Eierstockkrebs Rezidiv - wie geht es weiter?

  • LiebeHoffnung,

    ich bin ganz erschüttert, was Du schreibst. Ich wünsche Dir von Herzen, daß Deine Wünsche in Erfüllung gehen.

    Ich denke sehr oft an Dich , wünsche Dir alles, alles Gute.

    Barbara

  • Liebe Hoffnung58


    Was für eine schreckliche Nachricht!!!!

    Hat man wenigstens die Schmerzen etwas gelindert?


    Ich wünsche dir ein Wunder und dass dein Name Hoffnung zumindest etwas greift und Du schmerzfrei wirst und es Dir zuhause einigermaßen gut ergeht.


    Von Herzen alles Liebe und eine vorsichtige Umarmung wenn

    Du magst.


    Zimtmaus

  • Liebe Hoffnung58, deine Zeilen machen mich sehr traurig. 😢

    Ich wünsche dir, dass du noch viel Zeit im Kreise deiner Lieben erleben darfst, ohne Schmerzen.

    Meine Gedanken sind ganz fest bei dir. 🍀

    Liebe Grüße

    Brigitte :hug: 💖💕🕯️🙏

  • Liebe Hoffnung58 , ich möchte mich anschließen. Es ist einfach nur traurig. Ich wünsche dir, dass du noch viel Zeit mit deinen Lieben verbringen kannst. Dass du weniger Schmerzen hast und dass deine Angst gelindert werden kann.

    Liebe Grüße Sylvia

  • Liebe Hoffnung58


    Ich bin sehr betroffen von deiner Nachricht. So sehr habe ich gehofft, dass sie eine Lösung für deine Situation finden und dir helfen können. Nun liegt die ganze Hoffnung auf der Palliativpflege und ich drücke dir die Daumen, dass sie deine kommende Zeit erträglich und vor allem schmerzfrei einstellen können.


    Liebe Grüsse

    WinniePooh

  • Liebe Hoffnung58 deine Zeilen haben mich sehr erschrocken und traurig gemacht. Ich hatte, so wie viele hier, so gehofft und gewünscht, dass es eine wirkungsvolle Therapie für dich gibt. Hoffentlich darfst du bald nach Hause, so dass du noch eine schöne und vor allen Dingen schmerzfreie Zeit mit deinen Lieben hast. Ich denke ganz viel an dich:hug:

  • Liebe Hoffnung58

    Deine Zeilen machen mich so betroffen. Es tut mir so leid, dass es dir so schlecht geht und du Angst haben muss. Ich wünsche dir von Herzen, dass du schmerzfrei bist und man dir alle wünsche von den Lippen abliest und du nach Hause kannst.

    Meine Gedanken sind bei dir 🍀🍀

  • Liebe Hoffnung58


    Wie mag es dir wohl gehen…

    Denke oft an dich und würde so gerne ein Wundermittel haben, das ich Dir schicken würde.


    Es bleiben aber nur allerbeste Wünsche und Hoffnung

    für die beste Hilfe für Dich.


    Fühle dich umarmt wenn du magst.


    Herzliche Grüße

    Zimtmaus

  • Liebe Hoffnung58 , ich hoffe es geht dir den Umständen entsprechend halbwegs gut.

    Meine Mama hat jetzt definitiv ihr 2. Rezidiv. Leider wieder innerhalb von ca. 6 Monaten nach Chemoende. Der aktuelle Therapievorschlag ist alle 2 Wochen Caelyx + Avastin da die behandelnde Ärztin der Meinung ist, dass Platin bei meiner Mutter kaum Wirkung zeigt. Zusätzlich muss sie immer wieder die Funktion ihres Herzens kontrollieren lassen da es bereits die zweite Therapie mit Caelyx ist.
    Hat bereits jemand einen ähnlichen Therapievorschlag erhalten? Mich wundert vor allem, dass man Caelyx scheinbar doch öfter als nur 1x geben darf.

    Alles Liebe

  • Liebe Sorgen.

    Mich wundert das auch.

    Ich hatte 2011 eine antrazyclinhaltige Chemo bekommen und durfte 2020 kein Caelyx erhalten weil meine "Lebensdosis" erreicht war. Mir wurde gesagt, dass es ansonsten zu irreversiblen Herzschäden kommt.

    Vielleicht erkundigst Du Dich dahingehend mal beim Krebsinformationsdienst.

    LG Naticatt

  • Liebe Sorgen ,


    meine Ärztin hatte mir gesagt, dass es schon eine Obergrenze gibt , wenn sich aber die Nebenwirkungen in Grenzen halten und das Herz in Ordnung ist, kann man auch länger geben.

    Alles Gute für deine Mama 🍀

  • Hallo liebe Hogi64,

    ich habe gelesen, dass auch du Carboplatin bekommst, darf ich fragen wie es dir damit geht?

    Ich habe den ersten Zyklus Carboplatin/Gemcitabin erhalten und die NW sind ziemlich heftig.

    LG Mieze66 ♥️♥️♥️

  • Liebe Mieze66,

    Letztes Jahr habe ich Carboplatin und Paclitaxel bekommen und dieses Jahr Carboplatin mit Caelyx.

    An den Füßen habe ich Polyneuropathie, i und den Händen nicht.

    Letztes Jahr sind mir die Haare ausgegangen, dieses Mal nicht.

    Ansonsten geht es mir dieses Jahr unterer Chemo schlechter. Ich denke aber auch, dass mein Körper unter der Dauermedikation leidet. Letztes Jahr habe ich im Juni mit der Chemo begonnen, dann die große OP im Oktober. I. Ich Dezember bis Juni Avastin und im Juli das Rezidiv und nun schon wieder 3 Chemos. 3 habe ich bis Dezember noch vor mir. Allerdings habe ich am 17.10. ein Kontroll CT. Habe ziemlich Muffe vor dem Ergebnis, da ich ständig ei und Drückgefühl im Oberbauch habe. Da ja im letzten CT eine Pleurakarzinose festgestellt wurde, habe ich Angst das es sich ausgebreitet hat. Aber vielleicht arbeitet ja auch die Chemo nur ordentlich. Du weißt ja, die Hoffnung stirbt zuletzt und ich will wieder gesund werden. LG Brigitte


    Mieze66, wie ergeht es dir denn mit Carboplatin?

    Einmal editiert, zuletzt von Charlottaa () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Hogi64 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Liebe Hogi64,

    danke für deinen ausführlichen Bericht.

    Ich leide sehr unter der körperlichen Schwäche (Gummibeine), leichter Schwindel und auch Bauchschmerzen.

    Es ist ja auch meine 3. Chemo in Folge, im letzten Jahr empfand ich es einfacher.

    Leider haben wir keine andere Wahl.

    Für das CT sind meine Daumen fest gedrückt, möge die Therapie gute Arbeit geleistet haben.

    :hug: Mieze66

  • Guten Morgen liebe Mieze66, oh mein Gott, deine dritte schon. Auch meine Daumen sind ganz fest gedrückt für dich.

    Schwäche habe ich auch. Bin immer schnell erschöpft wenn ich was mache. Aber wie du schon sagst, da müssen wir durch. Wünsche dir einen schönen Sonntag. LG Brigitte 😘