Magenkrebs - Leben ohne Magen

  • Hallo zusammen

    Ich hatte die Gastrektomie im April 2020. Danach waren 4 Chemos nach FLOT geplant. Habe sie auch schlecht vertragen (starke Bauchkrämpfe und Gewichtsverlust). Bei der dritten Chemo haben sie Dosis angepasst und vor der vierten haben wir abgebrochen, weil mein Körper nicht mehr mitgemacht hat. Seit die Chemo vorbei ist geht es bergauf. Mich plagen aber immer noch öfters Bauchkrämpfe und zunehmen konnte ich auch noch nicht.
    Liebe Grüsse an euch alle Funy

  • Keva

    Schön, dass es dir wieder besser geht👌

    Funy Auch von mir herzlich willkommen im Forum. Hab ich richtig gelesen? Du bist erst 35 Jahre alt? Und ich dachte schon, ich wäre mit 46 eigentlich zu jung für Magenkrebs🙈

    jubiber Auch dir ein herzliches Willkommen.


    Zur Chemo kann ich euch leider nichts sagen, da ich keine hatte. Aber ich bin sicher, ihr bekommt hier jeden Rat, den ihr benötigt.

    Liebe Grüße vom Butterblümchen🙋‍♀️

  • Guten Abend und willkommen 🙋‍♀️liebe FUNY, toll, dass du das alles gut geschafft hast bis hier hin🤗! Dass es noch nicht so "rund läuft" mit dem Essen und der Gewichtszunahme ist völlig normal! Gib dir zumindest 1 Jahr... und die Welt sieht schon anders aus!

    Ich hatte meine OP im Juli'18, habe dann noch 2 Flot-Chemo gemacht...und dann kippte das "gute Gefühl " dafür. Die Nebenwirkungen waren echt ätzend - kein Wunder, 4 Wochen nach der dicken OP!!! Habe mich mit den Ärzten besprochen, den "Flot- Erfinder" A.. B.. kontaktet, kurz, viele Infos eingeholt und mir wirklich viel Gedanken gemacht! Und dann entschieden, nicht weiter zu machen! Traue also Deinem Bauchgefühl, paare es mit gesundem Menschenverstand und medizinischen Fakten! Dann wirst du die für dich richtige Entscheidung treffen! 😊 Komm gut an hier, bis später, M.63

  • Herzlich Willkommen jubiber und Funy

    Keva , schön, dass es Dir wieder besser geht. 😘


    Ich schlafe übrigens nur mit einem zweiten Kissen und meistens auf der Seite. Bisher habe ich keine Probleme 😃


    Zum Thema Chemo nach der OP kann ich nichts beitragen.

    Durch die Komplettremission haben meine Ärzte entschieden, dass mir weitere Chemo keine Vorteile bringt.

    Allerdings habe ich sehr engmaschige Kontrollen.

    An Montag hatte ich nochmal Arztgespräch bei dem Assistenzarzt, der auch bei meiner OP dabei war. Er meinte, dass es für ihn ein Riesenerfolg ist, dass ich Tumor frei bin und dass mit jeder weiteren Tumor freien Nach Untersuchung das Risiko für ein Rezidiv sinkt.

    Mir wird immer mehr bewusst, wieviel Glück ich hatte.

    Mit meinem Gewicht war er nicht so zufrieden und hat mich gleich zur Ernährungs Beratung geschickt.

    Ich soll jetzt auch Kreon nehmen. Damit sollte es besser werden.

    Morgen habe ich einen Termin bei einem Sozialverband. Mal schauen, was die mir raten. Aber auf jeden Fall bin ich froh, mich dafür entschieden zu haben, alles in kompetente Hände zu geben.


    Liebe Grüße Melanie

  • Hallo und herzlich willkommen jubiber und Funy .

