Trastuzumab-Emtansin (Kadcyla)

  • Liebe 18-09-Sonnenschein , liebe ClaudiW ,

    ich habe auch Triple positiv und 100% hormonabhängig. Mir wurde Kadcyla parallel zur Antihormontherapie empfohlen. Ich hatte bei der OP noch einen großen Resttumor (8cm) und im Wächterlymphknoten wurde eine Micrometastase gefunden. Da man nicht feststellen kann, ob der Tumor noch weiter gestreut hat, habe ich Kadcyla bekommen, um evtl Zellen zu vernichten.
    Die Antihormontherapie soll ich insgesamt 10 Jahre bekommen und die soll ja auch ein Wachstum verhindern.

    Warum das die Ärzte so unterschiedlich entscheiden, verstehe ich nicht?

    Neratinib kenne ich nicht.


    LG:*

  • Liebe Christin70

    ....ich würde mir vorstellen können, dass sie dir die Antihormone zeitgleich empfohlen haben, da der Resttumor noch 8cm war und vielleicht auch wegen der Mikrometastase.

    Der Grund weshalb ich Kadycla nehme sind ja auch die 2mm restl. Krebszellen, dass wurde ja erst seit Ende Nov. 2019 oder Dez.2019 in solchen Fällen empfohlen.

    ClaudiW

    das Medikament kenne ich auch nicht.


    LG und gute Nacht:*

  • Mädels,

    ich hab noch eine Frage und mir ist klar, dass das eigentlich unter "Soziales" fällt. Wir sind mit Kadcyla ja aber ein Sonderfall. Ich habe heute einen Anruf von der Klinik bekommen in der ich zur HAB/ Reha wollte und mich schon vor OP gekümmert habe. Jedenfall nehmen die seit Neuestem niemanden mehr, der Kadcyla bekommt. Offiziell, weil "in laufender Behandlung". Aber eigentlich gabs diese Regelverschärfung erst durch Corona. Ich möchte aber nicht jetzt 40 Wochen warten auf eine Maßnahme.

    Habt ihr dazu Infos / Pläne oder eine Klinikempfehlung?


    Liebe Grüße

    Claudia

  • Hallo ihr,


    ich reihe mich mal mit ein.

    Seit heute weiß ich, dass ich auch Kadcyla bekomme. Montag geht es los.

    Ich hoffe so sehr es gut zu vertragen... Die TCbH Chemo hat mir doch ganz schön zugesetzt.

    Ich lese mich nun ein wenig ein in den Strang.

    Liebe Grüße in die Runde

    👋

  • Oh Mist, da hab ich ja noch gar nicht dran gedacht.

    Eigentlich war mein Plan im Januar in AHB zu fahren und danach wieder mit arbeiten anzufangen.

    Meinst du, dass uns da evtl der Krebsinformationsdienst oder vielleicht direkt die DRV weiterhelfen kann?


    Ich hab bis jetzt noch gar nicht mit meiner AHB Planung angefangen, da es hieß das macht der Sozialdienst aus der Strahlenklinik mit mir und da hab ich erst Mitte November einen Termin, aber da werde ich die Frage dann auch stellen.

  • Liebe ClaudiW

    ...sagen kann ich dazu leider nichts.

    Die Begründung wundert mich aber etwas...wegen Kadycla?

    Würde heißen, wenn du nur eine Anitkörper-Sitzung hättest, alle drei Wochen wie bei Kadycla (?) - dann hätten sie dich genommen?

    Also, ich hätte in die AHB gehen können, trotz meiner alle 3 Wochen stattfindenden Sitzung - wäre in Bad Waldsee gewesen-da die Kur ja auch nur 3 Wochen dauert.

    Nette83

    ...habe die Anträge mitgenommen, als das Aufklärungsgespräch wegen der Bestrahlung war. Habe dann den Radiologen bei der 2. Bestrahlung gefragt, ob er quasi eine Begründung für meine Wunschklinik schreiben könnte. Er meinte (war noch nicht so lange in diesem KH), da kenne er sich nicht mit aus, die Frau vom Sozialdienst solle ihn bitte anrufen.

