Elisa - Triple negativ und Chemowechsel

  • Hallo zusammen hat Jemand ähnliches durchgemacht wie ich.habe seit Juli 17 die Diagnose Triple negativ.habe 3 tumoren in der rechten Brust.haben sich nach 4mal e c chemo kaum verkleinert.1 Tumor nur um 2mm. Bekomme jetzt 12mal carboplatin und taxol Weekly.wäre für Antworten sehr dankbar Liebe Grüße elisa

  • Hallo Elisa,

    Willkommen hier im Forum. Ich bin auch noch nicht so lange hier. Ich habe auch Brustkrebs,habe aber erst vor eineinhalb Wochen meine erste EC bekommen. Du bist da ja schon viel weiter.

    Liebe grüße

  • Hallo Elisa, erstmal ein herzliches Willkommen, hier wirst du sicher Antworten finden.

    Mein Tumor ist auch TN. Ich bin gerade mittendrin in der Carboplatin/Pacli Chemo. In Kürze folgt dann 4 mal EC. Eigentlich war 6 mal Carboplatin geplant, nun wurde umentschieden, obwohl der TU deutlich geschrumpft ist. Mein Onkologe möchte alle Optionen nutzen, um das Mistding ganz wegzukriegen. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kombi Carboplatin/ Taxol deinen Untermietern richtig einheizt, selbst wenn sie bisher nicht deutlich geschrumpft sind, angegriffen sind sie bestimmt schon, und die neue Chemo kann ihnen den Rest geben!


    Liebe Grüße 🙋🏼

  • Hallo,

    Ich habe auch einen Triple Negativ Mistkerl, ich habe auch angefangen mit Taxol +Carboplatin , nach der ersten Gabe ist er schon geschrumpft😉! Du wirst sehen, deiner verabschiedet sich bestimmt schnell!

    LG

  • Hallo Elisa,


    ich hatte auch triple negativ und bekam 4 EC und 12 Paclitaxel. Mein Tumor schrumpfte während der Chemo auch nur um ca. 2 mm und ich war wirklich sehr besorgt. Meine Onko beruhigte mich immer damit, dass er nur nicht wachsen darf...


    Nach der OP wurde das Gewebe ja vom Pathologen untersucht und in saß wie auf Kohlen bis ich das Ergebnis bekam.

    Aber es war alles gut :thumbup: Es wurden keine lebenden Krebszellen mehr gefunden, die Chemo hat also voll gewirkt. Nur ist bei mir eben der Tumor äußerlich eben nicht so zerbröselt wie das bei anderen oft vorkommt.


    Vielleicht ist das bei dir ja auch so?:/ Ich weiß, diese Ungewissheit ist immer sehr schwer erträglich.....


    Grüsse von Fanti

  • Hallo Elisa,

    Bei mir ist es ähnlich. Ich habe mehrere kleine tumore TN in der linken Brust und bis jetzt 3.EC bekommen und es ist unverändert...

    Die Ärzte meinen solange es nicht wächst ist es nicht beunruhigend...

    Für mich ist es nicht beruhigend...ich hoffe auch dass pacli und carbo was bewirken

  • Hallo Elisa,

    meine ED 04/2008 triple negatives duktal invasives Mammaca T1 mit Lymphknotenbefall wurde zunächst neoadjuvant mit 2x EC im Abstand von 2 Wochen beschossen - ohne eine Veränderung.... danach bekam ich 12x weekly Paclitaxel und Carboplatin. Nach der 6. Chemo war der Tumor schon nur noch halb so groß. Am Ende hatte ich fast eine Vollremission. Ich bin dann brusterhaltend operiert worden.

    Also ich kann nur sagen durchhalten die Medikamentenkombination ist sehr gut und ich hoffe sie wirkt bei Dir ebenfalls.