    Mir wurde vor 4 Wochen der Magen entfernt. Das Gespräch mit dem Onkologen ist erst am 05.11, ich weiß das Standardmäßig noch 4 flot postoperativ empfohlenen sind, werde mich aber vermutlich dagegen entscheiden. Mir haben die 4 chemos davor schon ganz schön zugesetzt und mein Bauchgefühl ist gegen weitere. Ich werde euch informieren was das Gespräch dann ergeben hat. Meine Lymphknoten waren auch alle ok. Und die Vertretung bei meinem Onkologen hat gesagt "sie sind jetzt krebsfrei "

    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag 🌞🌞🌞

  • 👋 Hallo Goldfisch , das ist ja super👍ich freu mich sehr für Dich!


    🤔 keine LK befallen, auch keine abgestorbenen Zellen in den LK von der Chemo gefunden, V0, L0, pn0, R0


    Warum sollte man dann noch eine adjuvante Chemo machen?


    Also ich sehe das wie Du, was für einen Nutzen hätte die Chemo? Zur nochmaligen Säuberung, wenn doch sonst weiter nichts ist? Würde Sie nicht mehr schaden als nützen?

    Man darf ja die Langzeitschäden/Folgeerkrankungen durch Chemo auch nicht vergessen.




    Viele liebe Grüße

    Butterkeks

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876

  • Ach Mariku63 , das freut mich sehr für Dich, ich bin heute morgen aufgewacht, und muss in der Nacht das Reflux Kissen rausgefeuert haben. Es lag am Boden. Hab das gar nicht mitgekriegt, ist ja doch ziemlich schwer.^^


    Aber ganz ehrlich, hab durch diese Art von Schlafen schon echt Genick und Kreuzschmerzen jeden Morgen. Ich muss mir was einfallen lassen.


    LG

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876

  • oh, ich hoffe nicht, dass ich diese Beschwerden bekomme durch das Kissen... ! Nimmst du denn noch ein zusätzliches Kissen? Ich habe mein Nackenstützkissen auf das Refluxkissen gelegt und habe recht gut so geschlafen! Aber ich warte mal ab, was die Zeit bringt...

    LIEBE Grüsse, M.63

  • Huhu Mariku, ja ich nehme auch immer noch ein kleines Nackenstützkissen dazu, ich brauch immer was zum knödeln und kuscheln, aber du siehst, mein Körper weigert sich schon im Schlaf, :D:D:Dmit diesem Ding länger zu schlafen. Ich habe gefühlt seit meiner Erkrankung bis jetzt so 40 Kissen, vom Gelkissen, Wasserkissen, Taschenfederkernkissen .......gekauft, und bin immer noch auf der Suche nach dem optimalen Schlafkomfort, na, mein neues Hobby (Kissensammlung) ist ziemlich kostspielig mittlerweile :D


    Liebe Grüße

    Welch ein Triumph wäre es, den ganzen Magen auszuschalten, und doch die Verdauung vor sich gehen zu sehen.

    Zitat: Kaiser u. Czerny 1876

  • Hallo ihr Lieben und ein herzliches Willkommen an die Neuen hier.

    Leider habe ich im Moment beruflich sehr viel um die Ohren und oft fehlt mir einfach die Energie zu schreiben. Aber ich lese immer still und heimlich mit und bin z.B. über eure Kissendebatte bestens informiert ;).

    Wir habe erst gar nicht mit unzähligen Kissenversuchen gestartet, sondern haben direkt mit einem neuen Bett gestartet. Dies kann man in der Höhe verstellen und Steffi schläft mittlerweile relative gut. Auch wenn sie oft auf der Seite liegt. Da die Matratzen mittlerweile einfach zu hart waren und ihr alle Knochen ( man sieht jeden einzelnen ) weh taten haben wir uns dazu entschlossen.


    Ui, ui....schon ist die Zeit wieder rum und ich habe Feierabend.

    Versuche die Tage nochmal zu schreiben.

