Brustkrebs 3+

  • Liebe Anika

    Ich habe auch Tripel drei ER 95%und PR 85% bei mir hat sich nach den ersten zwei Chemotherapien auch nichts getan aber die Mädels hier haben gesagt dauert halt und bei mir sind auch 12 Lymphknoten befallen wird alles gut ich glaube fest daran ,Ich habe 4 ×EC und 12×Taxol du schaffst das auch keine andere Alternative ich wünsche dir ganz viel Kraft und glaube versetzt Berge sei lieb :hug:

  • Anika


    also Antikörper und endokrine Behandlung neoadjuvant seit ca. 6 Wochen. Entschuldige, dass ich das übersehen hatte. Das ist eine neue Herangehensweise bisher in Studien.


    Wie die meisten TP ist dein Tumor heterogen.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden Therapien bisher keine Wirkung hatten. Dass Herceptin nicht wirkt, gibt es äußerst selten. Kaum vorstellbar außerdem, dass die endokrine Therapie rasch den Tumor zum Schmelzen bringt. Das braucht Zeit. Ich vermute, dass die Therapie wirkt, aber noch nicht bildlich sichtbar. So kann der Tumor zB innerlich "aufweichen", wie Kathrin schon sagte.

    Wann geht es denn los mit der Chemo?

    Und mit welcher?

    Vermutlich ein Taxan, denn das kann man zusammen mit den Antikörpern geben.


    Verliere nicht den Mut und bleibe zuversichtlich. Der TP ist der zur Zeit am besten zu behandelnden BK Typ, eben weil er so viele Therapieansätze bietet.

    Lg bitterlemon

  • Liebe Anika,


    Ich sehe mich sehr in dir wieder. TP, 37 J alt, hatte letztes Jahr Ende 4. Monats eine Fehlgeburt und habe dann am ursprünglichen ET, 22.9. die Diagnose erhalten. Wir hatten also noch Kinderwunsch und ich weiß nicht, ob er sich nochmal erfüllen lässt. Wir sind über alle Maßen glücklich, eine gesunde Tochter zu haben. Ich habe bereits 12 Taxol erhalten und dazu auch die gleichen Antikörpertherapie wie du. Unter EC stoppt das gerade. Soviel zur Vorgeschichte :-) ich habe eine Kryokonservierung machen lassen. Hat man dir das vorgeschlagen?

    Ich drücke dir sehr die Daumen, dass deine Therapie gut eingestellt wird. Wie sehen denn deine lymphknoten aus? Bzw Wächterknoten? Das wird nicht metastasiert haben, ich hatte auch so wie du überall verschiedene Größen stehen :-) das sind Ungenauigkeiten und ich hoffe, die Ärzte erklären dir das.

    Ja, TP ist seltener aber dadurch, dass wir auf diese Rezeptoren ansprechen, bekommen wir auch die meisten Therapien, da die Tumore da VERWUNDBAR sind :-) das Rezidivrisiko ist nicht besonders hoch. Glaub an das Gute. 80% Heilung entsteht im Kopf. Du schaffst das!!!! Ich drücke dich mal :-)

  • Lipa wie traurig, da war der 22.9 ein besonders traurig Tag :(.

    Hast du dir Eizellen oder Eierstockgewebe einfrieren lassen. Irgendwie bin ich da nicht zufriedenstellend informiert worden. Über die Möglichkeit mit dem Eierstock schon, das wollte ich aber nicht.


    bitterlemon der Arzt hat gerade angerufen, es geht am Donnerstag 8 Uhr mit NAB-Paclitaxel los.


    Nach einer schlaflosen Nacht bin ich nervös aber auch schon viel zuversichtlicher als gestern. Jetzt bekommt der Tumor mal ordentlich einen auf den Deckel, sanft ist jetzt nicht mehr:cursing::!:


    Danke an alle für die aufbauenden Worte, das hat richtig gut getan:S

  • Also übermorgen geht es los, liebe Anika. Das freut mich sehr. Bis jetzt ist alles richtig gelaufen. Und denk dran, beim TP wäre eine pcr zwar erfreulich, ABER sie hat nicht diesen hohen Stellenwert als Prognosefaktor wie bei den hormonnegativen Tumoren. Will sagen, versuch dich nich unter Druck zu setzen, auch wenn das leichter gesagt als getan ist. Also nimm die Chemo als weitere Möglichkeit der Therapie an und unterstütze deinen Körper dabei, das alles gut zu packen. Daumen sind gedrückt und alles wird gut. :* lg

  • Hallo 🤗 ich bin auch triple positiv, also her2 +++, PR9 und PR9. Mein Arzt sagte, dieser Tumor ist ihm der Liebste 😉 da wir in Sachen Therapie aus den vollen schöpfen können... Es stimmt, dass er selten ist, er macht nur 4 % aller Tumore aus. Aber selten heisst ja nicht gleich schlechter.

    Mein Tumor ist erst ab den Paclitaxel mit den Antikörpern geschrumpft, EC hat das nicht geschafft. Ab den Antikörpern war er plötzlich nur noch 0,8 cm groß. Und nach den 12 Paclitaxel war er weg.

    4mm gewachsen, kann ich mir dennoch fast nicht vorstellen. was hast du für einen ki wert?


    Mach dir keinen Kopf, die hormonsensiblen Tumore sind prognostisch gesehen günstiger, nur leider auch hartnäckiger was die Chemo betrifft. Die brauchen einfach länger.


    :hug:

  • Mit NabPaclitaxel gibt es wohl SEHR gute Ergebnisse. Deine Therapieplanung klingt für mich sehr gut! Ich wollte auch mit Antikörpern und Antihormontherapie anfangen und NabPaclitaxel statt Taxol - ging hier in der Klinik leider nicht und jedes mal über 200 km Fahrt zur Chemo, wenn das überhaupt eine Klinik 2016gemacht hätte, war nicht drin. Letzen Endes war der Tumor nach 3 Chemos (EC, es folgten noch 1 EC , 12 Taxol + Doppelblockade Antikörper und 37 Bestrahlungen ) in der Sono nicht mehr auffindbar, bei der OP konnte man dann eine Komplettremission feststellen. Ich denke, dadurch, dass der Tumor so gierig ist (viele Rezeptoren), schluckt er auch ordentlich von den Therapien. Das war zumindest meine Vorstellung und hat mich durch die Zeit getragen. Wenn es mir schlecht ging, musste es dem Drecksack um so schlechter gehen! Und ihm beim Sterben in den Kontrolluntersuchungen zu sehen, war GUT!

    Es ist keine leichte Zeit, aber es steht jetzt eine gute Therapie zur Verfügung!

    Ich wünsche Dir alles Gute!