Dcis braucht kein Mensch

  • Hallo zusammen,


    für die Anerkennung der Schwerbehinderung zu 50% liegt der Unterschied zwischen invasivem Krebs und DCIS in der Dauer der sog. Heilungsbewährung. Während die Anerkennung der Schwerbehinderung bei invasivem BK für 5 Jahre ausgesprochen wird, gibt es sie für DCIS nur für die Dauer von 2 Jahren. Nach Ablauf der Heilungsbewährung kann man einen neuen Antrag stellen. So behält man einen Prozentsatz (ich glaube 30%) bei Mastektomie, der sich aber reduziert bei Brustaufbau, es sei denn, es liegen Komplikationen vor wie Kapselfibrose oder Lymphödem. Für den vorzeitigen Eintritt in den Ruhestand brauchen Beamte einen Grad der Behinderung von mindestens 50 %. Ich nehme an, für die vorzeitige Verrentung gilt dasselbe. Die unterschiedliche Dauer der Heilungsbewährung spielt keine Rolle, wenn man nur zu dem Zeitpunkt, zu dem man in Rente/Ruhestand gehen will, noch in der Heilungsbewährung ist. Ich bin zu dem für mich frühest möglichen Zeitpunkt - 60 Jahre + 10 Monate - auf Grund der Schwerbehinderung in den Ruhestand getreten. Dass die Heilungsbewährung für das DCIS abläuft, bevor ich die Regelaltersgrenze (65 + 10 Monate) erreiche, ist irrelevant. Ich muss beim Verlust der Anerkennung oder der Reduzierung des Grades der Behinderung nicht wieder zurück in den Dienst. Der vorzeitige Ruhestand war mein persönlicher Profit aus der Sch...Krankheit. Wenigstens kam sie zum richtigen Zeitpunkt. Aber auch für diejenigen, die von der Altersgrenze für die vorzeitige Verrentung/Ruhestandsversetzung noch zu weit entfernt sind, lohnt sich die Beantragung eines Schwerbehindertenausweises, denn es gibt etliche Vergünstigungen. Zum Beispiel erhalte ich an unserem Staatstheater Karten mit 50% Ermäßigung. Das ist natürlich von Einrichtung zu Einrichtung unterschiedlich.


    Macht das Beste aus der Situation!


    LG

    Lavara18

  • @ Lavara : Jetzt wollte ich gerade wegen der Frührente nachfragen, aber ich habe dann gesehen, dass Du Beamtin warst. :-)

    Denn ich hätte trotz allem 10,8 % Abschlag und davon könnte ich nicht leben.

    Also muß ich weiterackern. ;-)


    Ich musste mich übrigens neulich von einem Menschen beim Integrationsamt korrgieren lassen, er meinte, ich sei nicht 60% schwerbehindet, sondern einen Grad der Behinderung von 60.

    Es sei einfach eine Gradeinteilung. Sonst würde das ja so klingen, als würden nur noch 40% bei mir funktionieren. :) Da musste ich doch lachen.


    LG

    Milli