Magenkrebs - Leben ohne Magen

  • meine liebe Keva , Hast Du das Gefühl einen Kloß im Hals zu haben? Kommt etwas Schleim?

    Bitte nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen, das kann auch ganz harmloses sein, z.B.

    - eine Verengung der Anastomose, kommt manchmal auch noch nach Jahren vor, die Nähte ziehen sich zusammen, z.B. Durch eine Reizung, kann man bougieren lassen (aufdehnen bei einer Magenspiegelung, ein paar Umdrehungen dann geht es wieder)

    - Bildung von Narbengewebe an der Naht, leider im CT nicht gut sichtbar

    - ein größeres Teil Nahrung, daß sich quer gestellt hat, und nicht weiter rutschen will, quasi die neue Nahrung schlecht durchläßt.

    Eine ganz normale Entzündung der Speiseröhre und Naht.

    Wenn dann etwas Schleim kommt, ist das normal, die Speiseröhre empfindet das was nicht rutschen will, oder sich gebildet hat, als Fremdkörper und versucht es mit viel Schleim abzutransportieren nach oben.

    Hast du alkalischen Reflux, jetzt neu?

    Ein Anastomosen Karzinom kann sich nur bilden, wenn die Nähte bzw. Speiseröhre ständig!!!!!mit Reflux (scharfe Gallen und Verdauungssäfte) gereizt wird, oder noch Restzellen vom Erstkarzinom vorhanden waren.

    Bitte laß es durch eine Magenspiegelung abklären, das mache ich jetzt auch, im November, es kommt wirklich sehr oft vor, und ist bestimmt nichts schlimmes.

    Ich habe das immer wenn meine Vitaminpille, sie ist recht groß, schlucke.

    Viele liebe Grüße!

    :*

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876

  • Keva , und ach Gott, mach Dir ja keine Gedanken, wegen ein paar Glaserl Wein oder Sekt, das gehört zum Leben dazu, und ist mit 100 Prozentiger Sicherheit, kein Auslöser!!!



    :*:hug:

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876

  • Liebste Butterkeks ,


    Tausend Dank für Deine objektive Beruhigung. Einfach super. Du kennst Dich sooo gut aus!


    Ja, ich hab das Gefühl eines Kloßes im Hals, sehr oft das Bedürfnis zu schlucken, was aber keine "Besserung" bringt. Schleim herauf kommt nicht. Ich hab auch keinen alkalischen Reflux.


    Ich werde eine Magenspiegelung machen lassen und dann berichten.


    Ich danke Dir von Herzen! Mir geht's jetzt x-Mal besser :)


    Ganz viele liebe Grüße!


    :*<3

  • meine Lieben, ich wollte noch sagen, eine Kontrolle/Begutachtung der Nähte per Magenspiegelung, ist wirklich wichtig, mein Onkologe hat mir das auch ans Herz gelegt.


    Man sollte dies so alle 6 - 12 Monate auch ohne jegliche Beschwerden machen lassen, natürlich bei Beschwerden/Symptome öfters.

    Es kann sich immer mal Narbengewebe an der Naht bilden, was nicht schlimm ist.

    Nur kann sich dieses Narbengewebe auch zum Beispiel durch ständigen alkalischen Reflux verändern.

    Die Zellen können wieder entarten, und es entsteht ein Lokalrezidiv. Bleibt es lange unerkannt, kann es sogar streuen. Leider sind die bildgebenden Verfahren zur Erkennung recht undankbar diesem gegenüber und das Mittel erster Wahl, ist und bleibt die Magenspiegelung.

    Sollte es dennoch zu einen Lokalrezidiv kommen, kann es manchmal, je nach Lage und Größe, erneut operiert werden, um wieder kurative Absicht zu erzielen.


    Ich habe erst kürzlich einen sehr interessanten Artikel gelesen, über einen 2 Millionen teuren

    Raum der ganz neu in einer Klinik in Leipz..., eröffnet wurde, das ist der Hammer:love: die Zukunft für Krebspatienten!

    Noch!!!einmalig in Deutschland! Mit diesem Apparat/Roboter Nex.... Der minimalinvasiv arbeitet, können so Karzinome, die eigentlich als unoperable gelten, operiert werden, in Echtzeit läuft ein CT mit, und der Operateur kann ganz gezielt operieren, auch Chemos können direkt, am Ort des Geschehens eingesetzt werden, das verseuchte Blut, wird wieder abgesaugt und gereinigt, und dem Patienten wieder zugeführt, so daß die Chemo nicht durch den ganzen Körper laufen muss. Schaut mal bei Tante Google. Super interessant!!! Also ich würde mich da operieren lassen!

    Ich bin heute das letzte Mal, vor der Übergabe, auf meiner Ranch, die hat eine ganz alte Scheune die 1713 erbaut wurde, und die hat einen unterirdischen Raum, da war ich noch nie drin, denn dazu muss man runter klettern. Das werde ich heute mal erforschen, wer weiß vielleicht finde ich einen Schatz^^

    Habt alle ein wunderschönes Wochenende!

