Chemo und Periode

  • Liebe bella777,


    ich verstehe deine Ängste sehr gut. Du - und auch wir alle hier - haben einfach sehr viel mitgemacht. Klar, dass wir da oft verleitet sind, bei jedem Ziehen und jedem Schmerz sofort angsterfüllt an Krebs zu denken.


    Fieber, Kopfschmerzen und Bauchschmerzen deuten auf eine Erkältung/Infekt hin. Ich hatte seit 06/17 keine Periode mehr, nehme allerdings auch Tamoxifen.


    Meine Liebe, es tut mir wirklich leid, dass du solche Ängste hast - und dir noch dazu deine weitere Therapie offensichtlich nicht ordentlich erklärt wurde :rolleyes:.


    LG

    Pschureika

  • Seit der Chemotherapie habe ich leider die Wechseljahre, also die Regel ist weg. Habe seit Herbst schlimmer Hitzewallungen und Schweißausbrüche. Bin auch kürzlich 42 geworden. Kommt die Regel denn wieder nach der Chemo oder schon während der noch bevorstehenden Tablettenchemo? Bin ja noch viel zu jung für die Menopause ;( LG bea

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Hallo ubuntu777 , liebe Bea,

    ich habe letztes Jahr im Oktober mit der Chemo begonnen. Nach der 2. EC, also quasi nach 14 Tagen hatte ich noch genau eine Periode. Die aber dafür 3 Wochen lang. Seit dem ... Still ruht der See.:|


    Hatte vorletzte Woche meine 1. Nachsorge und habe die Ärztin darum gebeten, den Hormonstatus zu bestimmen. Als erste Antwort auf meine Frage, ob meine Eierstöcke wohl wieder aufwachen würden, sagte die Ärztin, dass sie das nicht denken würde bei DER Chemo und bei meinem Alter (43):rolleyes:. Als wir dann am nächsten Abend telefoniert haben wegen der Werte, sagte sie dann, dass ich lt. Hormone in den Wechseljahren wäre. Aber soooo alt wäre ich ja auch noch nicht:D. Also, keine klare Aussage. Alles kann, nichts muss. Ich denke aber, wenn sich da 1 Jahr nach Chemo nix tut, ist da auch Feierabend.
    Hitzewallungen habe ich, aber die halten sich in Grenzen. Gelenkbeschwerden machen mir viel eher zu schaffen.


    Warte einfach ab. Ändern können wir es doch eh nicht. Ich hätte meine Östrogene auch ganz gerne noch ein Weilchen behalten, finde schon, dass sie ihre Berechtigung haben..:saint:.

    Aber mal ganz ehrlich, letztlich sind das Luxusprobleme. Hauptsache der sch... Krebs ist weg, oder? Hauptsache Leben!!!:!::!:

    lg S.

    Gibt dir das Leben Zitronen, dann frag nach Salz und Tequila! 8)

  • Liebe Silly,

    ja das sind Luxusprobleme, aber ich hatte noch überlegt, ob ich noch Kinder will als der Sch ... krebs kam. Ein Kumpel von mir sagte, ich wäre doch sowieso nicht mehr im gebärfähigen Alter mit 42 - der hat gut reden! Es ist schon ein Abschied von der Jugend, die Fruchtbarkeit und das viel zu früh mit 42. Aber ich hatte 30 Jahre lang meine Periode, ab meinem 12. Lebensjahr, also eigentlich eine lange Zeit. Als ich sie bekam hab ich sie damals oft zum Teufel gewünscht weil ich solche Schmerzen hatte und jetzt hätte ich sie gerne wieder.
    Wie ist es eigentlich mit der Lust? Kommt die wieder oder bleiben die Fantasien auf Dauer weg? Vielleicht auch eine Nebenwirkung der Chemo, dass es auch bei Liebesfilmen kein Kopfkino mehr gibt, ich komme mir vor wie ein kastrierter Hund. :( Aber vielleicht auch weil ich keinen Partner habe, wer weiß.

    Die Frauenärztin hat gemeint, die Gebärmutterschleimhaut ist nicht aufgebaut und die Eierstöcke haben sich verkleinert, es wäre also ein Wunder, wenn da noch was käme.

    LG Bea

  • Ich muss hier auch mal gerade meinen Luxus-Frust los werden...

    Ich bin Chemofrei seit November 2018, hatte 2x den Ovarienschutz gespritzt bekommen. Periode habe ich bis jetzt nicht...:(

    Ich bin 34 und hatte gehofft, falls in 3 Jahren alles gut Ist, über ein 2. Kind nachzudenken....

    Wann habt ihr eure Periode wieder bekommen? Gibt es Fälle, in denen es erst nach über 1 Jahr wieder los ging?

  • Liebe Dija

    laut meiner Frauenärztin kommt wohl keine Regel mehr, sie meinte, da ist keine Gebärmutterschleimhaut mehr zu sehen und

    die Eierstöcke sind zu klein um noch was zu produzieren. Ich hatte auch den Eierstockschutz bekommen. Nur einmal spritzen lassen! Sollte drei Monate halten, aber Regel kam nicht mehr. Das macht mich auch fertig. Ganz furchtbar sind die Schweißausbrüche. Hab die jeden Tag 10 - 20 mal. Hast das auch?

    LG bea

  • ubuntu777

    Ach, das ist ja wirklich schade....

    Nein, im Moment hab ich keine Schweißausbrüche, während der Chemo hatte ich die, aber auch nicht so viele, vielleicht 3 am Tag.

    Meine Gyn meinte auch, dass meine Eierstöcke ganz klein wären. Sie meinte es könne bis zu 1 Jahr dauern.

