Unser "Ich-Drück-die-Daumen-Strang"

  • Sehr schön... Dauergrinsen hört sich seeeehr gut an!^^


    Ja... bin auf alle Fälle beruhigter. Ich dachte halt, die Ultraschalluntersuchung gehört zur Nachsorge. War etwas irritiert.

    Ich werde mir nun in aller Ruhe eine neue FÄ suchen.

    Danke für Euer festes Daumendrücken und die gedankliche Begleitung. :*


    Liebe Grüße,:hug:

    Viva

  • Hallo liebe Foris,


    Ärzte die keine Zeit haben finde ich schlimm. In unserer Situation erst recht. Ich habe bisher nicht soviel Wert auf meine "Zimperlein " gelegt, so nach dem Motto, kommt alleine geht alleine. aber jetzt hat sich das verändert. Die Sorge das der Tumor wächst oder die Therapie nicht/oder noch nicht wirkt, macht mir Angst. Deshalb bin ich sehr froh Ärzte zu haben die zuhören und meine Fragen beantworten.


    Bitte drückt mir für Donnerstag die Daumen, Planungs-CT steht an, aber nur wenn die Wundheilung abgeschlossen ist. Eine kleine offene Stelle habe ich noch. Da ich eigentlich ein Optimist bin behalte ich den Termin und sage noch nicht ab.:thumbup::thumbup:;)


    Liebe Viva ich wünsche Dir solche Ärzte. :!:

  • Guten morgen!!!!

    Ich freu mich mit dir liebe Brain, das sind doch tolle Aissichten. Wirst sehen das heilt jetzt:thumbup::thumbup::thumbup::hug:


    Dir liebe Viva wünsche ich viel Glück beim Suchen eines neuen Arztes....würde ich genauso machen. Auch ich hatte schon oft Grund verunsichert zu sein und zu bibbern....das erste was mein Gyn in so einer Situation macht ist ein Ultraschall. Das sollte selbstverständlich sein. Auch bei mir war es jedesmal so, daß in der Mammogr. nichts zu sehen war und im Ultraschall sehr wohl. Ich wünsche dir Alles Gute und denke an dich:thumbup::thumbup::thumbup::hug:

  • Dass du das schreibst Leo, beruhigt mich jetzt schon. :) Ich dachte schon ich stelle zu hohe Ansprüche? Bin mir richtig blöd vorgekommen, weil ich darauf bestanden habe. Man möchte doch so schnell wie möglich wissen, ob da was ist oder nicht. Und ich sitze ja bereits bei ihr im Zimmer. Dann kann doch ein Ultraschall der Brust Entwarnung geben. KANN - keine 100 % - das ist mir ja auch klar...

    Danke für's Drückerli und deine Worte. :hug:

  • Liebe Viva, erstmal Glückwunsch zum o. B. :):thumbup:

    und neue FA ist richtig. Bei mir gehört US zur Nachsorge. Auch wenn man durch das Silikon beidseitig ja nicht viel sieht, schallt sie die Rånder und Achseln grūndlich. Da ich momentan ein bissel verunsichert war/ bin, weil ich an den Råndern vom Silikon, die ich sehr spüre weil auf dem Muskel liegend, immer so ein komisches Gefühl habe, hat sie mir sofort eine Ūberweisung źum Chef ins Brustzentrum gegeben, der soll Sono machen, einfach um mivh zu beruhigen, das alles okay ist. So soll doch auch Nachsorge aussehen.


    Liebe Brain :hug: schön, ich freue mich für dich und deinen Heilungsfortschritt, endlich gehts positiv vorwärts :thumbup:


    Liebe Blume <3 weiter so, bald gehts in den Endspurt, oder ?


    Und 12GanzeFamilie :thumbup::thumbup: meine Daumen für Donnerstag, das du den Termin halten kannst.

  • Liebe Viva,

    Ich wünsche Dir einen Arzt, der Dich ernst nimmt und gründlich ist!

