Unser "Ich-Drück-die-Daumen-Strang"

  • Andere gehen nach einer gewissen Zeit wieder in ihren Alltag. Wenn ich grob rechne werde ich nächstes Jahr fertig mit den Behandlungen!! und es begann im September2016,erste Chemo Nov.2016.
    Ich kann nicht mehr :( ich weiss nicht ob ich einer erneuten Chemo zustimmen werde,zumal ich dieses zeug extrem schlecht vertrug :thumbdown:

  • Liebe Ticino,
    so was blödes - ich fühle mit Dir! Du musst nicht alles mitnehmen, kannst auch ruhig mal "nein" sagen!
    Aber vielleicht nicht gerade zur nächsten Chemo - lass Deine Ärzte eine Therapie finden, die Du besser verträgst!
    Alles Gute für Dich, ich drücke mal ganz fest (meine Daumen und Dich)
    LG Kirsche

  • Danke Kirsche,
    Ich denke das wird schwierig. Bei EC brauchte ich soviel kortison um die nebenwirkungen zu unterdrücken...Taxol musste abgebrochen werden. Dann folgte taxotere, die ich nur mit ach und krach durchstand und wohl nur,weil größere Abstände waren. Wüsste nicht wie das gehen sollte...Zudem denke ich,wofür soll ich den Mist mitmachen und leiden, wenn ich sowieso bald von hier gehen werde?

  • Liebe Ticino,
    mir kommen die Tränen, so sehr fühle ich, wie down Du gerade bist. Würde am liebsten zu Dir fahren...
    Ich hoffe, Du hast jrmsnden, der Dich aufbaut!


    Liebe Mädels,
    wenn noch ein paar Daumen über's WE frei sind, würde ich diese gern nehmen.
    Ich laufe kaum noch aus und mein Prof war heute fast zufrieden mit meiner Wundheilung, aber eben nur fast...
    Habe noch einmal Salbe, dieses Wattezeug und ein großes Schwammpflaster bekommen. Die Wundschwester meint, die Naht könnte allein heilen. Will ich ja mal hoffen!
    LG Kirsche

  • Mensch Ticino,
    da hast Du mich gestern per PN so lieb aufgebaut und dann kriegst Du selbst schlechte Nachrichten. Laß Dich mal in den Arm nehmen. Nimm Dir Zeit
    und überlege Dir gut, was Du machst oder nicht machst. Informiere Dich ausgiebig und hole Dir ggfs. eine weitere Meinung ein.
    Wünsche Dir viel Kraft und Mut, die für Dich richtige Entscheidung zu treffen und dann die gewählte Therapie durchzustehen.
    "bald von hier gehen" kommt nicht in Frage!
    Dass Du keinen Nachschnitt brauchst, ist doch schon mal eine gute Nachricht. Und es werden noch weitere kommen.
    Herzliche Grüße
    Heideblüte

  • Lass Dich mal in den Arm nehmen. Das ist nicht einfach mit den schlechten Nachrichten umzugehen. Aber ein kleines Trospflaster gibt es , es brauchte nich nochmal nachgeschnitten werden . Trotzdem ist das natürlich viel auf einmal was Du da bekommen hast . Die Umstellung des Therapieplanes , nochmal Chemo . Das ist schon hart . Aber es ist noch nichts verloren, Du wirst so schnell nicht gehen, so schnell nicht.
    Vielleicht verträgst Du die Chemo besser als die vergangene , und vielleicht ergibt sich noch eine andere Möglichkeit ausser Chemo ?
    Mir ging es Anfang des Jahres auch ganz schlecht, so dass ich dachte , für mich gibt es keine Therapiemöglichkeiten mehr , weil alles andere nicht so gewirkt hat . Doch nun mit den Tabletten geht es mir wieder gut . So langsam wurde es zunehmend besser bei mir . Ich wurde aus dem Krankenhaus entlassen und es ging mir zunehmend besser . Ich freue mich sehr darüber.
    LG und viel Kraft , Mut und Zuversicht, sowie ein Mutdrückerlie :hug: von
    alesigmai52

