Welche Mundspülung ?

  • Winterkind1963 , MeLene ..... und jeder andere 😃 ich habe auch oft problemen mit die schleimhaut im Mund , mir würde empfohlen eine Weiche kinderzahnbürste und kinderzahnpasta zu benutzen . Ab und an spühle ich mein Mund mit bicarbonat . Das bekomme ich in die apotheke , wenn ich mal im krankenhaus bleiben muss , bekomme ich das im krankenhaus von die pfleger . Das hilft ganz gu.t , meine beschwerden sind dan nach 2-3 anwendungen verschwunden 😄 Wünsche das es bei euch auch hilft 😇

    Liebe grüssen

  • Hallo,


    MeLene


    Kannst du mir sagen, was genau sie dir in der Klinik zusammen mischen?


    Ich habe bei der Behandlung mit Pigray immer wieder und aktuell eine ganz böse Entzündung auf der Zunge. Gerade geht garnichts mehr. Das tut sooo weh:(

    Die herkömmlichen Mittel und Tipps helfen alle nicht und die Aussicht in den nächsten Wochen nur Brei zu essen, ist auch nicht so toll. ||

    Ich halte mich nicht für sehr schmerzempfindlich, aber meine Toleranzgrenze ist überschritten - so geht das nicht.


    Herzliche Grüße

    Esma

    Wer nichts weiß, muss alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Esma432,

    frag doch mal deine Ärzte nach "Düsseldorfer Lösung". Das ist kein Markenname, sondern ein Oberbegriff, eine Mischung, die enzündungshemmende und leicht betäubende Wirkung hat. wird auf Rezept in der Apotheke angemischt. Mir hat sie gut geholfen, ich hatte in der Chemo auch große Probleme.

    Gruß Tschetan

  • Liebe Esma432 ... ich hab nur den Namen OSx-Suspension.. was genau drin is kann ich dir leider nicht schreiben da ich das Etikett nicht im Ganzen fotographiert hab und brauchen tu ich es auch nicht mehr. Ich weiss noch dass es hiess dass es der Ersatz für -T e p i l t a- ist, das gibt es nicht mehr auf dem Markt/wird nicht mehr hergestellt.

    Ich kann mich aber gerne nochmal erkundigen.

    Das Herz voller Wünsche, die Augen voller Tränen und den Kopf voller Fragen.

    Einmal editiert, zuletzt von Lieselotte () aus folgendem Grund: siehe Forumsregeln

  • Esma432 MeLene


    Habe "Tepilt..." im net doch noch gefunden. Das ist eine Suspension, die bei akuten Schleimhautreizungen und Geschwüren des oberen

    Verdauungstraktes gegeben wird. Ist schon sehr lange bekannt. Allerdings wird es laut Patienteninfo erst bei Beschwerden ab der Speiseröhre empfohlen; nicht direkt in der Mundhöhle. Off label-Anwendungen gibt es natürlich; da habe ich keine Erfahrung.


    Esma432 Es tut mir voll leid, dass dir das Pigray so arge Schmerzen verursacht!

    Ich hatte bei meinen Chemozyklen dieses Jahr auch wiederholt sehr schmerzhafte Schleimhautläsionen im Mund. Ich hatte dabei den Verdacht, dass auch Herpesviren daran beteiligt waren. Einen durchschlagenden Tip hab´ ich leider nicht. Salbeitee lauwarm hat mir gut getan; habe damit gegurgelt und ihn auch getrunken. Gut für die Schleimhäute im Verdauungstrakt sind auch Linsen. Muss man mögen, aber gut gewürzt und schön weich gekocht wäre das eine Möglichkeit. Ich mische sie gerne mit diversem gedünstetem Gemüse, das ich gut zerkleinere.

    Die Hausärztin meinte es gut und gab mir ein Gel, in dem ein Lokalanästhetikum enthalten ist. (mund...l) Damit habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Die kurze Zeit, in der es gewirkt hat, war den Schmerz beim Auftragen nicht wert. Muss nicht bei jedem so sein; ist vielleicht einen Versuch wert.

    Ich wünsche dir eine gute Lösung, um diesem Schmerz Herr zu werden!

  • Hallo,


    na, ihr seid ja toll - vielen Dank für die Antworten und die PNs mit Rezepten:)


    Ich war gestern noch bei der Gyn (hatte eh einen Kontrolltermin), in der Apotheke und habe mit meiner Hausärztin telefoniert.


    Die Apothekerin will sich bis heute erkundigen, welche Mischung sie anmischen und was die Hausärztin eventuell verschreiben kann. Zudem hat sie mir homöopathische Mittel bestellt.


    Ich werde die Rezepte, die ich hier bekommen habe ausdrucken und mit in die Apotheke nehmen.


    Die Gyn hat mir Tant... v. verschrieben. Aber die Apothekerin fand das nicht so toll, wegen des Alkohols auf gereizter Schleimhaut....


    Meine Hausärztin (ist auch Palliativmedizinerin) wollte mir erst Glandome. verschreiben. Hab ich schon seit Wochen, wirkt nicht.

    Dann fiel ihr ein, dass in der Palliativversorgung und im Hospiz Sanddornfruchtfleischöl mit Erfolg verwendet wird...


    Ich meld mich später noch mal, was draus geworden ist.


    Vielen Dank schon mal


    Lieben Gruß

    Esma

    Wer nichts weiß, muss alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)

    Einmal editiert, zuletzt von Maia ()

  • Hallo Esma432 ,


    auch ich hatte wahrscheinlich diese Düsseldorfer Lösung ,hat mir geholfen, war entzündungshemmend und betäubend. Da Predn.., Dexpanth.... drin ist, kann es in der Apotheke nur auf Rezept hergestellt werden. War aber kein Problem, dieses vom Onkologen zu bekommen. Auch Salbeitee tat gut.


    Alles Gute für dich. Carol