Studie Atezolizumab

  • Eine Studie bietet einem viele Vorteile egal welche Studie.

    -Regelmäßige Vorstellung im Brustzentrum dadurch engmaschige und sehr kompetente Beratung.

    -Regelmäßige Blutabnahme und Kontrolle der Werte.

    - Ansprechpartner für alle Fragen mit Zeit, die der Frauen Arzt meist nicht hat.

    - Eventuell kommt man in den Genuss eines Medikaments was man im Normalfall nicht bekommen würde.

  • Genau da liegt mein Problem eventuell 🤔. Ich kann ja genauso das Placebo kriegen und muss dann trotzdem auf manches verzichten. So zum Beispiel auf die Misteltherapie. Mal ganz zu schweigen von den möglichen Nebenwirkungen. Und ich meine jetzt nicht vorübergehende sondern bleibende z. B. Autoimmunerkrankungen.

  • Mir wurde diese Studie ebenfalls angedient, ich habe eingewilligt und bin mir gerade nicht mehr so sicher, ob das wirklich ein guter Entschluss war. Bevor ich mir aber weiterhin einen Kopp mache, warte ich ab. Möglicherweise tauchen noch irgendwelche Untersuchungsergebnisse auf, die ein Ausschlusskriterium darstellen. In einem anderen Thread habe ich vorhin etwas dieser Art gelesen.


    Die möglicherweise auftretenden Nebenwirkungen sind nicht ohne.

  • Mm ich wüsste nicht das die einen speziellen Namen hat schaue aber morgen gern noch mal nach.


    @limited Edition

    Ich hätte gern an der Studie teilgenommen. Bin ja aber dann doch ausgeschlossen worden. Ich hab mir auch vorher viele Gedanken wegen der Nebenwirkungen gemacht. Aber a besteht ja auch nur zu 50% die Möglichkeit das Mittel zu bekommen

    Und b bei den Ec und pacli chemos sind die Nebenwirkungen nicht viel weniger.

    Aber die Möglichkeit auch nach der Behandlung gegen diesen blöden TN noch Mittel zu haben die ihn in Schach halten und gezielt angreifen finde ich schon verlockend.

    Und da das Mittel zwar vielversprechend aber eben noch nicht zugelassen ist kommt man halt nur über diese Studie dran. Naja wenigstens mit 50% ihre Wahrscheinlichkeit 😉

  • Busenwunder


    Einen besonderen Namen hat die Studie nicht. WO39392: Randomisierte Phase-III-Studie


    Filly78


    Ich habe kalte Knoten an der Schilddrüse. Vielleicht kicken sie mich ja auch noch raus.


    Wann hast du erfahren, dass du nicht an der Studie teilnehmen kannst? Nach welchen Untersuchungen?

  • Ganz normale Blutentnahme fürs Ct braucht man Nierenwerte und das TSH ( ein Schilddrüsenhormon) . Und das war eben leicht erhöht. So wie du schreibst warst du ja mal Sportlerin und vermutlich Kerngesund. Da brauchst du dir vermutlich keine Gedanken machen das du nicht genommen wirst. Und wenn die Studienkoordinatorin schon bei dir Blut abnimmt.... ich bin nie soweit gekommen 😢. Ich drück dir die Daumen das du die Deluxeversion bekommst und nicht nur das Placebo.

  • LimitedEdition und Filly78 , vielen Dank für eure Hinweise auf die Studie. Beim Suchen bin ich auf mindestens drei klinische Studien an

    Atezolizumab gestossen, sie alle heissen IMPassion:


    IMpassion031: Neoadjuvantes setting für Patienten im frühen Stadium (ohne Metastasen). Getestet wird Nab-Pacli + Placebo gegen Nab-Pacli + Atezolizumab, gefolgt von EC.


    IMpassion130: Patienten mit BK im fortgeschrittenen Stadium (Metastasen oder lokal fortgeschritten), die vorher nicht behandelt wurden. Patienten können operiert werden. Getestet wird Nab-Pacli + Placebo gegen Nab-Pacli + Atezolizumab


    IMpassion131: Patienten mit BK im fortgeschrittenen Stadium (Metastasen oder lokal fortgeschrittenen), die vorher nicht behandelt wurden. Patienten, die nicht operiert werden können. Getestet wird Nab-Pacli + Placebo gegen Nab-Pacli + Atezolizumab


    Diese Angaben sind ohne Gewähr....

  • Heißt das für jeweils 50%, das die wirklich ein Placebo statt nab Pacli erhalten? Oder erhalten die statt nab Pacli dann "normales" Pacli??

    Dann hätten die 50% mit Placebo ja kaum Chancen, oder? Oder gibt das Atezolizumab Anlass für solche Hoffnungen, dass Pacli nicht mehr benötigt wird?

  • Genau alle kriegen die Standard chemo nur in veränderter Reihenfolge. Weil Dtl. Wohl das einzige Land ist wo mit EC angefangen wird. So wurde es mir jedenfalls erklärt. Und die eine Hälfte kriegt Atezolizumab dazu die andere Hälfte kriegt ein Placebo dazu. Und nach der op erfährt man dann was man bekommen hat. Für den Fall das man atezolizumab hatte muss man das danach noch 33x alle 3 Wochen als Infusion weiter bekommen .

  • Mir wurde auch eine Studie angeboten, in der die Reihenfolge umgedreht war und auch mit Nab-Pacli.

    Ich bin im Nachhinein heilfroh, dass ich abgelehnt habe, da ich für mich sagen kann, dass ich die ECs nach 12 Nab-Paclis kaum mehr gepackt hätte. Aber wenn man die ECs am Anfang bekommt, ist man noch im Vollbesitz seiner physischen und psychischen Kräfte und steckt sie eher weg.

    Allerdings scheint das Nab-Pacli wohl tatsächlich etwas besser als das Pacli zu sein - aber gesichert scheint das auch nicht zu sein.

    Aber was ist auf dem Feld der Krebsbehandlung schon gesichert?

    catchme