    Passt alle gut auf euch auf und fühlt euch gedrückt


    Julice

  • Hallo Ihr Lieben,


    Ich hatte heute meinen Termin beim Sozialverband.

    Die nette Dame hat mir erstmal alles genau erklärt. Ich bekomme das sogenannte Nahtlosigkeitsgeld für ein Jahr. Ich bin ja nicht in der Lage meine eigentliche Arbeit auszuführen. Die Voraussetzungen dafür ist, dass ich dem Arbeitsmarkt grundsätzlich zur Verfügung stehe. Die Beurteilung des Amtsarztes war daher so richtig, sonst würde ich keine Leistung bekommen.

    Wir werden jetzt aber Erwerbsminderungsrente beantragen. Sie meint, dass wäre in meinem Fall sinnvoll. Die nötigen Unterlagen von der Rentenversicherung hat sie auch gleich für mich dort bestellt.

    Ich kann die Mitgliedschaft in einem Sozialverband echt empfehlen. Sich alleine durch die Formulare zu kämpfen, wenn man keine Ahnung davon hat, ist sehr belastend und anstrengend. Mir hat es jedenfalls sehr gut geholfen, dass mir jetzt jemand mit Ahnung geraten hat, welcher Weg Sinn macht.

    Liebe Grüße an alle 😘

  • Hallo ihr Lieben

    Goldfisch

    Hör dir an was die Ärzte sagen und hör auf jeden Fall auch auf dein Bauchgefühl:thumbup:keine Lymphknoten befallen hört sich schon mal sehr gut an.

    Buchliebhaberin

    Schön, dass die Sache mit der Arbeit geklärt ist und du diese Sorge erstmal los bist.:*

    Nahtlosigkeitsgeld??? Hab ich noch nie gehört:/

    Hab heute mal einen Lebkuchen probiert. War glaube ich noch keine gute Idee. Mir war danach ziemlich übel. Warte damit wohl noch eine Weile. Hatte nur so einen Heißhunger darauf.;(

    Ansonsten hat mich der Alltag wieder. Arbeiten, einkaufen, Haushalt, und und und ...

    Liebe Grüße vom Butterblümchen

  • "Nahtlos- Paragraph" : Dort ist gesetzlich verankert, dass wenn der Krankengeldanspruch ausgelaufen ist, du aber grundsätzlich, soll heissen, nicht voll erwerbsgemindert bist, also arbeitsfähig bist, Anspruch auf Arbeitslosengeld hast. Vorausgesetzt, du hast vor der Erkrankung versicherungspflichtig gearbeitet! " Nahtlos" heisst es, weil sich das Arbeitslosengeld unmittelbar dem letzten Krankengeldbezug anschliesst -musst du allerdings auch rechtzeitig beantragen- und dadurch keine Versorgungslücke eintritt!

    Gute Nacht ihr lieben Malos 💚💛💜..., ich hab jetzt ein Date mit meinem Refluxkissen 🙋‍♀️

  • Guten Morgen, gut geschlummert alle samt?😪😪😪😪😴😴😴😊

    Ich habe wieder gut geschlafen auf meiner neuen "Bettnachbarin"...😉! Bin eben von meiner Nachsorge (Ultraschall,...) zurück; sieht alles bestens aus! Meine Ärztin ist immer ganz begeistert von dem tollen Zustand meiner Aorta: " Wie bei 'ner ganz jungen Frau!", sagt sie immer. Wenn mein nicht mehr vorhandener Magen auch so toll ausgesehen hätte, würde ich wohl vor Gesundheit nur so strotzen...😁..., und ich wäre nicht hier bei euch 😋😈😇😒😺🤡👨‍🌾👵👷‍♀️🕵️‍♀️👩‍🚀... gelandet! Das wäre doch schade, weil, dann hätte ich euch nie kennengelernt..., und in die Malo-Crew hätte ich auch nicht gedurft😔...! So ist alles gut!😊 Schönen Tag von euret Mariku63