sweetdream - Ein Weihnachtsgeschenk ohne Rückgaberecht - Ein Gutschein wäre mir lieber gewesen

  • Brustkrebs, so lautete die Diagnose 3 Tage vor Weihnachten!

    Ein Schock, wie jeder von euch hier nachempfinden kann. Seit diesem Moment ist nichts mehr wie es einmal war.

    Ich befinde mich zur Zeit in der Phase der Vorbereitung - alle weiteren Untersuchungen stehen zur Zeit an. MRT, CT, Szinti, Onkologe, Port setzen.....


    Es ist eine Zeit in der sich tausend Fragen ergeben, da bin ich froh über dieses Forum gestolpert zu sein. Die nächsten Fragen werden direkt folgen. ....


    Liebe Grüße

    Sweetdream

  • Herzlich willkommen sweetdream,

    schön, daß du hier reingestolpert bist. Hier bist du gut aufgehoben mit all deinen 1000 Fragen oder einfach nur zum jammern oder freuen.

    Ganz sicher ist ist, dass es dir besser gehen wird, wenn du die Untersuchungen hinter dir hast, die genaue Diagnose steht und du deinen Therapieplan hast, dann wirst auch du - wohl oder übel - zur Fachfrau in Sachen Krebs; wollten wir alle hier nicht werden und haben doch mehr über dieses Krankheit gelernt, als wir je wissen wollten. Auf jeden Fall wirst du es Schritt für Schritt bewältigen - wenn du magst mit unserer Unterstützung.

    Bis dahin wünsche gaaaaanz viel Geduld und etwas Ablenkung.

    LG

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

  • Hallo Sweetdream,

    was für ein Weihnachtsgeschenk... Bei mir war es letztes Jahr ein Geschenk zum 36zigsten Geburtstag!

    Ich kann dir nur ein ernstgemeineten Rat geben: Nicht googlen! Ich durfte mich jederzeit bei meiner Brustambulanz melden bei Fragen. Oder du fragst hier im Forum.

    Ich sende dir ein großes Paket Kraft und Durchhaltevermögen zu! Du bist nicht alleine. Wir sind Krebsschwestern.

    Liebe Grüße

  • Hallo Sweetdream,

    ich möchte dich ganz herzlich in diesem Forum begrüßen und willkommen heißen!

    Hier kannst du in den threads stöbern, Fragen stellen oder über deinen Kummer schreiben oder dich einfach mal ausheulen! Es ist fast immer jemand online und kann dir zumindest virtuell beistehen oder vielleicht auch deine Fragen beantworten.

    Bei medizinischen Fragen ist auch der Krebsinformationsdienst per Telefon oder E-Mail eine gute Adresse, dort beraten kompetente Ärztinnen und Ärzte.

    Ich wünsche dir erstmal viel Geduld für und gute Ergebnisse bei den vorgesehenen Untersuchungen!

    LG Katzi64

  • Hallo Sweetdream,


    auch ich möchte dich hier ganz herzlich willkommen heißen. Meine Diagnose bekam ich schon im Februar 2016 und dieses Forum hat mir durch die schwerste Zeit geholfen. Hier kannst du deine Fragen stellen, hier ist immer jemand da, der mitliest und dir weiterhelfen kann.

    Ich wünsche dir für die kommende Zeit ganz viel Kraft, Mut und nur positive Ergebnisse.


    LG Katinka

  • Und hier in deinem Vorstellungsthread möchte ich dich nun auch hezrlich begrüßen.:hug:

    Du bist bereits aktiv im Forum unterwegs und lernst unser mitteinander kennen.

    Ich wünsche dir auf deinen Weg alles Gute:thumbup:

    Viele Grüße Brain


    Ich liebe das Leben

  • Herzlich willkommen auch wenn der Grund kein schöner ist.

    Du wirst sehen wenn die Untersuchungen laufen, und natürlich wird alles OB sein!!! , dafür drück ich dir die Daumen, wird es leichter.

    Bei mir steht nun nach vielen Wochen des wartens endlich fest wie es nach meiner OP weiter geht.

    Schritt für Schritt kommt man aus dem Nebel und beginnt den kampf.

    LG kaffeemaus

  • Hallo Sweetdream,

    herzlich Willkommen hier. 😊

    Diese Zeit fand ich bisher die grausamste Zeit, ich fühle mit dir.

    Mich hat der Schock auch noch nicht verlassen, aber es stimmt, kennst du den Fahrplan, wird es viel besser.

    Die Ungewissheit ist das Allerschlimmste.

    Du hast meine gedrückten Daumen für die besten Ergebnisse, die man unter diesen Umständen erwarten kann.

    🍀🍀🍀🍀🍀

    Liebe Grüße,

    Cookie

  • Liebe sweetdream,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Auch ich bekam meine Diagnose vor Weihnachten und wurde am 02.01. dann operiert - da sind die "süßen Träume" erst einmal dahin. Ich kann deshalb sehr gut verstehen, wie Du Dich gerade fühlst. Ich wünsche Dir viel Kraft und Zuversicht und hier im Forum einen guten Austausch.

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des

    Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.

  • Liebe Sweetdream, ich fühle mit Dir, habe meinen Tumor am Heiligabend 2016 nach der Kirche getastet. Wusste sofort dass das nix gescheites ist. Ultraschall, Mamographie und Stanze am 27. 12. 2016 und am 2. Januar 2017 hatte ich dann leider meine Diagnose. An Weihnachten kann man sich wirklich was schöneres vorstellen! Jetzt ist ein Jahr rum in der Kirche war ich heuer nicht. Chemo, OP, 31 Bestrahlungen und Antikörper. Seit 14. Nov. arbeite ich wieder, das lenkt mich ab. Du schaffst das und nächstes Weihnachten trinken wir einen Glühwein zusammen auf die Zukunft. Hatte heute meine 16. te Antikörpergabe. 2x muss ich noch. Bei der Nachsorge war ich heute auch. Es ist alles ok. GLG Gelixy.