  • Hallo ich bin ziemlich neu hier. Hab da mal eine frage ich habe jetzt vor 2 Wochen meine 3.ec chemo bekommen gestern habe ich meine periode bekommen und zwar extrem stark und sehr klumpig kann mir jemand sagen ob das normal ist?

  • Hallo ihr Lieben,

    kurz zu meiner Vorgeschichte: Im Dezember 2017 bekam ich die Diagnose Brustkrebs, hormonabhängig und leider 4 Lymphknoten befallen. Nach meiner Mastektomie und gleichzeitigen Diep-Flap-Op im Januar`18 machte ich eine dosisdichte Chemo (wg. Lympkn. und jungem Alter und Ki 25%) nach ETC-Schema und anschließend Bestrahlungen. Seit März 2018 habe ich meine Periode nicht mehr bekommen, also ich hatte sie noch einmal nach den ersten beiden Chemo-Gaben und dann war Schluss. Seit Juni 2018 nehme ich Tam. Da ich bereits vier Kinder habe, ist das Thema auch überhaupt kein Problem für mich, aber ich gebe ehrlich zu ich war eine sehr überzeugte Anti-Baby-Pillen-Nehmerin, weil mich die Kondome (unter uns) "nerven". Meine Frauenärztin meint immer noch, es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass ich meine Tage wieder bekommen könnte, deshalb bleibt im Moment leider erstmal nur die Kondomalternative um ganz sicher zu gehen, dass ich nicht schwanger werde. Die Pille kann ich ja wegen Hormonen nicht nehmen.

    Und nun zu euch: Wie sind eure Erfahrungen? Hat jemand von euch nach mehr als 1,5 Jahren nach Chemo nochmals seine Periode bekommen? Denke gerade über eine Kupferspirale nach, bin aber auch nicht restlos von dieser Idee überzeugt....

    Grüße

    torwart

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Huhu,

    ich hab 4 Monate nach Chemoende meine Periode wieder bekommen. Bin aber auch erst 28.


    Zum Thema Verhütung:

    Ich hab mir bei der BET eine Kupferspirale einsetzen lassen. Keine Kondome, keine Pille mehr (die hab ich vor dem Krebs 11 Jahre genommen). Ich bin super zufrieden mit dem Teil.

  • Liebe Ellen 1987

    Ganz zufällig sehe ich gerade deine Frage. Jetzt hat sie sich vielleicht schon erledigt? Ich hatte während der ECs erst sehr verspätet und viel stärker meine Periode als sonst, dann Anfang der Pacli noch einmal ganz schwach und seitdem gar nicht mehr. Bin 46, chemo ist seit Februar vorbei und keinerlei Blutung mehr seitdem. Liebe Grüße!

    Sannika

  • Heute morgen hatte ich große Bauchschmerzen, Ziehen und Drücken und dann braune Flecken in der Unterhose.

    Habe es einer Freundin gezeigt, die meinte, hurra, da wäre die Regel nach der Chemo wieder gekommen.

    Nun, nach einem Bad ist nichts mehr da.
    Kann das die Regel gewesen sein?
    Wann kam euere wieder? Kam sie auch als hellbrauner Fleck? Oder ist das eine Krankheit?
    LG Bea

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Hat noch jemand aktuell unter den EC regelmäßig seine Periode? Ich habe die zweite EC hinter mir und meinen Zyklus beeindruckt das so gar nicht. Das erste Mal kam meine Periode am 3 Tag nach der ersten EC und eben kam pünktlich nach 34 Tagen meine Periode die 2. EC ist morgen 14 Tage her.

    Ich muss das dringend nächste Woche mal ansprechen in der Onkologie

  • Liebe Brianna ich hatte sie während der EC noch 3-Mal. Das 2. Mal sogar viel stärker als gewohnt. Das dritte Mal nur ganz schwach. Dann nix mehr. Seit fast einem Jahr. (muss seit Mai auch Tam. nehmen und bin 46 Jahre alt, hatte vorher einen regelmäßigen Zyklus)

  • Liebe SanniKa

    Danke für Deine Antwort. Ich bin er erst 37. Ich bin gespannt, ob ich sie dann auch noch ein Drittes Mal bekomme. Und wer weiß, vielleicht sogar dann unter Tamoxifen. Das soll ja auch vorkommen. Ich hatte vorher die Pille im Dauerzyklus genommen wegen Problemen, daher weiß ich noch nicht, was normal ist. Mit Diagnose Brustkrebs habe ich die Pille prompt abgesetzt.

  • Hallo, ich hatte meine letzte Periode bei der 2. dosisdichten E-Chemo. Das ist jetzt gute 1,5 Jahre her. Seitdem ist laut Blutbild hormonell in den Eierstöcken alles platt. Ich hoffe auch, das bleibt so.... hab nämlich keine Lust auch noch diese Dreimonatsspritze zum Tamoxifen zu kriegen.

    Grüße

    torwart

  • Hmmm......es sind jetzt gut 8-9 Monate nach der letzten Chemo, allerdings bekomme ich noch die beiden Antikörper. Und seit zwei Tagen beobachte ich nun weiß-gelblichen vaginal Ausfluss. Es juckt und brennt ein wenig, wobei ich das seit den Antikörpern immer wieder mal habe. Bis eben dieser Ausfluss. Könnte es sein das meine Periode evt. bald wieder kommt? Die letzte Zoladex war auch Mitte März.

  • Klingt eher nach einem Pilz @Der Lotte oder gar eine bakterielle Infektion. Das würde ich mal bei der Gyn checken lassen. Ansonsten kann die Dir mittels Ultraschall auch sagen, ob bei Dir die Mens zurückkommt.