• heute mal wieder ein update von mir! Ganzhirnbestrahlung nr 8 von 10 erledigt! Morgen pause (Feiertag in Österreich) ... Freitag und montag dann das letzte mal!

    mir geht's ehrlich gesagt wirklich richtig gut - gehe zwar jeden Tag früh schlafen und nehm much gut raus - hab aber keine Kopfschmerzen oder sonstige Einschränkungen oder Ausfälle! Das macht mich sehr zuversichtlich!

    heute wurde auch der weitere zeitplan gemacht: Nach Bestrahlung 1 woche pause - dann geht's ab 6.11. Mit Kadcyla Therapie los!

    werd mir nun endgültig einen termin geben lassen um einen port zu bekommen... Das ganze letzte jahr hab ich mich ohne durchgewurschtelt ... Nachdem nun aber doch kein Therapieende geplant ist, wird's gscheit sein ☺


    schicke euch allen einige von unseren schönen Sonnenstrahlen hier!


    alles liebe, regina

  • Liebe Regina,

    ich freue mich sehr, dass Du so positiv gestimmt bist!

    Keine nennenwerten NW sind doch toll - so kann es bleiben :love:

    Ein Port ist wirklich nichts Schlimmes und hilft bei fortlaufender Therapie ungemein. Ist sicher die richtige Entscheidung für Dich.

    Bei uns ist es gerade etwas trüb - da nehm ich gern ein paar Sonnenstrahlen!
    LG Kirsche

  • Hallo Resis,

    schön dass Du keine Nebenwirkungen hast, hoffe und wünsche Dir , dass es so bleibt.

    Deine Stärke und Dein positives Wesen werden es schaffen , dass Dein Krebs sich zurück zieht und da bleibt wo der Pfeffer wächst , dafür Drück ich Dir ganz fest die Daumen🖒

    Liebe Grüße Gicher

  • Hey, Regina, ich freu mich für dich, dass du mit den Bestrahlungen so gut zurecht kommst. Und bald hast du es schon geschafft.


    Den Port legen zu lassen, ist sicher auch eine gute Entscheidung. Da ist die Gabe von Chemos etc. sehr viel problemloser möglich.

  • Liebe Regina,

    das freut mich sehr für dich, dass du ausser Müdigkeit keine nennenswerten Nebenwirkungen spürst.

    Vor dem Port brauchst du keine Angst zu haben. Habe meinen unter örtlicher Betäubung gelegt bekommen und hatte keinerlei Schmerzen. Auch jetzt stört er eigentlich nur insofern, als ich keinen schweren Rucksack mehr auf den Schulten haben kann. Da drücken die Träger dann nämlich genau drauf.

    Aber wenn es dich zu sehr belastet, lass dir eine Schlafspritze geben.

    LG Katzi64

  • Hallo Regina,


    würdest Du mir schildern, wie Du den IBC festgestellt hast?

    Ich habe auch einen komischen roten Fleck, den ich nun den 2.Tag mit Kortison behandel und schaue, ob er wieder verschwindet.

    Ich habe aber weder diese Brust größer als die Andere oder geschwollen, insgesamt rot ist sie auch nicht, auch nicht schwer oder schmerzhaft, sondern normal weich.

    Ich hatte an der Seite vor 1,5 Jahren einen Flüssigkeitsaustritt, der aber durch mehrfache Untersuchung als völlig harmlos und lediglich als erweiterten Milchgang diagnostiziert wurde, keine Tumorzellen etc.

    Zudem muss ich sagen, dass letzte Wiche an der gleichen Seite jedoch weiter oben, was überhaupt nichts mehr mit der Brust zu tun hat sondern eher Schulter, ebenfalls einen Ausschlag, der juckte, der nun aber nach 4. Tagen Cortisonsalbe verschwunden ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Link entfernt, enthielt Werbung

  • hallo paulinax55!

    ich war schwanger als mein ibc entstanden ist! Bei mir war es konkret so, dass ab der ca. 20. Ssw die linke brust immer größer, fester, gesamt gerötet wurde. Am anfang denkt man sich in der Schwangerschaft nicht arg viel ... Nach 2 wochen bin ich zu meiner Ärztin die sofort reagiert hat und zwar mal grundsätzlich von einer einfachen brustentzündung ausgegangen ist, aber schon beim ersten mal die kreuzdiagnose nicht außer acht lies! Wir haben ausgemacht dass wir sofort mit einer iv-Antibiotika-therapie beginnen und wenn sich innerhalb von 7 tagen nichts tut dann sofort Biopsie... Antibiotika haben einfach gar nichts gebracht und so musste es es weiter gehen ...


    nun ja ... Und so hatte ich dann ende der 23. Ssw die Gewissheit ...


    diese typische orangenhaut oder auch ausfluss hatte ich keinen! Im grunde war meine brust zuletzt dann 3x so gross wie normal bzw die rechte und ganz hart und fest! Die haut war an einigen stellen gerötet und warm!


    geh mit deinen ibc bedenken unbedingt zu deinem arzt - das größte problem ist nämlich echt hier oft dass ibc wegen seiner seltenheit manchmal von den FA "vergessen" werden ...


    liebe grusse, regina

  • Hallo paulinax55,

    ich habe IBC und kann dir vielleicht etwas helfen. Beim inflammatorischen Mammakarzinom ist oft die Brust gerötet, aber wohl nicht als Fleck. Es sieht so aus, als ob dort eine Entzündung in der Brust wäre. Deswegen werden auch viele Frauen falsch behandelt. So wie du das schilderst, hört sich das nicht so an, als wäre es ein IBC. Lass das aber doch abklären. Ich habe gleichzeitig bei mir einen kleinen Knoten in der Brust gespürt, da war es dann wohl fast sicher, und die Stanze brachte leider Gewissheit.

    Viele Grüße

    Jonna