  • Liebe sweetdream , ein herzliches Willkommen auch von mir, was für ein bescheuertes Weihnachtsgeschenk! Fühl dich wohl bei uns und denke nicht, dass irgend eine Frage zu doof wäre um gestellt zu werden. Ich hatte mein verdächtiges Mammobild vor meinem Geburtstag, ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst. Wie schon gesagt wurde, bitte nicht zu viel googlen! Es gibt einen cleveren Thread für die Vorbereitungszeit, den ich empfehlen kann Checkliste vor der chemo.


    Ich drücke auch die Daumen für diese schwere Zeit. Wenn du erstmal loslegst, geht es besser.


    Alles liebe vom Busenwunder

  • Hallo Sweetdreams,


    Ich möchte dich auch noch einmal herzlich begrüßen.


    Meine Diagnose war im Mai.

    Juni OP und ab Juli Chemo.

    Am Anfang war ich total fertig und verzweifelt, aber man gewöhnt sich wirklich daran, wenn es einmal losgeht.

    Icb habe natürlich immer noch Ängste und Sorgen, aber ich habe mein "neues Leben" angenommen.

    Wir wissen alle nicht, wie uns Leben aussieht, was noch passiert und was aus unseren Plänen wird.


    Ich lebe seit meiner Diagnose bewusster, rege mich nicht mehr so schnell auf - bin gelassener, bin geduldiger und erfreue mich an viel mehr Kleinigkeiten.

    Und ich habe gelernt Wichtiges von Unwichtigen zu unterscheiden.


    Das schaffst du auch alles - bestimmt!

    Ganz liebe Grüße Anja 😊

  • Danke an alle für den netten Zuspruch!


    Am Dienstag habe ich meinen ersten Termin beim onkologen und MRT. Dann bekomme ich auch die Einzelheiten des rezeptorenstatus und grading (oder so)

    Es ist zur Zeit hart im doppelten Sinne da meine Mutter zur gleichen Zeit die Diagnose erhalten hat. Ich finde das schon unheimlich.

    Am Tag meiner mammografie ist sie ins kh zur Abklärung einer Anfälligkeit in der Leber. Wie sich später ( nach langer suche) herausstellte bereits eine Metastase vom Brustkrebs. In dieser Zeit war sie natürlich selbst sehr belastet und ich habe ihr von meiner biopsie nicht berichtet. Wir erhielten dann am gleichen Tag die Diagnose Brustkrebs.

    Jetzt sind meine Schwestern, Nichte und meine Tochter alarmiert..


    Wir bleiben dran....


    LG

    Sweetdream

  • Hallo sweetdream,


    ein ❤ liches willkommen immer man zu…reinstolpern, Fragen stellen alle Sorgen und Ängste bei uns ein stückweit ablegen….hier bist du richtig


    Oh je, was für eine Konstellation, dein Ma auch noch. Beim Gespräch mit deinem Onko wird das ja auch Thema sein und sprich dienen Arzt mal auf einen Gen-Test an!


    Für Dienstag sind meine Daumen schon in Startposition :thumbup::thumbup::thumbup: und ich schicke dir noch einen großen 🎈 gefüllt mit Energie, Kraft und ganz viel Zuversicht auch für deine Ma


    Hier noch die Adressen vom unseren KID (Krebsinformationsdienst) http://www.krebsinformationsdienst.de


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von ika-ulm ()

  • Hallo ilka,


    Von dem gentest hab ich jetzt schon mehrfach gelesen. Aber wofür macht man den?


    Jetzt schon mal danke für die Aufnahme und Hilfestellungen


    LG

    Sweetdream

  • Liebe ilka,


    Hat der gentest Einfluss auf meine bestehende Krankheit oder deren Therapie? Das konnte ich so nicht erkennen


    Danke und liebe grüße


    Sweetdream

  • Liebe sweetdream.


    es hat insofern Einfluss, dass evtl. die OP anders verläuft und die Nachsorge...............

    Die besten Ansprechpartner ist das BRCA-Netzwerk in Bonn Tel.: 0228 - 33889-100 oder der KID http://www.krebsinformationsdienst.de

    Informier dich doch bitte dort, denn wir hier sind nur Laien und ich möchte dir keine falschen Informationen geben.


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • nachdem ich nun lange nicht geschrieben habe, heute mal ein kleiner Zwischenbericht.

    Ich musste aufgrund der schlechten Blutwerte die Chemo nach 4 Zyklen abbrechen. Da ich weiterhin herceptin bekomme machte sich der Onkologie auch keine Gedanken. Zumal die Kontrollen ein gutes Ergebnis versprachen. Nun habe ich bereits die Op hinter mir und es war kaum noch was vom Tumor vorhanden.

    Heute kommt meine Mama zu Besuch die leider gleichzeitig erkrankt ist. Wir werden das Wochenende unsere Ergebnisse feiern.

    Euch allen ein sonniges und entspanntes Wochenende.

    Liebe Grüße Jutta

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Liebe sweetdream , leider weiß ich nichts über deine Geschichte, aber ich lese immer wieder gerne, wenn es gute Nachrichten gibt.

    👍😊

    Ein schönes Wochenende für dich und deine Mama.

    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