    LG Gaby

  • Hallo zusammen .es hat gut getan eure aufbauenden Worte

    Der 3.tumor wurde nicht gestanzt

    Er war erst sichtbar geworden nach der 2 .ec Chemo.die radiologin hat die 3 Tumore als einen gesehen in der Mamographie weil sie alle hinteneinader liegen

    Die FÄ.im BZ.hat nur 2 gesehen und diese gestanzt.bei der Kontrolle nach 2 ec hat die Onkologin einen 3 Tumor gesehen.wahrscheinlich ist er auch tripel negativ.viele Liebe Grüße an Alle Elisa

  • Hallo Elisa, meine Geschichte hört sich fast so an wie deine. Mein dritter wurde nach der 3.EC entdeckt...war davor wohl auch immer versteckt.

    Bist du bei einem gen test gewesen? Ich bin BRCA2 Postiv getestet bei TN

  • Hallo Nelke es ist ja nicht schön ,dass es bei Dir auch so war,dass man den .Tumor erst später gesehen hat.icj habe den Gentest machen lassen , er ist negativ.Bist Du schon operiert?. Liebe Grüsse Elisa

  • Hallo Fanti es macht mir wieder Mut,dass bei Dir nach der Op auch keine aktiven Krebszellen gefunden wurden obwohl der Tumor sich nicht wesentlich in der Sono verkleinert hat.vielleicht ist es bei mir auch so.ich habe noch 10 carbo/taxol vor mir.Liebe Grüße Elisa

  • H.allo Ihr Lieben.mir geht es nicht so gut.bei der letzten Sono haben sich meine Tumoren wieder nicht sehr verkleinert.ei Tumor misst allerdings 4mm, 3mm, und 0.98 cm .einer hat sich halbiert aber sie verschwinden nicht ganz am 28 Februar habe ich op.am 15 Vorbesprechung und am 13.02 nochmal Mammographie.Hoffe.dass sich mit meinen 3 carbo/Pauli noch was tut.Auf Antworten wäre ich sehr dankbar LiebeGrüße von Elisa

  • Liebe Elisa, die Größen die du hast sind doch echt händelbar,sind nicht so groß ...hab keine Angst bitte! Du wirst denen in den A... treten!!!Meine Op vor 10 Tagen musste 13 mal 12cm Tumorgewebe nach 6Monaten Chemo rausholen...Sei guten Mutes!!!Liebe Umärmelung!

  • Hallo Elisa,


    da muss ich Curly66 zustimmen, die Größe deiner TU ist wirklich händelbar und es ist nicht Standard, dass eine Komplettremission auf Chemo erfolgt. Das Ziel einer neoadjuvanten Chemo besteht darin, das Volumen großer Tumoren soweit zu reduzieren, dass eine BET möglich ist.


    Es wird alles gut werden, davon bin ich überzeugt :hug:


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Hallo liebe Curly66,Hallo Liebe ika Ulm,vielen Dank für die aufbauenden Worte und die schnellen Antworten.Dein Tumor Curly 66 war ja wirklich gross.was mir halt Sorgen macht ist dass meine Triple negativ sind und nur bei einer Komplettremission gute Chancen bestehen und ausserdem noch g3 und ki67 mit 90%.liebe Grüße an Euch Alle Elisa

  • Hallo Elisa,


    ich war auch Triple negativ und mein Tumor hatte sich leider auch nicht so wirklich gravierend verkleinert. Er war immer so versteckt, dass das bei den Ultraschalluntersuchungen gar nicht so auffiel.

    Aber bei der OP wurde alles entfernt und auch die Ränder waren tumorfrei. Mach Dir also nicht soooo viele Gedanken, es wird alles gut werden. Und in meinen Augen war die OP die kleinste Hürde bei dieser ganzen leidigen Geschichte.


    Also weiterhin Kopf hoch und ganz fest an das gute Ende glauben!!!


    Bis dahin möglichst wenig Beschwerden !!!!


    LG

    Wally