Krankengeld - Arbeitslosengeld - gar kein Geld...

  • Liebe Frauen,


    ich weiss, mein Thema ist nicht so wichtig wie viele andere, das geht nicht um das Leben, nur um das Geld, aber ist das Geld leider auch irgendwie das Leben...


    Ich war 1,5 Jahre krankgeschrieben und danach musste ALG 2 beantragen, weil nach OP und Chemo nicht mehr als Köchin arbeiten konnte.


    Krankengeld habe ich bis 5 September bekommen und ab 6 September habe ALG beantragt.


    Das Geld vom Jobcenter für Zeitraum von 6 bis 30 September habe ich am Ende August überwiesen bekommen.

    Und die Krankenkasse hat das Geld am 5 September überwiesen, für Zeitraum von Ende Juli (weil ich dann mein letzten Krankenschein bekam) bis 5 September.


    Heute bekomme ich den Brief vom Jobcenter, wo steht, dass ich das Geld für September zurücküberweisen soll!!!


    Wie ich schon gehört habe, das Arbeitsamt meint, ich habe für einen Monat doppelt Geld bekommen: von KK und Arbeitsamt.

    Und keinen interessiert, dass ich ganzen August kein Geld hatte. Dass das Geld für August einfach im September kam.


    Ich weiss genau, dass wenn das Geld von KK am 31 August käme, wäre alles in Ordnung. Aber Anfang September heißt für Jobcenter: das ist das Geld für September!


    Ich würde natürlich alles klären, aber ich habe ein schlechtes Gefühl, es bringt nichts...

    Und ich weiss nicht, wie ich dann machen soll...

    Ich weiss nur, dass ich kein "ungerechtiges" Geld bekam!


    Hat vielleicht jemand ein Rat für mich?


    Danke!

  • Liebe yyulia,


    von deiner KK müsstest du eigentlich einen Bescheid erhalten habe, auf dem steht, für welchen Zeitraum die Zahlung erfolgte.

    Falls nicht, ruf am besten dort an und lass dir schriftlich bestätigen, auf welchen Zeitraum sich die Zahlung bezieht.

    Dieses Schreiben kannst du dann dem Jobcenter vorlegen und damit beweisen, dass du nicht "doppelt abkassiert" hast.

    Viel Erfolg!


    LG
    Pschureika

  • Liebe Yyulia,

    Pschureika hat es auf den Punkt gebracht. Der Bescheid der KK ist ausschlaggebend. Wünsche dir viel Erfolg.

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden (Carl Hilty ) :)

  • Danke liebe Pschureika und Stupsi,


    ich glaube aber, Probem ist , dass das Arbeitsamt sagen wird: ich hatte Geld für September, das musste mir reichen.

    Der Bescheid von KK habe ich dort schon abgegeben, sie wussten, dass ich Krankengeld nur bis 5 September bekomme, trotzdem muss ich das Geld zurücküberweisen...

  • Liebe yyulia,


    ich habe von einer Bekannten auch schon mal gehört, dass das Jobcenter so vorgeht - für mich ist das absolut nicht nachvollziehbar! Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Meine entfernte Bekannte hatte damals keine Rechtsschutzversicherung, ging aber trotzdem zum Anwalt, welcher für sie Prozesskostenhilfe beantragte, was auch bewilligt wurde.

    Aber um es nicht zu verkomplizieren, hilft vielleicht ein persönliches Gespräch im Jobcenter. Ich würde das als allererstes versuchen und mir anhören, was sie zu sagen haben.


    LG
    Pschureika

  • Liebe Yyulia,

    Leider geht es beim Jobcenter nach dem Zuflussprinzip. Das heißt, egal für welchen Zeitraum die Zahlung steht, es für für den Monat angerechnet als Einkommen, wo du es tatsächlich bekommen hast. :(

    Das ist oft nicht nachvollziehbar, besonders wenn du im August womöglich Schulden machen mußtes.

    Vielleicht hilft dir ein Gespräch beim Jobcenter. Aber wenn die Mitarbeiter sich dort über diese Vorschriften hinweg setzen, riskieren sie einiges. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg. Wichtig :der Rückzahlungsbescheid hat eine Widerspruchsfrist, in der du nur handeln kannst.

    Wenn du durch die Krankheit in finanzielle Not geraten bist, kannst du bei der Krebsgesellschaft einen Antrag auf Hilfe aus dem Krebshärtefonds stellen. Dazu musst du aus dem Internet den Antrag ausdrucken, ausfüllen und deine Kontoauszüge und alle anderen gefragten Unterlagen von der Gemeinde beglaubigen lassen. Oder vom sozialdienst der Klinik. Das könnte dir vielleicht erst mal helfen. Ich drücke dich ganz lieb

    Tanne :hug::hug::hug:

  • Liebe yyulia,


    kann leider nur bestätigen was Tanne schreibt, dass es Hartz IV nach dem Zuflussprinzip gibt. Bin auch schon Mal ganz aus dem Bezug gefallen, weil mein Mann Nachzahlungen hatte.


