Eierstockkrebs Rezidiv - wie geht es weiter?

  • Kirsche


    Danke der Nachfrage 💕💕💕💕, ja, hier bei den EKlern spielt es sich leider furchtbar ab.||||

    Aber NEIN, wir geben nicht auf! Die EKLERINNEN sind zäh und hart im Nehmen!

    Gleich ob jetzt Giraffe64 unter den Nebenwirkungen leidet und einen neuen Behandlungsplan anstehen hat, oder Loewenzahn60 , bei der mal wieder Zwischenergebnisse anstehen, das BIBBERN in der Truppe ist gross.

    Du Liebe hast uns immer am Schirm und denkst an uns...drück dich ganz fest und ein DANKE von der ganzen Truppe an Dich.

    Ich kämpfe mit den Nebenwirkungen der Chemos 3.5, aber ist zu schaffen. Es geht so vielen Mädels hier schlechter, ja, das Leben mit Eierstockkrebs ist wie das Sitzen auf einer Bombe und man weiss nicht wie lange die Zündschnur ist. Am 18. Juni wird man mir die Länge meiner Zündschnur sagen....CT steht wieder an und dann letzte Chemo.

    Wir wollen so gerne leben....

  • Liebe Mitstreiterinnen,


    heute war meine Befundbesprechung und ich habe leider auch kein gutes Ergebnis zu vermelden. Chemo Nr. 3 ist gescheitert, auch Caelyx hat nichts gebracht. Es ist ein Tumor an der linken Niere entstanden. Der soll bestrahlt werden und danach kommt Topotecan, wie bei Giraffe64. Die Chancen werden dünner, ich habe geheult und bin derzeit am Boden zerstört. Das Gespräch mit den Radiologen kommt diese Woche.

  • Liebe Loewenzahn60,

    Das tut mir sehr leid.

    Du und wir hier hätten so gern ein paar gute Nachrichten gebraucht.

    Aber irgendwie muss es weitergehen.

    Wein ruhig, schrei, schlag um dich - Das alles ist berechtigt.

    Und fühl dich ganz, ganz dolle umarmt. :hug:

  • Hallo liebe Loewenzahn60,

    Das tut mir sehr leid. Ich fühl mit dir.


    Ich wünsche dir, dass die Bestrahlung den Tumor klein macht und hoffe dass er auch nicht zu gross bzw ungünstig sitzt.

    Du wirst weiter kämpfen.


    Zu den Zytostatika kann ich so gar nix sagen. Aber ich wünsche dir dass das Topotectan hilft.

    Es muss einfach!!!


    Und nun helf ich dir hoch. Du sollst nicht zerstört am Boden bleiben. Wir halten dich alle oben, bist du wieder alleine stehen kannst.


    Ich umarme dich💞

  • Ach liebe Loewenzahn60 ...

    ich bin ganz verstört über dein Ergebnis... wir alle hätten dir ganz arg etwas andres herbeigewünscht!


    Aber es gibt einen Plan B, und den ziehen deine Ärzte jetzt aus dem Köcher.


    Lass den Druck erst mal raus, boxe deine Kissen, wein dich aus. Wir halten dich!

    Dann reiche ich dir ein Taschentuch und es geht in die nächste Runde.


    Ich denke fest an dich.

    Fühl dich lieb umarmt von


    MoKo

    MokoNiara- Dunkelkönigin, Schattenkriegerin.

  • Liebe Loewenzahn60

    Das tut mir von Herzen leid das du dieses Ergebnis bekommen hast 😭


    Und jetzt ein neuer Tumor ist so ungerecht. Ich würde das gleiche an deiner Stelle machen und heulen, schimpfen und wütend sein warum nichts anschlägt.


    Ich wünschte ich könnte mehr tun als nur die Daumen drücken und immer an dich zu denken ✊🏻✊🏻

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Ach, liebe Loewenzahn60


    IST DAS ALLES EIN MIST !!!!!!!!!!!!!


    Schwester, ich verstehe Dich sowas von gut !


    Wann sollst Du mit dem Topocetan beginnen ? Wie viele Zyklen wollen sie Dir angedeihen lassen, bevor das nächste Kontroll-CT gemacht wird ? Zwei, wie bei mir ? Oder mehr ?


    Hast Du auch viel Bauchwasser und bist schlecht zu Fuß ? Mein Bauch bremst mich aus, wo ich gehe und stehe......es ist zum kotzen !