  • Manno, ich hätte mir bessere Nachrichten gewünscht...
    :thumbsup: erst einmal für KIRSCHE - ich weiß aus eigenener Erfahrung, wovon du redest - aber he - es muss auch mal postitiv ausgehen :thumbup: Prof ist guter Dinge - da schließe ich mich doch mal an :thumbsup:
    Liebe TICI - ich verstehe dich sehr gut und nehme dich auch mal in den Arm :hug: . Und du darfst mir gerne um die Ohren hauen, dass ich mit Chemo keine Erfahrung gemacht habe und dir von daher gar nichts dazu sagen kann.
    Allerdings wurde ich in knapp 6 Monaten zweimal durch die Diagnosen damit konfrontiert, dass eventuell..., hing jeweils 2,3,4 Wochen unter dem Damoklesschwert, bis Ergebnisse spezieller Tests (u.a. Endopredikt) vorlagen und dann auch endlich mitgeteilt wurden -und natürlich habe ich mir die ganze Zeit über meine Gedanken dazu gemacht, teilweise war ich dabei nahezu panisch.... Für mich kam bei den Gedanken letztendlich heraus: Ja, auf jeden Fall versuchen, wenn es eine reelle Option ist, also entweder deutlich mehr Lebenzeit oder gar Heilung bedeuten kann.
    Ich wünsche dir, dass die Ärzte einen Weg für dich finden, den du gehen kannst, bei dem die NW sich mit deren Hilfe in erträglichen Grenzen halten und ein positiver Anreiz für dich besteht, den Weg zu meistern. Vielleicht brauchst du dazu tatsächlich Zweitmeinungen oder setzt dich mit dem KID in Verbindung.
    Denke an dich und drücke dir die :thumbsup:

    2 Mal editiert, zuletzt von Sonnenblümchen ()

  • Liebe Kirsche,


    meine Daumen hast Du solange Du sie brauchst. Ich hoffe so sehr, dass es Dir bald besser geht!


    LG und trotzdem ein schönes Wochenende


    Christina

    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.

  • Liebe Ticino lass dich mal in den Arm nehmen :hug:
    Ich kann dich gut verstehen da ich meine Chemos auch sehr schlecht vertragen hatte.


    Du schreibst, du hast einige Hämatome, aber keines so groß, dass es punktiert werden muss. Es ist immer besser,
    wenn nicht punktiert werden muss und der Körper die Hämatome von selbst resorbieren kann. Von daher ist das eher positiv, liebe Ticino!
    Freue mich, dass ein Nachschnitt nicht nötig ist….sehr gut!
    Liebe Ticino, auch wenn Lymphe befallen sind stehen heutzutage die Prognosen sehr gut und heißt nicht dass wir bald gehen müssen…..
    auch wenn ich jetzt nicht um deine Histologie Bescheid weiß!
    Die Bestrahlung wirst du bestimmt gut überstehen und die Antihormontherapie ist auch machbar.


    Meine Daumen hast du weiterhin :thumbup: :thumbup: :thumbup: liebe Ticino :hug:


    Grüßle :) ika :)



    Liebe Kirsche meine Daumen sind für deine Wundheilung sowas von in Aktion :thumbup: weiterhin gute Heilerfolge :thumbup:


    Grüßle :) ika :)



    Ich freu mich sehr für alle gute Ergebnisse die hier bekanntgegeben wurden :thumbup: Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Liebe Kirsche,
    ich drücke dir auch ganz feste die Daumen für eine gute und im weiteren Verlauf reibungslose Wundheilung!
    Ich hatte eine radikale Mastektomie und leider über 2 Monate mit Drainagen und Seromen zu kämpfen, war eine unschöne Zeit, die aber auch vorüber gegangen ist.
    Lg Katzi64




    Liebe Ticino,
    ich kann mich ika nur anschliessen.
    Schnittränder sauber - gut, Hämatome müssen nicht operiert werden - gut. Und Lymphknotenbefall ist nicht toll, hat aber heutzutage eine recht akzeptable Prognose. Da ist vom baldigen gehen müssen nicht die Rede.
    Natürlich ist eine neuerliche Chemo nicht schön, aber vielleicht ist sie diesmal besser verträglich! Ich wünsche dir ganz viel Kraft, positive Energie und Durchhaltevermögen für die kommende Zeit. Du schaffst das!
    Lg Katzi64

  • Liebe Kirsche,
    ich kann Dich sehr gut verstehen. 2. OP gut verlaufen und jetzt gibt es solche Probleme bei der Wundheilung. X(
    Ich bin jetzt wieder zuhause und kann Dir ganz fest die Daumen drücken, dass alles gut wird.
    Leider habe ich noch Schmerzen und mein linker Arm ist durch die 3. OP wieder eingeschränkt. Also nochmals von vorne beweglich kriegen.
    ABER - Daumen drücken funktioniert auf alle Fälle!!! Ich denke an Dich. :hug:


    Liebe Grüße und ein erholsames Wochenende,
    Viva

  • Liebe Kirsche,
    auch ich schicke Dir meine Wundheilungsdaumen!


