Befallene Lymphknoten

  • Liebe Ghetta du schaffst das! Natürlich wäre es schön und wünschenswert den Partner in der Nähe zu wissen.... leider ist das nicht immer und überall machbar. Bei mir war das die ganze Chemozeit so, da er unzer der Woche in der französischen Schweiz arbeitet oft auch in den USA weilt musste ich das alleine schaffen. Wichtig ist, dass du Zuhause dann deine Liebsten um dich hast... ! Es gibt ja noch das Telefon und du bist im Krankenhaus ja auch nicht alleine. Du bist soooo stark! Das kommt gut und diese 5 Tage Spital geht schneller rum als du denkst;). Bleib positiv Liebes! Du wächst daran

  • Liebe Ghetta,

    Ich hab dir auch schon persönlich geantwortet:). Ich konnte während meinem stationärem Aufenthalt in der Strahlenklinik auch keinen Besuch empfangen, da die Klinik auch zu weit weg von zuhause und ich ja bis zu zwölf Bestrahlungen tägl. bekam.......Für mich persönlich kein Problem und für meine Lieben war ich ja problemlos per Handy zu erreichen. Das ist zu schaffen....

    LG LEO

  • Zum Thema Chemo hat jetzt keiner mehr was gesagt. Ich denke, ich muss abwarten was bei der Axilla Disektion rauskommt.


    Wenn weitere befallene Lymphknoten entdeckt werden, kommen da erstmal so Drähte rein, die aussen auf der Haut dann als kleine Knöpfe enden.

    Nach ein paar Tagen gehe ich dann in die nächste Klinik, wo dann 2x täglich an diese Knöpfe Bestrahlungsschläuche angedockt werden, wodurch dann die Strahlung direkt an die wichtigen Punkte in der Axel gelangt.

    Und das 5Tage. Danach kommen die Drähte und Knöpfe wieder raus.

    Sehr abenteuerlich


    Die Ärztin hat gestern auch direkt meine rechte Brust mammografiert.

    Das tat höllisch weh, weil die ja so schon weh tat. Sie wollte mich anrufen, wenn da was wäre.

    Ich warte mal heute den Tag ab und gehe dann davon aus, dass nächste Woche Donnerstag die OP Axilla planmäßig stattfindet.

    Tja, wie man sieht hat man auch ohne Chemo vorerst keine Chance, denn Alltag wieder einzuläuten 😀

  • Hallo ihr liebe Frauen,

    befallene Lymphknoten sind ja ein grosses Thema.

    Ich hatte nach 8 Zyklen Chemotherapie meine Operation am 4.1.

    Es wurde brusterhaltend operiert und es geht mir soweit gut. Es heilt jeden Tag ein bisschen besser.

    Es wurden 12 Lymphknoten entfernt, von den 6 befallen waren. Das macht mir natürlich Angst, weil der Chefarzt bei den Untersuchungen während der Chemo immer meinte, die LKs wären durch die Chemo frei.

    Jetzt hab ich eine Scheissangst, dass sich durch die befallenen LK der Krebs in mir ausbreitet. DAbei war ich so froh, die OP geschafft zu haben und hatte das Gefühl, der KRebs ist weg.

    Im Februar beginnt die Bestrahlung von Brust und Axilla. Ich bekomme aller drei Wochen Herceptin und nehme für 10 Jahre Anastrozol.

    Heute war ich bei meiner Frauenärztin. Habe den Arztbrief hingebracht und mir das Rezept für das Anastrozol geholt. Sie meinte nur, dass wir sehen müssen wie wir das in den Griff kriegen.

    Ich muss dazu sagen, dass ich immer sehr zuversichtlich und mutig war und offensiv mit der Krankheit umgegangen bin.

    LG Waldfrau

  • Hallo liebe waldfrau

    Ich kann dich sehr gut verstehen! Ich bin noch gar nicht so weit, wie du. Stecke noch mitten in der Chemo. (4ECs sind geschafft, 12 Paclis kommen noch) Ich bekomme dann auch Herceptin, von daher denke ich, dass wir einen ähnlichen Tumor haben (her2 neu pos). Ich habe große Angst vor dem, was da noch kommt. Die Chemo, aber auch die OP machen mir Angst, wobei bei der OP nicht nur die OP an sich mir Angst macht, sondern auch die Ergebnisbesprechung. Wieviel Lymphknoten werden befallen sein??! Das Gute ist, dass wir noch das Herceptin als Joker im Ärmel haben. Aber Angst habe ich trotzdem. Ich kann dir so wahrscheinlich gerade keinen großen Mut machen,oder?? Ich wollte dir nur sagen, dass ich dich verstehe und du nicht alleine bist.

    Liebe Grüße aus Hessen

  • Hallo war am Dienstag zur ersten Kontrolle nach zwei Chemo's hat sich nichts geändert ;(und bei mir sind auch 12 Lymphknoten befallen

    Ich versuche so gut es geht nicht daran zu denken und jeden Tag das beste zu machen glaube fest daran das wir alle wieder gesund werden . Ich drücke allen ganz fest die Daumen :thumbup:seit liebt umarmt :hug:

  • Liebe Samy17,

    lass dich mal in den Arm nehmen und ganz feste drücken!

    Manchmal zerfallen auch die Lk während der Chemo innerlich, das sieht man dann im Sono nicht. Im Übrigen schließe ich mich Kylies Aussage an, 2 Zyklen sind noch recht wenig, habe bitte Geduld!

    LG Katzi64

  • Samy17 vielleicht reagiert dein Tumor eher auf das Taxol, bei einer Freundin von mir ist unter EC nix passiert der Tumor war laut Ultraschall unverändert groß, sie war fix und fertig.

    Unter Taxol hatte sie dann eine PCR.


    Bei mir ist der Tumor unter EC laut Ultraschall von 2,7cm auf 6mm geschrumpft und unter Taxol nix mehr. Pathologie Ergebnis war dann sehr ernüchternd für mich, denn der Tumor war noch 2,1cm groß.