• Liebe Klabautermann ,

    es tut mir sehr leid, daß Du Deine Gina so arg vermisst.:rolleyes:

    Unsere Tiere sind ein Teil unserer Familie und wenn sie nicht mehr da sind, ist diese nicht mehr komplett.

    Ich nehme Dich mal tröstend in den Arm und wĂŒnsche Dir, daß der Schmerz mit der Zeit etwas weniger wird.:hug:

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe Kylie :*

  • Liebe Klabautermann , es ist immer so traurig und schlimm ein geliebtes Tier ĂŒber die RegenbrĂŒcke gehen zu lassen und jeder der das einmal erlebt hat, kann nachvollziehen wie es Dir jetzt geht. FĂŒhle Dich mal ganz lieb umarmt.

    Annie1258 , Mira wĂŒrde mir auch gefallen und bei vielen Tieren hat man einfach das GefĂŒhl, dass sie die besseren Menschen sind, ein Blick aus diesen treuen Augen und schon ist es passiert<3


    Liebe GrĂŒĂŸe


    Biggi58

  • Liebe Sonnenglanz  <3liebe Kylie  <3 liebe Erna66 <3 liebe Biggi58  <3

    Vielen Dank fĂŒr Eure lieben und tröstende Worte ,ich hĂ€tte nie gedacht das es mich

    so hart treffen wĂŒrde.

    Ich hoffe das der Schmerz bald weniger wird, und ich mich mehr um die grĂ¶ĂŸere mich kĂŒmmern kann,

    denn jetzt ist Jenny die Hauptperson was Sie in vollen ZĂŒgen genießt.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Klabautermann<3:hug:<3

  • Liebe Klabautermann , musste vor fĂŒnf Jahren auch meine heiß geliebte SchĂ€ferhĂŒndin Jule ĂŒber die RegenbrĂŒcke gehen lassen, beidseitige HĂŒftdysplasie, immer wieder Tierarztbesuche, Spritzen, Medikamente und die letzten 8 Tage baute sie komplett ab und fraß nur noch aus mit MĂŒhe aus meiner Hand und ich musste diese schwere Entscheidung dann treffen. Ich habe sie dann in einem Tierkreatorium verbrennen lassen und ihre Asche auf einer Wiese ausgestreut, auf der wir immer eine kleine Pause gemacht haben und heute gehe ich noch sehr oft dort vorbei und denke an sie. Viele meiner Bekannten hielten das damals fĂŒr sehr grenzwertig, können auch nur Tierbesitzer verstehen. Da ich mir aus beruflichen GrĂŒnden kein Tier mehr anschaffen wollte, habe ich oft am Wochenende Hunde von Bekannten und Freunden ĂŒbernommen zum Sitten und musste auch von denen schon einige ĂŒber die RegenbogenbrĂŒcke gehen lassen, es tut immer weh. Deshalb ist es gut, dass Du noch Deine Jenny hast, der Du jetzt Deine ganze Liebe und Aufmerksamkeit schenken kannst, sie wird es genießen und ich hoffe, dass sie Dir ein klein wenig ĂŒber Deinen Verlust um Gina hinweg hilft.<3:hug:


    Liebe GrĂŒĂŸe


    Biggi58

  • Liebe Biggi58 das tut mir sehr leid das Du dieses auch vor 5 Jahren treffen musstest ,solche schwere Entscheidung aber können nur welche verstehen die Tiere haben oder hatten, ich habe meine kleine auch verbrennen lassen, aber ich habe Sie in einer Schmuckurne Sie steht dort wo ich alle die ich verloren habe.

    Manche Verstehen es nicht aber diese Stelle habe ich nicht erst jetzt sondern wie ich viele aus meiner Familie verloren hatte, habe ich fĂŒr mich eine Stelle gemacht wo ich mich auch immer zurĂŒck ziehen kann.

    Das ist schön das Du heute noch so viel an die Jule denkst, aber Du hast deiner Jule genauso wie ich ein liebes Dienst erwiesen, denn leiden sollte deine Jule bestimmt nicht, und so habe ich es auch mit der Gina gesehen, deshalb musste ich Sie auch schweren Herzens gehen lassen.