    Manchmal kann man nur den Kopf schütteln über die Reaktion der Ärzte.

    Liebe Brain,

    Ich freue mich mit Dir, dass Dein Körper nun auf dem richtigen Weg ist und die Heilung begonnen hat. Hurra! Weiter so 👍.

    Liebe Kirsche,

    schön, dass Deine Untersuchung so gut verlaufen ist! Das ist sicherlich eine Bestätigung für Dich, dass Du alles richtig machst!

  • Danke euch für eure lieben Worte:hug:


    Bei mir wird die Nachsorge über mein Brustzentrum laufen.

    Brustabtastung, Sono, Mammographie, usw.

    Erhalte dort auch alle Überweisungen für Ct , MRT, bei beschwerden.

    Das läuft jetzt schon so wärend der Therapie.

    Und Sono wurde schon so oft durchgeführt......

    Ich verstehe die Ärzte nicht, die sich dagegen sträuben, ist mir unverständlich :(

    Beim Gyn wird die Vaginaluntersuchung, Brustabtastung, Blutuntersuchung und eine Sonographie durchgeführt.

    Selbst gestern rief mein Gyn an, da er das Ergebnis meiner Knochendichtemessung erhalten hat, um mit mir den Befund zu besprechen und das weitere zu veranlassen.

    Somit fühle und bin ich gut umsorgt. Das ist wichtig.


    Und wenn für eine Sono gebettelt werden muss, dann ist ein Arztwechsel unumgänglich.


    Ich wünsche uns allen

    gute Ärzte um uns herum,

    ansonsten Kraft neue zu finden!


    Genauso soll es laufen liebe Sylvi.

    So kommst du doch auch nur zur Ruhe:thumbup:

    .

    Ich drücke dir auch meine Daumen, damit du liebe 12GanzeFamilie deinen Termin halten kannst:thumbup:


    Hier noch mal eine große Portion:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    für alle die sie brauchen können

    Viele Grüße Brain


    Ich liebe das Leben


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Brain ()

  • Liebe Viva :* wenn du dich schön länger nicht wohlfühlst dann ist ein Wechsel bestimmt angebracht!

    Dein Hausarzt kann dir auch eine Überweisung für ein Sono der Brust ausstellen und damit kannst du dann in eine Radiologische Praxis gehen.

    Viva, normalerweise würde ein Gyn ein Sono durchführen, wenn die Pat. etwas Ungewöhnliches fühlt, da hat LEO recht und ich war auch davon ausgegangen, dass deibe Ärztin das macht!

    Hausarzt wäre meine nächste Option!!!


    S U P E R liebe Kirsche :thumbup:


    Liebe Brain, auch von Dir super Nachrichten! Die Daumen sind für Freitag weiter in Aktion :thumbup::thumbup::thumbup:


    Hallo 12GanzeFamilie, Donnerstag sind die Daumen auch für dich dran :thumbup::thumbup::thumbup:

    Grüßle :) ika :)

  • Liebe Viva,

    habe auch so einen Gyn, der meiner Meinung nach bzgl. Brust - Nachsorge nicht allzu sorgfältig ist. Aber er ist mit Öffis schnell und einfach erreichbar, ich brauche ihn hauptsächlich für Überweisungen etc.

    Die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen (CT Thorax-Abdomen und MRT Kopf) werden von meinem Brustzentrum an der Uniklinik koordiniert. Dort fühle ich mich trotz häufiger Arztwechsel gut betreut.

    Wenn du dich bei deinem Arzt nicht sicher aufgehoben fühlst, suche dir jemand anderen. Eine wenigstens kurze Sono deiner 'Problemstelle' sollte schon möglich sein. Auch wenn es " nur" zu deiner Beruhigung dient.

