Schmerzen und Fieber nach Taxol/Carbo und Herceptin?

  • Hallo,

    habe Montag meine Chemo begonnen. Taxol/Carbo. Und Dienstag Herceptin.

    Abends ging es los mit leichtem Fieber und in der Nacht auf 39,7 sowie extreme Knochenschmerzen. Liege seit gestern im KH. Fieber ist weg, Schmerzen noch da. Verschiedene Medikamente wurden schon gegeben, aber nix hat bisher längerfristig gewirkt.

    Hat von Euch auch jemand die Erfahrung gemacht?

    Eure schmerzerfüllte Gundi ;(

    Nimm dir jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für deine Sorgen und in dieser Zeit mache ein Schläfchen. - Laotse -

  • Hallo Gundi,


    Mensch du arme Socke -

    Erfahrungen kann ich keine beisteuern, aber wünsche dir ganz schnell ganz

    gute Besserung und das sich das nicht wiederholt.


    Esma

  • Danke Ihr Lieben,

    bisher sind sie wohl recht ratlos, da ungewöhnlich. Das höre ich jetzt schon so oft. Tumorkonstellation und Vorbehandlungen und, und, und. Donnerstags ist hier immer Tumorboard. Hoffentlich war ich dabei und erfahre morgen was es sein könnte und das es sich hoffentlich nicht wiederholt. Das würde mich echt fertig machen.

    Mag nichts essen, kann schlecht gehen, Toilette ist auch ein Problem was ich bisher nicht kannte.

    Alles doof. ?(

    Nimm dir jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für deine Sorgen und in dieser Zeit mache ein Schläfchen. - Laotse -

  • Hallo und erstmal gute und schnelle Besserung liebe Gundi!!

    Ich hatte das auch nach meiner ersten Taxol /Carbo Chemo.. die Ärzte waren ratlos, am Ende denken wir alle, dass da viele Faktoren zusammengespielt haben ... ich hatte noch einen bronchialen Infekt obendrauf , daher evtl. Mein Fieber ( auch 39,7) , der sich aber erst 3 Tage später so richtig rauskristallisiert hat und ich hatte ziemlich hohe Leberwerte.. die Knochen taten mir auch weh, das liegt wohl am Carbo , es ging nach 4-5 Tagen wieder weg.. bzw. Zwischendurch auch durch die Gabe von IBU....ach Mensch du Arme, so einen doofen Start wünscht sich keiner und vielleicht hilft es Dir: es ist bislang nicht noch einmal passiert! Ich denke der Körper wird ja auch durch die Chemo plötzlich „ vergiftet“, kennt er nicht und reagiert halt mit diversen Anzeichen ... jetzt hat er sich wohl an das „ Gift“, welches allerdings auch unser Lebensretter ist , gewöhnt ., ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es Dir schnell wieder besser geht und das nie wieder passiert !

    LG

  • Liebe Gartenelli,

    das ist ja wirklich besch......eiden. Aber im KH - wenns auch doof ist - bist du gut aufgehoben und versorgt. An die Knochenschmerzen unter den Paclis erinnere ich mich auch, kamen nach 2 - 3 Tagen blieben 1 Tag und gingen wieder. Ich habe da mit IBU nicht geknausert.

    Ich denke auch, dass sich der Körper erstmal an die Chemo gewöhnen muss und anfangs etwas heftiger reagiert.

    Nichts-desto-trotz wünsche ich dir baldige Besserung und dass du bald wieder nach Hause kannst.

    LG

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Liebe Gartenelli!

    Hatte auch Pacli/Carboplatin. Der erste Zyklus hat mich umgehauen ||Am 3. Tag ging´s los mit den Schmerzen. Hatte den Eindruck, es sind die Nerven, die "aufheulen". Hatte einen anderen Antikörper, jetzt weiß ich nicht, welches Schmerzmittel am besten für Dich ist. Wünsche Dir, dass so bald wie möglich das Richtige eingesetzt wird. Nicht sparen an den Schmerztagen.

    Schließe mich der Meinung von Ute 63 an, dass der Körper völlig überrumpelt wird mit den Krebsmitteln.

    Wünsche Dir baldige Besserung, ganz viel Kraft, gute Betreuung, und dass Du bald nach Hause darfst!

    LG Marie Louise

  • Ach Mensch Gartenelli , ich hab noch an dich gedacht und hatte den Eindruck, es ginge dir gut. 😐

    Kommt es vom Herceptin?

    Ich drück dich mal ganz vorsichtig :hug:

    Ich hoffe, sie finden schnell ne Lösung, immerhin bist du gut aufgehoben im KH.

    Gute und schnell Besserung 🍀 🍀 🍀

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Ach ihr Lieben, ihr macht mir Mut. Hab mich bis vor ner Stunde echt gequält. Aber die Schwester hat sich echt ins Zeug gelegt und gab mir ne Spritze ins Bein. Und was soll ich sagen, es hilft. Ich hoffe nicht nur für 2 Stunden. Ja das ist eine ganz andere Chemo als beim ersten Mal. Da konnte ich sogar "tanzen" gehen. Vielleicht hat der Körper ein Langzeitgedächtnis und ärgert sich jetzt. Bin gespannt, ob es wirklich nur beim ersten Mal so anstrengend ist.