    Ich hoffe sehr das mir Jenny noch lange erhalten bleibt, Sie wird nĂ€chste Jahr im Februar 14 Jahre aber einigermaßen gesund einen ganz leichten Herzfehler.

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe

    Klabautermann<3:hug:<3

  • Klabautermann und Biggi58


    Ach menno, da krieg ich grad Pippi inne Augen......der VorgÀnger von meinem jetzigen Hund ist auch kurz vor Weihnachten verstorben, ist zwar jetzt schon lÀnger her (18.12.2010) aber denke fast jeden Tag an ihn da ich immer an seiner Urne vorbeilaufe..


    Habe dann vier Jahre und nen krĂ€ftigen Tritt in den H.... von ner Kollegin gebraucht ( DU BRAUCHST WIEDER EINEN HUND !!!) bis ich dann im Februar 2015 Otti aus Spanien adoptiert habe :) Und er ist der beste Therapeut den man sich wĂŒnschen kann, ein unermĂŒdlicher Animateur, Personaltrainer und Bodyguard in einem.....er lĂ€sst mir garkeine Zeit den Kopf in den Sand zu stecken und ich denke manchmal vielleicht revanchiert er sich damit, das ich ihm damals den A..... gerettet habe. Er hat wohl auch rĂŒckblickend lange vor der Diagnose gewusst das in meiner rechten Brust was nicht okay ist, hat plötzlich immer beim kuscheln da geschnĂŒffelt wo der Tumor ist und dann den Kopf draufgelegt und mich komisch angeschaut (man sagt ja Hunde können Krebszellen riechen)


    Eine ganz dicke Umarmung und liebe GrĂŒsse schicken euch Bine und Otti

  • Liebe Klabautermann , finde ich sehr schön, wie Du das gemacht hast und es stimmt, Menschen die keine Tiere haben bzw. mögen können das nicht nachvollziehen. Als ich damals Julchen ausgestreut habe war das wie eine richtige Beerdigung, eine Freundin von mir kam mit und legte auf der Wiese Äpfel und ein paar Möhrchen fĂŒr Julchen hin, die hat sie immer sehr gerne gefressen und wir haben beide geheult. Meine Freundin besuchte Julchen und mich immer wenn sie Probleme mit ihrem Freund hatte und Julchen legte immer den Kopf auf ihre Beine und schaute sie treu an so als wollte sie sagen, ist doch alles nicht so schlimm, das erzĂ€hlt meine Freundin mir heute immer noch.

    Und Deine Jenny wird noch ganz lange bei Dir sein, denn ich bin ĂŒberzeugt davon, dass Du gut auf sie aufpassen wirst.

    Liebe Bine72 , Deine Geschichte ist auch sehr berĂŒhrend und egal wie lange es her ist, man denkt immer daran. Finde ich ganz toll von Dir, dass Du einem armen Hund aus Spanien wieder ein Zuhause gegeben hast, kann mir vorstellen, dass diese Tiere besonders dankbar sind und dass er Deine Krankheit geschnĂŒffelt hat, beweist dass Tiere besonders feine Sensoren haben, schön dass Du jetzt in dieser fĂŒr Dich schweren Zeit einen so lieben Freund an Deiner Seite hast. Auch ich denke öfter darĂŒber nach einen Hund aus Spanien zu adoptieren, falls ich meine Erkrankung halbwegs gut ĂŒberstehe und evtl. frĂŒher in Rente gehen kann und bis dahin habe ich öfter Amy bei mir, die ihr auf dem Bild seht, ist der Hund meines Bruders, ein ganz liebes Herzchen<3. Liebe Sally11 auch fĂŒr Dich mein aufrichtiges MitgefĂŒhl um Deinen Verlust Deines Katers Harry, egal ob Hund, Kater, Vogel, Hamster usw. die Trauer um ein geliebtes Tier ist jedesmal gleich.