    Also ich habe den Antrag bei der "Rezeption" im KH abgegeben, den sie dann an den Sozialdienst weitergeleitet haben. Habe übrigens vorne auf dem Antrag meine Wunschklinik direkt eingetragen, ohne Angabe weshalb.

    Mein OK kam ca. 2,5 Wochen nach Einreichung.

    LG

  • Hallo an alle,


    18-09-Sonnenschein ja, genau. Das war die Begründung. Kadcyla gilt als "immunschwächende Chemotherapie" in dieser Klinik, obwohl die Ärztin selbst meinte dass es ja so gut verträglich sei, und deshalb dürfen sie diese Patientinnen wegen Corona nicht mehr aufnehmen. Das sei "eine Anordnung von ganz oben". Ich werd mich morgen mal über die DRV und den Sozialdienst durchtelefonieren. Wollte so gern in eine Klinik mit meinem Kind oder zumindest mit möglichst jüngeren Patientinnen. Weil mir mein vergleichsweise niedriges Alter immer zu schaffen macht, wenn ich mit den 70Järigen zusammen sitze...

    Warst du jetzt schon mit Kadycyla auf Kur? Ich habs nicht ganz verstanden. Und hast du das vorher mit der Klinik geklärt, dass du Kadcyla bekommst?


    Hallo Lolle77 , du hast dir diese Überraschung sicherlich auch nicht gewünscht. Tut mir leid für dich. Trotzdem herzlich willkommen hier. Ich hatte gestern meine 1. Infusion und habe es wirklich gut vertragen. Hatte ne doofe Nacht, ansonsten hab ich nichts bemerkt.


    Nette83 halt mich doch auch mal auf dem Laufenden:)




    Liebe Grüße an euch!

  • Hallo ClaudiW

    ...drücke dir die Daumen, dass du eine gute und schöne Klinik findest.

    Ja, hatte meine Behandlung schriftlich mitgeteilt-zusammen mit dem Antrag.

    Und leider habe ich sie abgesagt, da ich im November und Dezember mehrere Zahnarzttermine habe, lasse mr vor den Bisphosph...

    3 Kronen erneuern, geht ja nicht am Stück - im Januar bin ich dann fertig.

    Wäre mir natürlich sehr viel lieber, ich hätte keine ZA-Termine - eine Krone hat eine leichte Karies, lasse mir dann aber die Nachbarkrone gleich mit erneuern, da sie schon fast 20 Jahre drin sind. Das ich jetzt nicht in die AHB kann ist aber für mich - auch wegen der Jahreszeit und Corona-kein Problem, möchte dann 2021 eine REHA machen.

    LG

  • Hallo zusammen,


    puh, dass ist natürlich echt blöd mit deiner AHB ClaudiW ...

    Ich kann dazu nur sagen, dass ich das bei einer Patientin mitbekommen habe. Es war alles geklärt, der Mann hatte Urlaub organisiert, sie saß zur Infusion im Chemoraum und war völlig fertig. Am nächsten Tag sollte es für sie in AHB gehen und sie wurde 1 Tag vorher angerufen, dass sie wegen Kadcyla nicht kommen dürfe. Obwohl mit der behandelnden Praxis alles abgeklärt war und dies vorher beim Antrag schon angegeben wurde.... Bei ihr hat der eindringliche Einsatz der Praxis geholfen, die haben direkt mit der Klinik gesprochen und zusätzlich schriftlich bestätigt, dass aus ihrer Sicht nichts dagegen spricht. Am nächsten Tag durfte die Patientin dann doch anreisen. Allerdings war das bereits im September. Aber vielleicht wäre es einen Versuch wert?!

    Ich fahr eigentlich auch im Dezember. Bin mal gespannt, hab mal noch nix anderes gehört....


    Schönen Abend euch allen!

