Niedrige Leukozyten

  • Ach Sally11 , ich hatte nach meiner 4. Ec die fiese Gürtelrose auch. Für mich war das ein Schock, da ich diese Krankheit noch nicht kannte. War auch ein Zufall, dass sie entdeckt wurde. Habe mir schön eingeredet, das das ein Ekzem ist. Der Pacli Start musste um 1 Woche verschoben werden. Alle haben mir gesagt, dass es notwendig ist, damit man den chronischen Dauerschmerz nicht bekommt. Ist bei dir so arg schlimm, dass du im KH liegt? :sleeping:. Ich hatte die blöde Gurtelrose auf dem Kopf, die schlimmste Variante. Es hat schon 2 Wochen gedauert, damit es gut abgeheilt ist. Ich wünsche dir eine schnelle Genesung:hug: Du wird es packen.:thumbup::thumbup:

    Liebe Grüsse

  • Liebe Amulett,

    vielen Dank für Deinen Zuspruch. Die haben mich vorsorglich im KH eingewiesen, bin heite wieder heimgekommen. Zuerst tippten sie auf Allergie, da ich wegen der Leukos spritzen musste und da stand Hautausschlag bei den Nebenwirkungen. Die Leukos waren bei 1.1. Mir geht es wie Dir, muss die letzte EC verschieben. Das zieht wirklich runter.

    Hast Du dann die anderen Chemotherapien durchziehen können? Habe Angst, dass immer wieder so was auftaucht. LG Sally11

  • Hallo zusammen,

    ich habe mich in letzter Zeit auch intensiv mit dem Thema niedrige Leukos beschäftigt, weil ich die Entfernung der Eierstöcke am 20.9. vor mir hatte.

    Noch ein Tag vorher war nicht klar, ob ich operiert werden kann. Ich bekomme keine typische Chemo, ich nehme Kisqali (Ribociclib). Aber auch hier sind die Leukos bzw. Neutrophilen immer entscheidend. Bis Mittwoch hatte ich mich von 1,9; 2,0 auf 2,35 gehängelt. Leider zu wenig für eine OP. Ich habe dann nach einer Spritze gefragt, damit die OP nicht verschoben werden muss. Gestern, also ein Tag nach der OP konnte ich nach Hause. Die Leukos waren bei 5,83. Ein wahnsinns Wert, hatte ich zuletzt zu Beginn der Therapie.

    Seit etwa 15 Tagen hatte ich alles, wirklich alles in mich reingestopft, was helfen soll, die Leukos zu erhöhen. Jeden Tag ein alkoholfreies Weizen, Leinöl, Avocado, Fisch, rote Beete, grüner Tee und und und. Auf Zucker und Weizenmehl verzichte ich weitestgehend. Seit drei Wochen mache ich wieder Sport (Krankengymnastik am Gerät), bewege mich ständig, bin an der frischen Luft, es hat alles nichts genützt. Mein Fazit: Weiter gesund ernähren, Bewegung an der frischen Luft und wenn ich wieder kann, gehe ich wieder zum Sport. Ansonsten kann ich in Sachen Leukos erhöhen nichts tun.

  • Liebe Sally11 ,

    ich habe schon 3x PC geschafft. Am Montag kommt Nr 4. Ich vertrage sie sehr gut. Kein Vergleich zu EC, bei der ich 2x in dir Notaufnahme war.

    Macht dir wegen 1 Woche kein Stress. Laut meiner Onko Arztin ist nur der Chemo Start nach einer Op sehr wichtig. Sie ist die einzige Ärztin, zu der ich Vertrauen habe. Ich hatte Gott sei dank den Tipp bekommen, mich zu ihr zu wenden, und das Glück, dass sie mich tatsächlich betreut. Zu ihr fahren einige quer durch Deutschland. Menschlich ist sie eine schwierige Persönlichkeit, dafür aber super kompetent. Das war für mich ausschlaggebend.

    Die ersten 2x PC saß ich wirklich zu Hause, damit ich bloß mich nicht anstecke. Diese Angst geht auch bei dir vorbei. Der Alltag hatte mich wieder:).

    Ich hatte Erfahrung gemacht, dass das alkoholfreies Bier mir tatsächlich geholfen hat, so um ca. 0,5-1,0. Ansonsten esse ich wie früher, frisch und gesund. Meine Tochter lässt mir keine Zeit, aufs Sofa zu liegen. Bin ständig in Bewegung mit kleinen Pausen dazwischen, um ins Forum reinzuschauen;)

    Du wirst auch die letzte Ec schaffen und die anderen eben so.:thumbup::thumbup:

  • Hallo zusammen,


    heute schiebe ich mal Frust, ist sonst bei mir selten.

    War heute in der onkologischen Praxis zum Blutbild. Die Leukos sind auf 2, und mir wurde erklärt, dass die für den 4.10. geplante 2. EC nur laufen kann, wenn die bis dahin wieder auf 3 hochgehen. Jetzt ist meine 2. Chemo mit Fragezeichen versehen, ich muss früher kommen und dann werden die Blutwerte entscheiden, ob es geht oder nicht. Mein Onkologe war heute nicht in der Praxis, aber ein anderer Arzt war dort. Den habe ich dann schon mal gefragt, was passiert, wenn das am 4.10. nicht läuft. Er meinte, dann würde die Chemo eine Woche verschoben. Das sei aber nicht schlimm, es komme bei dieser Chemo nicht darauf an, den Termin auf den Tag genau einzuhalten. Eventuell müsse man auch die Dosis anpassen. Heißt wohl, weniger Stoff, damit nicht so viele Leukos draufgehen, hoffentlich fühlt sich mein G3-Tumor dann nicht zu wohl dabei.