    Euer Butterkeks:)

    Keva , die Käsesahnetorte habe ich selber gebacken, es wird langsam:P

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876

  • HALLO LIEBE KEVA! Also, ich würde auch spiegeln lassen, sicherheitshalber! Denke aber auch, dass es sehr wahrscheinlich eine harmlose Ursache hat. Wenn das Brustbein sticht und du den Schmerz im / durch Liegen quasi provozieren kannst, könnte es auch ein rein mechanisches Problem sein: z.B. eine Blockade im Brustwirbelsäulenbereich Bzw. im Rippen- Wirbelbereich! Die strahlen häufig nach vorne ins Brustbein aus und können auch viszerale Beschwerden auslösen, je nach dem, in welchem Segment das Problem liegt...

    Wegen des Weinchens u.ä. würde ich mir keinen Kopf machen! Ich trinke auch hin und wieder gern mal 2 oder auch mal 3 (!)🤔 Schoppen...😶 ! Sagen wir alle 2- 3 Wochen mal... Glaube nicht, dass das Krebs fördert! Täglicher Konsum und Hochprozentiger , das wäre wahrscheinlich nicht so förderlich...

    Liebe Keva, ich verstehe aber deine Sorge! Wenn ich mal einen Tag habe, an dem ich mich schlapp fühle und / oder unwohl, der Brustkorb brennt, der Appetit nicht so gut ist o.ä., dann denke ich auch sofort, dass da "etwas sein könnte"... Das ist doch klar! Die Ängste haben hier bestimmt alle! Lass es abchecken, damit du beruhigt bist! Ich grüsse dich von Herzen! M.63

  • Liebe Mariku63 , genau so iss es, ich trinke auch mal ein Bierchen, wir saufen ja nicht, und es ist ja nichts hochprozentiges. Das laß ich mir auch nicht nehmen, das ich mal was alkoholisches trinke, manchmal sogar ein Likörchen.

    Es ist halt so, wie du beschreibst, wenn mal Beschwerden da sind, denkt man automatisch an was Schlimmes, und je mehr man darauf achtet, umso mehr werden die Beschwerden, so geht es mir zumindest.

    Irgendwie stehen seit der Erkrankung unsere Sensoren auf 1000 Prozent, finde ich.


    Liebe Grüße!

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876

  • Ja, genau so ist es! Ich hatte vor dem Krebs schliesslich auch mal Tage, an denen es mir nicht so gut ging...! Da habe ich mir gar keine Gedanken drüber gemacht.. und heute ist jeder Pups ein Rezidiv ...🤔..., nein,😀 da gehen wir mal nicht von aus!!

    Huhu Butterkeks, du kleine 🐦🍾Schnapsdrossel! 😉😆Ich wünsche dir ein schönes WE !

  • Keva , liebe Eva,


    Ach Mensch, kann nicht einfach mal alles gut sein? Wird schon nix Schlimmes sein, aber Deine Angst kann ich gut nachvollziehen.

    Magenspiegelung ist aber bestimmt eine gute Idee. Danach bist Du wahrscheinlich beruhigt.

    Ich hoffe irgendwann können wir auch mal wieder ein bisschen entspannter durchs Leben gehen. 😘

  • Hallöchen liebe Keva,

    ich habe die gleichen Symptome. Schleimbildung, die ich nicht runterschlucke und ab und an gelber Schleim. Nahrung rutscht etwas langsam und die Speiseröhre schmerzt. Ständiges Gefühl den Kloß weg zu schlucken. Schlafe erhöht das bringt mir Linderung. Beim nächsten Termin werde ich meinen Hausarzt darauf ansprechen.


    LG

    Lavenda :hug:

  • Apropos SCHLAF, kennt oder hat jemand von euch dieses spezielle Refluxkissen oder habt ihr alle die elektronischen Lattenroste? Ich stehe nicht so auf Elektrik am / imBett , und so bin ich geneigt, mir das Kissen zu bestellen, und zwar in den Maßen 100x100. Empfehlung von euch?

    Schönen Sonntag an die gesamte Malo- Crew 😊🤠😇🤡👵👧👩‍🎓👩‍⚖👩‍🌾👨‍🚀👮‍♀️👷‍♀️👮‍♂️🙆‍♂️👱‍♀️🤶, Mariku63🙋‍♀️

  • 👋Guten Morgen, liebe Mariku, ich habe genau dieses Keil - Kissen, 100 x 100 mit Steigerung dann auf 15 cm, sowas nennt sich Matratzenkeil - Reflux, meins ist von aktivme.....aus viskoelastischen Schaumstoff High Tech Material, das von der Nasa für hohe Belastungen im All für Astronauten entwickelt wurde. Es ist für einen Rückenschläfer optimal👍👍👍, und wirklich bequem und angenehm, leider bin ich ein Seiten- Bauschläfer, und da ist es nicht so toll, da kann aber das Kissen nichts dafür. Es passt sich wirklich optimal, durch dieses hochelastischen Schaumstoff, dem Körper und der Wirbelsäule an. Bezug waschbar. Kostet ungefähr 80 Euro.