    Du kannst aber beantragen, dass du das Geld in Raten zurück zahlst bzw. deine HartzIV Bezüge für einige Monate gekürzt werden. Ist nicht schön, aber immer noch besser wie alles auf einmal zurück zuzahlen.


    LG

    Kalinchen

  • Ich dachte übrigens, dass zuerst ALG1 kommt nach Krankengeld, falls du aber so wenig verdient hast, dass du dennoch zusätzlich ALG2 beantragen musst, würde dir in diesem Fall vielleicht das ALG1 Geld noch zustehen. Frage da nochmal nach, ob du nicht doch ALG1 beantragen kannst. Allerdings kündige deinen Job noch nicht, da wenn gekündigt, und in Hartz4 bist du ja sofort wieder in der Maschinerie drin. Daher auch hier vorsichtig, falls du gekündigt bist, aber noch nicht arbeitsfähig, am Besten auch das regeln, bevor es zu einem Problem wird. Möglicherweise brauchst du hier Amtsärzte, die bestätigen , dass du noch krank bist.


    Auch auf ALG2 kannst du Prozesskosten Beihilfe beantragen, doch ich fürchte bringen wird das auch nichts.

  • Liebe Yyulia,

    du könntest Unterstützung bei dem Behördenkrieg beim Sozialverband Cottbus bekommen. Nimm doch einfach mal Kontakt mit denen auf. Evtl. muss man gegen mit einem kleinen Beitrag Mitglied werden, aber ich denke, da gibt es eine gute Beratung und Unterstützung.

    LG

    Ute

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Liebe Yyulia,


    mache bitte einen Termin in der Leistungsabteilung - nicht beim Vermittler- und sprich dort dein Problem an. Wie schon geschrieben, das Geld wirst du wohl zurückbezahlen müssen, wegen diesem blöden Zuflussprinzip, aber es geht ja auch darum wie die Rückzahlungsmodalitäten sind.

  • Danke an allen!


    Leider habe ich verstanden, dass ich doch das Geld zurücküberweisen soll...

    Das ärgert mich sehr, weil ich wirklich im August Schulden gemacht habe und im September gleich das Geld zurückgegeben habe.

    Und verstehen kann ich das wirklich nicht: das heißt, ich habe von 5 bis 30 September gar kein Geld!


    Und wenn ich auch in Raten bezahlen kann...ja, das ist viel besser, aber Harz IV ist doch nicht so viel und ich brauche jetzt jeden Cent...


    Aber ok, würde ich überleben.

    Danke euch!


    LG

  • Liebe Yyulia, dir bleibt aber auch gar nichts erspart ||.

    Ich habe da leider keine Ahnung was die Åmter angeht, würde mich aber Kalinchen anschließen und mit allen Belegen und Kontoauszug zur Leistungsabteilung. Oder zum Sozialverband ist auch ein guter Tipp. Auf eine Klage will man es ja nun nicht ankommen lassen, aber steht dir nicht kostenlos Rechtsauskunft zu? Da kannst du auch mal ansetzen und fragen. Und ūber Raten und Rückzahlung musst du dir auch den Kopf nicht zerbrechen, wenn du nicht doppelt kassiert hast. Prüfe das nochmals gut.

    Bei mir hatte sich im letzten Jahr eine Zahlung von der Krankenkasse mit meinem letzten Krankengeld vom Arbeitgeber überschnitten und ich gabe in der damaligen Situation davon nichts gemerkt, einfach weil ich dafür weder Kopf noch Augen frei hatte. Das kann schon mal passieren, also nimm die gesamten Unterlagen und geh dir damit Hilfe holen, hier so aus der Ferne kann dir niemand konkret sagen was richtig oder fasch ist.

  • versuche es von 05. -30.9 zu bekommen es müßste gehen kommt drauf an was du bekommen hast von der krankenkasse.


    aber von 6.9- 30.9 meine ich steht dir es so oder auch nicht. versuche es es wird dir bestimmt ausgerchnet nur das was du im Sep bekommen hast wird abgezogen. Aber wenn du soviel bekommen hast das dir nix mehr zu steht dann bekommst du nix.


    Rechne dir es über Combuter aus das ist ein Rechner.


    Aber wenn du vor der Krankmeldung gearbeitet hast kannst du auch Allg 1 eigentlich bekommen.


    Nach 78 Wochen krank und voher gearb. hast dann ja.