    Euch Lieben noch einen schönen 1. Advent, drĂŒck euch mal alle ganz fest:hug:


    Lieber Gruß


    Biggi58

  • LIebe Sally11 ja Gina hatte bei uns ein sehr schönes Leben gehabt, aber ich weiß dein Harry hatte es nicht minder schön gehabt, und bei Dir ist es auch noch ganz Frisch und ich glaube jetzt zur Weihnachtszeit ist es besonders schwer

    auch fĂŒr dich.Ja das stimmt Schmerzen hat meine kleine nicht mehr das ist fĂŒr mich der einzigste Trost.

    Ganz liebe GĂŒĂŸe

    Klabautermann<3:hug:<3

    Liebe Bine72  
    Ich hatte es nicht gewußt das Hunde den Krebs riechen können nur davon gehört aber erst wie ich im Forum war, aber wo ich mein Krebs bekommen habe lag meine kleine Gina auch auf meine Brust aber da war ich noch nicht im Forum, deshalb habe ich mir nie Gedanken gemacht.

    Das ist schön das Du ein Hund aus Spanien hast, denn Tiere aus den LÀnder sind so etwas liebes und sehr treu.

    Ich wĂŒnsche Dir noch viele schöne Jahre mit dein Otti.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Klabautermann:hug:<3:hug:

  • Liebe Biggi58 jetzt hatte ich Pippi in den Augen, das habt Ihr aber sehr schön gemacht das hĂ€tte mir auch gefallen,

    ich habe bei meiner kleinen und Familie viele Lichter an , und habe es Weihnachtlich geschmĂŒckt.

    Jetzt wurde mir gerade von der lieben lissie mitgeteilt das alle im Katzen und Hundehimmel alle zum Tierweihnachtsmarkt sind, ist das nicht Toll.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Klabautermann<3:hug:<3

  • Liebe Biggi58 , Klabautermann , Bine72 uns Sally11 !

    Esist immer so schwer und traurig wenn man sein geliebtes Tier verliert... und jedes mal sagt man zu sich selbst kein Tier mehr undein halbes Jahr spĂ€ter gibt man ein hundi wieder ein schönes Zuhause. đŸ€—đŸ€—đŸ€—

    Ich kann mir gar nicht vorstellen ohne Mira leben zu können.

    Schnell weg von den Thema..


    Liebe Klabautermann ich hatte das auch schon mal im đŸ“ș gesehen das vorallem Hunde den krebs erriechen können. Die haben ja auch eine hoch empfindlich Nase.. Aber solche zeichen von unseren Tieren zu erkennen, das ist fast unmöglich.

    Wo ich öfters mal darĂŒber nachdenke.. Warum Elefanten keinen Krebs bekommen

    Liebe Biggi58 danke, das Mira dir gefÀllt. Sie ist sehr auf Menschen bezogen. Sie w7rde zu jeden Menschen hingehen um umgarnt zu werden.

    LG ANNIE

  • Liebe Annie1258 , das sieht man Deiner Mira auch an, die ist sowas von sĂŒĂŸ und was das Umgarnen angeht wĂ€re Mira bei mir genau richtig, ich kann bei Hunden nie nein sagen und die dĂŒrfen so ziemlich alles bei mir, auf die Couch, mit ins Bett usw.;)

    Aber ich bin ĂŒberzeugt davon, dass es Mira bei Dir sehr gut hat, so soll es auch sein, genieße die Zeit mit ihr und euch beiden ganz viele Knuddel- und Schmuseeinheiten, das ist so schön:hug:


    Ganz liebe GrĂŒĂŸe


    Biggi58

  • Annie1258


    die Mira schaut wirklich sĂŒss aus, ist sie ein weisser SchĂ€ferhund ? Mein Otti nĂ€mlich auch zur HĂ€lfte, sieht man jetzt grad auf dem Profilbild nicht so, da guckt jetzt eher die andere HĂ€lfte (Englischer Bullterrier) aus der WĂ€sche, aber je nachdem wie er den Kopf dreht sieht man den SchĂ€fer und mit 60 cm Schulterhöhe ist er viiiiiiiel zu gross fĂŒr nen Bulli......er schlĂ€ft ĂŒbrigens auch mit im Bett, grins.


