Szintibefund auffällig - Knochenmetastasen?

  • Eigentlich sah alles so gut aus. OP brusterhaltend erfolgreich, Lymphknoten frei. Für nächste Woche war das "Angrillen" geplant. Und nun kommt alles anders. Vorhin bekam ich einen Anruf, ob ich mich so bald wie möglich nochmal im Strahlenzentrum vorstellen könnte. Das CT vom Montag würde auffällige Befunde in den Knochen zeigen. Die ganze Euphorie ist hin. Ich bin am Ende. Hilfe!

  • Liebe Bertha,

    lass dich mal in den Arm nehmen und ganz lange drücken!

    Das müssen ja nicht unbedingt Metastasen sein. Gerade in deinem Alter können sich da auch diverse Verschleißerscheinigungen zeigen. Also warte erstmal ab, was die Ärzte sagen.

    Und wenn doch Metastasen im Knochen sind, dann gibt's viele gute Behandlungsansätze.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht so schlimm ist, wie du jetzt befürchtest!

    LG Katzi64

  • Liebe Bertha,

    das ist ja ein Mist. Es tut mir sehr Leid, das hören zu müssen. Ich weiß gar nicht, wie ich dich trösten kann. Aber solange der Verdacht noch nicht bestätigt ist, könnte es ja theoretisch auch etwas anderes sein. Darauf hoffe ich jetzt mit dir.

    Lass dich mal vorsichtig in den Arm nehmen.

  • Liebe Bertha,

    wenn Katzi Dich wieder loslässt, bin ich ander Reihe :hug:

    Ich sende Dir eine großes Paket mit Zuversicht und Glücksbonbons :*

    LG Kirsche

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe Bertha,

    anschließend an Kirsche werde ich dich ganz lieb umarmen :hug:.

    Ich schließe mich der Meinung von Katzi64 an, dass es nicht unbedingt Knochenmetas seien müssen. Ich drücke meine Daumen :thumbup::thumbup:für einen guten Befund.

    Ganz liebe Grüsse Zoe101

  • Liebe Bertha, auch ich nehme Dich mal in den Arm und hoffe mit Dir, dass alles weniger schlimm ist als es aussieht. Wir haben alle Glück in einem Land zu leben, wo uns medizinisch beste Hilfe zuteil wird. Darauf können wir hoffen. Die Krebsforschung macht täglich Fortschritte. Alles Gute für Dich Bertha. Mecki.:saint::hug:

    liebe Bertha, auf den Engel bin ich aus Versehen gekommen. Betrachte ihn einfach als Schutzengel. Du und ich wollen noch lange keine Flügel!

  • Auch von mir eine Umarmung . So eine "ähnliche " Nachricht habe ich vor ca 3 Wochen bekommen. Erst war alles gut keine Chemo nur Antihormonkur dann nach der OP der Bericht vom Pathologe......volles Programm. Chemo . Auch für uns brach eine heile Welt zusammen. Fühl dich lieb gedrückt

  • Ach, ganz ganz herzlichen und tief empfundenen Dank. Ich bin zwar noch nicht fertig mit Heulen, aber insgesamt schon ruhiger. Ich konnte meinen Mann nicht erreichen (war inzwischen zuhause), meine Schwester kann ich nicht anrufen, weil sie sich für mich noch mehr fürchtet als ich, und meine Kinder - da muss ich mir erst den Text zurecht legen.

    Aber es stimmt Mecki65 , es wird sicher einen guten medizinischen Weg geben. Ich bin im Moment stark davon beeindruckt, wie die beteiligten Ärzte sich heute abgesprochen haben, mir das Angebot gemacht haben, sie praktisch Tag und Nacht anzurufen usw. Und ich bin so froh wegen des Zuspruchs hier, danke

  • Guten Morgen und Danke! Ich :*:hug: euch alle, ich weiß ja nur zu gut, dass es viele von euch viel schlimmer erwischt hat als mich, und trotzdem könnt ihr mir noch Mut machen. Dies ist ja inzwischen meine dritte Panikphase, ich sollte eigentlich wissen, dass es wieder einen Weg ans Licht gibt ...

  • Bertha Panikphase würde ich das gar nicht nennen. Du hast berechtigte Sorgen. Hoffentlich ist es nur blinder Alarm. Hat man dir gesagt, wie es zu Metastasen kommen könnte, selbst wenn die Lymphknoten nicht befallen sind? Ich dachte immer, das geht einher mit den Lymphknoten?

    Wann hast du denn deinen Besprechungstermin?


    Wünsch dir viel Glück!!!🍀


    Zebralilly

  • Der Prof (Strahlenzentrum) hat mich vorhin angerufen. Er hat gesagt, dass er sowas eigentlich noch nie erlebt habe, aber es würde nach Brustkrebsmetastasen in den Knochen aussehen, obwohl die Lymphknoten frei waren. Tumorzellen könnten aber trotzdem in die Blutbahn geraten sein. Die Lunge sei, soweit sichtbar, in Ordnung. Die Leber wird morgen untersucht. Knochenuntersuchung morgen früh um 8 Uhr. Nun hoffe ich, dass nicht noch mehr gefunden wird.

  • Ich drücke dir für morgen ganz fest die Daumen 😘👍🏽

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Bertha Na dann...... bekommst du es gleich nochmal zu sehen. :-) Meine Elfriede ist bei allen Therapien und OP dabei gewesen. Auch jetzt bei der Bestrahlung. Sie ist echt knuffig und total weich.


    Das hab ich inzwischen auch rausgefunden, dass Absiedelungen vom Tumor auch über die Blutbahn weitergehen können. Jetzt kapier ich auch, warum mein Gyn im BZ geschaut hat, ob der Tumor an Blutgefäße angeschlossen ist, war er aber nicht.


    Mensch Bertha, ich denk morgen ganz fest an dich! Versprochen!


    Liebe Grüße,


    Zebralilly

  • Nochmal Danke an alle.

    Das Ergebnis ist leider alles andere als erfreulich. Der Professor, erfahrener Strahlen- aber auch Röntgenarzt, hatte recht. So schlimm es für mich ist, so ein Glück ist es andererseits auch, dass er das Ausmaß erkannt hat, denn jede Verzögerung ist nun für mich eine Gefahr. Es gibt Metastasen, Becken, Wirbelsäule, und da besonders schlimm in der Halswirbelsäule. Ich muss nun vorerst mit einer starren Halskrause herumlaufen, also 24 Stunden am Tag minus Duschen, damit nichts bricht. Montag Vormittag ist Termin bei einem Orthopädieprofessor, dann soll so bald wie möglich operiert werden, also eine Stabilisierung wird eingesetzt. Bei der Gelegenheit wird auch Gewebe entnommen, um festzustellen, ob es die Tumorzellen des Brustkrebs sind. Danach wird dann weiter entschieden und/oder gesucht. Also nochmehr Angst, Warten, Kopfkino. Aber das ist ja für fast alle nichts Neues.

    Bestrahlung ist erstmal raus aus dem Programm, und an dieser elenden Halsmanschette ersticke ich fast. Der geplante Kurzurlaub vor dem Angrillen ist gestrichen. Nun muss ich mich erstmal neu sortieren.