    Nehme jetzt noch mein Schlafmittel und hoffe dann mal durchschlafen zu können.

    Ich wünsche Euch eine Gute Nacht und werde berichten wie die Nacht war.

    Hier mein Danke:hug:knuddler von mir an Euch allllleee. :*

    Nimm dir jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für deine Sorgen und in dieser Zeit mache ein Schläfchen. - Laotse -

  • Hallo meine Lieben, der Tag ist fast um, aber ich brauchte ihn auch für mich.

    Hab ganz gut geschlafen ca. 5 Stunden am Stück denke ich. War noch zum EKG da ich kurzatmig war. Aber außer etwas höherem Puls, alles i.O. Lag wohl daran, dass ich seit Tagen nicht abführen konnte. Hab dann meinen ersten Einlauf überhaupt bekommen (gar nicht so schlimm wie die anderen immer behaupten). Ich fand es überaus hilfreich. Kann tatsächlich wieder besser atmen und meine Bauchnarbe spannt auch nicht mehr so. Alles in allem :thumbup::thumbup::thumbup:

    Mal sehen, wann ich nach Hause darf. Ich tippe auf Montag.

    Dann lasst es Euch gut gehen.

    Dicken :hug:

    Nimm dir jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für deine Sorgen und in dieser Zeit mache ein Schläfchen. - Laotse -

  • Hallo Ihr Lieben,

    heute ist der erste Tag an dem ich mich fit genug fühle mal wieder etwas von mir zu geben.

    Als erstes, ich bin immer noch im Krankenhaus Tag 11.

    Wollte zwischenzeitlich schon 3x das Handtuch werfen. Jeden Tag kam was neues dazu. Nach Fieber und Knochenschmerzen kam dann Übelkeit und allgemeine Abgeschlagenheit. Später dann noch Soor. Der Stuhlgang wechselt sich ab von hart auf flüssig. Am meisten zu schaffen macht mir aber jetzt diese Kurzatmigkeit. Im Liegen ist es, als wenn einer mit ner schweren Platte die Lunge zusammen drückt.

    Nun noch ein paar Worte zur Chemo. Meine Leberwerte waren 40fach erhöht. Wenn die wieder im Normalbereich sind, dann wird die Chemo fortgesetzt, aber ohne Pacli (Gift für MEINE Leber). Weiterhin bekomme ich aber Carboplatin und auch Herceptin.

    Drückt mir bitte die Daumen, dass meine Werte bald wieder normal sind. Entlassung könnte nächsten Mittwoch sein. Meine nächste Chemo mache ich auch nicht Ambulant, falls ich wieder so heftig reagiere.

    Zu guter letzt ist mein Mann gestern auch noch ins Krankenhaus gekommen, Herz Rhythmus Störungen. Das ist alles zu viel für ihn. Na dort wird er gut versorgt und unsere Freunde stehen nun nicht nur für mich, sondern auch für ihn parat. Ein Hoch auf echte Freundschaft. :thumbup::thumbup::thumbup:

    Das war mein Zwischenbericht. Habt ein schönes WE und lasst Euch :hug:

    Nimm dir jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für deine Sorgen und in dieser Zeit mache ein Schläfchen. - Laotse -

  • Liebe Gartenelli,

    lass Dich mal vorsichtig :hug:

    Das Handtuch wird darf nur ich momentan werfen, und zwar an den Miami-Beach 8o

    Ich sende Dir ein paar Sonnenstrahlen und ein großes Paket mit Zuversicht, Mut und Durchhaltevermögen :*

  • Liebe Gartenelli ,


    das tut mir so leid, dass du noch immer im Krankenhaus liegst. Ich weiß, wie nervig das ist. Ich war 8 Tage dort und wollte nur raus!!!


    Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du Mittwoch gehen kannst.


    Auch deinem Mann gute Besserung! Gut das es Handys gibt, dann könnt ihr wenigstens schreiben! !


    Lg Unicorn

  • Liebe Gartenelli,

    auch ich wünsche dir eine schnelle Genesung! Drücke dir ganz feste die Daumen, dass deine Leberwerte sich schnell normalisieren!

    Dann werden deine Beschwerden hoffentlich auch zurückgehen!

    Auch deinem Mann wünsche ich gute Besserung!

    LG Katzi64

  • Liebe Gartenelli,


    ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und dass deine Werte wieder im Norm-Bereich sind!

    "Ein Hoch auf echte Freundschaft" das ist viel WERT :thumbup: mir tun die Menschen leid, die keine Freunde haben, denn Freunde sind unsere

    Sozialen-Verwandten und die sind sowas von wichtig und werden in unserer Gesellschaft immer wichtiger.
    Ich freu mich sehr, dass du so gute Freunde hast :thumbup::):thumbup:

    Hier kommt noch ein Mut-Drückerle :hug:


    Grüßle :) ika :)