    Biggi58


    falls du wirklich irgendwann ein armes WĂŒrstchen aus dem Ausland adoptieren möchtest, fahr am besten selber hin, urlaubshalber und lerne deinen Favoriten kennen, ob ihr wirklich zusammen passt. Ich habs jetzt mittlerweile mit Otti ganz gut, aber das erste Jahr war echt hart und die meisten hĂ€tten warscheinlich aufgegeben und ihn ins Tierheim gegeben.


    Ich hab ihn im Internet gesehen und ĂŒber einen Verein in die Schweiz geholt. Die meisten Hunde aus dem Ausland sind mehr oder weniger traumatisiert, Otti wohl ein wenig mehr und das da noch ein weisser SchĂ€ferhund mit drin steckt (was fĂŒr ne Hardcoremischung) hab ich dann erst realisiert als er hier war aufgrund total Bulliuntypischer Verhaltensweisen.


    Hatte 13 Jahre nen Pitbull, aber der hĂ€tte jedem Einbrecher beim tragen geholfen und so sind die meisten Bullterrier eigentlich auch.....nur meiner nicht, der macht grundsĂ€tzlich erst mal einen auf: Alderdukommshiernichran.....und zwar richtig massiv grantig, am liebsten wenn ich ihn lassen wĂŒrde erst mal zupacken und dann fragen...


    Extrem anstrengend mit nem megasturen 30 Kilo schweren Alpha (vorderer Leithund, der der erst mal alles und jeden scannt und die Lage peilt) wobei.... Frauen und Kinder findet er ok, aber MĂ€nner......puh die brauchen gute Nerven, E...r , was zum Essen in der Hand, einen Ball und ganz viel Geduld um den Ottinatocheck zu bestehen.....und zimperlich darf man nicht sein....Bullterrier gelten beim Spielen als grobmotorisch und werden auch gerne als Abrissbirne auf vier Pfoten bezeichnet, grins.


    Keine Ahnung was sich das Universum dabei gedacht hat mir so ne Rakete auf die Backe zu drĂŒcken, aber der Kerl hĂ€lt mich auf ziemlich Trab...


    Liebe GrĂŒsse Bine

  • Ich hatte es nicht gewußt das Hunde den Krebs riechen können nur davon gehört aber erst wie ich im Forum war, aber wo ich mein Krebs bekommen habe lag meine kleine Gina auch auf meine Brust aber da war ich noch nicht im Forum, deshalb habe ich mir nie Gedanken gemacht.

    Meine BolonkahĂŒndin hat zu sehr drastischen Mitteln gegriffen, nachdem ich sie mit ihren Hinweisen ignoriert hatte.

    Ich werde ihr ewig dankbar sein.

    WĂ€re sie nicht gewesen, wĂŒrde ich noch heute ahnungslos durch die Gegend laufen und mich fĂŒr total gesund halten.....

  • Liebe Bina_63 Bolonka sind schon schlaue Hunde, aber ich war es damals nicht,Du hast Ihr vielleicht dein Leben zu verdanken.Aber ich habe es nicht gewußt, ich habe es erst hier im Forum erfahren jetzt weiß ich es auch, wenn meine Jenny bei mir auf der Brust liegen wĂŒrde ,wĂ€re es fĂŒr mich das erste Alarmzeichen.

    Liebe Annie1258 deine Mira gefĂ€llt mir auch sehr gut, aber jetzt wĂŒrde ich mir kein Hund mehr anschaffen, ich hab noch meine Jenny, mit zwei Hunde war es sehr schön und ich war auch GlĂŒcklich das ich beide hatte, nun ist Jenny die Hauptperson die es in vollen ZĂŒgen genießt, es kommen bei Ihr jetzt Sachen zum Vorschein die Sie nie vorher gemacht hat, aber niedliche.

    Ja liebe Biggi58 nein sagen kann ich auch nicht ,bei mir durften beide alles, aber beide waren auch sehr lieb,

    und heute ist Jenny sehr lieb, manchmal hat man auch GlĂŒck gerade kleine Hunde können bis zu 18 Jahre werden.

