern, ........ aufgrund Deiner mehr als stark geschädigten Schleimhäute ist die Infektionsgefahr erhöht. Das Blut im Stuhlgang zeigt ja auch bereits an, dass Deine Darmschleimhaut ebenfalls wund ist ---- und dadurch können die Darmbakterien Dein Immunsystem auch nicht ausreichend stützen.


    Wie Bine61 schon erwähnte, ....... die alten Hausmittelchen Kamille & Salbei sind noch das Beste ! Kokosöl ist auch nicht schlecht. Wahrscheinlich hast Du durch die "offenen Stellen" im Mund Schmerzen und ein Brennen --- Kühlung könnte Quark bringen. Einen großen Löffel kalten Quark im Mund belassen ,...... sobald der Kühleffekt weg ist, ausspucken oder schlucken. Einfach ausprobieren, .... ob es Dir was bringt ..... oder nicht, merkst Du dann schon selber. Beim Essen allgemein darauf achten, möglichst wenig warme Speisen --- eher kühle !

  • Soweit ich das verstanden habe helfen die Leukozyten dann natürlich auch wieder beim abheilen der Schleimhäute mit. Insgesamt geht mir das aber alles Mal wieder zu langsam. Wie immer wenn ich Schmerzen habe werde ich ungeduldig :/. Quark werd ich gleich probieren! Danke für den Tipp!

  • illifee

    Meinst Du mit "Magenschoner" diese Magensäureblocker ? Da sollte man vorher mit dem Arzt darüber reden, die können nämlich auch kontraproduktiv sein. Für die Verwertung aus der Nahrung des (für unseren Körper wichtigen) Vitamin B12 wird Magensäure benötigt. Bei längerer bzw. zu hoher Dosierung nimmt Dein Körper kein Vitamin B12 mehr auf und der "Speicher in der Leber" wird über kurz oder lang" leergeräumt. Die Folge davon u.a. schlechte Blutwerte, die sich nicht bzw. schlecht erholen. Gegen eine zeitlich begrenzte Einnahme ist nichts zu sagen, ..... falls es auch wirklich nötig ist. ...... Produziert Dein Magen zu viel Magensäure ? Evtl. hilft da auch nur mal ein Glas Milch ! Probiotischer Joghurt ist übrigens auch für die angeschlagene Darmschleimhaut gut, ........ er normalisiert die Darmflora.

  • Danke ihr lieben! Ich probiere gerne alles aus was helfen könnte

    cancer-capricornus : ich weiß gar nicht ob ich zu viel Magensäure habe oder einfach überreizt bin. Magenschoner kannte ich bisher nicht und werde natürlich erst mit dem Arzt reden ist doch klar! Vor allem nach dem was du über B Vitamine erzählst.. da bleibe ich gerne bei Salbeitee!

  • Liebe illifee , nein du bist nicht überreizt. Bei EC 2 und 3 hatte ganz extreme Aften am Zahnfleisch. Das Zahnfleisch war sehr geschrumpft m die Zahnhälse lagen frei und 3 Zahnwurzeln waren dick geschwollen und das hat wirklich weh getan. In der Not war ich bei meiner Zahnärztin, die alles mit einer blauen Flüssigkeit getränkt hatte, das hat mir sehr geholfen und ich konnte wieder schlafen.

    Danach wurde es auch nicht mehr ganz so schlimm. Bei den Pacli hatte ich gar keine Magenprobleme.


    Frag doch mal, ob dein Zahnarzt dir nicht wenigstens im Mund helfen kann.

    Gute Besserung liebe Grüße Ele

  • Vielen Dank liebe Elenear, ich habe zwar eine andere Chemo Variante als du (Carboplatin und docetaxel mit zwei Antikörpern), aber die Schmerzen die du da gehabt haben musst treiben mir die Tränen in die Augen! Ich kann es nur zu gut nachfühlen. Eine blaue Flüssigkeit sagst du? Darauf werde ich wohl noch bis Montag warten müssen.. vielleicht bilde ich es mir auch ein, aber ich denke die Spritzen helfen tatsächlich!

  • Ich weiß noch, dass mein Vater eine Salbe hatte. Aber es ist leider zu lange her, um mich an den Namen zu erinnern. Das Zeug hat jedenfalls geholfen. Es gibt also auf jeden Fall was, dass im Mund Linderung verschafft. Da finden die Ärzte bestimmt was.

  • Hallo, illifee,

    hallo, lissie,


    lissie:

    Diesen Husten hatte ich tw. auch, kam daher, daß eins meiner Chemomittel die Schleimhäute austrocknet. Daher waren bei mir Salbei und Kamillenspülungen eher kontraproduktiv, ich hatte das Gefühl, daß diese den Hals nur noch trockner machten. Andere schwören allerdings drauf.


    illifee:

    Du Arme ..., wenn es schon so schlimm ist, daß Du nicht richtig essen kannst!

    Ich komme aus der Lymphom-Ecke und kenne "eure" Chemo-Mittel nicht. Ich hatte mir bereits im Vorwege eine Mundspülung Gl ...med besorgt und sie regelmäßig angewendet. Dazu eine weiche Zahnbürste und Zahnbürste mit wenig (elektrische) Power. Verzichte ausnahmsweise in dieser Zeit auf Zahnseide, die Verletzungsgefahr ist einfach zu hoch.

    Als es mich mit dem Wundsein doch erwischte fand ich pro..fix hilfreich. Ansonsten: soviel trinken, wie Du es mit diesen Schmerzen schaffst.

    Magenschoner habe ich auch vom Arzt bekommen, war gar nicht begeistert darüber - die Mgensäure hat schließlich wichtige Aufgaben -, muß aber zugeben, daß diese gegen die Magenschmerzen geholfen haben.


    Die richtig starken Beschwerden hielten bei mir nur jeweils 2 - 3 Tage an; ich hoffe, bei Dir ist es genauso. Ich drück´ die Daumen, daß es Dir bald besser geht und Du die richtigen Hilfsmedis (vielleicht schon bei ersten leichten Anzeichen angewendet) findest.


    Alles Liebe und eine Trost-Umarmung (die ihr hoffentlich gar nicht mehr braucht!):hug:


    marita

  • Es ist zwar nicht sonderlich lecker, aber mir das Spuelen mit Hanfoel im Mund Linderung gebracht.

    Gefrorene Ananas ging ganz gut, wenn das Zahnfleisch und die Schleimhaut nur leicht gereizt waren.

    Eine Ärztin hatte mir eine Probe einer Mundspuelung gegeben, die enthielt auch Hanfoel. Das Zeug ist leider super teuer, hat aber sehr gut geholfen. Hanfoel pur ging dann auch.

    Gute Besserung!

  • Hallo habe leider auch keine anderen tipps für die schleimhaut....Aber wenn ich dieses wie letztes Jahr Probleme mit der schleimhaut und damit was ich essen kann habe...lege ich mir so kleine obstbeutel mit pürrierten obst....Manchmal gibt es die auch mit zwickback...(Für Kinder gibt es in grossen drogeriemärkten)in den kphlschrank.schmecken lecker kühlen und mir hilft es...lg