  • Ihr Lieben, vielen vielen Dank,

    für Eure Tipps und dass ihr mir so zahlreich bestätigt habt, dass eine Ultraschall-Untersuchung bei der Nachsorge schon normal ist, v.a. wenn man eine Auffälligkeit ertastet hat. :/ Ihr seid einfach klasse!!!:love::love::love:

    Ich möchte nicht länger den Daumen-Drücken-Thread mit meinem Problem zutexten. ABER... hier nur noch eine kurze Info:

    ich habe viel im Internet gesucht und Bewertungen gelesen. Heute - nach laaaangem Rumtelefonieren (mein Schwesterherz hat mir dabei geholfen :*) und vielen Terminen erst in 6-8 Wochen(!) und auch Absagen(!), dass keine neue Patientinnen genommen werden, habe ich doch glatt diesen Donnerstag am späten Nachmittag einen Termin bekommen bei einem relativ neuen Frauenarzt in der Nähe (er stammt aus einer Gemeinschaftspraxis in der nächsten Stadt, also so neu auch nicht). Bei ihm bin ich in 15 Minuten!

    Habt ihr den Stein plumpsen hören, der mir von Herzen gefallen ist??? ^^

    Wenn der jetzt auch keine Sono machen will, dann zahle ich sie eben selber. Werde darauf bestehen. So... jetzt gibt es ein Tässchen Kaffee, denn mir brummt der Schädl. Und dann kann ich beruhigt dem nachgehen, was ich heute eigentlich machen wollte....


    Liebe Grüße an Euch Super-Mädls :hug::hug:

    Viva

  • Brain und Kirsche : Toll, so gute Nachrichten von euch zu hören. Das Grinsen soll euch auch in der nächsten Zeit erhalten bleiben!!!



    Viva , wo gibtˋs denn sowas? Betteln um eine Sono geht in meinen Augen auch gar nicht. Es geht doch nicht um eine Erstuntersuchung oder ein lapidares Gefühl von... es könnte sein. Alles, was deiner Beruhigung in dem Fall dient ist immens wichtig für dich. Und das sollte deiner Ärztin klar sein.


    Mein Gyn hat schon einen Terz gemacht, als ich bei der ersten Blutuntersuchung nach der ersten Chemo auf 1000 Leukos war. Er hat am späten Abend noch bei mir angerufen und das, obwohl er an dem Tag in Urlaub ging und nachgehakt, ob sich die Onkopraxis gemeldet hat und ob die was unternehmen. Er gab nicht eher Ruhe, bis ich auf der Notfallnummer meines Onkologen angerufen und ihn selbst dann zur Entwarnung zurückgerufen habe.


    ER hat geschaut, dass ich am Tag nach der Sono bei ihm (war auch so, dass er den Tumor entdeckt hat) noch eine Mammographie erhalte. Der erste Termin für die Mammo sollte eigentlich in einer radiologischen Praxis über eine Woche später sein. Die Praxis hat sich reingehängt, um einen früheren Termin zu bekommen. Am Tag drauf hat er gleich die Stanze gemacht. Ging alles ratzefatz und er sagte mir im Gespräch auch:“Ich will dann schon, dass es für meine Patientinnen möglichst schnell geht!“ Ich habe zwei größere OPs bei ihm hinter mir und weiß, dass ich ihm blindlings vertrauen kann.


    Also liebe Viva, Wechsel ist angesagt. Solche Leute braucht in der Situtaion kein Mensch, erst Recht nicht wir mit unserer Erkrankung!


    Zebralilly

  • Liebe Brain, freue mich sehr über Deine guten Nachrichten und drücke Dir für den Freitag ganz fest die Daumen.:thumbup::thumbup::thumbup:

    Liebe Kirsche, auch von Dir erfreuliche Nachrichten. Klasse.:)

    Liebe Blume, die Hälfte der Bestrahlungen schon geschafft und keine großen Probleme, das ist toll.^^ Ich wünsche Dir, dass Du die restlichen auch gut über die Bühne bringst.:hug:

    Liebe Viva, da hast Du einen Riesen-Dusel, bereits am Donnerstag einen Termin bei einem neuen Gynäkologen erhalten zu haben.:) Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du diesem vertrauen kannst und er Deine Ängste und Sorgen ernst nimmt.:thumbup::thumbup::thumbup: Ich freu mich so mit Dir.:* (melde mich per Mail)