    Liebe Bine72 unser Neffe hatte auch einen Pitbull ,ich bin ehrlich ich bin nicht fĂŒr die Hunde aber dieser war auch einmalig so etwas liebes habe ich noch nie gesehen, es macht viel aus wenn die Tiere in richtige HĂ€nde kommen,und bei Dir scheint es auch der Fall gewesen zu sein, denn wenn er die Einbrecher geholfen hĂ€tte beim tragen.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Klabautermann<3:hug:<3

  • Unseren Timmy haben wir ja von meiner Mutter geerbt. Sie hatte ihn mit 3 Monaten zu sich geholt. Timmy ist absolut Menschenbezogen. Aber zu meiner Mutter hat er nie den innigen Kontakt gesucht. Er hat sich schon gefreut wenn er sie gesehen hat. Aber wenn er die Wahl hatte, dann war er lieber bei meiner Schwester (die mit im Haus wohnte) oder bei mir (wenn ich zu Besuch war).

    Im Nachhinein meinte meine Mutter, dass er vielleicht von Anfang an gerochen hat das sie Krebs hat. Wir wissen es nicht. Als wir meine Mutter die letzten 2 Tage auf der Palliativ begleitet haben war Timmy auch immer dabei. Am ersten Tag hat er sich zu ihr ins Bett gelegt. Am zweiten Tag an dem sie dann auch gestorben ist, ist er ĂŒberhaupt nicht mehr zu ihr hin.


    Timmy freut sich wirklich ĂŒber jeden Menschen. Aber bei einer Kollegin (die ich sehr mag) ist er auch immer sehr distanziert. Ich hab mir da schon manchmal Gedanken gemacht. Möchte sie aber nicht darauf ansprechen. Es kann ja alles auch Zufall sein. Schließlich mögen wir auch nicht jeden Geruch.

  • Bine72 , ich muss so lachen bei Deiner Beschreibung von Otti, der wĂŒrde mir auch gefallen und bei Otti könnte ich mir vorstellen, ihn auf die Arbeit mitzunehmen, arbeite nur mit mĂ€nnlichen Kollegen und einem sehr anstrengenden Chef. Alleine die Vorstellung dass er bei meinem Chef sagen wĂŒrde "Alderdukommshiernichran" ist genial. Dass das viel Arbeit und MĂŒhe gekostet hat liebe @Bine72 kann ich mir vorstellen, aber Otti sieht echt sĂŒĂŸ aus und Deine MĂŒhe hat sich doch gelohnt und Hunde haben nun auch mal ihre Macken wie wir Menschen auch, solange wir diese Macken nicht dazu nutzen, dass sie bösartig werden, ist doch alles gut und Du hast alles gut und richtig gemacht bei Otti. Mein Julchen rastete total aus, wenn der RasenmĂ€her los ging und im Sommer wenn alle in der Nachbarschaft stĂ€ndig den RasenmĂ€her anwarfen, hatte ich echt zu tun, selbst im Haus gab sie keine Ruhe. Fuhr dann jedesmal mit der an einen nahe gelegenen Weiher und ging mit ihr spazieren in der Hoffnung dass die Nachbarschaft irgendwann wenn ich wieder nach Hause komme mit dem MĂ€hen fertig ist. Eine Nachbarin war so richtig fies zu mir und behauptete ich hĂ€tte eine Bestie die eigentlich nur noch mit einem Maulkorb raus dĂŒrfte so bösartig wie sie wĂ€re und wollte mich beim Ordnungsamt anzeigen wegen der Bellerei. Dabei hasste Julchen nur den RasenmĂ€her und MotorsĂ€gen, halt alles was laute GerĂ€usche machte. Vielleicht liebe @Bine72 werde ich wenn ich mal in Rente bin ehrenamtlich in ein Tierheim gehen, denn bevor man sich ein Tier anschafft sollte man genau darĂŒber nachdenken, was ist wenn man mal krank wird und nicht zu vergessen, dass man auch Ă€lter wird und bis dahin habe ich ja noch einige Hundefreunde, die ab und an mal am Wochenende bei mir sind.

    Liebe Klabautermann ich wĂŒnsche Dir noch ganz viele schöne Jahre mit Deiner lieben Jenny und was gibt es Schöneres wenn diese Seelentröster es immer wieder verstehen, uns um den Finger zu wickeln;)


    Ganz liebe GrĂŒĂŸe


    Biggi58