    Ich wünschte ich könnte auf den Rücken schlafen, dann wäre es für mich perfekt.

    Es ist sowieso gesünder auf dem Rücken zu schlafen, mein Orthopäde meint, das kann man sich auch wieder angewöhnen/umgewöhnen, eigentlich hat er recht, denn am Anfang habe ich ja durch den Bauchschnitt auch nicht auf dem Bauch schlafen können.

    Naja mal sehen ob ich es irgendwann mal schaffe!

    Liebe Grüße😊

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876

  • Guten Morgen, liebe BUTTERKEKS, erstmal danke für die ausführliche Beschreibung! Genau DAS Kissen habe ich mir jetzt bestellt..., und zu der Seitenschläfer-Theorie folgendes: Wir waren mal mit Kolleginnen auf einer Schulung in einem renommierten Schlafstudio hier in BI. .U.a. wurde dort gesagt, dass Die Theorie der "Schlafpositions-Typen" total überholt ist. Kein Mensch bleibt die ganze Nacht auf der Seite/ oder Bauch/ oder Rücken liegen. So gibt es zwar eine bevorzugte EINSCHLAF-Position, aber ansonsten wechseln wir über die Schlafzeit häufiger. Insofern dürfte das mit dem Kissen okay sein. Es gibt auch noch die Variante, bei der das gesamte Lattenrost etwas abgeschrägt im Bettrahmen angebracht wird, so dass Du insgesamt etwas "abschüssig" liegst. Ist physiologisch vielleicht eine gute Lösung(sofern du keine Durchblutungsstörungen hast). Ich persönlich finde es irgendwie unbequem - habe es in der Klinik ausprobiert!

    So, hoffe, ihr habt alle gut geschlafen?! Schönen Tag! M.63

  • Ich habe das, mit dem gesamten Bett etwas schräg stellen, in meinen Gästezimmer ausprobiert, geht gar nicht, rutsche ich automatisch im Schlaf runter. Da ist der Keil viel besser, weil er ja nachgibt, und den Oberkörper etwas einformt, so daß man besser an Ort und Stelle bleibt. Klar schläft keiner die ganze Nacht in der selben Position, aber ne Umstellung ist es schon, ich vermisse das flache Schlafen sehr, hab ja ein Wasserbett, und habe immer super geschlafen, ohne morgendliche Genick und Kreuzschmerzen. Aber gibt schlimmeres würde ich sagen!


    Ich beneide Keva sehr dafür, sie schläft ja ganz normal wie immer.


    LG an die ganze Malo Crew!


    Julice , huhu, alles klar bei Euch, gehts Steffi gut? Lange nichts mehr gehört?

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876

  • Liebe Butterkeks , Mariku63 , Lavenda , Buchliebhaberin ,


    Vielen lieben Dank für Eure Rückmeldungen! <3 Mir geht's besser. Ich hab mich zur Magenspiegelung angemeldet.


    Und ja, ich schlafe ohne Keil oder so, aber ich frage mich, ob das nicht mit meinen Problemen zu tun haben könnte? Vielleicht sollte ich mir auch so einen Keil bestellen. Ich bin übrigens überzeugte Seitenschläferin auf einem kleinen, festen Polster. Aber, wie Ihr schreibt, ich könnte mich wohl auch umgewöhnen.


    Ich bin so froh, dass ich Euch hab!


    Und die Torte schaut sehr, sehr gelungen aus, liebe Butterkeks !


    Habt eine wunderschöne Woche, meine liebe Malo Crew!

  • seit 2 monaten lebe ich ohne meinen magen, nach der op war mein befund: completly response, d. h. alle lymphknoten frei von metastasen, magen- und speiseröhre ebenfalls keine aktiven krebszellen mehr.

    inzwischen habe ich die erste postchemo hinter mir und ich vertrage es nicht mehr. gibt es im forum eine patientin oder einen fall, der die chemo n a c h der op abbrach? ich suche nach fallbeispielen und erfahrungsberichten. mit der chemo verlor ich nochmals 4 kg und ich werde immer dünner, weil ichnun gar kein essen mehr vertrage. liebe grüsse julie

  • Hallöchen jubiber , herzlich Willkommen :)


    Hallöchen ihr lieben Malos,

    interessante Schlafberichte. Ich habe ein elektrisches Lattenrost und bin gezwungenermaßen Rückenschläferin. Seitliche Schlaflage unmöglich, da starke Darmgeräusche und Bewegungen, die sehr unangenehm sind, somit lege ich mich auf den Rücken mit zusätzlichem Stillkissen.


    LG Lavenda:hug:

  • ❤️lich Willkommen bei uns Malos (Magenlose) liebe jubiber , magst du uns vielleicht etwas mehr von Dir erzählen?


    Ich wünsche Dir einen guten Austausch hier!


    Liebe Grüße

    Butterkeks

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876