Eierstockkrebs Rezidiv - wie geht es weiter?

  • Liebe Primelchen, du hattest auch nach Nebenwirkungen gefragt. Bei mir wurden die Schleimhäute sehr angegriffen vom Caelyx und Avastin. Ich glaube, dass man da auch vorbeugend was machen kann. Frage deinen Onkologen.

    Liebe Grüße Silvi

  • Liebe Primelchen,


    es tut mir so leid, was du durchmachst... ich drücke dir die Daumen, dass diese Chemo jetzt hilft und diese sch*** Tumore endlich verschwinden.
    zum Glück gibt es verschiedene Chemotherapeutika... wenn es das erste noch nicht war, dann ist es jetzt eben dieses hier! Ich glaube ganz fest an dich!!! Du schaffst das!

    Ganz liebe Grüße,

    Sveni 🍀🍀🍀

  • Liebe Schmetterling,


    auch für dich sind meine Daumen gedrückt... die neue Chemo schlägt ganz sicher an. Hier sind Frauen, die hatten kurz nach der Diagnose auch ein oder zwei Rezidive und sind jetzt schon Jaaaaahre wieder krebsfrei. Rezidive bedeuten heute nicht mehr das Ende und es gibt noch ganz viele Therapiemöglichkeiten.

    Du schaffst das 🍀🍀🍀

  • Liebe Primelchen !


    Es tut mir sehr leid, dass Du so kurz nach Chemoende wieder unter die Chemiekeule musst!

    Der Mann meiner Cousine hat Platin und Gemzitabin wirklich gut vertragen. Er hat sogar seine Haare behalten; nur etwas lichter wurden sie.

    Ich wünsche Dir alle Kraft und Unterstützung, die Du brauchst und ein gutes Ansprechen der Therapie! - auf dass sämtliche nicht im Originalplan bestehenden Knubbel verschwinden! :thumbup:


    Liebe Schmetterling!


    Viel Kraft für die neuerliche Therapie! Du wirst sehen, Du schaffst das! :)


    :hug: Euch vorsichtig. ML

  • Hallo Zusammen. Ich wurde 2018 total operiert. Es folgte Chemo und Avastin Solo. 2020 mein erstes Rezediv. Erneut Chemo. Inzwischen gut eingestellt auf Olaparib. Seit gestern verliere ich sehr viel wässriges Scheidensekret und kann es mir nicht erklären. Habe keine Schmerzen oder andere Auffälligkeiten. Im Januar war mein Tumormarker bei 45. Was kann das sein? Hat jemand von euch ähnliches erlebt? Muss ich schnell zur Gynäkologin? Heute habe ich Routinemäßiges CT Abdomen, Becken, Thorax. Liebe Grüße

  • Liebe LaleLuu, ich in deiner Situation würde einen Termin machen, einfach für dich zur Beruhigung. Wahrscheinlich ist nichts, aber Sicher ist sicher.

    Ich mache es so, wenn was für mich beängstigend ist, ruf ich an und bekomme gleich einen Termin.

    Drück dir die Daumen.

    Liebe Grüße Silvi

  • Liebe LaleLuu.

    Ich würde es auch so machen, wie Silvi123 schon schreibt.

    Besser einmal zuviel als einmal Zuwenig.

    Vielleicht ist eine Entzündung in der Scheide.

    Dass zufällig heute Dein CT ist, ist ja schon Mal gut.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass es eine harmlose Ursache hat. Alles Liebe

    Naticatt 🍀🍀

  • LaleLuu... für dein CT heute drücke ich die Daumen. Ist ja wirklich sehr passend.
    Sicher ist es nichts schlimmes. Ich hatte das mal vor Jahren, es kam ganz plötzlich und genau so plötzlich ging es wieder. Ich war damals weder beim Arzt noch hab ich sonst was unternommen.


    Das ist leider alles was ich dir dazu sagen kann. Wie die anderen schon sagten, ich würde es auch einfach ansprechen, dass du beruhigt bist. Es beschäftigt einem ja schon...


