Aura verloren ? 😊

  • Dieses gehört nicht direkt zum Thema, aber ich möchte es doch schreiben......


    Gestern hatte ich zwei leicht traumatisierenden Erlebnisse jenseits der momentan dominierenden Krebserkrankung.

    Ich ging mit unserm Hund eine Runde. Die FußgĂ€ngerampel wurde schon auf grĂŒn gedrĂŒckt, von einer anderen Passantin, und Bella und ich gingen auch noch bei grĂŒn.


    Wir waren 2/3 rĂŒber, da fĂ€hrt ganz seelenruhig von rechts ein Auto heran und kreuzt unseren Überweg bei ROT.

    Eine junge Frau mt einem Becher Kaffee saß in dem Wagen.


    Kurze Zeit spÀter fuhr ich mit dem Rad in unser kleines Dorf.

    Auf dem großen Parkplatz kam dann die nĂ€chste Atacke.

    Eine Frau wollte einparken und ĂŒbersah mich komplett, obwohl alles sehr ĂŒbersichtlich war.

    Ich musste mich auf ein Blumenbeet retten und vom Rad springen.


    Den Rest des Tages habe ich zuhause verbracht.


    Was sollte mir dieses sagen ? Ich grĂŒble noch :)

    Vielleicht:

    Man kann nicht nur an Krebs sterben

    Wenn man krank ist verliert man an Aura


    Jetzt bin ich ehrlich gesagt etwas unsicher geworden auf den Beinen.

    Was mir sonst nichts gemacht hÀtte, schlÀgt jetzt sofort in Angst und Unsicherheit um.


    Meine Devise ist aber, ...und jetzt erst recht.

    Ich war dann heute schon wieder auf der gleichen Strecke mit Bella unterwegs:)

  • Ich habe mir seit einiger Zeit etwas angewöhnt. Immer wenn der Kelch gerade so an mir vorbei gegangen ist, dann sende ich ein Gebet nach oben. Zuletzt als ich gerade so vor einem Kind bremsen konnte. Als ich den auffliegenden Vogel nicht umgefahren hatte.

    Mir ist aufgefallen, dass man sich fast nur an Gott wendet, wenn es schlecht lĂ€uft aber kaum, wenn etwas gut gegangen ist. Deswegen sage ich jetzt mal "Danke lieber Gott, dass du Ghetta diese feinen Antennen gegeben hast, das sich nahende Unheil wahrzunehmen". Ghetta, du hast definitiv eine gute Aura. Ich wĂŒrde mir eher Sorgen um die Dame im Auto machen.


    Gutes Karma sendet euch Busenwunder

  • Liebe Ghetta,


    ich denke auch, wenn der Zeitpunkt gekommen wÀre, dann wÀre dieser Tag anders verlaufen. Deine Schutzengel :saint: haben gut auf dich aufgepasst :thumbup: und ja
.deine Aura ist definitiv ok, aber wir sind empfindlicher und nachdenklicher geworden...


    Busenwunder hat Recht, die Damen im Auto sollten sich eher Sorgen machen!


    GrĂŒĂŸle :) ika :)

  • ja es ist ja immer so eine Sache. Unser Freund Murphy... ( Murphys Law) der schlĂ€gt zu wenn man eh schon angeschlagen ist. Es kann schon sein das du an Aura verlohren hast weil du dich verkriechen willst wenn es dir schlecht geht. Geh erstmal nur raus wenn dir danach ist. Dann mach dich gross Streck dich vorher. Lauf mit erhobenen Haup draussen rum. Du musst dir denken " Du willst gesehen werden" dann sehen dich die Leute auch wieder😉. Sowas verliert man nicjt so schnell aber wie gesagt wir fĂŒhlen uns nicht wohl wollen uns ganz kleine machen und dann ĂŒbersieht man uns auch mal. Das kommt alles wieder aber ich wĂŒrde es ĂŒben. Gross machen Schultern zurĂŒck Kopf hoch und los gehts.😁😁😁😁. Ich hoffe du denkst nicht was ich hier fĂŒr einen MĂŒll schreibe ich hab es ausprobiert. Wenn du dich gross machst den Kopf hebst und nach vorne schaust gerade auf eine fremde Person zulĂ€uft geht sie dir aus dem weg. Auch jetzt....😁

    Da muss er durch der Lurch, wenn er ein Frosch werden will....gesunder Frosch!

    Wir schaffen das😘

  • ich glaube es ist vielleicht weniger deine Aura, als dass du so beschĂ€ftigt bist mit Dir, dass du andere nicht mehr richtig wahrnimmst, und somit in solche Situationen kommst. Unter normalen UmstĂ€nden hĂ€ttest du diese Leute vielleicht bemerkt und vorher angehalten um zu schauen wo sie hinfahren.

  • Vael, so sehe ich das auch. Solche Dinge passieren einem - ob mit oder ohne Krankheit !!! - doch immer dann, wenn man seine Sinne nicht beieinander hat. Und dass es uns so geht ist nicht nur aufgrund der Therapie irgendwie logisch.


    Meint Zebralilly

  • .....Aber gewisse ETWAS.....ist an mir seit ich erlrankt bin doch anders....

    Ich bin # die sache in sich#

    Man lacht anders, man spricht ĂŒber einiges ungerne, gewissen punkte werden nicht in meiner Wohnung in meiner Anwesenheit angesprochen....

    Leben hat mehr Sinn auf einmal.