schnecki - Hallo bin auch da...zungengrundkarzinom

  • Liebe Schnecki,

    wir kommen mit in den OP und achten darauf, dass nicht zu viel weggeschnitten wird.

    Meine Hängematte ist startklar. Wir sind bei Dir :hug:

  • Hallo Madame J. und Schnecki,


    gut, dass ich 2 Daumen habe: Jede von Euch bekommt heute einen gedrückt! Alles Gute!

  • Hallo Madame und Schnecki,

    Ohjeee,

    eure Krankheit ist ja auch nicht ohne.Ich komm von der BK Seite und bin schockiert was manche Menschen so alles ertragen müssen.

    Drücke Euch ganz feste die Daumen und alles gute für die op

    :hug:

    Liebe Grüße Giecher

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Beiträge zusammengefasst

  • Hallo schnecki,


    ich hoffe du hast alles gut überstanden. Möchte dich noch begrüßen in unserem Forum. Auch ich komme aus der BK-Fraktion.

    Das gleiche hoffe ich auch für dich, MadameJ.


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • So,...bin wieder da. Der Arzt hat schon durchgegeben, dass der Schnellschnitt während der OP ok war :D. Jetzt müssen nur die Lymphknoten ok sein, dann bin ich erst mal froh....wenn nur nicht das Damoklesschwert Bestrahlung über mir hängen würde.Im Halsbereich sind die möglichen Nebenwirkungen enorm. Aber ich in Schritt nach dem anderen. Wie schnell macht man eigentlich eine Bestrahlung nach einer OP?

  • Eine Nacht im Aufwachraum

    Hallo Ihr Lieben,

    Bin frisch operiert (Zunge und Lymphknoten) und kann es mir nicht verkneifen, über meine letzte Nacht zu berichten ;).

    Wegen Blutungsgefahr nach LymphknotenOP musste ich im Aufwachraum übernachten.

    Rechts neben mir Karl- Heinz (mind.80 und Hüft-OP)...hat die Schwestern zugequatscht oder geschnarcht oder wusste nicht, wo er war. Außerdem versu chte immer aufzustehen um zum Klo zu gehen, obwohl er einen Katheter hatte. Die Schwestern musste ich oft rufen, wenn er schon wieder auf der Bettkante saß und mit seiner operierten Hüfte loswollte. Allein schon deshalb war an Schlaf nicht zu denken.

    Schräg gegenüber eine ältere Dame mit Bauch-OP, die erzählte, dass sie jetzt zur Schule gehen müsse und auch aufstehen wollte.

    Dann noch eine Frau mit Kaiserschnitt, die heulte,weil sie nicht zum Kind konnte.

    Ich lag unbeachtet dazwischen.Als unauffälliger Patient hat man schlechte Karten. Puh...gut, dass ich jetzt wieder auf der Station bin. Heute werde ich bestimmt gut schlafen;)

    Einmal editiert, zuletzt von Alecto () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Hallo Schnecki,

    das ist doch schon mal super ein oB.

    Weiter so.

    Mit der Bestrahlung fängt man so zwischen 3 bis 5 Wochen nach der op an, kommt darauf an wie schnell alles verheilt.

    Wurde auch 6 Wochen lang an der Brust bestrahlt , außer braune / rote Haut , die sich momentan ablöst, hatte ich keine Probleme.Laß es einfach auf Dich zukommen.Bleibt ja nichts anderes übrig also Augen zu und durch.

    Ich drück Dir die Daumen für keine Nebenwirkungen.

    Liebe Grüße Giecher

  • Liebe Schnecki, erhol dich erst mal in aller Ruhe!!! Alles Weitere zu seiner Zeit... eins habe ich gelernt seit ich Krebs hab.... keinen Stress mehr!!!!! Es findet sich alles auch ohne Stress!!!Alles Gute Dir🐞

  • Ohrr nee was für ein Grauen!!!😨🙈😟. Das gibt's doch nicht das kann doch kein gutes KH sein wenn von Sectio bis Hüft und Krebs OP alles zusammen die Nacht schaffen muss...gruselig, Du Arme!!!

  • Liebe Schnecki,

    na dann erhole dich und schlaf dich jetzt aus.

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Leben ist zu kurz um sich zu ärgern, also kämpfe und lache wieder:)

  • Hallo schnecki,

    erstmal herzlich willkommen in diesem Forum!

    Da hast du ja eine schreckliche Nacht hinter dir!

    Jetzt wünsche ich dir einen guten Heilungsverlauf und ein gutes Ergebnis aus der Pathologie!

    LG Katzi64

  • Hallo schnecki,


    gut dass du alles soweit überstanden hast. Jetzt erhole dich gut von deiner OP und von der letzten Nacht! :hug:


    Hallo Curly 66,


    das wird schon ein gute Klinik sein! Das ist so üblich, dass in einem Aufwachzimmer alles durcheinander liegt! Normalerweise liegen die Pat. nur ein paar Stunden dort und kommen dann auf Station. Diese ist nicht mit einer Intensiv zu vergleichen!
    Dieses Procedere ist normalerweise in allen Kliniken gleich....

    Wenn Platz auf ITS ist, dann werden Patienten dort hin verschoben, wenn sie über Nacht zur Überwachung bleiben sollten. Wenn die Situation im Moment so ist wie bei uns in OWL, dann wird die ITS prope-voll sein und dann muss das Aufwachzimmer herhalten.....


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von ika-ulm ()

  • Hallo schecki,


    ich denke das Wichtigste ist, dass du alles gut überstanden hast.


    Im Aufwachraum kann man die tollsten Dinge erleben und eine Nacht stelle ich mir da auch gruselig vor.


    Ich hoffe, du bist inzwischen auf einem "normalen " Zimmer mit ggf. netten Nachbarn und kannst dich erholen

    LG Mar K