    Liebe Viva,
    hoffe, Deine Schmerzen lassen bald nach und Du kannst Deinen Arm bald wieder gut bewegen.


    Liebe Ticino,
    ich hoffe, Du hast die gestrigen Nachrichten so halbwegs "verdaut" und schaffst es Dich übers Wochenende mit etwas Schönem abzulenken.


    an alle: ich wünsche Euch einen schönen 1. Mai.


    Grüße
    Heideblüte

  • Hallo...
    herzlichen Dank für eure Worte,Zuspruch und und und
    nein,die Worte hab ich noch nicht verdaut. Wieder Tortur,das ist für mich der komplette Ablöscher.... :(
    Ich weiss nicht wie es mit den Kindern weitergeht. Ich habe keine Kraft mehr jeden Tag neue Pläne aufzustellen und mit der KL zu kämpfen schon gar nicht mehr...eigentlich sollte in meinem jetzigen Zustand jeden Tag jemand unter die Arme greifen,weil ich vieles im Alltag mache,das ich nicht soll oder ziemlich schmerzt....


    LG
    Ticino

  • Hallo ihr lieben Foris,


    ich drücke Euch auch alle meine Daumen und wünsche jedem ganz dolle das was er gerade am meisten braucht. Dafür drücke ich Euch, jeden Einzelnen.


    Liebe Ticino, Bitte nicht aufgeben, gemeinsam sind wir stark und gemeinsam schaffen wir das. :thumbsup: :thumbsup: wenn ich könnte würde ich jetzt gern mit Dir etwas Schönes trinken und schwatzen, Dich trösten und irgendwas mit Deinen Kindern machen. :hug:


    Wie gehts Dir, liebe Kirsche heute?


    Einen schönen 1.Mai Euch morgen!


    LG Blume

    :) Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi. ;)

  • Ich hoffe , ihr hattet heute alle einen sonnigen Sonntag !! Wir starten morgen in den Mai und auch da brauchen wieder einige unsere gedrückten Daumen .


    Am Dienstag :


    Falco........ Hat Abdomen - Sono
    Tiffi58.......EC - Chemo
    Anni.........3.Chemo
    Consica...11.Pacli. Zielgerade!!!


    Am Mittwoch :


    Radaev.......EC - Chemo
    Christina....Arztgespräch wie es weiter geht
    Laluna........11.Pacli..Zielgerade!!!
    MOGLI.......7.Pacli
    Luzine. .....OP Nachschnitt
    Schneggle59....2.Chemo
    Sonnenblume1969......OP
    Stupsi .......OP



    Am Freitag :


    Kylie................Aufklärungsgespräch für Xeloda - Chemo
    Mimi60............Termin im BZ Vergleich der Mammographiebilder
    Blume59.........Gespräch im BZ Feststellung der Chemieingenieurwesen und ob operiert werden kann




    Wir drücken weiterhin fest die Daumen für alesi , Pea , Katzi , ani und Gartenfee die Daumen , das die Therapien - weiterhin - gut anschlagen .Wir drücken auch die Daumen für Kirsche ' s Wundheilung und das Ticino gute Therapievorschläge bekommt .
    Ausserdem drücken wir selbstverständlich für alle , die in der kommenden Woche wieder unsere Daumen brauchen .


    Ich wünsche euch einen schönen 1. Mai :hug: Mosicha

    Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Termine ergänzt. :-)

  • Liebe Ticino,


    ich drücke dir die Daumen, daß trotz der schlechten Nachrichten alles gut wird. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Gib bitte nicht auf, deine Ärzte werden sich bestimmt eine gute Therapie überlegen, die dir hilft. Nach diesem Mist kann es nur noch besser werden. :hug: :hug:


    Liebe Kirsche,


    dir wünsche ich eine gute Wundheilung, damit du die lästigen Drainagen bald los bist. :thumbsup: :thumbsup:


    Allen, die diese Woche wichtige Termine haben, drücke ich ebenfalls fest die Daumen :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: und ich wünsche allen Foris einen schönen 1. Mai. :)


    Liebe Grüsse


    Dagmar

  • Hallo ihr Lieben,
    auch ich drücke wieder die Daumen für uns alle!
    Für gute Untersuchungs - Ergebnisse, nebenwirkungsarme Behandlungen, befriedigende Arztgespräche und problemlose Heilungsverläufe.
    Lg Katzi64