    Weißt Du was, Löwenzahn ?

    W I R schaffen das ! Wir müssen da durch, irgendwie ! Wir sind nicht alleine !

    Wir WOLLEN beide so dringend noch lange leben !!!!

    Es kann noch nicht Schluss sein, nein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Ich drücke Dich, ich halte Dich, wenn auch räumlich getrennt.

    Ich heule jeden Tag mehrere Male...….ich habe die Schnauze von dieser Krankheit wirklich voll bis Oberkanteunterlippe.

    Drecksschweine...ester...eisswixxer !!!!!!!!!!!!!


    LG

    Giraffe


    P.S. Ich hab jetzt ausgiebig für uns beide geheult. Löwenzahn, irgendwas muss uns doch mal helfen und anschlagen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Liebe Loewenzahn60,

    was für ein großer Mist.:cursing: Es tut mir so leid, hätte Dir so gerne ein besseres Ergebnis gewünscht.:*

    Für Deine kommenden Therapien drücke ich Dir ganz fest die Daumen.:thumbup::thumbup::thumbup:

    Ganz liebe Grüße Kylie :hug:

  • Ach Ihr Lieben!


    Es tut so gut Eure Worte zu lesen, Ihr schreibt Ihr könnt nicht helfen, und könnt es doch mit Eurem Zuspruch.

    Giraffe64 WIR zwei müssen das irgendwie wuppen, ich habe heute im Gang in der Tagesklinik gesessen und geheult, war mir egal es musste raus und meine Nerven sind runter.

    Ich kann noch gar nicht beginnen mit Topotecan, ich muss erst bestrahlt werden. Seit heute Abend weiß ich, daß auch die Bestrahlung noch nicht beginnen kann, weil ich viel zu niedrige Thrombozyten habe. Muss morgen früh wieder antreten zur weiteren Diagnostik, ich habe schon Einblutungen an den Beinen.

    Ach Mädel, irgendwie sammle ich alles an, was die Nebenwirkungen so hergeben und am Ende hab ich mich für die Katz gequält, wie gerade die ganzen Caelyx Runden. Jetzt hocke ich da mit einem Ding an der Niere und besch...Nebenwirkungen.

    Wooo nehme ich die Kraft her für den Kampf? Wo nimmst Du sie her? Ich bin völlig leer gerade

  • Liebe Loewenzahn60 ,


    es ist wirklich schrecklich, was du durchmachen musst.

    Ich :hug:dich mal ganz, ganz fest, wenn du magst.

    Wie sehr hätte ich dir von ganzem Herzen ein besseres Ergebnis gewünscht! Aber nun ist es leider anders gekommen, und ich kann deine Verzweiflung und Traurigkeit total verstehen.

    Aber noch gibt es Optionen und Therapien! Bitte, gib die Hoffnung nicht auf, auch wenn es dir im Moment sehr schwer fällt. Alle meine Daumen und Zehen sind für ein gutes Anschlagen der Bestrahlungen und der neuen Chemo ganz fest gedrückt :thumbup::thumbup:.

    Und ich werde nicht aufhören zu drücken, auch wenn ich einen Krampf in den Zehen bekomme :thumbup::thumbup::thumbup:


    LG:hug:

    Pschureika

  • Liebe Loewenzahn60


    Es tut mir wirklich Leid, dass du kein gutes Befundergebnis hattest, aber es scheint dabei, dass es Behandlungsoptionen gibt und das ist sehr gut. Ich wünsche dir das Beste.

  • Liebe EK Mädels,


    war schon so lange nicht mehr hier und muss so viel schlimme Sachen lesen.

    Mir geht es gut. Ich nehme weiterhin Zejula und vertrage es sehr gut. Bin in Teilerwerbsminderungsrente und genieße mein Leben.

    Mein Rezept ist möglichst nicht an meine Krankheit zu denken, bin auch unheilbar krank, deshalb schau ich hier nur ab und an rein.

    Das zieht mich eher runter. Aber es ist eine gute Sache hier sich mal auskotzen zu können und Rat, Mut und Hoffnung finden zu können.

    Deshalb wünsche ich allen denen es im Moment so schlecht geht Kraft und Hoffnung und es muss nicht immer gleich das Ende sein. Bin jetzt im 6.Jahr mit einem Rezidiv.