    Hat jemand von Euch Erfahrung mit verschobenen EC-Chemos oder mit heruntergesetzten Wirkstoffmengen? Wirken die dann noch?


    Liebe Grüße

    Singdrossel

  • Liebe Singdrossel

    Den Tipp mit dem täglichen alkoholfreien Weizenbier für gute Leukos kennst du ja bestimmt schon :)

    Bei mir musste mal eine EC wegen eines Infekts um eine Woche verschoben werden - ich war allerdings eigentlich im zweiwöchentlichen Schema und hatte so einmalig dann drei Wochen dazwischen. Da hat sich niemand einen Kopf drum gemacht (außer ich...).

    Beweg dich viel an der frischen Luft, auch das soll die Bildung von Leukos anregen.


    Ich drücke dir die Daumen, dass sie sich berappen und die nächste EC am Donnerstag laufen kann!


    Viele Grüße

    Linolinchen 💕

  • Linolinchen92


    danke Dir für die schnelle Antwort und natürlich für die Daumen!

    Ja, das alkfreie Weizen muss ich mal von gelegentlich auf täglich umstellen. Ich hab das schon zu Hause, habe aber immer nur eins getrunken, wenn ich auch unter normalen Umständen ein Bier getrunken hätte. Also jetzt jeden Abend. Bewegung ja, ich bin gleich aus der Praxis zu Fuß nach Hause gelaufen.


    Liebe Grüße

    Singdrossel

  • Singdrossel

    War bei mir auch schon so, Leukozyten auf 1,8 das war ihnen zu wenig. Habe dann zwei Spritzen (1x täglich) bekommen bzw. selbst gespritzt und die Leukos waren wieder auf drei.

    Die Termine sind ja nicht in Stein gemeißelt. Sie es positiv, dann kann sich dein Körper noch mehr erholen. Meine Nebenwirkungen sind momentan nicht so schlimm wie beim ersten Mal

    LG MWtinchen

  • Auch Krankenschwestern wissen nicht alles, ..... so auch ich, zumal ich kein Biertrinker bin. ...... Gehöre der 'Wein-Fraktion' an.

    Was hat es mit dem alkoholfreien Weizen auf sich ? ..... gut, alkoholfrei ist schon klar, aber was bewirkt das Weizen-Bräu ? Wieso wirkt das positiv auf die Leukozyten ?

    ...... Vielleicht überwinde ich mich doch noch 🍺

  • cancer-capricornus , ich glaube mich zu erinnern, dass das aus der Sportmedizin kommt. Wir hatten da letztens eine Meldung in der Redaktion. Da ging es darum, dass Sportler nach großen Anstrengungen schnell Infekte bekommen.

    Dagegen sollen Polyphenole (ich glaube, das richtig) helfen, und die sind in alkoholfreiem Weizenbier.

    Aber natürlich auch noch in anderen Lebensmitteln. 😃

  • MWtinchen


    wegen Spritzen muss ich mal fragen. Meine Behandler warten wohl erst noch, ob sich das von selbst wieder gibt. Aber gut zu wissen, dass man auch nachhelfen kann :P


    Schön, dass Du diesmal nicht so viel NW hast! Und Alles Gute für Deinen Port. Habe an anderer Stelle gelesen, dass da Freitag etwas gemacht werden soll. Meine :thumbup::thumbup:sind schon in Lauerstellung.


    Liebe Grüße

    Singdrossel

    Hallo cancer-capricornus ,


    ich habe mal gegoogelt und bin da auf einen Artikel in der Ärztezeitung gekommen:


    https://www.aerztezeitung.de/m…rathon-laeufern-trab.html


    Liebe Grüße

    Singdrossel

  • Singdrossel

    D-A-N-K-E, :love: ............. hab' inzwischen auch das Internet etwas durchforstet.

    Wenn's bloß um die Polyphenole geht, die Das Immunsystem auf Vordermann bringen & schützen kann ich auch bei meinen Weintrauben & meinem gelegentlichen Schluck Wein bleiben. Im Grunde bewirken die Polyphenole keine direkte Steigerung der Leukozyten, sondern schützen durch die freien Radikale vor Infekten.

  • Liebe Singdrossel ,

    Ich kann dich da auch etwas beruhigen. Meistens erholen sich die Leukozyten noch im letzten Moment ;)

    Bei mir wurde die Ec auch etwas geschoben, aber weil ich in der Zeit zwei Wettkämpfe hatte. Da wurden ein paar Tage drauf gegeben, so dass ich Wochenende laufen konnte und am Montag den Ec--Cocktail dann bekam.


    Mit dem Bier kenne ich mich nicht aus :D aber guter Tipp :thumbup::thumbup::thumbup: hätte ich mal vor drei Jahren wissen sollen 8)

    Liebe Grüße und viel Erfolg von Tanne :hug::hug::hug:

  • Ich habe gerade gelesen, dass es srin kann, dass die Leber die Chemo unter Umständen schneller oder langsamer verstoffwechselt. Beides ist ungünstig (Chemo wirkt schlechter oder Leber ist überlastet) .


    Mir sind jetzt für die Strahlentherapie Antioxidantien verboten und ich frage mich, ob alkfreies Hefeweizen auch dazu gehört.

  • Sonnenglanz , das finde ich interessant. Mir wurde das nicht gesagt.

    Aber es scheint ja fast so, als würde jede Strahlenpraxis anders damit ungehen.

    Ich durfte z.B. auch ganz normal duschen, man riet mir aber zu parfumfreien Duschgel.

    Das mit den Antioxidantien würde mich auch interessieren.

    LG

    Milli