Kruemelmotte - Ich stelle mich mal vor

  • Liebe kruemelmotte

    Ich habe erst jetzt gelesen, was du dir in den letzten Tagen vor Sorgen machen musstest. Das braucht kein Mensch! Ein Glück sind es keine Metastasen oder andere Hiobsbotschaften.

    Eine Fettleber ist zwar auch nicht schön, aber dieses "Kind" kann man in den Griff bekommen.


    Vielleicht tröstet es dich etwas, dass mein Onkologe bei mir auch im Juli eine Fettleber festgestellt hat. Das ist wohl ein "Andenken" an die Chemo. Er meinte zu mir, mit einer zuckerarmen/ alkoholfreien Ernährung sowie viel Vollkornprodukte könne man das Problem gut in den Griff bekommen.

    Wir werden damit 100 Jahre alt😉.


    Ich wünsche dir weiterhin nur gute Ergebnisse und alles Gute.


    Liebe Grüße

    Hanka

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Liebe kruemelmotte ,

    da hattest du ja in den vergangenen Tagen reichlich Stress, ich hab's gerade erst gelesen.

    Glücklicherweise keine Metastasen, "nur" Fettleber.

    Aber die Zeit des Bangens war sicherlich schrecklich.

    Jetzt hast du erstmal Zeit, um zur Ruhe zu kommen und ernährungsmäßig vielleicht die eine oder andere Strategie zu finden.

    LG Katzi64

  • Liebe kruemelmotte ,


    ich bin zur Zeit nicht so viel hier.. jetzt erst hab ich mit einigem Schrecken gelesen, womit du dich herumschlagen musstest... =O


    Auch wenn ich "hintendran" bin, möcht ich dir sagen, wie froh ich bin, dass kein grober Unfug gefunden wurde. Mit allem andren werden wir fertig- egal, was es ist. :hug:


    Liebe Grüßle

    von MoKo

  • Liebe kruemelmotte !


    Mir geht es wie Hanka und MoKo , ich hab auch erst jetzt nach der "Entwarnung" mitbekommen, was für Sorgen Du hattest. Man, bin ich froh! Wenn es ausgerechnet Dich jetzt mit Metastasen erwischt hätte, nicht auszudenken.

    Die Fettleber hat die Chemo wohl vielen von uns beschert, mir hat mein Internist gerade letzte Woche auch eine attestiert. Vielleicht hatte ich nach der Chemo auch ein paar "Gott-sei-Dank-es-ist-geschafft-Gläschen" zu viel? Ich freu mich jedenfalls für Dich!


    Liebe Grüße von Tiane.

  • Liebe kruemelmotte , es freut mich zu lesen, dass keine Lebermetas vorliegen. Ich kann mir gut vorstellen, wie Du die letzten Tage gebangt hast.

    Ich habe letztes Jahr im Sommer auch von meinem Arzt gesagt bekommen, dass ich eine Fettleber habe. Und er meinte dann auch in seiner direkten Art, sie haben zugenommen.

    Ich war erst mal grummelig.

    Zuerst dachte ich, es reicht, wenn ich das Glas Wein am Abend weglasse, aber auch nach 6 Monaten, waren die Entzündungswerte noch sehr hoch.

    Es wurde wieder auf mein Gewicht hingewiesen. Ich also seit 01. März 2020 auf Diät. Ich habe 9 bis 10 kg in 6 Monaten geschafft, seit 2 Monaten stockt es.

    Nun sind die Entzündungswerte runter gegangen, meine Leber ist nicht mehr beleidigt, dennoch ist sie immer noch verfettet. Ich soll laut Arzt noch mehr auf Zucker verzichten. Ich weiß, Du bist mit deiner Ernährung bestimmt schon gut aufgestellt.

    Vielleicht ist diese Info für dich hilfreich, es gibt Leberambulanzen. Dort können die Ärzte mit Dir bestimmt eine passende Strategie erarbeiten.

    Medikamente gegen die Fettleber gibt es nämlich leider nicht. Aber das hast Du bestimmt auch schon erfahren.

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, die Fettleber wirst Du bestimmt wieder los.

    Liebe Grüße, die Brühlerin

  • Hallo kruemelmotte , es freut mich sehr, dass du keine Metas hast. Da ist dir sicherlich ein Stein vom Herzen gefallen!! Bei mir wurde im März auch gesagt, dass die Leber verfettet ist und es wohl durch die Chemo kommt. Seitdem hat aber niemand mehr drauf geschaut, vielleicht weil die Leberwerte in Ordnung waren. Ich wünsche dir, dass du das Problem in den Griff bekommst. Ganz liebe Grüße