    Ihne

  • Liebe ClaudiW ,

    ich wollte auch zwischen de Kadcyla-Infusionen eine AHB machen, aber der Sozialdienst hat mir gesagt das geht nicht wegen Kadcyla (=Chemo).

    Seit vorgestern bin ich jetzt mit Kadcyla fertig, lt Sozialdienst kann ich jetzt, nach 5-6 Wochen nach Chemo, eine AHB antreten.

    Bin noch am Überlegen, ob ich das aufgrund von Corona will. Und weil der Zeitraum ja in die Weihnachtszeit fällt, wenn man überhaupt so schnell was bekommt...

    LG:*

  • Hallo an Alle,


    ich habe gerade meine AHB nach Beendigung der Kadcyla-Therapie gemacht. Eigentlich wollte ich auch schon im Frühjahr zu AHB.


    Aber mein Onkologe sagte mir, die Therapie sie so teuer, dass keine Rehaeinrichtung diese Therapie geben würde.


    Bleibt und werdet gesund!

    Dagamba

  • @Alle....

    Danke für die Begrüßung und guten Wünsche 💕


    Ich habe gleich eine Frage...

    Ich warte sehnsüchtig auf mein Haarwachstum. Die letzte Chemo ist nun 4 Wochen her...

    Wachsen sie oder sind sie bei euch ganz normal unter Kadcyla gewachsen?

    Ich mag nicht mehr mit Glatze...

  • Hallo Lolle77 ,

    das kann ich so gut verstehen! Ich hatte während der Chemo nochmal Haarausfall, das hat mich nochmal ziemlich fertig gemacht. Bei mir gings in der 6. Woche nach der letzten Chemo wieder los und dann auch recht schnell. Ich habe erst 1x Kadcyla bekommen, merke aber keinen negativen Unterschied und online stand, dass es das Wachstum nicht beeinflusst.


    Liebe Grüße

  • Hallo Lolle77 ,


    ich hatte meine letzte Chemo am 22.09. und habe jetzt schon wieder ca. 1 cm Haare auf dem Kopf. Vor 1,5 Wochen hatte ich dann die erste Kadcyla und das hat am Haarwachstum auch nichts geändert.

    Wie Kleene weiter vorne im Strang mal erklärt hat, Kadcyla scheint direkt in den Krebszellen zu wirken, d.h. das Medikament kommt gar nicht in dem Maße an die anderen schnellteilenden Zellen (Haare, Schleimhäute etc) im Körper wie die anderen Chemomedikamente die wir vorher hatten.


    Viele Grüße

    Annette

  • Hallo Lolle77

    ...Kadycla greift nur eventuell noch vorhandene Krebszellen an, wirkt also nicht systemisch - so wurde es mir erklärt. Daher kein Haarausfall.

    Meine letzte Chemo war am 15.6. - Haare kamen schon sehr leicht während der Pacli, hatte auch während der Chemo meine leichten

    Stoppel nicht verloren.

    Seit dem 05.09. gehe ich ohne Perücke raus - sprich 7 Monate nach dem Haarverlust, das hätte ich nie geglaubt.

    Drücke dir die Daumen, dass du bald wieder mit deinen eigenen Haaren vor die Tür gehen kannst.

    LG

  • Hallo an Alle!
    Bis jetzt habe ich nur gelesen. Kurz meine Geschichte: ED 01/2020, Her2 positiv, hormonabhängig. Chemo 12 Pacli, 4 EC bis Juni 2020. BET OP im Juli 2020. 28 Bestrahlungen im September 2020. Da ich kein PCR erreicht habe, bekomme ich seit August Kadcyla (Tdm1) und parallel Tamoxifen.
    Am 03.11 fahre ich zur AHB nach Bad Oexen, sie wissen Bescheid, dass ich noch die Infusionen bekomme und mir wurde nur gesagt, dass in Klinik keine Therapie stattfinden.
    Im ChemoAmbulanz wird meine 5te Sitzung 2 Tage früher verabreicht, die 6te findet wie geplant statt.