Unser "Ich-Drück-die-Daumen-Strang"

  • Ach Mensch, liebe Pschureika , das darf nicht wahr sein.=O

    Es tut mir so leid, daß Du erneut diese Ängste auszustehen hast.;( Wir haben ja bereits gesprochen.:* Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für einen schnellen Termin im Brustzentrum sowie eine hoffentliche Entwarnung.:thumbup::thumbup::thumbup:

    Ich umarme Dich ganz fest.:hug::hug::hug:

    LG Kylie 💙

  • Oh je, liebe Pschureika  =O

    Das braucht doch niemand von uns. Wir fühlen alle mit Dir.

    Ich drücke die Daumen für eine harmlose Erklärung und sende Dir ein großes Paket mit Kraft und Zuversicht.

    Fühl Dich :hug::hug:

    LG Kirsche

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe Pschureika

    Als erstes nehm ich dich fest in den Arm und drücke dich :hug: und es tut mir leid das du nun mit dieser Horrornachricht zuhause bist.

    Ich hoffe nicht allein mit deiner mieze, sondern eine Freundin in der Nähe mit starken Schultern.


    Auch wenn du denkst das unsere Daumen diesmal versagt haben, drücke ich jetzt noch fester für dich das du schnell Termine für die abklärung bekommst - und das das Ergebnis gut wird 😘 ✊🏻✊🏻

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Hallo liebe Pschureika ,


    oh nein, das darf einfach nicht sein.😭😭

    Ich drücke dich mal ganz doll. Ich kann deine Angst sooo gut verstehen.

    Vor ein paar Wochen war doch noch alles gut, wie kann das denn jetzt sein?

    Ich wünsche dir, das alles gut ist und du nicht alles noch einmal durchmache musst.

    Weißt du schon, wann du mit neuen Ergebnissen rechnen kannst?

    Meine Daumen sind gedrückt und meine Gedanken sind bei dir.🍀🐞🐖


    Ganz liebe Grüße Anja ☀️

  • Ach liebe Pschureika was für ein Riesenmist das alles! Der Schock sitzt tief und ich denke, jeder kann hier verstehen, wie du dich gerade fühlst. Trotzdem möchte ich dir ein bisschen Energie und positive Gedanken schicken. Ok, es wurde Mikrokalk gesehen, aaaber im US ist schonmal nix zu sehen. Das ist ja auf jeden Fall gut, sollte sich der Worst Case jetzt wirklich rausstellen, dann bist du auf jeden Fall gaaaaanz früh dran. Daher brauchst du dir sicher über Chemo usw. noch gar keine Gedanken zu machen. Die Warterei ist jetzt sooo blöd und ich wünsche dir, dass du etwas Zuversicht findest und sich alles als gut herausstellt. Ich weiß es ist alles immer schön gesagt, aber bitte jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, du schaffst das, ich drück dich mal vorsichtig! Ganz liebe Grüße 🤗

  • Ach ihr Lieben,


    ich danke euch sehr für die lieben Worte :hug: und eure weiterhin gedrückten Daumen.


    Annillein : Ja, vor zwei Wochen war ich beim Gyn, welcher getastet hatte und alles für gut befunden hat. Drei Monate vorher war im Ultraschall auch nichts zu sehen.

    Auch heute war im Ultraschall nichts zu sehen (hat der Radiologe nochmal gemacht), aber in der Mammographie zeigte sich der Mikrokalk ganz deutlich. Zur Sicherheit wurden sogar drei Aufnahmen gemacht - da schwante mir schon Übles, als die Schwester anstatt des Arztes nochmal kam und mich nochmal ablegen ließ...

    Jetzt läuft die ganze Maschinerie wieder an. Ich muss morgen beim BZ anrufen und einen Termin vereinbaren. Zuvor muss ich aber noch zum Gyn, welcher mich dahin überweisen muss. Ich werde seine Praxis nicht verlassen (habe natürlich keinen Termin - wie auch?) bis ich die Überweisung in der Hand habe.

    Bis ich dann Ergebnisse habe, wird wohl ewig dauern :rolleyes:; ich rechne mal mit realistischen vier Wochen.


    BiggiL : Doch, ich bin ganz alleine zu Hause. Eine Bekannte hat schon angeboten, zu mir zu kommen, aber ich möchte das nicht. Ich fühle mich nicht gesellschaftsfähig und möchte heute alleine sein. Zudem ist mir vor lauter Panik auch ganz übel und da brauche ich erst recht meine Ruhe.


    Nun denn, es ist nicht zu ändern. Ich hatte mir das alles ganz anders gewünscht, aber noch lebe ich und ja verda*mt - ich werde kämpfen!


    Morgen gehe ich wieder zur Arbeit so wie jeden Tag und versuche mich abzulenken. Ich kann ja nicht wochenlang herumsitzen und vor Angst erstarren.


    Danke, dass ihr für mich da seid - schon das Aufschreiben von dem ganzen Mist tut mir gut. Es ist schön, verstanden und aufgefangen zu werden :hug:


    LG
    Pschureika

  • Hallo Pschureika ,


    viele positive Gedanken auch von mir!


    Versuche dich einfach so weit es geht von den negativen Gedanken abzulenken. Ich weiß, das ist leicht gesagt. Aber mache einfach was, was dir hilft, nicht daran zu denken. Film schauen, mit jemanden etwas machen, Kuchen backen. Keine Ahnung, was dir hilft. Ich habe als erstes nach meiner Diagnose Auto gewaschen ...

    Manchmal müssen wir einfach einen gewissen Selbstschutz anwenden. Die Sorgen schaden uns nur und können das Ergebnis auch nicht beeinflussen. Mir hat einmal jemand gesagt, Sorgen ist wie wenn man Zinsen zahlt, bei denen man noch nicht einmal weiß, ob diese notwendig sind.


    Nimm gedanklich einen Stein in die Hand und werfe ihn ganz weit von dir, so weit, dass du ihn nicht mehr sehen kannst. Der Stein ist ein Symbol für deine Angst.


    Du bist so ein klasse Mensch!


    Alles Gute für dich

    Ingrid

  • Liebe Pschureika , das tut mir so leid, dass du so eine Angst aushalten musst. ich hoffe und wünsche dir sehr, dass es nichts Schlimmes ist. und dass du die Ruhe findest, die du brauchst für die Untersuchungen jetzt. Ich drücke dir alle Daumen und hoffe mit dir. das mit dem Stein ist eine schöne Idee und hilft dir vielleicht

    Alles Liebe für dich

    Patricia:hug: