schnecki - Hallo bin auch da...zungengrundkarzinom

  • Hallo,

    Bin 57 Jahre, komme aus Münster und bin aus heiterem Himmel in die Untiefen einer Krebserkrankung gestoßen worden. Viele von euch haben ja mit Brustkrebs zu tun, aber ich hoffe, auch einige mit meiner Erkrankung zu finden (Zungengrundkrebs).Ich stehe noch am Anfang und in der Orientierungsphase. Ablenkung versuche ich durch mein liebstes Hobby zu finden: Handarbeiten (Nähen, Häkeln, Stricken,...)...auch wenn es im Moment schwer fällt.

    LG

  • Hallo liebe schnecki,


    ich begrüße dich erst einmal ganz herzlich hier im Forum.

    Ich gehöre zwar auch zur Brustkrebs-Fraktion, aber ich hoffe dass dir dieses Forum hilfreich sein wird.

    Meine Diagnose erhiet ich im Februar 2016 und genau wie du, konnte ich mich einigermaßen gut mit dem gleichen Hobby ( stricken, häkeln )

    ablenken.


    LG Katinka63

  • Hallo schnecki,

    ich habe ebenfalls Brustkrebs, ich möchte dir aber herzlich Willkommen sagen.

    Die Krebsart ist es vermutlich nicht entscheiden dafür, wie wir uns nach der Diagnose fühlen. Nämlich einfach nur entsetzlich. Geschockt, verängstigt und verzweifelt.

    Ich konnte mich leider überhaupt nicht ablenken, als ich es erfuhr. Schön, dass du diese Zeit zwischen Diagnose und Therapiebeginn mit einem schönen Hobby überbrücken kannst.

    Inzwischen stecke ich mitten in der Therapie und es geht mir besser.

    Der Schock ist halbwegs verarbeitet und ich mache was ich kann, um gesund zu werden.

    Ich wünsche dir hier einen guten, hilfreichen Austausch und eine erfolgreiche Therapie!

    Liebe Grüße in meine Geburtsstadt Münster ❤️

    Cookie 🍀 🍀 🍀

  • Danke für die lieben Begrüßungen....ich versuche zwar, mein Leben im Griff zu behalten, aber eigentlich stehe ich seit der Diagnose ständig unter Strom/Adrenalin. Das Thema Krebs hat alles Andere verdrängt. Wenn ich mal kurz abgelenkt bin, kommt plötzlich wieder vom Kopf ein Stich und ich bin wieder in Schockstarre. Wenn ich aus dem Schlaf aufwache, überfällt mich auch sofort wieder ein Adrenalinstoß. Das alte Leben ist weg, wie kann ich lernen, in dem neuen Teil klar zu kommen?.....Habt ihr das auch so erlebt?

  • ....Hallo, Schnecki,

    herzlich willkommen hier.

    Es tut mir sehr leid, dass es dich erwischt hat.

    Das ist doch auch sehr schmerzhaft, oder.

    Ich habe gerade ein erbsengroßes Geschwür seitlich an der Zunge und Schluckbeschwerden, die aber schon lange und bin immer wieder heißer..

    . . Habe Schiss, außerdem, dass ich nicht richtig essen und trinken kann.

    Wie hast du es denn bemerkt und was soll gemacht werden???

    Ich drücke dir ganz dolle die Daumen..... wünsche dir viel Kraft und Zuversicht ! .... ganz liebe Grüße! Magnolie

    .... liebe Schnecki,

    mir hat geholfen, Pläne für das Danach zu machen und einfach daran zu glauben, dass ich da durch muss und alles gut wird.

    Fakt ist, wir sind viel stärker, als wir glaube und halten viel aus.....aber der Glaube, zurück in ein normales Leben zu finden ist soooooo wichtig.

    Und, hier liest du immer wieder Erfolgsgeschichten und, dass du nicht allein in deinem Kampf bist.

    ...Kopf hoch!!!!

  • Hallo Magnolie,

    Nach der Laser-Hals-OP in der letzten Woche hab ich jetzt noch Halsschmerzen.Heute bekomme ich das Ergebnis, ob alles weg ist=O.

    Der Tumor wurde nur entdeckt, weil ich im Hals ein leichtes Fremdkörpergefühl hatte und einen unscheinbaren Minipolypen entfernen ließ.

  • .... liebe Schnecki, danke für deine Nachricht.

    Ich drücke dir ganz, ganz fest die Daumen, dass alles weg ist und du aufatmen kannst.

    Alles Gute! Magnolie

  • hallo schnecki ..

    ich gehöre auch zu einer anderen frktion, aber meine mum hatte den gleichen krebs wie du.

    sie hat das alles geschafft und ist seit jahren frei von dem bösen ding.


    alle liebe für dich


    lg

    Leixe

    Wir müssen ja sowieso denken, Warum dann nicht gleich Positiv? :hug:

  • Liebe Schnecki,

    herzlich willkommen in unserem schönen Forum. Ich wünsche dir einen regen Austausch.

    Ich bin von der BK Fraktion, habe Chemo, Mastektomie, Bestrahlung und Antikörperblockaden schon hin mir. Warte jetzt auf meine DiepFlap OP am 29.06.18.

    Bitte lass das Googlen, das macht dich bloß verrückt. Kompetente Infos erhält du vom KlD.

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Leben ist zu kurz um sich zu ärgern, also kämpfe und lache wieder:)

  • Hallo schnecki,

    auch ich möchte Dich hier im Forum der FSH herzlich willkommen heißen.

    Ich wünsche Dir für Deinen weiteren Therapieweg alles Gute, viel Kraft und Zuversicht

    und hier im Forum einen guten Austausch.

  • Hallo!


    Ich war zufällig 7 Jahre für HNO zuständig. Vielleicht kann ich dich ein wenig unterstützen, oder fragen, zumindest pflegerisch,.beantworten.

    Ich schicke mal ganz liebe Grüße

  • Hallo Schleppi,


    Dann frag ich doch gleich mal was...die Laser-OP, die ich in der letzten Woche hatte, hat leider nicht gereicht, den Krebs ganz zu entfernen. Ich soll jetzt noch mal unters Messer ( dabei lasse ich mir dann auch die Lymphknoten links vorsichtshalber entfernen). Das Problem ist, dass nur der Pathologe sehen kann, ob alles weg ist, da die Krebszellen zu klein sind fürs MRT...und so schneidet der Operateur auf Verdacht. Deshalb ist das für mich schon die 3.OP, die ansteht. Angeblich wächst eine Zunge wieder nach(?).

    LG

    Bettina

  • Ah Schnecki, das tut mir leid, blöder, mieser sch... Krebs... Ich bin aus der Mammakrebs Liga8o Tante Dr. Google meide am besten ab sofort. Das Forum hier hast Du schon gefunden :) Viel Glück für Deine Therapie.:hug:

  • Vielen Dank für die vielen lieben Grüße.In diesem Forum gefällt mir sehr der herzliche Umgang miteinander. Liegt es daran, dass es nur Frauen sind?;)...Männern fehlt da manchmal die Empathie.

  • Liebe schnecki,


    ich schreibe nicht mehr viel, lese aber regelmäßig mit. Ich hatte einen Tumor in der Mundboden-Speicheldrüse. Der ließ sich zum Glück leicht entfernen. Danach kamen dann noch Bestrahlungen, sollst Du die auch machen? Oder ist schon etwas von Chemo gesagt worden? Es tut mir leid, dass sie jetzt wieder nachoperieren müssen. Eine Bekannte hatte auch ein Zungenkarzinom, deren Zunge ist wieder voll beweglich, während ich mit meiner nicht überall mehr hinkomme. Also: Zunge rausstrecken ist nicht ;)

  • Hallo Gerda,

    schön, dass ich mal eine Hals-Leidensgenossin finde. Eine Bestrahlung ist schon angedacht und das beunruhigt mich schon sehr wegen der üblen Nebenwirkungen ( Zerstörung Speicheldrüsen, massive Schleimhautentzündungen, künstl. Ernährung, Verbrennungen, ...). Wie war es denn bei dir?

  • So...morgen muss ich schon wieder unters Messer...hoffentlich ist der Untermieter dann endlich wegX(. Meine Zunge möchte ich schon noch behalten.

    Bis dahin

    LG

    schnecki

  • schnecki

    Dann drück ich dir ganz doll die Daumen für ein gutes Gelingen der OP und das erwünschte Ergebnis

    LG

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

  • Hallo Schnecki,

    ich schliesse mich an und drücke dir die Daumen für eine erfolgreiche Op und einen komplikationslosen Heilungsverlauf!

    LG Katzi64