    Ganz liebe Grüße Kylie:hug::hug::hug:

  • Jetzt war ich doch einige Zeit nicht im Forum, weil ich so viel zu entscheiden hatte und immer wieder darüber nachgedacht habe: eine Brust ab, beide Brüste ab, Sofortaufbau, oder ..... Endlich habe ich mich entschieden nach einem langen guten Gespräch mit meinem Arzt: Da auf jeden Fall eine Brust ab muss (mein Krebs ist zu aggressiv) und auch noch bestrahlt werden muss, werde ich die höchste Sicherheit wählen und eine beidseitige Mastektomie vornehmen lassen, mit der Option, in 1 - 2 Jahren einen Aufbau machen zu lassen, wenn ich es dann möchte.

    Jetzt bin ich viel ruhiger und mit meiner Entscheidung zufrieden. Am 3. 11. hoffe ich dann auf eure Daumen, dass die OP gut verläuft und dass vor allen Dingen kein Lymphknoten befallen ist. In diesem Fall wird nämlich nur der Wächterlymphknoten herausgenommen.


    Von euren guten Nachrichten habe ich gelesen und freue mich mit euch. Ich wünsche allen einen schönen erholsamen Abend.

    Liebe Grüße

    Jonna

  • Oh, wie lieb ihr alle seid.

    Was für ein Zuspruch von euch :love:


    Super Viva, das hat doch mal alles gut geklappt.

    Ja, wenn wir "Frau" aktiv werden:D


    Liebe Jonna,

    schön das du eine Entscheidung getroffen hast.

    Nun wirst du dich mental draufeinstellen können und

    nah klar,

    Daumen sind in Dauerstellung gebracht.:thumbup::thumbup::thumbup:

  • Liebe Viva :thumbup: super, da hast du ja wirklich schnell reagiert und auch noch erfolgreich :). Ich habe es gehõrt, deinen Stein mit Getöse fallend. Für Donnerstag toi toi toi, das er sich deiner Sorgen und Ångste annimmt und die erforderlichen Untersuchungen durchführt :hug:.


    Liebe Jonna, es wird die richtige Entscheidung sein, du hast dich sehr intensiv damit auseinander gesetzt und bist dann zu deinem Entschluss gekommen, die für dich grõßt mõgliche Sicherheit zu wåhlen. Als meine Entscheidung letztes Jahr so ausfiel, war ich auch im Reinen mit mir und habe es noch nie bereut. Für die OP bekommst du natürlich all unsere Daumen und wir werden auch wieder alle mit bei dir im OP sein und auf dich aufpassen :hug:

  • Liebe Jonna,

    das kann ich sehr gut verstehen, dass du jetzt ruhiger bist. Wie Sylvi schon schreibt, man informiert sich ausführlich, überlegt, wägt ab, schaut doch wieder nochmal nach zusätzlichen Informationen und und und.... und entscheidet sich dann. Diese Zeit ist sehr kräftezehrend und mühsam, aber notwendig, um dann wirklich zu seiner endgültigen Entscheidung stehen zu können.

    Und du hörst dich nun sehr entschlossen und positiv an. Das ist gut so. :)

    Ich drücke für Dich am 3.11. auch ganz fest meine Daumen und wünsche dir, dass alles gut verläuft und bestens ausfällt. :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

  • Super Viva, das hat ja gut funktioniert :thumbup:


    Bei meinem Mann heut nicht so! Er hat den ganzen Tag auf die OP gewartet und gegen 17:15 Uhr bekam er Bescheid:

    OP auf morgen verschoben.

    Jetzt steht er für morgen 10 Uhr auf dem Plan…na dann!!!


    Liebe Jonna, gut, jetzt hast du eine Entscheidung getroffen, die Daumen werden am 3.11. sowas von gedrückt :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    Grüßle :) ika :)