    Toi toi toi du Liebe ☺️🍀🍀

  • Danke Naticatt und SveniBanani und alle anderen für die lieben Worte , ja ich weiß das man heute nicht mehr an Krebs sterben muss ,ich bin auch eine Kämpferin und eine positive Person, aber man macht sich doch so seine Gedanken. Ich bin ja nicht nur an krebs erkrankt sondern habe schon fast 9 jahre eine Lungenfibrose und dank vieler neuer Medikamente komme ich gut zurecht damit, aber meine Lebensqualität zwingt mich langsam in die Knie. Es ist wie im Wahren Leben , an manchen Tagen geht es einem sehr gut und an anderen etwas schlechter. Ich bin froh hier zu sein und von den anderen Frauen viele positive Nachrichten zu bekommen.

    Ich danke Euch allen und man ließt sich.

    Bis Bald und LG Schmetteerling

  • Ihr lieben- habe auch rezidiv ek und 2. serie chemo hinter mir- seit januar avastin alle 3 wochen- wegen erhöhtem blutdruck entspechende tabletten- ich habe auch schmerzen in hüfte und leiste rechts, rücken usw., und ziemlich juckreiz rücken, manchmal überall- kennt das jemand? gruss aus der schweiz

  • Hallo leonberger.

    Ich bekomme auch alle 3 Wochen Avastin.

    Bluthochdruck habe ich auch und nehme Tabletten.

    Schmerzen habe ich in Muskeln und Gelenken, vorwiegend in Schultern, Armen und Beinen.

    Meine Onkologin meint, es könnten noch Nachwehen der Chemo sein. Ich glaube, dass es auch vom Avastin kommt.

    Dass mit dem Juckreiz finde ich interessant. Ich habe das auch öfter. Aber da ich sowieso eine empfindliche Haut habe, hatte ich das nicht dem Avastin zugeordnet. Bei mir juckt öfter der Rücken und die Arme.

    Ich benutze seit der Chemo eine Lotion mit Urea. Das hilft ganz gut.

    LG Naticatt

  • Hallo leonberger, hallo Naticatt, ich bekomme auch Avastin schon eine ganze Weile. Diese Nebenwirkungen kenne ich alle auch. Gegen die Schmerzen muss ich starke Schmerzmittel einnehmen. Meine Haut juckt auch. Ich habe letztens zu meinem Onkologen gesagt, wenn ich sicher weiß, dass das alles vom Avastin kommt, halte ich es aus.

    Liebe Grüße Silvi

  • Liebe Silvi123.

    Genauso sehe ich es auch. Ich will unbedingt das Avastin und hoffe, dass es lange wirkt.

    Und solange die NW die Lebensqualität nicht total einschränken ist es für mich ok.

    LG Naticatt

  • Danke Naticatt und Silvie - das ist ein wenig beruhigend, dass ich nicht die einzige bin mit juckreiz... jetzt ist es besser auszuhalten! auch eincremen hilft, nur nicht sehr lange...ich wünsche euch allen schöne, sonnige tage lg leonberger

  • Liebe Naticatt, liebe leonberger, ich habe gestern mit meinem Onkologen drüber gesprochen, ob wir den Abstand von Avastin auf vier Wochen verschieben können. Er ist davon nicht begeistert. Ich bekomme sowieso nur die halbe Dosis und meine Blutwerte zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Also Augen zu und durch, wie Pupi1230 immer zu sagen pflegte. Ich vermisse sie so sehr.

    Liebe Grüße Silvi

  • Liebe Silvi123.

    Wenn der Onkologe es nicht für eine gute Idee hält, dann bleibt wirklich nur Augen zu und durch. Man nimmt ja schon so einiges in Kauf, wenn ein Medikament wirkt.

    Pupi habe ich leider nicht gekannt. Aber ich habe viele Beiträge von ihr gelesen. Sie war wohl eine tolle, starke Frau.

    Ganz liebe Grüße, Naticatt

  • Liebe Silvi123

    Ich vermisse sie auch sehr, meine Freundin Pupi.

    Aber ihrem Mann geht es gut und das war ihre größte Sorge und jetzt hat sie ihren Frieden.

    Liebe Grüße, Viviane

  • Liebe @Viviane1968, ich hatte mit Pupi1230 zehn Monate Kontakt über WhatsApp gehabt. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass eine Freundschaft, nur durch Schreiben so intensiv sein kann. Als es mir im Winter 2019 so schlecht ging, hat sie mir so geholfen. Ich werde sie nie vergessen. Mit ihrem Mann habe ich auch losen Kontakt. Er stand ihr toll zur Seite.

    Liebe Grüße Silvi