    Alles Liebe euch allen

  • Liebe Loewenzahn60


    das frage ich mich manchmal auch. WIE VIEL kann man noch an Rückschlägen und schlechten Tagen wuppen, WIE VIELE negative Befundberichte hören & verarbeiten, WIE VIELE Chemos noch einstecken & verkraften, WIE VIELE Tränen noch weinen, WIE VIELE Deprikrisen überstehen, WIE VIELE Tage/Wochen/Monate diesen Sch….bauch vor sich herschleppen, bevor mal eine Besserung eintritt und sei sie noch so sehr auf Zeit !!!!!!

    Andere Gedanken sind auch da, keine Frage. Aller Schmerzen ledig...…..eine Gnade.

    Ich habe einen Ordner angelegt, mit Briefen an meine Liebsten, mit ner Patientenverfügung, meinem Testament, meiner Todesanzeige für die Zeitung, einer Anleitung zum Verteilen meiner schönsten Sachen, meinen Passwörtern...……….es ist mir S E H R schwer gefallen, den Ordner anzulegen. Er ist beschriftet mit "für den Tag x" und mein Mann weiß, wo er liegt.


    Und dann denke ich an meine geliebten Kinder. An meine schnuckeligen Söhne, fast 27 & 23, an die Tochter, die ich im August per Heirat bekommen habe. An die Lady von meinem Kleinen, die mir in mancherlei Hinsicht ähnelt, an meinen Mann, der still leidet, versucht, zu trösten (& den Haushalt grob zu wuppen) wo er kann, an meine Eltern, beide Mitte 70, die ganz arge Angst haben, dass sie ihre Tochter ans Schicksal verlieren, an meinen Neffen, dem sein Tantchen so ab und an in den Hintern tritt und ihm sagt, er soll aufhören zu kiffen und zu trinken.

    Und dann denke ich daran, wie sturköpfig ich bin. DASS es ein adäquates Mittel zur Hilfe geben MUSS ! Das ich Mitte fuffzich bin...….und noch nicht game over sein kann, ganz einfach, weil ich NICHT sterben will......sondern meine Rente noch ein bißchen genießen will, Omi werden will, meinen Kleinen zum Altar bringen will, wenn es soweit ist...……….ich kann doch kein so schreckliches Schicksal verdient haben, dass ich meinen 90. Geburtstag nicht erleben darf ?!

    All das zusammen, das ist mein Motor.


    Und ich wünsche Dir, Löwenzahn, ebensolchen Antrieb !

    Kopf hoch, das wird alles werden, es MUSS !!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich W I L L leben !

    LG

    Giraffe

  • Liebe Giraffe64 , liebe Loewenzahn60 ,


    Bin nur stille Mitleserin, doch eure letzten Posts gehen mir so ans Herz, dass ich hier doch mal schreibe. Es tut mir soooo leid, zu lesen, mit welchen Tiefschlägen ihr und auch die anderen EKlerinnen umgehen müsst.


    Ich wünsch euch Kraft und Durchhaltevermögen und Zuversicht und Licht am Ende des Tunnels durch Therapien, die euch noch helfen können. Gebt nicht auf, es kommen hoffentlich wieder leichtere Tage.


    Ganz liebe Grüße von Sabi

  • mit hoffnung ich schließe dich in meine Gebete und Gedanken ein. Man kann nicht tiefer fallen, als in Gottes Hand. Und ich wünsche dir, dass du bald von ihr aufgefangen wirst und sorgen- und schmerzfrei sein darfst.


    Loewenzahn60 das ist doch einfach sch.... Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Ich drück dich ganz fest!


    Ihr Lieben, hier in aller Kürze: sitze auf gepackten Koffern und arbeite mich durch meine ToDo-Liste. Morgen früh geht es in Reha. Und ich hoffe mein Körper spielt und gönnt mir die 3 oder auch 4 Wochen zum regenerieren und Kraft sammeln für die weitere Therapie. Am Wochenende hat mich bei Instagram mal wieder eine Todesnachricht einer jungen Frau ereilt, die an Brustkrebs gestorben ist und das hat mich wieder ordentlich durchgeschüttelt...


    Ich melde mich aus Bad Kreuznach bei euch und drück euch alle mal kollektiv.

  • Liebe Annais


    Bad Kreuznach wird Dir gefallen UND sehr gut tun, genieße die Zeit und dass Du dort wieder auf die Beine kommst, das Programm ist vielseitig und wird Dich körperlich nach vorne bringen.


    LG

    Giraffe